[Frage] WLAN und DrayTek Vigor 2765

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Hallo,

ich habe seit gut 6 Tagen den Vigor 2765. Dieser läuft auch mit Entertain perfekt mit der neuste FW. Nur mach mir WLAN einige Probleme. Ich habe im Wizards eine SSID vergeben. Und nichts weiter eingestellt. Leider suchen manche Geräte wie IPad oder IPhone und Xiaomi A2 manchmal WLAN. Testweise habe ich dann auf zwei SSID´s umgestellt. Unter 5Ghz hatte ich volle Geschwindigkeit. Aber mit dem Xiaomi bei 2,4 Ghz nur 5 Mbit von 100 Mbit.
Bei einem Speedtest auf „ Wie ist meine IP“ bricht das Internet auch kurz ein. Hauptsächlich dann, wenn der Upload getestet wird. Es kommt ein Warnzeichen bei Onlinespielen die am PC die per LAN angeschlossen sind während des Tests. Der Speedtest wurde mit WLAN auf einem MacBook durchgeführt.
Habt ihr noch einen Tipp was ich einstellen könnte?

 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,372
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83
Welche Kanäle werden auf den zwei Bändern genutzt?

Ich würde es mit 2.4GHz auf Kanal 6 und 5GHz auf Kanal 36 probieren
 

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Hallo Danke für deine Antwort. Ich habe diese Kanäle eingestellt und WLAN läuft etwas besser. Meine Söhne spielen irgendein OnlineSpiel auf dem Handy. Und das zeigt ab und zu an, das kein Internet da ist.
Desweitern kann ich mir nicht erklären, warum bei einem Speedtest auf meinem MAC, bei meinem Sohn auf dem Rechner angezeigt wird, das Internet schwach ist. Das kann ich reproduzieren.
Leider kann ich den Router dann so nicht gebrauchen. Mit dem Speedport 3 gibt es keine Probleme.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,695
Punkte für Reaktionen
445
Punkte
83
Ist das Traffic-Shaping beim Vigor (klick1, klick2) auch dem Anschluss entsprechend eingerichtet?
 

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Hallo muss diese Option eingestellt werden? Kenne diese Option nicht vom Speedport.
 

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
652
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
28
Manche Mobilgeräte zicken an manchen Accesspoints mit WPA2 rum.
Testweise mal ein Sicherheitsdowngrade versuchen auf WPA/WPA2.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,695
Punkte für Reaktionen
445
Punkte
83
Kenne diese Option nicht vom Speedport.
Bei einem Speedport kann und braucht man das nicht einstellen, Speedports sind halt Geräte für "Dummies", der soll (und muss) einfach funktionieren.
 

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
OK. Danke. Muss ich denn jedes Gerät im Bandwidth Limit einfügen und Limit verteilen, oder kann man das auch allgemein halten?
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,695
Punkte für Reaktionen
445
Punkte
83
Das kann man allgemein halten.
 

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Ich habe bei Auto-Adjustment einen Hacken gemacht. Oben wollte ich nicht jeder IP Bandbreite zuweisen.
Würde dies so reichen?Präsentation1.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,695
Punkte für Reaktionen
445
Punkte
83
Leider hast du wohl den 2. Link in #4 übersehen (hätte ich wohl als 1. verlinken müssen). Ein grundsätzliches Traffic-Shaping wird, für einen bestimmten WAN-Port, beim Draytek unter "Quality of Service" eingestellt.
 

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Ich habe nun den Vigor 2765ac mit WLAN laufen. Per Netzwerkkabel angebunden, steht oben auf dem Dachboden der Vigor AP903. Diese hat dasselbe WLAN. Ist als AP eingerichtet. Wenn ein Handy nun unten im Wohnzimmer am 2765 angemeldet ist und ich ein Stockwerk höher gehe , wird die Verbindung sehr langsam. Das Handy verbindet sich nicht mit dem Vigor auf dem Dachboden. Ist dies nur mit Mesh möglich, oder kann man noch was am Vigor einstellen?

Gruß
Marcus
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,702
Punkte für Reaktionen
216
Punkte
63
Das wird an deinem Handy liegen, wenn der Client kein WLAN-Roaming beherrscht.
 

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Ok. Dann muss ich beim Vigor Router und dem AP das Roaming noch einstellen?
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,695
Punkte für Reaktionen
445
Punkte
83
Nein, bei deinem Handy.
 

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Ok. Den Punkt gibt es auch beim Vigor. Dort ist Roaming deaktiviert. Ich schau mal.
 

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
652
Punkte für Reaktionen
43
Punkte
28
Es gibt bei den Routern oft so Einstellungen wie "Smart Roaming". Da wird ein Paket an den Clienten geschickt, wenn seine Signalstärke ienen Mindestwert unterschreiztet so nach dem Motto "Such Dir mal was neues". Das funzt mal besser und mal schlechter und manch Client ignoriert das schlicht.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
861
Punkte für Reaktionen
69
Punkte
28
Bei den Vigors kann man als Laie wahnsinnig viel falsch einstellen. Darf man fragen:
  1. Warum ausgerechnet DrayTek und nicht AVM?
  2. Welches Gerät macht bei Euch die Telefonie (VoIP/SIP)?
VigorAP903 → Web-Oberfläche:
  • Operation-Mode: AP oder Mesh-Node?
  • LAN → DHCP Server Configuration: Disable (sowohl bei A als auch bei B)?
  • (falls Mesh-Node) Mesh → Setup → Wired Uplink?
  • Wireless LAN → General Setup Mode: „Mixed (11g+11n)“ oder „11n Only“ (hier für diesen Thread egal, aber besser so)
  • Wireless LAN → Security:
    • Mode: WPA2/PSK
    • WPA Algorithms: AES
  • Wireless LAN → WPS: Aus
  • Wireless LAN → Advanced Setting: Channel Bandwidth: 20 MHz (hier egal, aber besser so)
Dasselbe, genau dasselbe musst Du auch im Vigor2765ac einstellen, nur der ist dann „Mesh-Root“. Nicht nur die SSID und der Key müssen gleich sein, sondern auch die Art von Verschlüsselung+WPS. Ansonsten roamen moderne Betriebssysteme nicht sauber. Persönlich würde ich anfangs zum Test das WLAN auf 5 GHz aus lassen, einfach um das Testen zu vereinfachen. Auch würde ich statt mit Mesh nur mit den Modi „Router“ + „AP“ arbeiten – Mesh brauchst Du wegen Ethernet-Kabel eigentlich nicht. Wenn dann alles klappt, würde ich auf beiden 2,4 GHz ausmachen und nur noch 5 GHz fahren. Reicht Euch das nicht, dann bei einem wieder 2,4 GHz an und 5 GHz aus. Problem ist aktuell, dass Du vier WLANs testest, und vielleicht ein Double-NAT oder sogar zwei DHCP-Server hast. Mit den obigen Schritten solltest Du das erstmal sauber – also nach Lehrbuch – haben.
Manche Mobilgeräte zicken an manchen Accesspoints mit WPA2 rum.
Mhm. Ich verfolge jetzt WLAN am Mobiltelefon seit dem Jahr 2006 und das hatte ich noch nicht. Was problematisch ist, dass einige Access-Points im Misch-Modus auch noch TKIP und AES mischen. Das sieht man auch schön mit Android-Apps wie dem Wifi Analyzer (erweiterte Darstellung). Daher mache ich den Misch-Modus immer aus und verwende nur WPA2/PSK mit AES. Damit gehen bei mir nur sehr alte, sehr sehr alte WLAN-Geräte nicht mehr; um genau zu sein nur ein paar 802.11b-only Geräte, alle älter als 15 Jahre. Hast Du irgendein Beispiel?
 

NIro96

Neuer User
Mitglied seit
2 Sep 2014
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Fritzbox habe ich auch probiert. Wollte mich aber gerne mal am Draytek probieren. Ich möchte einfach nur, das wenn ich im Wohnzimmer sitze mit meinem Handy oder ähnlichen gutes WLAN habe. Wenn ich nun im ersten Stock bin, soll sich der Client oben am AP anmelden. Dies funktioniert wunderbar mit dem SMART 3 und Speedhomewifi.
Bei Draytek bekomme ich das nicht hin. Auf die Nachfrage hin bei Draytek, bekam ich die Aussage das da Mesh nicht hilft. Mesh kennt nur die AP im Mesh und übergibt die Clients micht.
Jetzt habe ich zwei Vigor 903 zum testen, weil der Vigor 2765 kein Mesh kann. WLAN im Router ist aus. Beide Vigor arbeiten im Mesh . Gleiche SSID, gleiche PW usw. Diese sind auch noch per Lan Kabel verbunden. Trotzdem verbinden sich beide nur per WLAN zum Mesh.
Draytek meinte das ich nur den Router und einen AP brauche. Konnte mir aber nicht genau sagen, was ich einstellen muss, damit sich das Handy oben am AP anmeldet, wenn die Verbindung zum Erdgeschoss schlecht ist.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
861
Punkte für Reaktionen
69
Punkte
28
  1. Was erhoffst Du Dir von DrayTek? Was hat Dir bei der FRITZ!Box bzw. mit Speed Home WiFi nicht gefallen?
  2. Welches Gerät macht bei Euch die Telefonie (VoIP/SIP)?
  3. Welche LAN-Ports verbindest Du?
Für Dein Szenario brauchst Du kein Mesh, denn der Modus „AP" reicht aus. Aber wenn Du Mesh nutzen willst, dann musst Du wie oben geschildert einen Vigor als Mesh-Root und alle anderen als Mesh-Node konfigurieren. Bei den Mesh-Nodes wählst Du darunter „Wired Uplink“ aus (Mesh → Mesh-Setup.

Wichtig ist auch, dass Du alle oben genannten Einstellungen macht – ansonsten roamen moderne Betriebsysteme nicht. Essentiell ist, dass keiner der VigorAP mehr einen DHCP-Server am laufen haben, also nur der Vigor2765 der DHCP-Server ist. Wenn Du Dir hier unsicher bist, kannst Du in den „VigorAPs → LAN → General Setup“ als „WLAN Trusted DHCP Server“ die private IP-Adresse Deines „Vigor2765“ eintragen. Unter „Central AP Management (APM) → General Setup“ hast Du alles aus? Nicht dass uns der Vigor2765 was unsichtbar verstellt.

Wenn es dann immer noch nicht geht, installiere Dir die App Wifi Analyzer. In dessen Einstellungen aktivierst Du die Anzeige der „Vollen Verschlüsselung“. Dann müsstest Du Deine beiden VigorAPs in einer Gruppe sehen, beide mit [WPA2-PSK-CCMP][ESS]. Die Kanalbreite müsste bei beiden 22 MHz sein. Nur der Kanal sollte anders sein, entweder (1-5-9-13) oder (1-6-11).
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,462
Beiträge
2,046,949
Mitglieder
354,257
Neuestes Mitglied
NyboTV