[Gelöst] Warum wird eine statisch vergebene IP nicht übernommen?

mikrotom

Neuer User
Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
131
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Modell: FRITZ!Box Fon WLAN 7390
FRITZ!OS: 06.85

Auf einem Linux Debian Host habe ich der Netzwerkkarte die statische IP Adresse 192.168.2.27 vergeben. Die Fritzbox verwendet aber trotzdem die 192.168.2.37
Wie kann das sein?

Der FritzBox DHCP-Server ist aktiviert und vergibt IPv4-Adressen von 192.168.2.30 bis 192.168.2.200

Hier die Host Konfiguration:

$ cat /etc/network/interfaces
auto lo
iface lo inet loopback
auto eth0
iface eth0 inet static
address 192.168.2.27
netmask 255.255.255.0
gateway 192.168.2.1
 
Zuletzt bearbeitet:

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,970
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
48
Modell: FRITZ!Box Fon WLAN 7390

Auf einem Linux Debian Host habe ich der Netzwerkkarte die statische IP Adresse 192.168.2.27 vergeben. Die Fritzbox verwendet aber trotzdem die 192.168.2.37
Wie kann das sein?
Wie sind z. Zt. auf deinem Debian Host, die Ausgaben von:
Code:
ip a
ip n s
nmap -sP -R --dns-servers 192.168.178.1 192.168.178.0/24 | grep -i fritz.box | awk {'print $5$6'}
?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,376
Punkte für Reaktionen
666
Punkte
113
Falsch, die FB vergibt für gesamte Subnet IP Adressen, der IP Pool ist nur ein Bereich welcher verwendet wird für Geräte ohne Zuweisung.

Weiß nicht was Leute immer mit ihrem statischen Kram haben im Gerät. Führt genau zu solchen Problemen, spätestens wenn man Betriebssystem neu macht, Netzwerktreiber geupdatet wird, ist wieder DHCP im Spiel. Also einfach in der FB direkt eine feste IP zuweisen, und dann bekommt das Gerät immer dieser IP, auch wenn man es neu aufsetzt, oder mehre Systeme parallel laufen hat etc.

In Zeiten von IPv6 macht ganze eh keinen Sinn mehr, IPv4 Statisch und IPv6 automatisch.
 

LostWolf

Neuer User
Mitglied seit
21 Mai 2015
Beiträge
91
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Viele Mainboards stellen bereits eine Netzwerkverbindung her, bevor das OS geladen wird.
Hatte das bei mir auch so.
So hatte ich zwei Einträge des Rechners in der fritzbox.
Einmal eine IP per DHCP und einmal die feste, die ich in Windows eingestellt hatte.
 

mikrotom

Neuer User
Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
131
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Die im Host vergebene statische Adresse wird jetzt auch von der FritzBox akzeptiert.
Ich hatte dort nicht das Häkchen für "immer die gleiche IP-Adresse verwenden" gesetzt, da ich davon ausging, dass die Adressen unter .30 nur für statisch vergebene Adressen reserviert sind. Aber das scheint ja lt. @HabNeFritzbox nicht der Fall zu sein. Auch hier muss das Häkchen gesetzt werden.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,376
Punkte für Reaktionen
666
Punkte
113
Einfach dynamisch (DHCP) am Gerät und in FB gleiche IP zuweisen. Macht weniger Probleme und hält auch Treiber Updates, Betriebssystem Neuinstall etc. stand auf dem Gerät. Oder andere Spielerein wie aus eth nen bond.
 
  • Like
Reaktionen: mikrotom

mikrotom

Neuer User
Mitglied seit
15 Okt 2012
Beiträge
131
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Werde ich jetzt tun...;-)
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,951
Punkte für Reaktionen
543
Punkte
113
da ich davon ausging, dass die Adressen unter .30 nur für statisch vergebene...
Im Normalfall verteilt die F!B IPs von 20-200 siehe
Heimnetz > Netzwerk > Netzwerkeinstellungen > IPv4-Adressen
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
18,376
Punkte für Reaktionen
666
Punkte
113
Die sind nur zur Verwendung für „neue“ Geräte ohne Zuweisung oder dessen Zuweisung bereits anders belegt ist und neue Zuweisung bekommt.

DHCP ist für komplette Subnet zuständig.

Wenn IP Pool auf .220-.222 änderst, bekommen bekannte Geräte trotzdem zugewiesen IP. Wenn dann mehr als 3 neue Geräte hast, gibt es eben keine mehr bzw. ZeroKonfig.
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,970
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
48
Die im Host vergebene statische Adresse wird jetzt auch von der FritzBox akzeptiert.
Ich hatte dort nicht das Häkchen für "immer die gleiche IP-Adresse verwenden" gesetzt, ...
Das Häkchen muss man ja auch nicht zwingend setzen. Hast Du auf deinem Linux-Client (mit der statischen IP-Adresse) auch noch einen DHCP-Client aktiv (gehabt)? Weil Du schreibst:
Die Fritzbox verwendet aber trotzdem die 192.168.2.37
Wie kann die FritzBox diese IP-Adresse 192.168.2.37 verwenden, wenn sie auf dem Linux-Client keiner NIC zugewiesen ist?
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via