.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Weiterleitung mit Anbietervorwahl

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von streamilein, 2 Dez. 2008.

  1. streamilein

    streamilein Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ich habe eine FritzBox 7270.

    Ich möchte gerne eine Weiterleitung auf meine Handy einrichten. Das funktioniert auch soweit. Jedoch würde ich gerne eine Anbietervorwahl dafür benutzen damit die Anrufe nicht so teuer werden. Reicht es aus wenn ich bei den Wahlregeln für Handygespräche eine Anbietervorwahl einpflege oder funktioniert bei einer Weiterleitung keine Anbietervorwahl?
     
  2. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,160
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    #2 sz54, 2 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 3 Dez. 2008
    Wenn Du die Weiterleitung über die Fritzbox mittels einer zweiten Verbindung einrichtest, gibst Du bei der anzuwählenden Rufnummer die cbc-Vorwahl mit ein. Wenn Du dann eine Wahlregel hast, nach der alle Anrufe beginnend mit 010 über Festnetz geführt werden, geht es wie gewünscht.
     
  3. streamilein

    streamilein Neuer User

    Registriert seit:
    27 Feb. 2008
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke das hat funktioniert ist es richtig dass die Tarifansage dann der Anrufer der weitergeleitet wird nicht hört?.
     
  4. tobybe

    tobybe Neuer User

    Registriert seit:
    29 März 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, natürlich hört der Anrufer das nicht.

    Er merkt auch nicht, dass der Ruf umgeleitet wird (Rufbaufbau etc. dauert ggf. bissel länger).

    Die Kosten für die Weiterleitung trägst alleine Du!

    ;)