Welches VoiP-ATA f. Bakelit-Phone ?

cyrano

Neuer User
Mitglied seit
14 Jun 2005
Beiträge
191
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo habe ein wunderschön restauriertes altes schwarzes Post Bakelit Phone bekommen und würde das gerne (wieder) an meine VoiP Anlage (Fritz) anschließen. Das alte ATA ist abgeraucht und ich bräuchte was kleines mit einem analog Phone Anschluß und Netzwerk Anschluß (RJ45).
Welches Kästchen kann so ein altes Phone handeln ?
merci.
Cy.
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Prinzipiell können FritzBoxen mit alten Analog-Telefonen umgehen. An meiner früheren 7050 hatte ich außerdem lange ein Fax-Gerät, das ich nur mit Impulswahl betrieben habe.

...aber: Alte Telefone brauchen in der Regel eine hohe Klingelspannung, damit die meist mechanischen Klingeln anständig rappeln. Die Spannung liefern FritzBoxen meist nicht. Heißt dann, dass ausgehendes Telefonieren zwar funktioniert, es schellt aber u.U. nicht.
 

sparkie

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Nov 2005
Beiträge
1,575
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
38

chked

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
4,236
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
An der 7270 kann man ein W48 problemlos betreiben, auch anständig klingeln lassen. Von den neueren Boxen habe ich mal gelesen, dass die IWV nicht mehr unterstützen.
 

cyrano

Neuer User
Mitglied seit
14 Jun 2005
Beiträge
191
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Habe an der 7240 aber keinen analog Port mehr frei ;-(
Kann man das über 'ne kleine ISDN-Box anschließen ?
Das Problem ist in der Tat die Impulswahl und die Power für die Klingel.
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Prinzipiell geht natürlich auch ein a/b-Wandler. ABer die 7240 hat doch gar keinen internen S0-Bus. Wo willst du dann den a/b-Wandler anschließen? Oder meinst du was anderes mit "ISDN-Box"?
 

cyrano

Neuer User
Mitglied seit
14 Jun 2005
Beiträge
191
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Fritz Box geht astrein !!!
 

joba7

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2012
Beiträge
94
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kosten! - sinnvoll...

Bei der 7390 geht die Impulswahl (Wählscheibe) nicht mehr. Beim 7170 ging es noch.
Das oben aufgeführte "Kästchen" ist ja recht teuer, da ist eine "alte" Fritzbox, die IWV noch kann, in Serie günstiger. (Aber ist die Leistungsaufnahme (100 kw/h pro Jahr = 20€ ?) für ein analoges dann sinnvoll? - oder nimmt man es, wie ich, nur eingehend bzw. zum klingeln?)
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,966
Punkte für Reaktionen
94
Punkte
48
Die angenommenen 100kWh/Jahr sind hier nicht realistisch:
Wenn die Box nur den "Job" des VoIP-ATA ausübt, dann benötigt sie weit weniger, als AVM als max. Leistungsaufnahme angibt. Da sind eher 2..4 W zu kalkulieren.
Damit bist Du bei ~45kWh. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Uralt-FBF von der Classic bis zur 7170 sind als ATA sehr interessant.
Sehr nützlich ist das eingebaute Telefonbuch. Wenn man die spontane Amtsholung abschaltet, muss man für normale gewählte externe Nummern zwar die 0 vorweg wählen, kann aber mit 7xx Kurzwahlen verwenden.
Es bietet sich an, auf 701 die Kurzwahl für fon1 der Hauptbox zu legen und auf 71x die Kurzwahlen um die DECT Telefone der Hauptbox zu erreichen. Das wäre mit anderen ATA nicht mögklich, da die Hauptbox bei IP-Telefonen ja keine spontane Amtsholung aus unterstützt. * und # kann man ja per Wählscheibe (außer durch spezielle Modifikationen mit Microcontrollern) nicht mit einem W48 wählen.
Ärgerlich ist, was die Hauptbox den angeschlossenen Telefonen dann als Anrufernummer präsentiert. Obskure Nummern mit lauter #und*. Der einzig wirkliche Kritikpunkt, der aber an der Hauptbox, nicht an der untergeordneten box liegt.
 
A

akapuma

Guest
100 kw/h pro Jahr
Oh weh - was ist denn kw/h pro Jahr?


kW ist ein Kilowatt. Das ist eine Augenblicksleistung. Aber was ist eine Augenblicksleistung pro Jahr?

Ihr meint sicher eine Energiemenge, die man innerhalb eines Jahres bezieht. Eine Energiemenge ist z.B. die Kilowattstunde kWh, mathematisch eine Augenblicksleistung (kW) über die Zeit (h) integriert (und keinesfalls kW/h !!!). Eine von einem Versorger bezogene Energiemenge wäre dann kWh/Jahr, also Kilowattstunden pro Jahr.

Gruß

akapuma
 

asterixleser

Mitglied
Mitglied seit
20 Jan 2009
Beiträge
746
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Etwas OT:
was ist denn kw/h pro Jahr?
Das ist der Kumpel vom Tachometer (km/h). ;)
Ansonsten Danke für die schöne physikalische Erklärung - sowas liest man heutzutage leider eher selten.

BTT, zur jährlichen Energiemenge: 8.760 h/a (24 h/d x 365 d/a) x 4 W = 35.040 Wh/a = 35 kWh/a
Bei einem (angenommenen) Strompreis von 20 ct/kWh kommen 7 EUR/a zusammen. Oder 58 ct/Monat. Ein schönes Bakelit-Phone sollte das wert sein - ist aber selber zu entscheiden.
Die richtige Klingelspannung wäre aber noch ein Thema und zu untersuchen. Da gab's hier im Forum auch schon diverse Threads.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
234,024
Beiträge
2,041,743
Mitglieder
353,327
Neuestes Mitglied
DanKolle