.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Was für eine FritzBox brauch ich? Wie VOIP bei mir?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von DNM, 5 Jan. 2007.

  1. DNM

    DNM Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich bin eifriger Leser dieses Forums und habe bisher immer eine Antwort auf meine Fragen gefunden. Allerdings bin ich bei meinem neuen "Projekt" ratos.

    IST-Situation:

    Einfamilienhaus (Keller/EG/OG)
    1x analoger T-Com Anschluss mit CLIP Funktion
    1x Telefonanlage(Telnet 1x6f) im Keller
    1x Fritzbox 7141 im OG (Amt)
    3x Telefone (2x im OG 1x im EG)

    Tarife
    1x 1und1 3 DSL
    1x T-Net 100

    SOLL-Konzeption:

    Alles über 1x FritzBox(od. andere Anlage) mit CLIP, Nebenstellen müssen untereinander kommunizieren können und VOIP :) Alles auf einer Etage


    Problemdarstelung:

    Ja wo fange ich an?

    1. Problem = Ich, habe nicht besonders viel Ahnung von Telefonanlagen usw.
    2. Die Telefonanlage im Keller unterstützt kein CLIP (ich denke das ich diese dann ausmustern muss)
    3. Die FritzBox unterstützt keine drei Telefone
    4. Extrem umständliche Verkabelung im Haus:

    Der Amtsanschluss lag ursprünglich im Keller. Dort wurde dann auch die die Telnet Telefonanlage installiert. Diese verteilt dann die Gespräche auf die entsprechenden Nebenstellen.
    Als wir damals DSL bekammen haben wir die Amtsleitung ins OG gelegt und dort den Splitter angeschlossen. Die Telnet bleib weiterhin im Keller. Also sehr umständlich.


    Jetzt meine Frage an euch! was für eine Telefonanlage soll ich mir zulegen. Können muss diese nicht viel.VIOP, CLIP, Nebenstellenkommunikation das wars schon.

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

    P.S.: entschuldigt bitte den langen Text und die für euch wohl lächerlich klingende Frage aber ich nun wirklich keine Ahnung:rolleyes:
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Vielleicht ist ja auch eine herkömmliche Tk-Anlage mit gewöhnlichen Analogtelefonen (z.B. Auerswald 2206, 4406 oder 4410) eine Lösung, die dann per FON S0 an eine FBF 5050 am Standort des Hauptanschlusses angekoppelt wird. Oder eben eine FBF 7050/7170, wenn WLAN erforderlich ist.

    --gandalf.
     
  3. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,192
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Fritzbox 7050 bzw. 7170 hat drei Analoganschlüsse für deine drei Telefone. Damit könntest du deine drei Telefone bedienen und hättest zusätzlich noch als Reserve die Möglichkeit, am ISDN-Ausgang ISDN-Telefon(e) oder eine ISDN-Telefonanlage anzuschliessen.
    Allerdings hat die Frizbox nicht ganz die Funktionalität einer "richtigen" Telefonanlage, reicht aber in den meisten Fällen aus. Schau dir doch einfach mal die Handbücher an. Gibts bei AVM als PDF.
     
  4. DNM

    DNM Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn ich mich für eine FritzBox entscheide müssen alle Telefone (bei mir wären das drei) in dieser eingesteckt sein sehe ich das richtig?
    Ich frage mich jetzt wie ich das bewerkstelligen soll. Also die Telefone sind alle an unterschiedlichen Standorten im Haus! Oder kann ich die Dosen der Telefone irgendwie an der FB auflegen?
     
  5. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Es muss ein zweiadriges Kabel von jedem der drei Telefone (bzw. bei Mobilgeräten von den Basisstationen) zu der FBF gehen. Natürlich kannst Du in den Räumen die Telefone auf die Dosen stecken und am anderen Ende der Verkabelung (wo enden denn die Dosenverkabelungen?) diese dann auf die FBF stecken. Wenn die FBF beispielsweise im Keller steht, dann sollte von jedem der drei Telefonstandorte ein mind. zweiadriges Telefonkabel zum Standort im Keller gehen.

    Beschreibe doch mal, welche Kabel/Dosen/Anschlüsse wo existieren und wie das mit den Telefonen zusammenhängt.

    --gandalf.
     
  6. DNM

    DNM Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also sämtliche Dosen im Haus laufen im Keller zusammen. Dort ist dann die analog Anlage angeschlossen. Der Amtsanschluss liegt eigentlich auch dort wurde aber ins OG verlegt da dort FB steht.

    Aber das macht nichts das kann ich wieder umklemmen. Dann würde im Keller alles zusammenlaufen, wäre dann quasi optimal. Jetzt muss ich nur noch wissen ob ich die einzelnen Adern an die FBF angeschlossen bekomme.
     
  7. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Die einzelnen Adern der Telefonleitungen legst Du am besten auf Dosen und arbeitest dann mit Patchkabeln von den Dosen zu den Anschlüssen der FBF.

    --gandalf.
     
  8. DNM

    DNM Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe heute meine FritzBox 7170 bekommen. Allerdings musste ich feststellen das an der Box die Anschlüsse für die Telefone wegfallen sind und dafür ein 3-fach-TAE-Adapter beigelegt ist.

    Jetzt habe ich folgendes Problem. Sämtliche Dosen aus meinem Haus laufen im Keller zusammen. Dort kommen jeweils 2 Adern pro Dose an. Leider kann ich die Adern nicht in der FB anschließen sondern müste die Adern erst in einen TAE Stecker klemmen. Jetzt meine Frage welche Pins muss ich da auflegen?

    Also ein TAE sieht ja praktisch so aus

    OO
    OO
    OO

    Bei einem normalen Telefon sind folgende aufgelegt
    xx
    ox
    ox

    Wo muss ich jetzt die Adern aufpatchen?