Welche Hardware für Netcologne Glasfaser FTTB

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
... ich bin am überlegen, meine bisherige Lösung (FB 7170 @ Zyxel VDSL-Modem) gegen die 7570 einzutauschen. ...
... Hat schon jmd. Erfahrungen mit der 7570?
Danke!
Nö, mit der 7570 leider noch nicht ... sollte aber mit den hier gegebenen Hinweisen funktionieren.

Aber da ja die 7170 und auch das Zyxel Modem dein Eigentum sind, steht dir dieses Equipment ja als Backup notfalls noch zur Verfügung.

Leistungsbeschreibung schrieb:
2.1.4 Endgeräte
Der ordnungsgemäße Betrieb des Glasfaser-DSL-Anschlusses ist grundsätzlich
nur bei Verwendung der bei NetCologne käuflich erwerbbaren
Endgeräte und bei Benutzung dieser Endgeräte an der Installationsadresse
des DSL-Anschlusses gewährleistet. Mit dem Kauf gehen die
Geräte in das Eigentum des Kunden über, ...

GoIP

dodi
 
Zuletzt bearbeitet:

buschpilot2

Neuer User
Mitglied seit
15 Jul 2009
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hey Leute,
Hat schon jmd. Erfahrungen mit der 7570?
Danke!

Jepp, habe ich genau so gemacht. Mein FB war sogar von eBay, d.h. nix mit "NetCologne richtets ein". Geht aber trotzdem.
Hier wie's bei mir geklappt hat:
  • Box mit ruKernelTool auf aktuelle FW (AVME .82) bringen (meine war 1und1 gebrandet, k.A. wie das mit der kölschen Version ist)
  • Mit dem FbEditor die Config auslesen (sicherheitshalber mal sichern...:idea:)

Wichtig: Wenn Du das kölsche Telefon nicht willst, den Bereich "Voip" nicht ändern, sondern sich auf die VLAN Geschichte bei "pppoefw", "dslinterfaces, name=Internet" und die dazugehörigen "dsl_encap"'s konzentrieren.
Ach ja, und ich hab diesen ganzen TR069 Krempel weggelassen, denn ich will ja selbst konfigurieren. Würd' ich Dir auch vorschlagen, sonnst konfigurieren die Dir das Ding ruck.zuck wieder um ;)
 

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
... Nach meinen Experimenten ist bei der neuen Firmware die vlancfg in der pppoefw nicht mehr nötig, weil wirkungslos ... hast du gecheckt ob das noch einen Unterschied macht? ...
So, habe das nun noch einmal ausprobiert. Das PPPoE Passthrough scheint trotz der Änderungen nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Eine Einwahl war weder mit, noch ohne VLAN Tags hinter FRITZ!Box möglich.

... Die Kombi dslencap_pppoe/dslencap_inherit/dslencap_inherit müsste aufs gleiche rauskommen wie dslencap_mixed/dslencap_pppoe/dslencap_pppoe, sprich es müsste auch ohne Editieren der dslencap_-Werte klappen. Oder nicht? :gruebel:...
Auch das habe ich nun noch einmal getestet. Also mit dslencap_pppoe/dslencap_inherit/dslencap_inherit kommt keine Internetverbindung zu stande. Wohingegen es mit dem bereits vorgeschlagenem dslencap_mixed/dslencap_pppoe/dslencap_pppoe immer funktioniert.

GoIP

dodi
 

t1n

Neuer User
Mitglied seit
29 Mai 2006
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Draytek Vigor2750n

Hallo zusammen,

Seit einigen Tagen gibt es nun endlich eine neue Alternative, den Vigor2750 von Draytek. Der Router hat ein integriertes VDSL2-Modem, welches das 30a-Profil unterstützt. Das VLAN-Tag für die PPPOE-Einwahl lässt sich über die Weboberfläche des Routers setzen.
Nachteil: Eine separate Verbindung über VLAN 20 zum VOIP NGN ist nicht über das Webinterface konfigurierbar.

Die n-Version kann als erster Draytek-Router überhaupt nun endlich auch im 5GHz-Band funken, allerdings ist kein gleichzeitiger Betrieb im 2,4GHz-Band möglich. Im Februar 2011 soll dann die Vn-Version mit VOIP-Unterstützung und zwei analogen Ports folgen.
Ebenfalls Anfang nächsten Jahres soll auch der lang angekünfigte Vigor2850 mit VDSL2-Modem und zweitem WAN-Port kommen.

Ich habe mir einen 2750n aus den Niederlanden (dort war er schon etwas früher zu haben) bestellt und gestern installiert. Läuft soweit ganz ordentlich. Erste Tests (WAN->LAN):
speedtest.netcologne.de: 8,5MB/s
speedtest.qsc.de: 10,1MB/s
Sync liegt bei 11945 / 103988.

Die Firmware hat noch ein paar Macken im Zusammenhang mit VPN und WLAN. Aber das muss ich noch etwas genauer austesten.

Wer einen Blick auf das Webinterface werfen will, kann dies hier tun.
Link zum Datasheet.

Gruß
t1n
 
Zuletzt bearbeitet:

Hackman

Mitglied
Mitglied seit
29 Jul 2005
Beiträge
201
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Der ist VIIEEELL zu teuer für viel zu schlechte Leistung. Wie du selber sagtest fehlen viele Konfigurationsmöglichkeiten, ein dualer 2,4/5ghz modus ist nicht möglich,... und das für ~200¤ ...

Meine Empfehlung bleibt derzeit beim Netgear 3700. Dort dann dd-wrt oder openwrt drauf und dank der 680Mhz Atheros SoC Cpu hat man Reserven bis über 300Mbit WAN->LAN.

Was für eine CPU, wie viel ROM und wie viel RAM hat dieses draytek dingen den überhaupt?

Wenn man übrigens keine Reserven bis über 300Mbit benötigt, sollte auch der günstigere TP-Link TL-WR1043ND reichen. Für 100Mbit wird er genug power haben. Logischerweise auch nur in verbindung mit dd-wrt oder openwrt
 

t1n

Neuer User
Mitglied seit
29 Mai 2006
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
In der Tat ist der WNDR3700 mit OpenWrt featuremäßig nach wie vor die beste Wahl. Die WLAN-Performance mit dd-wrt ist aber leider immer noch nicht optimal. Die Konfiguration des 2750 ist da natürlich deutlich angenehmer.

Zur Hardware: Der 2750er ist höchstwahrscheinlich ein 2130er mit vorgeschaltetem VDSL-Modem. Zumindest sieht das Innenleben sehr ähnlich aus. Zum 2130er gab es hier mal ein Review. Dort ist vom ARM926EJ-S / Vitesse WebRocX die Rede (EDIT: Höchstwahrscheinlich ein VSC7501). WAN<->LAN-Performance wurde dort auf ca. 650MBit/s getestet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hackman

Mitglied
Mitglied seit
29 Jul 2005
Beiträge
201
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hui, ne ARM926, da sag ich nichts mehr gegen ^^
Wenn das dingen dann mal mit OpenWRT oder DD-WRT läuft und das Modem funktioniert, wäre es auf jeden Fall empfehlenswert. Preis/Leistung dennoch "naja"
 

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
HowTo: FRITZ!Box Fon WLAN 7390 an NetCologne Glas mit VoIP / ohne NGN

Hier mal ein HowTo für die Verwendung der AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390 am NetCologne VDSL2 Anschluss.

Wegen dem von der 7390 lediglich unterstütztem Profil 17a natürlich leider nur bis zu einer bidirektionalen Gesamtbandbreite von maximal 100 MBit/s.

Bei der Nutzung in Verbindung mit dem früherem 100 MBit/s Angebot, welches über einen Upstream von 10 MBit/s verfügte, gehen einem also von der bidirektionalen Gesamtbandbreite in Höhe von 110 MBit/s beim Up- und Downstream insgesamt mindestens 10 MBit/s verloren.

Naja, was solls ... Auch die 7390 ist nicht in der Lage die vollen 110 MBit/s zu routen. Schön ist aber der GBit Switch der 7390.

GoIP

dodi
 
Zuletzt bearbeitet:

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
HowTo: FRITZ!Box Fon WLAN 7390 anstatt 7570 an NetCologne Glas mit VoIP und NGN

Und hier noch ein HowTo zur Verwendung der FRITZ!Box Fon WLAN 7390 anstatt der von NetCologne zur Verfügung gestellten FRITZ!Box Fon WLAN 7570 am NetCologne Glasfaser DSL Anschluss mit NetCologne NGN Analog bzw. ISDN und VoIP (z.B. Sipgate) Internettelefonie.

GoIP

dodi
 

Sepper-Lord-

Neuer User
Mitglied seit
6 Aug 2007
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich hab mit der (ersteren, ohne NGN) Anleitung das Problem, dass es nur klappt, wenn ich nach wie vor das Zyxel VDSL-Modem an LAN1 anschließe (an der 7390), wie genau verkabelst Du die FB genau mit der Telefondose?

Ich hab keine 7570 von NetCologne, würde aber trotzdem gerne das NGN von denen einrichten. Eingerichtet ist "offiziell" das Router-Ding von Sphyron (komme nicht auf den Namen) ... komme ich trotzdem an die Daten?

Grüß Sepp
 

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
ich hab mit der (ersteren, ohne NGN) Anleitung das Problem, dass es nur klappt, wenn ich nach wie vor das Zyxel VDSL-Modem an LAN1 anschließe (an der 7390),
Sofern du LAN1 mit dem Zyxel erfolgreich einsetzt ist dies aber nicht mehr wie in dem ersten HowTo für den Betrieb ohne NGN.

wie genau verkabelst Du die FB genau mit der Telefondose?
Ich verwende ein DSL-only Kabel welches die beiden DSL Kontakte 4/5 der 7390 auf 1/2 eines TAE F Stecker verbinden. Der TAE F Stecker wiederum gehört in die mittlere F Buchse der TAE-Dose. Also nicht ein AVM Y-Kabel.

http://www.avm.de/de/Service/Support/Divers/Zubehoer.html

Der zum Y-Kabel mitgelieferte Western-auf-TAE Adapter ist nur zum wahlweisen ISDN/Analog Festnetzbetrieb geeignet. Aber nicht zur Verbindung des DSL-Y-Strangs an der TAE-Dose.

http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=159606&p=1034130#post1034130

Ich hab keine 7570 von NetCologne, würde aber trotzdem gerne das NGN von denen einrichten. Eingerichtet ist "offiziell" das Router-Ding von Sphyron (komme nicht auf den Namen) ... komme ich trotzdem an die Daten?
http://netcologneforum.de/viewtopic.php?p=5401#p5401

Ich habe aber den genannten Ansatz bisher noch nicht weiter verfolgt.

GoIP

dodi
 
Zuletzt bearbeitet:

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
HowTo: FRITZ!Box 7390 Labor an NetCologne Glas NGN/VoIP

Da sich bei der Labor Version der Firmware für die FRITZ!Box 7390 ja wenigstens schon einmal die VLANs über das Webinterface konfigurieren lassen, habe ich hierzu noch ein entsprechend angepasstes HowTo eingestellt.

GoIP

dodi
 

ceronimo

Neuer User
Mitglied seit
7 Apr 2007
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Hotlineshocker bzw. auch alle Anderen,
vielen Dank für deine/Eure Infos bezüglich 7170 am Glasfaseranschluss von Netcologne.
Habe bei mir eine Problematik bezüglich meinem Anschlusses.
Sobald ich bei meinem 25000 Anschluss am Anschlag downloade gibt es oft einen Disconnect ....
Hatte hier ja schonmal jemand beschrieben, ganz am Anfang des Threads.
Habe auf meiner Box die Labor-Version 29.04.99-14119 drauf.
Kann das daran liegen ?
Hast du mit deiner 7170 (29.04.87) diese Probleme nicht ?
Falls nicht werde ich meine Box so konfigurieren wie Du es gemacht hast, also über recover und 87 Firmware und dann
die Edits der CFG machen ......
Welche Edits kann ich weglassen, wenn ich mit der Box selber kein VOIP machen möchte ?
Habe dafür ein Sinus 501 V.
Oder soll ich besser das Sinus 501V auf die zweite IP routen, wenn das überhaupt geht ?
Thanks für deine Hilfe
Grüsse
cero
 

hotlineshocker

Mitglied
Mitglied seit
10 Feb 2005
Beiträge
397
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Sobald ich bei meinem 25000 Anschluss am Anschlag downloade gibt es oft einen Disconnect ....
Hatte hier ja schonmal jemand beschrieben, ganz am Anfang des Threads.
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=178942&page=2&p=1305310&viewfull=1#post1305310

Habe auf meiner Box die Labor-Version 29.04.99-14119 drauf.
Kann das daran liegen ?
Nö.

Hast du mit deiner 7170 (29.04.87) diese Probleme nicht ?
Doch, habe ich ...

http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=178942&page=2&p=1305310&viewfull=1#post1305310


Liegt eben einfach an der schwachbrüstigen Pumpe in der 7170 ...

GoIP

dodi
 

ceronimo

Neuer User
Mitglied seit
7 Apr 2007
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Dodi,
thanks für die schnelle Antwort.
Ist aber auch nicht gerade berauschend, dass die 7170 dann immer mit einem disconnect aussteigt, naja ist halt so.
Welche günstige Alternative gibt es bezüglich Router noch für einen Glasfaser Netcologne Anschluss, der relativ absturtzsicher funktioniert ?
Die Netcologne Premiumbox möchte ich nicht nehmen, da ich Probleme bezüglich Sipgate hatte.
Möchte auch so wenig Geräte wie möglich am Start haben.
Was ist denn mit der Vodafone Easybox 802, die kann ja auch VDSL über ein Vorschaltmodem ?
Thanks in advance
Best
cero

P.S: Überlege u.U. die TL-WR1043ND zu nehmen. Sie läuft wohl erfolgreich mit Open-WRT und soll auch recht fix sein. Was haltet Ihr davon. Leider geht es mit DD-WRT nicht .....
siehe: http://www.dd-wrt.com/phpBB2/viewtopic.php?p=647258
 
Zuletzt bearbeitet:

ceronimo

Neuer User
Mitglied seit
7 Apr 2007
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Pros,
habe gerade etwas interessantes gefunden .....
Hatte ja vorher mal kurz Vodafone VDSL mit einem VDSL Modem und einer Easybox 802.
Die Box schaffte ca 43000 und ist nahezu nie abgestürzt.
Jetzt habe ich mal geschaut was man in den VDSL Einstellungen einstellen kann.
CapturFiles.png
Dazu schreibt ein User:
http://www.arcor-user-forum.de/vdsl2-wan-einstellungen-bei-80x-4385/
"--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Meine Einstellung für WAN1
Protokoll : PPPoE
IP zugewiesen durch ISP : Ja
IP-Adresse : 0.0.0.0
Subnetzmaske 0.0.0.0
MTU : 1492
802.1q : 1 outer 1 p: 0 , outer VLAN ID: 132
----------------------------------------------------------------------------------------------

Nun einige Erläuterungen, falls etwas falsch sein sollte , bitte Rückmeldung. Ich werde dann dies hier korrigieren.

Bei 802.1q Die erste Ziffer scheint die Anzahl der virtuellen Verbindungen zu sein.
Mögliche Einstellungen 0,1,2,3
Einstellung 0 , Keine Einstellung eines äußeren VLAN ID möglich
Einstellung 1 , Einstellung der äußeren Priorität und der VLAN ID
Einstellung 2 , zusätzlich zur Einstellung 1 ,eine Innere VLAN p und innere VLAN ID einstellbar
Einstellung 2 , zusätzlich zur Einstellung 1, zwei innere VLAN p und innere VLAN ID einstellbar

1p ist klar Priorität von 0-7 Einstellbar (3bit)
VLAN ID (13 bit)

An der WAN1 ist als Protokoll einstellbar : Bridging , PPPoE oder Routing
An WAN2 oder WAN3 ist nur PPPoE einstellbar
-------------------------------------------------------------------------------------------

Soweit bekannt verwendet Vodafone für Sprache die Priorität 5 und für VLAN ID 232.

Interessant ist auch , dass die BOX zwei gleichzeitige IP Adressen verarbeiten kann, evtl sogar drei, habe ich aber nicht getestet. Die dritte Verbindung ist wahrscheinlich TV

Setzt man WAN1 und WAN2 auf PPPoE so erhält die Box zwei IP Adressen. Sprache und Internet funktionieren gleichzeitig und Sprache ist auch auf VC2. Nach etwa 15 Min. wird die Internet Verbindung zurückgesetzt und man sieht die Vf Störungsmeldung eingeschränkter Modus.
"

Was müste ich denn für Netcologne eintragen damit es u.U. laufen könnte.
Internet ohne VOIP würde mir schon reichen.
Bei 802.1q: 1,2,3 oder 4
Outer Vlan 1p Tag: ?
Outer Vlan ID: ? (u.U. 10 ?)
Könnte ja u.U. klappen und die 802/803 ist ja auch recht günstig zu bekommen.

Danke für Tips
Cero
 

ceronimo

Neuer User
Mitglied seit
7 Apr 2007
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi guys,
also wer einen günstigen VDSL Router sucht, der für Connections bis ca 43000 reichen soll, kann mit der Easybox 802 oder 803 eine VDSL Verbindung zu Netcologne aufbauen, geht.
Man muss in der Box per Telefon VDSL aktivieren mit *8374*, siehe Anleitung VDSL Modem Vodafone.
Dann nur die Zugangsdaten eintragen und für VLAN TAG 10 eigeben, Rest einfach so lassen.
Funktion sehr gut, auch UMTS Stick möglich + 2 USB Anschlüsse für Drucker bzw. Festplattenn usw.
Der USB Durchsatz ist aber nicht wirklich der Hammer, für Musik und Fotos reicht es, für DIVX Filme auch noch, aber HD usw geht überhaupt nicht.
Es gibt ein unschönes Problem.
In meiner Wohnung habe ich dünne Cat5 Ethernet Kabel verlegt.
Die 7190 konnte damit umgehen. Der Durchsatz war ordentlich trotz dünner Leitungen.
Die Easybox kommt damit nicht zurecht. Lege ich aber ein normales CAT5 Kabel ist alles gut. (Leitungslänge 10m)
Per WLAN (N) ist der Durchsatz sehr gut von der Kiste ..... (N)
Man bekommt die Kiste super günstig über Ebay.
Kann ja auch sonst noch ne Menge.
gruss
Cero

P.S. So nach langen Downloads mit Anschlag, keine Disconnects mehr. Quos klappt super. Habe ein Sinus IP Telefon per lan an die Easybox angeschlossen. Bei Vollanschlag störungsfreies telefonieren z.B. über
Sipgate möglich, keine Aussetzer ! Bin super zufrieden. Mehr brauche ich nicht. Wer Durchsatz für z.B. 100Mbit VDSl braucht, Finger davon, sonst klappen ca -45Mbit.
 
Zuletzt bearbeitet:
3CX

Statistik des Forums

Themen
239,491
Beiträge
2,128,351
Mitglieder
362,871
Neuestes Mitglied
thomasluebke

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via