.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wie Image aus fritz.box....recover-image.exe mit Linux extrahieren?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von dominiks, 27 Okt. 2008.

  1. dominiks

    dominiks Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    wie kann ich mit Linuxmitteln das Image aus den Recover-Programmen (...recover-image.exe), die von AVM für die jeweilige Fritzbox bereitgestellt werden extrahieren, damit ich dann z.B. ./recover -l 192.168.178.21 -f fritz....image ausführen kann?

    MfG

    dominiks
     
  2. Ohrenschmalz

    Ohrenschmalz Mitglied

    Registriert seit:
    19 Apr. 2006
    Beiträge:
    683
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    18
    Bei den .exe handelt es sich um selbstentpackende Archive.

    Ark packt das bei mir problemlos aus.

    HTH
     
  3. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Recover-Programme sind Recover-Programme und nicht selbstentpackende Archive.

    Den Anfang der Firmware erkennt man an dieser Sequenz, wobei der Wert für X variiert:
    Code:
    81 12 ed fe XX XX 0X 00  00 00 00 94 01 02 5a 07
    
    Das Problem ist, daß man damit noch nicht die Länge der Firmware kennt. Das ist aber nicht so schlimm, man kann auch die maximale Länge des Flash-Speichers als Länge nehmen, Damit werden hinter dem Ende noch etwas undefinierte Werte ins flash gebracht, was aber nicht weiter stört.

    Welches ./recover verwendest Du?
     
  4. georg3003

    georg3003 Neuer User

    Registriert seit:
    1 Apr. 2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    NRW
    mit linux fbox recovern

    Hi,
    also wenn du mit linux recovern möchtest, gibt da im netz ein perl-script mit dem du das machen kannst.
     
  5. dominiks

    dominiks Neuer User

    Registriert seit:
    10 Aug. 2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 dominiks, 28 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 28 Okt. 2008
    Ich weiß aber nicht, wann ich recover.pl und wann recover-eva.pl nehmen soll. Unter http://www.akk.org/~enrik/fbox/util/ steht das aus unerfindlichen Gründen auch nicht. Ich habe eine 7141 (Firmware-Version 40.04.5).

    Unter http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=309478&postcount=26 ist beispielhaft zu lesen, dass das image auch benötigt wird.

    @Ohrenschmalz bei mir meldet ark, dass es sich nicht um ein unterstütztes Archivformat handelt. Als welches Format hast Du es ausgewählt?
    $ ark --version
    ...
    Ark: 2.6.4

    Meine einzige Motivation recover durchzuführen (kein Windows momentan vorhanden), ist das o2-NGN-DSL-Problem und die Hoffnung, dass dadurch vielleicht etwas in der Firmware geradegebogen wird. Normales reset, Firmware-Upgrade, Fritzboxneustart, vom Strom trennen und händisches Eintragen aller Einstallungen hat bisher das Problem nicht gelöst.


    MfG

    dominiks
     
  6. digi-daddler

    digi-daddler Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    heute (noch bis 6.oo morgen frueh) gibts codeweavers crossover pro kostenlos herunterzuladen. Damit brauchst du kein Windows, vielleicht laeuft ja das original windows programm (hab es noch nicht ausprobiert, da ich noch nicht recovern musste; hab auch kein windows)

    Gruss,
    Wolfgang
     
  7. DesertF0x

    DesertF0x Neuer User

    Registriert seit:
    18 Jan. 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich hab gerade eine FRITZ.Box_6360_Cable.06.04.recover-image.exe erfolgreich mit dem Gnome Archive Manager 3.10.1 auch file-roller genannt geöffnet.
    Darin befindet sich eine .data Datei, welche 15,1 MB groß ist... das müsste die Firmware sein nehme ich mal an.
    Ich werd mal ausprobieren was das ruKernelTool dazu sagt. (Ja, ich weiss das ist ein Windows Tool)
     
  8. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie sind denn die ersten Bytes dieser Datei? Befindet sich die Bytefolge aus #3 irgendwo in der Datei?
     
  9. DesertF0x

    DesertF0x Neuer User

    Registriert seit:
    18 Jan. 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #9 DesertF0x, 4 März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 4 März 2014
    so ähnlich:
    Code:
    81 12 ED FE 28 6D 12 00 00 80 00 80 01 02 5A 07
    In der Data datei stehen die fast direkt am Anfang beginnend bei 104.

    Edit:
    Wenn man den Inhalt davor wegschneidet wird die Datei vom ruKernelTool erkannt.
     
  10. RalfFriedl

    RalfFriedl IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    12,343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann sind bei neueren Versionen wohl einige Bytes anders.
    Die Datei enthält das .data Segment des Programms, dieses enthält alle möglichen Daten, die das Programm benötigt. Unter anderem eben auch das Image, das auf die Box soll, aber nicht nur dieses.