.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welche IP Basis für SL780/SL785 Mobilteil?

Dieses Thema im Forum "Gigaset" wurde erstellt von asl81, 21 Dez. 2008.

  1. asl81

    asl81 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Freunde,

    da ich die Nase von meinen AVM MT-D Mobilteilen gestrichen voll hab suche ich nach Alternativen.
    Da das Gigaset SL780 von Haus aus keine SIP-Möglichkeiten mitbringt suche ich jetzt nach einer geeigneten IP-Basis von Siemens.

    • welche Basis von welchem Modell bieter die meisten Funktionen?
    • gibt es überhaupt einen Unterschied oder liegt dieser nur am Mobilteil?
    • kann ich die basis nur in verbindung mit einem mobilteil kaufen?

    Die Übersicht von Siemens unterscheidet wohl nur zwischen den max. parallel zu führenden IP telefonaten?
     
  2. Jirka

    Jirka Mitglied

    Registriert seit:
    25 Apr. 2008
    Beiträge:
    528
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo asl81,

    die aktuellen IP-Basen bieten alle die gleiche Funktionalität. Lediglich die wirklich allerersten IP-Basen (ich glaube z. B. C450 IP) bieten weniger (nur 1 IP-Gespräch z. B.).
    Der Unterschied liegt also, wie Du auch schon schreibst, im Mobilteil.

    Und die IP-Basen gibt es nur in Verbindung mit einem Mobilteil, ja. Aber ein S68H ist ja nun nicht so, dass man damit nichts anfangen könnte.

    Viele Grüße,
    Jirka
     
  3. asl81

    asl81 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So ein Mist - genau so ein Ding habe ich bei eBay zu 35 Euro geschossen :-(


    Ich hoffe ja, dass sich mit einer FritzBox-externen VOIP "Kiste" meine Qualitätsprobleme in punto - eingehende Festnetzgespräche - lösen (klar? :) )
     
  4. asl81

    asl81 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe nun das SL780 Mobilteil direkt an die FritzBox DECT Schnittstelle angemeldet. Leider kommt es weiterhin zu den FritzBox-typischen Qualitätseinbußen bein eingehenden analogen Gesprächen über die T-COM Rufnummer.
    Kann ich damit rechnen, dass sich die Qualität dieser Anrufe über die T-COM Analog Nummer wesentlich steigert und der Teilnehmer genauso gut klingt wie als wenn ich das Telefon direkt an die TAE-Dose anschließen würde?