WLAN-Signal am Repeater schlechter

Klaus-Dieter

Neuer User
Mitglied seit
15 Dez 2007
Beiträge
86
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

ich habe hier eine FritzBox 7272 an die ein AVM-Repeater angeschlossen ist. Da sind 2 Wände dazwischen, aber die letzten 2 Jahre klappte das dennoch problemlos. Von den 5 Balken am Repeater schwankte der Empfang zwischen 3 und 4. Seit einer Weile brauchen sowohl mein Smartphone als auch mein Rechner verdächtig lange um sich anzumelden, teilweise mehrere Versuche und teilweise auch gar nicht bis ich den Repeater abgezogen und wieder angeschlossen habe. Die Signalstärke schwankt nun zwischen 1 und 2. Ist ein Gerät verbunden, bleibt es aber stabil und bricht nicht (oder nur selten) ab. Es wurde weder am Standort der Fritzbox noch am Repeater etwas geändert. Wie kann es sein, dass jetzt das Signal schlechter ist? Ich habe keine Möglichkeiten die Standort zu verändern, näher geht der Repeater nicht ran an die Fritzbox.

Kann es sein, dass bei uns im Haus weitere WLAN dazugekommen sind die jetzt stören (sehe ich das in der Kanalbelegung)? Aktuell nutzt meine Fritzbox den Kanal 1 und nutzt den auch allein. Die Kanäle 4 bis 13 sind alle die Kanäle 4 bis 13 sind alle von 4 oder mehr Routern belegt.

Klaus-Dieter
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,565
Punkte für Reaktionen
145
Punkte
63
Könnte auch einfach sein, dass der WLAN-Chip in der FRITZ!Box oder im Repeater durch sind. Die halten nicht ewig.
Andere Idee: Beispielsweise über die Android-App Wifi-Analyzer kannst Du die WLANs und deren Stärke am Standort Deines Computers sehen. Hast du ein Apple iPhone installierst Du das „AirPort Utility“ und aktivierst über die iOS-Einstellungen dann dessen WLAN-Scanner.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,935
Beiträge
2,068,029
Mitglieder
356,996
Neuestes Mitglied
b13s