.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wie globale Variablen setzen?

Dieses Thema im Forum "IP-TV" wurde erstellt von Joe_57, 9 Feb. 2009.

  1. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,004
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo zusammen,

    in meiner IP1101 steckt eine partionierte Karte.

    Nun möchte ich erreichen, dass mittels einer globalen Variablen z.B. das Verzeichnis nach "Sonstiges" einfach umgelenkt wird.

    Auf der Box selbst kann man ja sowas anlegen mit:
    Code:
    SET [COLOR="red"][B]MeineMods[/B][/COLOR]=\Hard Disk2
    Die korrekte Ausführung des Kommandos ist dann in einem DOS-Fenster durch "SET" einfach zu überprüfen.

    In der sot.ini sollte damit also solch ein Eintrag möglich sein:
    Code:
    Name(12)=Online-Radio
    Action(12)=1007
    Option1(12)=1
    Option2(12)=.[B][COLOR="Red"]%MeineMods%[/COLOR][/B]\Sonstiges\internet-radio\
    Passwort(12)=
    Image(12)=
    ToolTipText(12)=
    Leider finde ich keine (Start-) Datei, in der ich den SET-Befehl so unterbringen kann, dass die Variable erhalten bleibt. :mad:

    Einträge in startme.cmd, startup.cmd und loader.cfg habe ich schon erfolglos probiert. :noidea:

    Joe
     
  2. angryjack

    angryjack Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2007
    Beiträge:
    1,646
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Joe,

    die Frage ob solch eine Systemvariable im SOT noch gültig ist kann eigentlich nur Neelix beantworten.

    Wo hast du die Doku für die CMD Befehle her und vor allem, was willst du damit bezwecken ?

    angryjack
     
  3. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,004
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo angryjack,

    die CMD-Befehle gehören eigentlich zum absoluten DOS-Grundwissen, wenn man (wie ich) vor laaaaaaaanger Zeit mit PCs angefangen hat (X386-Prozessor, 640kB RAM, 2 Diskettenlaufwerke 5,25", DOS3.1).
    Nachlesen kann man die Syntax auch noch unter XP. Einfach in einem DOS-Fenster (was ja dort "Eingabeaufforderung" heisst) mal HELP eingeben, dann bekommt man die Liste der möglichen Befehle angezeigt.
    Weiter geht es dann z.B. mit HELP SET oder SET /? ;)

    Erreiche wollte ich folgendes:

    - setzen der Variable MeineMods
    - Austausch aller Einträge in der sot.ini, die auf den Speicherort der Mods verweisen (wie in meinem letzten Beitrag beschrieben)

    Damit könnte man dann verschiedene Mods/Erweiterungen testen, die sich mal auf der Karte, einem USB-Stick oder auch im Netzwerk befinden.
    Dazu wäre dann nur die Änderung dieser einen Variable notwendig. :cool:

    Joe
     
  4. NEELIXThomas

    NEELIXThomas SOT-Team

    Registriert seit:
    31 März 2006
    Beiträge:
    2,150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    WindowsCE schert sich aber einen sch.... um Standards oder Historische "Werte" ;-)
     
  5. angryjack

    angryjack Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2007
    Beiträge:
    1,646
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Joe,

    du willst mich doch wohl nicht beleidigen ;) :)

    Ich habe selbstverständlich auch eine solide "DOS-Ausbildung" und das angefangen beim 8088, das war noch 2 Generationen vor deinem 386er !

    Meine Frage war vielleicht falsch formuliert, ich meinte wo du die Syntaxübersicht für die CE-Windows Shell her hast ?

    Was die Umgebungsvariablen bei Windows-CE anbetrifft, da würde ich meine Hand nicht ins Feuer legen. Wie gesagt, alles ist zu neudeutsch "downstripped" und es fehlt sicherlich einiges an einer vollständigen Shell...

    Gruß
    angryjack
     
  6. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,004
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    #6 Joe_57, 11 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 11 Feb. 2009
    Hallo angryjack,

    die Shell-Befehle habe ich zunächst per Try-and-Error ausprobiert.
    Später habe ich dann das hier gefunden. ;)
    Die Anwendung dieser Befehle funktioniert auch problemlos z.B. in der startup.cmd:
    Code:
    @echo off
    
    if EXIST \temp\map goto player
    echo ok>\temp\map
    net.exe use * \\SERVER\FREIGABENAME /user: /password:
    
    [COLOR="Green"]set MeineMods=\Hard Disk[/COLOR]
    copy [COLOR="green"]%MeineMods%[/COLOR]\java\*.* \windows
    regsrvce /s \windows\CremePie.dll
    
    :player
    Leider werden die auf diese Art erzeugten Variablen offenbar nicht in der sot.ini sichtbar.

    Joe
     
  7. NEELIXThomas

    NEELIXThomas SOT-Team

    Registriert seit:
    31 März 2006
    Beiträge:
    2,150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    warum sollten sie das auch?

    Verstehe nicht so ganz ...
     
  8. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,004
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo NEELIXThomas,
    Damit wollte ich mein Vorhaben, wie im Beitrag #1 beschrieben, verwirklichen.

    Joe
     
  9. NEELIXThomas

    NEELIXThomas SOT-Team

    Registriert seit:
    31 März 2006
    Beiträge:
    2,150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das habe ich schon verstanden, aber

    mir erschleicht sich aber immer noch nicht der Sinn des ganzen...
     
  10. angryjack

    angryjack Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2007
    Beiträge:
    1,646
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Joe,

    Da stimme ich Neelix zu. Mal abgesehen vom theoretischen Ansatz, frage ich mich das auch schon die ganze Zeit :(

    Erklär uns doch mal im Detail was du überhaupt machen möchtest. Vielleicht können wir dir ja dann helfen.

    angryjack
     
  11. Jean Luc

    Jean Luc Mitglied

    Registriert seit:
    22 Dez. 2006
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bin ja der Meinung das solche und ähnliche Sache einen Interpreter für eine Scriptsprache auf der Box benötigen.

    Ich habe vor einiger Zeit mal gesucht, aber leider nur ARM-basierte Sachen gefunden. Gestern habe ich mal einen Entwickler des TCL-Coaches kontaktiert (der hat mir/uns früher mal die Lerndateien für Linux zur Verfügung gestellt ), und gefragt, ob die Möglichkeit bestehe, diesen auf eine X86 basierte WinCE Umgebung laufen zu lassen, oder ob er mir alternativ einen anderen tcl/tk-Interpreter für o.g. Umgebung nennen könne.

    Hier die Antwort:

    Gut, aber auf der o.g. Seite sehe ich bis jetzt wieder nur ARM-Sachen.
     
  12. angryjack

    angryjack Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2007
    Beiträge:
    1,646
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, TCL wäre natürlich nicht schlecht. CE Ports gibt's auch für Scheme und Python, allerdings auch dort nur für ARM, SH3, MIPS und nicht für x86 :(

    Dennoch, wenn uns Joe genau sagt was er will, dann bin ich fast sicher das wir ihm auch weiterhelfen könnten...

    angryjack
     
  13. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,004
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo zusammen,

    die Grundidee zur Nutzung von Variablen entstand aus dem Gedanken heraus, mehrere verschiedene Auswahlmenüs auf der Box bereitzustellen.

    Unter Winwows hat ja auch jeder Nutzer die Möglichkeit, einen eigenen Desktop einzurichten.

    Deshalb hatte ich damit begonnen, mit den Variablen zu experimentieren.
    Vielleicht war das ja auch nur der falsche Ansatz.
    Jetzt denke ich gerade darüber nach, ob dieses Vorhaben evtl. über die Verwendung von mehreren sot.ini Dateinen möglich wäre. Die dazu notwendige Auswahlsteuerung müsste dann wohl in der startup.cmd erfolgen.

    Joe
     
  14. angryjack

    angryjack Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2007
    Beiträge:
    1,646
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich versuche das jetzt mal zu verstehen...

    2 x SOT.ini würde ja bedeuten, das du eine Auswahlmöglichkeit haben müsstest um zu entscheiden welche du starten willst.

    Wie soll denn das beispielsweise über eine CMD Datei geschehen ? Wenn es eine "Choice" Möglichkeit gäbe, wie will man die denn mit einer Fernbedienung auswählen ? Das würde bedeuten das man auf jeden Fall eine Tastatur bzw. einen Remotezugriff bräuchte.

    Oder verstehe ich das schon wieder falsch ?

    angryjack
     
  15. NEELIXThomas

    NEELIXThomas SOT-Team

    Registriert seit:
    31 März 2006
    Beiträge:
    2,150
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    währen da nicht zwei verschiedene USB Sticks einfacher ;-)
     
  16. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,004
    Zustimmungen:
    48
    Punkte für Erfolge:
    48
    Danke für den Tipp mit mehreren USB-Sticks! :dance:

    Manchmal sieht man halt den Wald vor lauter Bäumen nicht.... :-Ö

    Joe
     
  17. angryjack

    angryjack Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20 Okt. 2007
    Beiträge:
    1,646
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...oder so... :spocht:

    angryjack