.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

webtransmission modded by ChilliChilli DEVELOPMENT (BitTorrent client für FritzBoxen)

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von chillichilli, 21 Jan. 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. chillichilli

    chillichilli Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 chillichilli, 21 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 29 März 2008
    Hallo zusammen,
    hier die neuste Version von webtransmission.

    Update 2.2:
    - transmission 1.06 code als Basis
    - Der "Up" Button funktioniert wieder
    - Der "Settings" Dialog behandelt jetzt die Option "Finishcall" und "URL für Torrent-Upload" wieder korrekt
    - Den Source-Code für webtransmission habe ich hier hochgeladen: http://trac.transmissionbt.com/ticket/830

    Es würde mich freuen, wenn Ihr Euch an der Weiterentwicklung des webtransmission codes beteiligen würdet und noch viele neue schöne Features implementiert werden.

    Schöne Grüsse
    ChilliChilli

    --------------------------- OLD -------------------------------


    Update 2.1:
    - transmission 1.06 code als Basis
    - install.sh angepasst
    - löschen/verschieben von torrent files beim Beenden gefixt
    - eine compilierte Variante für den ds-mod ohne Large-File-Support und eine compilierte Version mit LFS support. Falls ihr eine Fehlermeldung beim Starten eines Torrents im telnet bekommt, dann probiert die Version ohne Large-File-Support.


    Update 2.0:
    Hallo Leute,
    seit langem mal wieder ein Update, nachdem es mir gelungen ist, den total veränderten transmission code zum Laufen zu bringen. An dieser Stelle auch herzlichen Dank an Fox.Mulder, der mir hier die nötigen Impulse gegeben hatte.

    Im webtransmission selbst hat sich quasi nichts geändert, sehr wohl aber im gesamten transmission Unterbau, der jetzt auf der neusten 1.05 Version basiert (www.transmissionbt.com).

    Lasst mich bitte wissen, wie es bei Euch läuft und was ihr für Verbesserungsvorschläge habt.
    Da ich auf meiner Box noch ds-mod 15.2 am Laufen habe, kann ich auch nicht den large-file-support testen, habe aber für alle diejenigen, die freetz mit large-file-support am Laufen haben, mal eine Version kompiliert, die das ggf. können sollte... Hier wäre ich natürlich auch stark interessiert, ob es damit endlich möglich ist >4GB files downzuloaden.

    Viel Spass nun damit!

    Gruss
    ChilliChilli

    UPDATE 1.3:
    - basiert auf v0.82 transmission code
    - Shutdown Button leitet auf die http://fritz.box seite um
    - jetzt sollten auch files>4GB supportet sein --> bitte um Feedback
    - vfat Support --> bitte um Feedback wie es jetzt läuft

    Viel Spass damit :nemma:
    ChilliChilli


    UPDATE 1.2:
    - basiert auf aktuellem v0.8 transmission code
    - FAT support (wenn auch noch langsam)
    - in der Liste den zweiten Torrent nach oben per "up" moven, geht wieder
    - kein automatisches starten der torrents wenn hinzugefügt
    - erster Versuche, dass stop bei fehlerhaften torrents funktioniert
    - für Leute mit neuerer Firmware habe ich noch im Verzeichnis ds26-15.2 die neueren Executables (gebuildet mit gcc 4.2.0). Einfach diese anstelle der im webtransmission Verzeichnis liegenden verwenden, welche mit gcc 4.1.1 vom ds26-14.4 gebuildet worden sind.


    Über ein Dankeschön, oder weitere Wünsche wäre ich sehr dankbar!

    Gruss
    ChilliChilli


    Hallo,
    hier mal wieder ein Update, welches einige Probleme der v1.0 behebt.

    UPDATE 1.1:
    - Anzeige der Downloadgeschwindigkeit gefixt
    - Berechnung der ETA Zeit bis Download beendet sein wird gefixt
    - aktueller transmission code
    - fehler bei Verschieben der downloads gefixt

    ToDo:
    bzgl. FAT habe ich noch keine weiteren Tests machen können und auch noch keine Lösung zu dem ftruncate Problem auf FAT, da ich zur Zeit ext2 im Einsatz habe.

    Gruss
    ChilliChilli


    Hallo,
    heute mal ein Mega-Update!
    Es hat sich viel getan im Transmission-Code. So ist es mittlerweile möglich, einzelne Dateien aus Torrents zu priorisieren bzw. gar nicht runterzuladen.

    Nach meinen Erfahrungen bislang läuft nun webtransmission besser (oder überhaupt nur noch) auf ext2/ext3 filesystemen. Auf vfat hatte ich Probleme mit einem ftruncate call beim Hinzufügen neuer Torrents, den ich bislang noch nicht lösen konnte.

    Der grosse Versionssprung auf 1.0 soll andeuten, dass sich wesentliches im webtransmission getan hat. Diese Version befindet sich noch im Test. Für Feedback wäre ich sehr dankbar!

    UPDATE 1.0:
    - basierend auf dem aktuellen transmission code 2264
    - mit click auf den torrent-namen im Hauptfenster kann man nun zu der torrent-info seite gelangen, auf der man die Prioritäten jeder einzelnen Datei im Torrent auf skip, low, normal und high setzen kann.
    - die seed-ratio bevor ein download automatisch beendet wird, ist nun in den Einstellungen konfigurierbar (vorher nur per Kommandozeile). Der Wert wird in Prozent eingegeben, also 200 z.B. für doppelt soviel hochladen, wie runterladen.
    - es ist empfehlenswert, ein ext2 Filesystem zu verwenden. Bitte dazu im Forum entsprechende threads lesen, falls es dazu fragen geben sollte. Leider habe ich es unter ext2 noch nicht hinbekommen, Dateien zu löschen (z.B. beim beenden torrent datei moven, oder im Hinzufügen fenster löschen) - für Tips und sachdienliche Hinweise wäre ich dankbar.

    Viel Spass
    ChilliChilli

    UPDATE 0.7:
    - basierend auf neustem transmission code 1997
    - es gibt jetzt einen zusätzlichen status check-wait, so dass nicht mehrere torrents gleichzeitig gecheckt werden (z.B. bei Neustart mit mehreren aktiven torrents)
    - für unterschiedliche Fehler entsprechende dateien im tmpl verzeichnis vorhanden. Leider noch kein Close bei Fehlern möglich - bin ich noch dran.

    aktuelle ToDo's:
    - close von torrent im Fehlerfall. Bislang bleibt torrent trotzdem in der Liste.
    - gelegentlicher crash von box/webtransmission wenn Netzwerk unterbrochen wurde (oder Box neue IP Adresse bekommt? - habt ihr da auch solche Erfahrungen schon gemacht?
    - bei Fertigstellung von torrent, die torrent-Datei korrekt bewegen.

    Und nun viel Spass mit der neuen Version!

    Gruss
    ChilliChilli

    In der Version 0.6 habe ich noch folgende Fehler behoben und Features hinzugefügt:
    UPDATE 0.6:
    - basierend auf neustem transmission code 1571
    - bei tracker-Fehlern wurde "Unknown" als Fehler angezeigt. Nun wird die richtige Fehlermeldung angezeigt. Dies tritt vor allem dann auf, wenn der Tracker nicht mehr existiert oder nur begrenzte Anzahl peers zulässt.
    - Hinzugekommen ist die Anzeige der Beendeten Torrents im Hauptfenster. Wenn ein Torrent beendet wurde (und seed-ratio wurde erreicht), dann wird das torrent-file vom ./upload Verzeichnis nach ./upload/_completed verschoben. Die Liste aller Torrents in diesem Verzeichnis wird im Hauptfenster dargestellt. Einzelne Torrent können dann von dort gelöscht werden.
    - Löschen von Torrents mit Sonderzeichen wie z.B. "+" können nun auch korrekt gelöscht werden.

    Und nun viel Spass mit der neuen Version!

    Ich würde gerne weitere Wünsche, aber auch Feedback wie das Programm bei Euch läuft, von Euch hören.

    Gruss
    ChilliChilli



    Hallo zusammen,

    endlich mal wieder ein Update. Leider sind die Crashes noch nicht endgültig im Griff. Ich vermute, dass dies u.a. mit Überlastungen der FritzBox zusammenhängt und dann diese selbst neu startet. Oder das RAM der FritzBox ausgeht und dies dann zu einem Neustart führt. Deshalb rate ich nicht mehr als 2 Torrents gleichzeitig laufen zu lassen.

    UPDATE v0.5
    - fix für Einstellungen-upload crash
    - system calls weiter reduziert. Zur Zeit gibt es nur noch beim Download einer neuen torrent-URL über den Einstellungen Dialog einen system call mit wget Aufruf, und falls angegeben beim Beenden den "Finish-Call". Damit sollen Speicher-Überläufe vermieden werden
    - bei delete im Hinzufügen-Dialog, wird die Datei direkt aus dem Programm heraus gelöscht - nicht mehr über system call und script.
    - neuster transmission library code 1450 - sollte auch bei ein paar crashes helfen
    - Fertiggestellte Torrents werden in die Datei "completed.txt" geschrieben.
    - Gelöschte Torrents werden in die datei "Deleted.txt" geschrieben.
    - neu per URL-Angabe runtergeladene Torrents werden in "newtorrenturl.txt" geschrieben.

    TODOs:
    - Stabilität
    - über Internet webtransmission sehen und konfigurieren können
    >> kann man z.B. über ifconfig und Port-Freigabe von Port 80 erreichen. Dann sind aber auch die normalen Konfigurationsseiten der FritzBox sichtbar. Siehe hier.
    - ...

    Sobald ich mit dem Projekt zufrieden bin und den Code noch etwas gesäubert habe, werde ich auch die Sourcen veröffentlichen. Bitte habt da noch etwas Geduld.

    Viel Spass mit dem neuen Client. Bitte lasst mich wissen, falls ihr noch Wünsche, Anregungen oder Probleme habt.

    Gruss
    ChilliChilli

    Hallo zusammen,

    nachdem der ursprüngliche Thread mit über 30 Seiten etwas lang wurde, habe ich mich entschlossen, einen neuen zu öffnen, der sich hauptsächlich mit der Entwicklung von dem webtransmission-mod beschäftigt.

    Eine Anleitung von lord-of-linux zu dem BitTorrent-Client webtransmission findet ihr hier.

    Hier die älteren Versionen:
    v0.1/v0.2
    v0.3

    v0.4:
    - gelegentliche Crashes von webtransmission oder der ganzen FritzBox reduziert, indem eine zu hohe Last so gut es geht vermieden wird. Checks, ob Torrents beendet werden sollen, jetzt nur noch jede Minute einmal. Die Shell-Scripte werden in der Regel nicht mehr aufgerufen, da dies auch zu Crashes führen konnte.
    - die Executables sind jetzt static linked. Damit sollten diese hoffentlich auch auf Systemen laufen, wo nicht die 29.04.29 firmware drauf ist.
    - Die Seed-Ratio, bevor ein torrent geschlossen wird, ist jetzt per default auf quasi unendlich gestellt. Falls man eine andere seed-ratio einstellen möchte,so kann man z.B. transmissiond mit dem Parameter --ratio 200 für 200% starten.
    - löschen von Torrent-Files im "Hinzufügen" Dialog durch Klicken auf [DEL].
    - Änderungen der Torrent-Liste werden automatisch gespeichert, so dass diese beim nächsten Start wieder identisch ist. Sollte der transmissiond sich nicht sauber beenden können, so müssen leider angefangenen downloads überprüft werden.
    - Priorität/Reihenfolge der Torrent-Downloads konfigurierbar durch "Up". Die Liste wird automatisch von oben nach unten abgearbeitet, sofern die Zahl der automatisch aktiven Torrents >0 ist.

    v0.4.1:
    - web-debug entfernt. Bei Hinzufügen, Starten, etc. wird wieder das richtige Fenster angezeigt.



    Hallo Leute,

    hier ein Update für den webtransmission mod von mir.
    UPDATE v0.3:
    - fix für Absturz bug (konnte aber noch nicht viel testen)
    - verwendung von neustem transmission code
    - auto-safe bei start/stop/close von torrents. damit ist die transmission.conf auch bei einem absturz/kill dann auf dem letzten stand

    Vielen Dank an lord-of-linux für den Anleitungs-Thread! ... und vielen Dank für die Kommentare ...

    Zu einigen Fragen:
    - failed-to-get-route: ist im original transmission code. Ich denke, dass hier routing infos ausgewertet werden und auf der fritzbox kein routing eingerichtet ist. Sollte kein Problem sein.
    - @balou1974: was meintest du mit "interface angeben"?
    - parameter: destination ist der zielort für die torrents, torrentactive sind wie korrekt unten vermutet wurde die gewünschte anzahl gleichzeitiger torrents die automatisch laufen sollen

    Gruss
    ChilliChilli

    Hallo zusammen,
    nachdem bzgl. webtransmission keine neuen Versionen erschienen waren und für die neuste firmware quasi nichts funktionierendes mehr gibt, habe ich mir mal die Mühe gemacht und die Sourcen von transmission 0.7 (neuster stand) und webtransmission für ds-mod 0.2.9-26_12-3 und neuster fritzbox firmware mit 2.6er kernel zu kompilieren.

    Neben den Anpassungen damit das überhaupt wieder lief, habe ich auch noch ein paar nette Verbesserungen im webtransmission eingebaut...
    - URL von einem Torrent kann über Einstellungen-Dialog geladen werden (siehe newtorrenturl.sh script)
    - fertige Torrents können beim Beenden automatisch umkopiert werden (siehe completed.sh script)
    - Anzahl gleichzeitiger Downloads kann konfiguriert werden (siehe Einstellungen-Dialog)

    UPDATE: v0.2
    - Meta-Refresh kann in tmpl/header.html eingestellt werden. Default 1h (3600 Sekunden). Falls jemand einen Refresh alle 5 sekunden haben will, dann bitte in dieser file die 3600 durch 5 ersetzen.
    - seed-ratio bevor Download automatisch beendet wird ist per default auf 1.0 gesetzt
    - kleinere kosmetische Verbesserungen (z.B. newtorrenturl.sh wird nur noch aufgerufen, wenn wirklich ein neuer torrent angegeben wurde, completed.sh wird nach internem beenden des torrents aufgerufen)


    wäre schön, zu hören, ob es gefällt ...

    Gruss
    ChilliChilli

    PS: Herzlichen Dank an die Community, DaniSahne für den ds-mod und alle die daran mitgewirkt haben, den autor von webtransmission und die transmission Entwickler - Ihr seid klasse!!!
     

    Anhänge:

  2. beckni

    beckni Neuer User

    Registriert seit:
    30 Okt. 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi ChilliChilli,
    Danke für das neue update. Ich habe es gleich mal ausprobiert. Funktioniert im Prinzip wunderbar. Allerdings kriege ich ein paar merkwürdige Meldungen:

    1. Wenn ich einen Torrent aus dem upload-Verzeichnis anklicke, erscheint "Error: Torrent successfully intialized: '/var/tmp/upload/name.torrent'" (inklusive Tippfehler) :confused: . Wenn ich erneut das Webinterface aufrufe, ist dann auch alles gut.

    2. Wenn ich diesen Torrent dann starte, kommt eine seite mit "Torrent start command for '676503442' executed", anstatt dass ich wieder das webinterface kriege.

    Außerdem war, nachdem ich das install.sh skript ausgeführt hatte, kein upload verzeichnis da. (ich lasse das ganze von einem usb-Stick laufen.) Ich habe deshalb eins von Hand erstellt. Wenn ich jetzt im Add-Menü versuche, eine torrent-Datei zu löschen, sucht das Programm diese Datei in /var/tmp/upload, wo es sie natürlich nicht findet. Könnte aber alles daran liegen, dass ich seit den Installationen der Vorgängerversionen keinen Neustart gemacht habe. Vielleicht verträgt sich das einfach nicht.

    Noch eine dumme Frage: Wird durch das statische kompilieren das Programm nicht größer und belastet den Speicher der Fritzbox mehr?
     
  3. chillichilli

    chillichilli Neuer User

    Registriert seit:
    25 Aug. 2006
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    da hat soch glatt in letzter Minute noch der Fehlerteufel eingeschlichen und die Qualitätssicherung gepennt! :-(
    Habe jetzt die web-debug Ausgaben wieder entfernt, so dass ihr im Web wieder auf die richtigen Seiten gelangen solltet. Ladet Euch die v0.4.1 runter...

    bzgl. dem upload Verzeichnis usw. Am besten ihr verwendet das komplette ZIP-file inklusive Unterordner. Ausserdem solltet ihr über install.sh das ganze starten, dort wird dann auch der Link vom /var/tmp/upload erzeugt.

    Danke fürs Ausprobieren und Sorry für den Fehler !
    Gruss
    ChilliChilli
     
  4. therealwakka

    therealwakka Neuer User

    Registriert seit:
    29 Aug. 2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    webtransmission für 7141

    Könnte jemand vieleicht ein webtransmission für die 7141 bauen?
     
  5. lord-of-linux

    lord-of-linux Mitglied

    Registriert seit:
    3 Dez. 2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    zum Internetzugriff gibt es schon einige Möglichkeiten:
    - dropber (SSH) und SOCKS-Proxy
    - openvpn

    Außerdem ist es einfach, wenn wir das ganze fertig in den Mod integriert haben. Da läuft ein httpd-Prozes für transmissiond und dieser lässt sich auch mit einem eigenen Passwort versehen. Darauf können dann die, denen die Sicherheit egal ist, eine Portweiterleitung machen.



    PS: Ich hoffe du veröffentlichst die Sourcen + Makefile(s) bald.
     
  6. beckni

    beckni Neuer User

    Registriert seit:
    30 Okt. 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das nenne ich mal schnelles update! ;)
    Die Sache mit dem Uploadverzeichnis war tatsächlich mein Fehler. Ich hatte einfach alles per drag n drop aus dem zip file gezogen. Dabei werden leere Verzeichnisse nicht erstellt.

    Zum Internetzugriff: Ich habe schon einen mini_http laufen, der auch von außen erreichbar ist. Könnte man nicht einfach transmission überreden, das webinterface darrüber laufen zu lassen? Und was die sicherheit angeht: wenn jemand meine torrents löscht, könnte ich das verkraften. Und ansonsten ist das Risiko wohl auch nicht größer, als wenn ich nur den mini_http offen habe, oder?
     
  7. desa33

    desa33 Guest

    Ich bekomme bei der Version 0.4.1 einen Fehler. Direkt nach der Installation ist die Weboberfläche erreichbar. Wenn ich dann aber in den Einstellungen z. B. das Uploadlimit erhöhen möchte und dann zum Speichern auf die Fläche "Upload" klicke, kommt im Browser folgende Fehlermeldung:

    could not connect to socket: /var/tmp/transmissiond

    Telnet zeigt dann diese Meldung:
    websrv (607) /cgi-bin/transmissiondcgi <1132>: exit 1

    Danach ist die Weboberfläche von Webtransmission nicht mehr benutzbar. Um das wieder in Gang zu bringen, muss ich die Box rebooten und webtransmission mit install.sh neu installieren.

    Hat jemand eine Idee? Bei der alten Firmware und der ersten Version von webtransmission hat alles noch prima funktioniert.

    Mein System: FritzBox 7170 mit 29.04.29 (nur mit Telnet ohne weitere Mods)
     
  8. AndreR

    AndreR Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2006
    Beiträge:
    1,579
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
    Hmm, ich bekomme immer noch das "failed to get default route (Linux)"

    Ansonsten: Ich habe hier einen Torrent, ca 190MB. Dieser wurde nur zum teil (etwa 80MB) runtergeladen, dann transmission weg gewesen. Als ich transmission neustartete war der torrent nicht mehr in der Liste. Habe ich ihn hinzugefügt und neu gestartet wurden wieder erneut etwa 80MB runtergeladen und dann stand der Torrent auf Completed...Auch ein löschen und wiederrum erneutes herunterladen brachte keine Änderung

    Das ist jetzt nicht allzu wichtig, aber ein interessantes Verhalten.
     
  9. beckni

    beckni Neuer User

    Registriert seit:
    30 Okt. 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #9 beckni, 23 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 23 Jan. 2007
    @desa33: Das kann ich bestätigen. Wenn man bei Einstellungen auf upload klickt, hängt sich transmission auf. Bei mir allerdings mit einem segmentation fault.
    Man muss übrigens nicht gleich rebooten, um webtransmission wieder zu starten. Es reicht einfach "./transmissiond &". Die symlinks sind ja noch da.

    Bei mir hat außerdem das löschen von torrent files auf der Seite "Hinzufügen" keine Auswirkung. Ist mir auch nicht so wichtig, aber ich wollte es mal erwähnen.

    Das "failed to get default route" ist wohl normal auf der Fritzbox.

    edit: Möglicherweise gibt man besser "HOME=. ./transmissiond &" ein.
     
  10. michbeck100

    michbeck100 Neuer User

    Registriert seit:
    14 Apr. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab die aktuelle Version auf einer Fritz!Box 7141 getestet und bis auf die schon beschriebenen Fehler funktioniert alles wunderbar. Vielen Dank an alle, die sich für dieses kleine Stück Software eingesetzt haben (besonderer Dank gilt natürlich ChilliChilli!).
    Ich hoffe, dass es für die nicht 7170-Besitzer auch noch Updates gibt, wenn webtransmission in den ds-mod eingeflossen ist.
     
  11. OnkiDonki

    OnkiDonki Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Webtransmission als Downloadmanager

    Hallo,
    gestern wollte ich eine ca. 300MB große Datei normal über HTTP downloaden.
    Beim Starten des Downloads stellte sich aber heraus, das der Server auf
    der Gegenseite anscheinend nur 10kB/s hergibt. Der Download hätte dann
    so ca. 7h gedauert. Das habe ich dann abgebrochen.
    Es wäre doch eine geniale Sache, wenn man einen normalen Download über
    http der Fritzbox überlassen könnte (ohne eingeschalteten PC) so wie
    dies mit Torrrents schon ganz gut funktioniert.
    Ich habe dann follgendes versucht.
    Bei der Einstellungen Seite von Webtransmission gibt es den Punkt Torrent URL.
    Hier habe ich die URL des 300MB Download hineinkopiert und upload gestartet.
    Somit sollte dieser 300MB http download im "upload" Verzeichnis von Webtransmission landen.
    Ich werde das heute mal checken, ob das wirklich so ist.

    ABER: Ich bin nicht so Linux konform. Hätte jemand Lust
    so eine Art Download Manger für die Fritzbox umzusetzen.
    Es müßte doch mit einem Script und wget und einer Weboberfläche
    zum umsetzen sein!!!!!!!!!!!
     
  12. hrust_ray

    hrust_ray Neuer User

    Registriert seit:
    11 Jan. 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    GREAT DEAL!!!:rock:
    Where I can get this version for 7141?
     
  13. beckni

    beckni Neuer User

    Registriert seit:
    30 Okt. 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @hrust_ray: Version 0.4.1 (see above) should work for your 7141.
     
  14. chabadoo

    chabadoo Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    http downloads

    @OnkiDonki: Für http downloads kannst Du das winzige downloadtool wget benutzen. Einfach für die Fritzbox compilieren. Programm auf Stick/Platte kopieren und per telnet den download starten.
    Für Syntax gibt es Anleitungen im Netz. Man kann auch Listen erstellen und dann über Nacht downloaden (unterstützt wird auch resume)

    @Chillichilli: danke für die static compilierte Version - jetzt ist alles bestens auf meiner 7141
     
  15. OnkiDonki

    OnkiDonki Neuer User

    Registriert seit:
    20 Apr. 2006
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @chabadoo

    danke, habe mich schon schlau gemacht. Auf der 7170 ist wget schon vorhanden! Werde das ganze mal testen!
     
  16. PsychoMantis

    PsychoMantis Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Dez. 2005
    Beiträge:
    2,486
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Ingolstadt
    Habe leider nur eine 7050er mit einer über LAN angeschlossener Festplatte.
    Funktioniert es damit auch?
     
  17. hanfyhannes

    hanfyhannes Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    nachdem ich ./install.sh eingegeben habe kommt failded to get default route (Linux)

    das web interface kann ich aufrufen wenn ich allerdings auf start alle gehe, stürzt das Programm ab.

    Kann mir einer weiterhelfen?
     
  18. Pelle85

    Pelle85 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ,

    bitte nicht meckern, ABER

    ich hab das w701v und ist es mgl. auch per externe hdd über azureus zu saugen.

    vllt. sone nas hdd über lan anschließen oder so.

    hab da net viel ahnung

    mfg pelle
     
  19. beckni

    beckni Neuer User

    Registriert seit:
    30 Okt. 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @hanfyhannes: Das "failded to get default route (Linux)" kommt immer, daran sollte es nicht liegen. Bei mir stürzt das Programm aber nich ab, wenn ich "start all" klicke. Funktioniert es denn, wenn du die Downloads einzeln startest? Und außerdem welche Box und welche Firmware hast Du?

    @Pelle85: Azureus gibt es nicht für die Fritzbox, und wird es wahrscheinlich auch nicht geben, weil es enfach zu groß ist. Du kannst natürlich Azureus auf deinem Rechner laufen lassen, und die downloads auf der nas-platte speichern. Aber was das bringen soll, ist mir nicht klar.
    Oder meinst Du mit der Frage, ob man mit webtransmission auf eine LAN-platte speichern kann? Das wurde oben schonmal gefragt. Geht bisher nicht, sollte aber prinzipiell möglich sein, denke ich.
     
  20. Pelle85

    Pelle85 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Jan. 2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    HI,

    ich wollte meinen pc AUS machen.

    Die lan hdd an das w701v und es soll saugen .

    ALso saugen ohne pc an ist.

    mfg pelle
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.