.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Gelöst] Welche Fritte nehmen?

Dieses Thema im Forum "AVM" wurde erstellt von Mörderkuchen, 17 Sep. 2011.

  1. Mörderkuchen

    Mörderkuchen Mitglied

    Registriert seit:
    2 Sep. 2011
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Mörderkuchen, 17 Sep. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13 Okt. 2011
    Hallo,
    ich habe vor, eine neue Fritz!Box zu kaufen, da meine alte langsam nicht mehr auf dem Sprung ist :D.

    Die Frage ist nun, soll ich die Fritz!Box 3370, 7390 oder doch lieber die 7270 nehmen? Eigentlich brauche ich keine Telefonfunktionen, allerdings weiß ich nicht ob das in den nächsten Jahren auch noch so ist. Ich hab gehört, die 3370 hätte das bessere Modem?!

    Zu welcher würdet ihr mir raten?

    Gruß
    Mörderkuchen
     
  2. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,876
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Ich würde dir an deinem Anschluss zu einer 7270 raten.
     
  3. Mörderkuchen

    Mörderkuchen Mitglied

    Registriert seit:
    2 Sep. 2011
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 Mörderkuchen, 17 Sep. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 17 Sep. 2011
    Definiere "an deinem Anschluss", der ist nämlich eigentlich sogar halbwegs gut. Nicht der schlechteste Störabstand, keine Resyncs, keine CRC Fehler... Aber okay, vermerkt, mal schauen, was andere noch sagen ;).
    Beziehungsweise, Rohr, warum genau dieses Böxelchen?
     

    Anhänge:

  4. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,876
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    #4 Rohrnetzmeister, 17 Sep. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 17 Sep. 2011
    Ich habe deine Thread's mit den Problemen immer mit gelesen. An deinen 6.000er Anschluss sollte das Modem der 7270 besser laufen.

    Wenn ich mir deine Daten anschaue andere ich meine Meinung. Da müßte auch eine 7390 an dem Anschluß laufen.
     
  5. Mörderkuchen

    Mörderkuchen Mitglied

    Registriert seit:
    2 Sep. 2011
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ah, okay. Und nun, was sollte für meine Zwecke besser sein, ne 3370er oder doch gleich 7390?
     
  6. atzebonn

    atzebonn Mitglied

    Registriert seit:
    3 Sep. 2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Das ist eine gute Frage: Für den Preis einer gebrauchten 7390 bekommst Du eine neue 3370. Allerdings hat die keine Telefonieabteilung. Ich an Deiner Stelle würde mir ne 7390 zulegen - bringt auf jeden Fall mehr, falls Du sie mal weiterverkaufen willst.

    P.S.: An einer 6000er-Leitung wirst Du keine großen Unterschiede der verschiedenen in den FritzBox-Modellen eingebauten Modems erkennen. Erst ab 16000 wirds richtig interessant. Da sieht man dann schon, das das Modem der 7390 nicht so das Sahnestückchen ist. Da sind/waren 7170 und 7270 besser.

    Gruss - Atze
     
  7. Mörderkuchen

    Mörderkuchen Mitglied

    Registriert seit:
    2 Sep. 2011
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und wie sieht's damit aus, dass die 3370 angeblich das bessere Modem hat? Oder liege ich da falsch. August nächsten Jahres kann ich nämlich auf 16000 wechseln.
     
  8. atzebonn

    atzebonn Mitglied

    Registriert seit:
    3 Sep. 2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Oh, ich habe/hatte leider keine 3370. Da muss jemand anderes antworten.

    Gruss - Atze
     
  9. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,876
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Bei einer 3370 muss ich auch passen.
     
  10. Ernest015

    Ernest015 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    12 Jan. 2007
    Beiträge:
    3,136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Sollte mal VDSL ins Auge gefasst werden, wäre eine 7390 die bessere Wahl. Eine 7270 ist nicht VDSL-fähig (bzw. nur mit externem Modem).
    Hier läuft eine 7390 an einem etwas grenzwertigen DSL6000RAM-Anschluss (Leitungsdämpfung 31/21 dB, Störabstandsmarge z.Zt. 10/16 dB) recht zufriedenstellend.

    mfg
     
  11. Joe82

    Joe82 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2007
    Beiträge:
    1,113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Rinteln
    @ Mörderkuchen
    Hallo, leg dir doch bitte eine Aussagekräftige Signatur zu. Wie soll man eine Box empfehlen, wenn man nicht mal weiß ob du bei der Telekom bist und Festnetz brauchst?

    Ich würde zu einer 7270 mit nachgeschaltetem Gigabit Switch raten sofern du einen Festnetzanschluss hast. Wenn du keinen Festnetzanschluss hast, würde ich mal die 7320 in Erwägung ziehen. Diese ist Günstig und läuft sehr stabil. VDSL scheint ja bei dir noch nicht geplant zu sein, wenn du erst nächstes Jahr DSL 16.000 bekommst.

    LG
     
  12. Mörderkuchen

    Mörderkuchen Mitglied

    Registriert seit:
    2 Sep. 2011
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Okay, wird erledigt. Entschuldigung.

    Ich habe einen Festnetzanschluss bei der Telekom. VDSL ist bei mir nicht geplant, allerdings ist bei mir auch mehr als 6000 möglich. Bis vor wenigen Tagen hatte ich 384 und da ich leider Call and Surf Comfort 4 habe, was nur bis 6000 geht und da erst im Juli rauskomme, sind bei mir zwar 16000 theoretisch möglich, ich bin allerdings nur auf 6000 geschalten.
    Nun denn:
    Warum die 7270 mit Gigabit Switch?

    Bis denne
    Mörderkuchen
     
  13. HyBird

    HyBird Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juli 2004
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    PC Doktor
    Ort:
    Bonn
    Nun wenn auf absehbare Zeit kein VDSL angeschafft werden soll dann nimm eine 7270. Die 7390 lohnt dann nicht und ist überdimensioniert.
    Ferner ist das Wlan der 7390 wesentlich schlechter als bei der 7270. Ich habe hier sogar Wlan Hardware die will sich gar nicht erst verbinden mit der 7390.
     
  14. Mörderkuchen

    Mörderkuchen Mitglied

    Registriert seit:
    2 Sep. 2011
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo.
    Meine Leitung hat sich verschlechtert. 384-Nachbarn bekommen außerdem derzeit keinen Synch mehr.
    Sollte die 7270 an dieser Leitung noch laufen?
    Resync-Probleme oder ähnliches sind nicht vorhanden. FEC hab ich etwa 100 pro Tag, CRC 0.

    Danke
    Mörderkuchen
     

    Anhänge:

  15. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,802
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Ich würde auch zur FB 7270 raten, die läuft an ADSL Anschlüssen einwandfrei. Die FB 7270 ist schon länger auf dem Markt und ausgereift. Die FB 7390 hat oftmals noch Macken (WLAN, Modem, etc.). Und das GBit LAN kannst du mit einem einfachen GBit Switch für ca. 15-20 ¤ ausgleichen.

    Wenn du dich für die FB 7270 entscheiden solltest, dann die V3, die hat etwas mehr Speicher und ist die letzte Modellreihe der FB 7270.

    Schau dich doch mal hier foruminternen Flohmarkt um, da werden regelmäßig welche angeboten. Die Preise tendieren von ca. 110 - 130 ¤. Tipp: Achte auf eine Rechnungskopie / Lieferschein. Falls mal ein Defekt vorliegen sollte, gewährt AVM 5 Jahre Garantie auf seine Produkte.
     
  16. Mörderkuchen

    Mörderkuchen Mitglied

    Registriert seit:
    2 Sep. 2011
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #16 Mörderkuchen, 13 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13 Okt. 2011
    Da ich mir eine 7270v3 zugelegt habe, sehe ich dieses Thema als erledigt an.
     

    Anhänge:

  17. akapuma

    akapuma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2 Nov. 2008
    Beiträge:
    1,147
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Darf ich mal bescheiden fragen, warum im Spektrum im Bereich von 64-160kHz quasi nichts los ist?

    Gruß

    akapuma
     
  18. Mörderkuchen

    Mörderkuchen Mitglied

    Registriert seit:
    2 Sep. 2011
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #18 Mörderkuchen, 13 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13 Okt. 2011
    Das ist eine gute Frage ohne Antwort. Mit der alten FritzBox war dieser Bereich nichtmal angestrichelt bei 64kHz... leider kann mir niemand beantworten, warum der Bereich fehlt... bis jetzt. Würde mich auch sehr interessieren.

    Gruß
    Mörderkuchen
     
  19. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,696
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Der Bereich wird schlicht von der Vermittlungsstelle aus verweigert, denn er wird auf dieser Leitung bei DSL6k nicht gebraucht:
    Dann kann man diesen kompletten Frequenzbereich lieber auf den Leitung nutzen, die noch deutlich länger sind und daher auf möglichst niedrige Frequenzen angewiesen sind. So wird ein Übersprechen der guten Leitung auf grenzwertige Leitungen minimiert und alle können kooperativ im selben Kabelbündel ihre DSL-Datenpakete transportieren ohne sich in die Quere zu kommen. :)

    Unter dem Stichwort DPBO könnt ihr via google mehr darüber erfahren ;)
     
  20. Mörderkuchen

    Mörderkuchen Mitglied

    Registriert seit:
    2 Sep. 2011
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Versteh ich das richtig?
    Der bei mir genutzte Frequenzbereich springt dann zwar in die anderen Kabel über, stört aber diese einfach nicht, weil der Frequenzbereich dem 384 ziemlich schnuppe ist?