.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wie störe ich meine Fritzbox am Stilvollsten

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von Cappa, 6 Jan. 2007.

  1. Cappa

    Cappa Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Cappa, 6 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 6 Jan. 2007
    Hallo,

    folgendes Problem:

    Ich habe einen Freenet Komplett Anschluss (Ohne Splitter) und dazu die Fritzbox 7170 (nicht SL) bekommen. Nun sollte es ein 3000er Anschluss sein, ist aber von Seiten der Vermittlungsstelle nicht begrenzt. Dadurch Synced sich die FB immer auf 6k5 bis 8k8 bei einer Leitungsdämpfung von 31 dB. Das geht natürlich nicht:

    Leitungskapazität kBit/s 6268 864
    ATM-Datenrate kBit/s 6251 879
    Nutz-Datenrate kBit/s 5662 797


    Signal/Rauschtoleranz dB 3 6
    Leitungsdämpfung dB 31 19


    Die Signal/Rauschtoleranz ist nur "so hoch" weil ich mit einem Handy und einem Magneten während der Synchronisation die Kiste gestört habe, um etwas mehr Luft zu haben. Mache ich das nicht, bricht die Sync logischerweise oftmals zusammen.

    Meine Frage ist jetzt: habt ihr noch Vorschläge, wie ich die FB soweit stören kann, dass sie noch langsamer Synced.
    Ich brauche eine stabile Inet Verbindung für meine Arbeit, habe also keine Zeit zu warten, bis Freenet endlich mal Telefonica bescheid sagt, das die mal bitte ebn guggn sollen usw....

    Ich bin für alle Vorschläge Dankbar.

    Gruß Cappa


    PS.: Ich bin NICHT an der Verbesserung meiner Leitung interessiert, da dies das Problem nicht beheben würde, sondern die FB sich nur noch höher Synced.

    PPS.: Habe folgende Firmware Versionen getestet: .29 .25 .15 .12
    Derzeit wieder die .15 drauf.
     
  2. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Du hast ADSL2+ denk ich mal, auch wenn mir garnicht bewust war, dass zumindest Freenet das schaltet bei so schlechten DSL-Werten.
    Meine Leitung ist nur geringfügig besser und das bei nem 20MBit Anschluss, aber die Verbindung ist sehr stabil, wenn die Nutzdatenrate üer 6300 geht, geht der Sync meist recht schnell verloren (also so innerhalb eines Tages), wenn er darunter liegt, bleibt es auch Wochen stabil, zumindest aber Tage
    Ich denk es ist einfach ein Problem mit der Vermittlungsstelle. Ich würde dir raten ein anderes Modem vorzuschalten, z.B. ein Speedport-516i
    PS: die 15er Firmware lief bei mir sehr gut, die 20er (oder war es 23 ?) hat bei mir sehr schlecht gesynct (hatte dann so 5,8MBit), ebenso einige der ersten Betas, die 29er läuft so wie die letzten 3-4 Betas wieder korrekt
     
  3. beckmann

    beckmann Guest

    Das ist halt der Vortiel (oder Nachteil) von DSL Angeboten anderer Anbieter als T-Com. Ich finde das gut das jedem Anschluss ADSL2+ aufgeschaltet wird. Freenet realisiert das wohl mit QSC und Telefonica zusammen in Gebieten wo die Ausgebaut haben. Da ist auch das Produkt ohne Festnetztelefonie erhältlich.
     
  4. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich wollt das auch nicht wirklich bemängeln, ich find das ansich auch gut.
    Wie geschrieben ist meine Leitung halt auch alles andere als toll, mit Versatel-ADSL2+ erreiche ich wenigstens den Speed einer "guten 6000er Leitung", ist halt das technisch machbare und fertig. Bei der Telekom gabs nur DSL3000 (das dann aber wenigstens mit FP) und nach nem riesen Auftsnd auch den Upload 512 für umsonst dabei (die ticken doch nicht sauber dafür auch noch extra Geld haben zu wollen- und auch noch gleich 5 Euro).
    Meine Vermittlungsstell ist laut Fritzbox Infineon 113.24 - H2, bei den erwähnten Probs mit der 20/23er (oder mag auch 25 sein, die Version vor 29 halt:)) sowie einigen 28er-Betas wurde aus H2 ein H3 und es waren gut 500kbit/s weniger
     
  5. Cappa

    Cappa Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    joa mit der .29 habe ich mehr probleme als mit der .15... liegt vermutlich an den tollen Stromsparfunktionen.
    Geht das denn mit anderem Modem? Weil ich keinen Splitter habe und die FB wird mit Analog -> RJ-45 Kabel direkt an die TAE angeschlossen.
     
  6. beckmann

    beckmann Guest

    Ja sicher geht das :) Den Stecker hast du ja schon. Üblicherweise ist das bei Modems so, das sie auf Pinn 5 und 6 das DSL Signal haben (wenn ich mich nicht irre :noidea:) - auf jeden Fall sind es meist die selben Pins.

    Wenn es nicht geht musst du halt was "basteln" TAE auf Rj45 mit richtiger belegung. Aber wie gesagt das ist meist "genormt" da der Splitter auch immer an den selben Stellen das DSL Signal ausgibt :)
     
  7. YK1TCHA

    YK1TCHA Mitglied

    Registriert seit:
    18 Nov. 2006
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Gießen
    bei der .29 gibt es keine Stromstarfunktion nur bei der Lab (sprich .28 ECO ;-) Nun ich glaube das es mit einem anderem Modem gehen könnte. Evtl. auch nicht. Wenn ich es richtig weiß hängt das von der Serie ab...
     
  8. beckmann

    beckmann Guest

    Hängt der ADSL2+ Stromsparmodus nicht von der DSLAM also vom Anbieter ab? Damit gab es ja mal Probleme und er wurde "abgeschaltet" - seltsamer weise fährt bei einem Bekannten die 5012 trotzdem in den Stromsparmodus, obwohl ich die Auskunft bekommen habe vom DSL Anbieter, das der Modus DSLAM Seitig ausgeschaltet istt :noidea:
     
  9. Cappa

    Cappa Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Soweit ich weiß arbeitet AVM seit .25 an der möglichkeit der FB das Strom sparen beizubringen. Wenn ich meine während des Syncs gestört habe, war der SR auf 6 ist dann aber nach und nach auf 1 abgefallen.
    mit der .15 ist das nicht der Fall... bin schon fast ne Stunde online ohne Absturz...
     
  10. Cappa

    Cappa Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hat denn keiner ne Idee, wie ich sie beim syncen stärker stören kann?
    ich schaff so im schnitt immer nur 500 Kbit weniger, dann habe ich etwas luft, reicht meist aber nicht länger als ein paar Stunden.

    MfG Cappa
     
  11. mboxx

    mboxx Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2006
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Cappa:

    Hallo,
    hier mein Lösungsvorschlag (Ob es funktioniert, weiß ich leider auch nicht):
    Erhöhe doch während der Synchronisierung die Dämpfung. Dies geht z.B mit zwei Widerständen die man in die Leitung einschleift. Wenn die Phase beendet ist, überbrückst Du die Widerstände durch einen doppelpoligen Schalter, so dass die Dämpfung wieder geringer werden sollte. Ich hoffe nicht, dass dabei die Synchronisierung verloren geht!
    Mit den Widerstandswerten musst Du experimentieren. Ich würde mal mit 100 Ohm anfangen. Im Anhang findest Du eine Schaltskizze.
    Man könnte auch ein Doppel-Poti benutzen und den Widerstand langsam auf 0 Ohm drehen.

    Grüße
    mboxx
     

    Anhänge:

  12. beckmann

    beckmann Guest

    Mal abgesehen das man sowas nur machen sollte wenn man davon Ahnung hat, ist es mit Sicherheit nicht erlaubt solche "Eigenbauschaltungen" an das öffentliche Netz zu hängen. Störst du damit irgendjemand wird es richtig teuer!

    Abgesehen davon ist auch auf Telefonleitungen eine Spannung mit der nicht zu spaßen ist. Also Finger weg, sowas gehört nicht an das öffentliche Netz, auch nicht wenn es hinter der ersten TAE Dose ist!

    @mboxx:
    Ich vermute das geht nicht, zwar werden die Widerstände Dämpfen aber ob das "Rückschalten" dann funktioniert ist fraglich, ich denke eher nicht, ich befürchte die Box wird neu Synchronisieren.
     
  13. Cappa

    Cappa Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also der Vorschlag war der erste wirklich brauchbar.
    Wenn ich das mache, dann weiß ich was ich tue (ehrlich).
    Ich werde das Öffentliche Netz auch nicht stören.
    Werde es vermutlich so machen, dass ich den Widerstand in der TAE mit anbaue, sodass ich einfach den Widerstand überbrücken kann.

    Sollte aber jemand noch ne andere Idee haben bin ich da ganz offen für.
    Imho versuche ich es durch Handy (während telefonats) an die TAE halten, da die Kabel dort nicht geschirmt sind. Funktioniert in etwa 50 % der Fälle ganz gut, oder ich habe dann einfach glück. Weiß nicht genau :D

    Vielen Dank,

    MfG Cappa
     
  14. beckmann

    beckmann Guest

    Sprech doch mal mit deinem Anbieter (wer ist das eigentlich?) und bitte ihn das er die Maximale ATM Datenrate für dich runter setzt und erkläre ihm das dein Modem sonst Probleme macht weil es immer voll Synchronisiert.

    Normalerweise sollte ein Anbieter daran interesse haben dass es läuft und sich auch darum kümmern.

    @Cappa:
    Woher weist du, dass du das öffentliche Netz nicht störst? Zwar sind Widerstände eigentlich kein Grund das was gestört wird aber man weis ja nie ;)
     
  15. Cappa

    Cappa Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Edit wichard: Fullquote entfernt. Bitte Forenregeln beachten.]

    Also mein Anbieter ist Freenet. Die kümmern sich da erstmaln scheiß dreck drum, weil die genug mit neuschaltung zu tun haben.

    Ich könnte mal mit Telefonica kontakt aufnehmen... mal sehen ob ich da jmd erwische.


    Ich werde das Netz nicht stören, weil ich immer das Glück habe, das nix passiert. :D Im schlimmsten Fall resettet sich mein Port und evtl. die anderen in der AVT. Das macht aber nichts, weil 10 sek ohne Sync können nicht so einfach zurückverfolgt werden.


    MfG Cappa
     
  16. beckmann

    beckmann Guest

    Meinst du nicht eine DSLAM hat kein Speicher wo sie Fehler rein schreibt? Naja ist wieder ein anderes Thema, ich kann nur jedem davon abraten an sowas rum zu spielen. Es ist ja nicht nur die DSLAM wo das Kabel aufläuft.

    Wenn sich dein Anbieter nicht drum kümmert hast du halt einen schlechten Anbieter genommen. Guck doch mal ob in den AGBs was zum Theme entstörung drin steht. Das ist ja auch eine Störung wenn regelmäßig alles zusammen bricht.

    Allerdings liegt das meist wohl auch an den Modemtypen. Benutzt mal "gescheite ADSL2+" Hardware. Die Fritz Box kannst du je nach Firmwareversion leider an Extremanschlüßen wie deinem vergessen, in den neuen Firmwareversionen hat sich aber schon einiges gebessert!

    Kleine Nebenfrage was war vorher bei T-Com möglich? Wenn das Modem "nur" mit 6.000 kbit/s voll Synchronisiert scheint das ja nicht die beste Leitung zu sein.

    Eigentlich sollte die Box immer mit c.a. 7dB Signal/Rauschtoleranz synchronisieren.
     
  17. martin_dia

    martin_dia Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Bitte berichte von deinen Erfolgen.
    (bin vom gleichen Schicksal beim gleichen Anbieter betroffen).
    Bei mir hilft ein externex Modem an Lan-A.
    Das kann nicht so schnell und verbindet sich mit ca. 6000 kbits/s, das ist Stabil und für DSL2000 immer noch "schnell genug." Die Telefonica-Schaltung ist nämlich auch wenn ADSL2+ geschaltet ist noch ADSL1-Kompatibel, was dir ermöglicht ein "langsames", altes Modem an die Fritz zu hängen.
    Gruss
     
  18. Cappa

    Cappa Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    HeHe jetzt kommt der ganze Witz an der Sache, ich wollte einfach einen dämlichen 3000er Anschluss... und die Synced sich nur auf 6000, weil ich sie störe (Handy, Magnet + Kabelschlaufe). Normalerweise liegt meine Rate so bei 8700Kbit NUTZDATEN.

    Natürlich kann man das zurückverfolgen. Macht mir aber nichts, weil es WÜRDE vermutlich nichts passieren.
    Mein Anbieter (Freenet) ist einfach überfordert.

    Habe gerade eine niedliche Bettelemail an Telefonica abgeschickt. (So mit Hundeaugen und so) Mal sehen ob die ganz unbürokratisch das Regeln möchten.

    Kündigen kann ich jederzeit bei dem scheiß. Das weiß ich. Die frage ist nur ob ich das möchte. Weil es ja eigentlich nur eine kleine Sache ist. Naja wenn ich nicht bald ein zufriedenstellende Lösung finde werde ich den ganzen mist zurückschicken.

    Bessere hardware ist nicht so einfach, da es ein toller DSL Anschluss ohne Festnetz ist. D.H. ich habe KEINEN Splitter. Müsste also auch wieder Kabel löten, um da n normales Modem oder Router dranhängen kann.

    Es ist mit der neueren Firmware NICHT besser geworden, weil wenn ich dann die Box störe, steht der SR Abstand erstmal auf 6-7 dB.. fällt dann aber im 5 sekundentakt wieder bis auf 1 runter. Vermutlich spart die Kiste Strohm oder setzt die Bytes/Frame rauf. Mus sich mich noch hinterklemmen, was da anders ist.

    Mein Anschluss ist also nur problematisch, weil man mir nicht das geschaltet hat was ich wollte. Und weil die Fritzbox auf Leistung getrimmt ist (kotz).

    Mfg Cappa
     
  19. martin_dia

    martin_dia Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    Das ist ja das lustige.
    Wenn man das Diagnosetool während einer Neusyncronisation laufen hat und regelmäßig "Aktualisieren" drückt kann man verfolgen, dass das Modem kurz nach Syncronisationserfolg ca. 5-7 db Signal/Rauschtoleranz anzeigt um dann nach 5-6 Sekunden auf 1 oder 2 abzusinken.
    Dies habe ich schon mehrfach beobachtet.
    Als wenn sich das Leitungsrauschen erhöhen würde kurz nach dem die Verbindung zustande gekommen ist.

    Übrigens braucht es keine gute ADSL2+ Hardware wenn man einen DSL2000 Tarif hat und das Fritz-Modem mit 10000 - 12000 kbits/s syncronisiert.

    Eine gute Hardware müsste man userseitig drosseln können besonders dann wenn es den Anschein hat als wäre die DSL-Eingansschaltung nicht die beste.

    (ich stelle mir immer ein Porsche vor der, egal welche Strasse er fährt, immer versucht so schnell wie möglich zu fahren um dann von einem unvorhergesehenen Kieselstein auf der Straße sofort in den Graben getragen zu werden. Die von AVM wären gut beraten dem User zumindestens die Möglichkeit zu geben vom "Gaspedal" zu gehen.)
     
  20. Cappa

    Cappa Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und jetzt wirds noch Lustiger... Laut AVM ist in der 29.04.29 Firmware KEIN Stromsparmodus drin. Dennoch passiert dieses abfallen mit der .15 nicht.