Welche DECT Telefone mit und ohne Basisstation

graupe

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2007
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
zeigt mir das Telefonbuch der FritzBox 7490 oder 7590.
 

Olaf Ligor

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
668
Punkte für Reaktionen
96
Punkte
28
Fast alle Mobilteile von Gigaset zeigen das Fritzbox-Telefonbuch an. Voraussetzung ist immer die direkte Anmeldung an der Fritz-DECT-Basis.
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,315
Punkte für Reaktionen
130
Punkte
63
Ein Telefon, welches beim Betrieb an seiner eigenen Basisstation das Fritzbox-Telefonbuch anzeigen kann, wird es nicht geben können, weil die Fritzbox weder über analog noch über ISDN oder IP ihr Telefonbuch bereitstellt.
Da sich die besseren Gigaset-Mobilteile an mehreren Basen anmelden lassen und ein großes internes Telefonbuch haben, kann man die auch an der Fritzbox per DECT anmelden, das Fritzbox-Telefonbuch aufs Mobilteil übertragen und das Mobilteil danach an einer Gigaset-Basis betreiben. Zur gelegentlichen Synchronisation muß man dann einfach die Basis wechseln.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Ein Telefon, welches beim Betrieb an seiner eigenen Basisstation das Fritzbox-Telefonbuch anzeigen kann, wird es nicht geben können, weil die Fritzbox weder über analog noch über ISDN oder IP ihr Telefonbuch bereitstellt.
Auch wenn das in der Praxis wohl darauf hinausläuft, so ist es dennoch nicht ganz korrekt. Denn per IP stellt die Fritzbox das Telefonbuch durchaus bereit und dementsprechend wäre es (theoretisch) mit einer entsprechenden separaten IP-DECT Basis, die das Auslesen unterstützt, auch möglich. Aber eben nur theoretisch, denn m.W.n. gibt es bisher keine IP-DECT Basis, die das unterstützt. Aber BTW, IP-Telefone soll es dagegen schon geben, die das unterstützen:
Den entsprechenden IP-Telefonen, die das unterstützen, fehlt halt bisher nur die integrierte DECT-Basis. ;)


Ansonsten kann man das mit DECT-Mobilteilen folgendermaßen zusammenfassen:
Es geht bisher nur mit direkt an der Fritzbox angemeldeten DECT-Telefonen (ohne separate Basis) die entweder
  • von AVM stammen (Fritzfon-Reihe),
  • CAT-iq >=2.0 unterstützen (bspw. Gigaset HX-Reihe/A540 CAT, bestimmte Panasonic-Modelle oder viele Telekom Speedphone-Modelle),
  • mit etlichen Gigaset-Modellen (die neben GAP ausschließlich das proprietäre Gigaset-Protokoll verstehen) oder
  • mit bestimmten Swissvoice-Modellen (da aber u.U. nicht der direkte Zugriff sondern lediglich die Möglichkeit das Telefonbuch der Basis/Fritzbox auf das Mobilteil zu kopieren).
 

graupe

Neuer User
Mitglied seit
28 Jan 2007
Beiträge
61
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
danke euch

werde mir Gigaset HX-Reihe was besorgen, habt ihr eine empfehlung vieleicht
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Viele HX Mobilteile gibt es nicht, also Auswahl überschaubar.

Frage ist eher, möchtest sowas wie buntes Display, möchtest Mobilteil per USB laden können, möchtest eigene Klingeltöne, Unterstützung für Headset usw.

Wenn dir alles relativ ist, nimm einfach günstigste HX Modell, ggf. im Doppelpack.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Viele HX Mobilteile gibt es nicht, also Auswahl überschaubar.
An 2 Händen kann man die aber schon nicht mehr abzählen:
  1. A690HX
  2. AS690HX
  3. C430HX
  4. C530HX
  5. C570HX
  6. CE575HX
  7. CL390HX
  8. CL660HX
  9. CL750HX
  10. E290HX
  11. E370HX
  12. E390HX
  13. E560HX
  14. E630HX
  15. E720HX
  16. S850HX
  17. SL450HX
  18. T480HX (DECT-Tischtelefon)

Oder habe ich noch ein Modell vergessen? Das A540 CAT habe ich nicht mit aufgeführt (war quasi der Vorläufer der HX-Reihe).

Da ist das Angebot an entsprechenden Panasonic- (KX-TGQ200, KX-TGQ400 und KX-TGQ500) oder AVM-Modellen (MT-C, MT-D, MT-F, M2, C3, C4, C5, C6) jedenfalls schon (wesentlich) überschaubarer. Nur bei den bei den Speedphones (10, 11, 12, 30, 31, 32, 50, 51, 52, 100, 300*, 500, 700, 701, Sinus 806 IP) reichen ebenfalls 2 Hände nicht mehr aus. Aber auch nur, wenn man alte und neue SP-Modelle mit berücksichtigt und dennoch ist die Auswahl nicht ganz so umfangreich wie bei Gigaset.

*)
Achtung: Das SP 300 ist ein AVM/Swissvoice OEM-Modell, es unterstützt kein CAT-iq 2.0 wie die anderen aufgeführten Speedphones! Aber i.V.m. Fritzboxen bzw. Speedports vom Hersteller AVM kann es verwendet werden (allerdings nicht mit neueren Speedports ab W723V/W921V, vom GAP abgesehen).


---

Edit:
Nach Hinweisen von @Olaf Ligor und @sonyKatze die Modelle A690HX, CE575HX und SP 50 ergänzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wellunger

Mitglied
Mitglied seit
29 Nov 2019
Beiträge
248
Punkte für Reaktionen
39
Punkte
28
Preis-/Leistungstipp:
Das CL660HX gibt es regelmäßig bei Saturn oder MediaMarkt im Angebot für rund 30,-- €.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Genau, dass habe ich auch und hat schon viele Extras für eigene Klingeltöne, Headset Möglichkeit usw.
 
  • Like
Reaktionen: graupe

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse