.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Woher kommen die sprunghaften Änderungen meiner S/R-Werte

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von max666, 25 Dez. 2006.

  1. max666

    max666 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Edit Novize: Abgetrennt aus dem Howto, da: HowTo == HowTo ; DeinProblem != HowTo ; Dein Problem == Dein Problem]
    hallo zusammen,

    wie kann es sein das sich von einer zu anderen minute mein s/r empfangsrichtung von db 6 auf db 29 ändert, also mal 6 mal 29 ???

    senderichtung ist bei db 10
    leistungdämpfung 17 / 14

    habe auch ständig dsl verbindungsabrüche
    dsl antwortet nicht, pppoe fehler ...

    fb hab ich die 7141 mit der fw **.25

    wäre schön wenn mir jemand helfen könnte
    gruß
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    @max666: z.B. bei einem Verkabelungsfehler: Ist der Splitter nicht das erste Gerät im Haus, dann kann das passieren, sobald ein Telefonat geführt wird.

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. max666

    max666 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @frank

    das wäre sehr blöd für mich...wir wohnen im 10 parteien haus, bj. 1985 und dsl haben bestimmt drei nachbarn...

    wenn ich ein tel. gespräch führe gibt es keine abbrüche :-/
     
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Nein, es kommt natürlich nicht aufs gesamte Haus an, sondern auf jeden einzelnen Anschluss, jeder hat seinen eigenen Splitter. In deinem Fall dürfte der Splitter irgendwo bei dir in der Wohnung sein.

    Viele Grüße

    Frank
     
  5. max666

    max666 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    jetzt versteh ich gar nix mehr...
    natürlich weiß ich wo mein dsl splitter ist...neben der telefondose und der fb!!!
    oder meinst du einen anderen splitter ??
    wenn du einen telekom splitter meinst, ich wohne im ersten von vier stockwerken.
     
  6. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Das ganze gleitet doch mittlerweile stark ab und hat in diesem Thread nichts mehr zu suchen. Besser wäre es gewesen, dafür ein eigenes Thema zu spendieren.

    Natürlich meine ich den ganz normalen DSL Splitter. Gibt es andere Geräte (Telefone) parallel oder gar vor dem Splitter, irgendwo in der Telefonverkabelung in eurer Wohnung? Ein Hinweis kann sein, wenn es weitere Telefondosen gibt oder eine Zusatzklingel. Oder hast du in der Dose, in der der Splitter eingesteckt ist, noch ein Gerät eingesteckt?

    Viele Grüße

    Frank
     
  7. max666

    max666 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also, erstmal vielen dank das du dir mühe gibst mir das zu erklären ;-)
    wenn du denkst das das in einem anderen thread rein soll, ok, verschieben wir es!

    nun zu meinem dsl splitter:
    die hauptdose von der telekom ist im flur...beim einzug wurde die hauptleitung in den wohnzimmer verlegt...im wohnzimmer und im flur sind keine geräte an den dosen angeschlossen.
    die hauptleitung geht eigentlich direkt von der hauptdose im flur zum wohnzimmer und von da in die vorratskammer ;-) in der kammer ist eine telefondose an der der splitter eingesteckt ist. am splitter sind keine weiiteren geräte angeschlossen.
    auch ein telekom techniker war bereits an der leitung und hat sie für o.k. befunden.

    p.s. weiß nicht ob es wichtig ist, aber ich hab eine 3dsl mit 16000

    gruß
     
  8. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Wie jetzt? Am Splitter sollte mindestes die Fritzbox 2x angeschlossen sein. Wo ist die denn angeschlossen?

    Kannst du den Abfall des SNR Wertes zeitlich einschränken, also z.B. immer wenn ein Telefonat geführt wird? Immer, wenn ein bestimmtes Gerät im Haus benutzt wird (z.B. Waschmaschine oder eine Lampe)?

    Viele Grüße

    Frank
     
  9. max666

    max666 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    der splitter ist wie in der 1und1 anleitung an der analogen t-net anschluss angeschlossen...

    hatte bis 09:43 bereits vier dsl sync. abbrüche...wir waren bis 11:00 im bett
    und haben nichts eingeschaltet...;-)
     
  10. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Das hoffe ich. Die Frage ist nicht, wo der Splitter angeschlossen ist, sondern was am Splitter angeschlossen ist. Da gehört die Fritzbox dran, und zwar beide Enden des Y-Kabels. Das einfache Ende gehört in die Box.

    Viele Grüße

    Frank
     
  11. max666

    max666 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja, hab ich doch...
    das y-kabel, das schwarze mit adapter in die tae öffnung des splitters und das graue unten in den splitter und zur fritzbox.
    wenn ich es falsch angeschlossen hätte, würde es doch gar nicht gehn, oder?!
     
  12. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    hört sich korrekt an. Wenn es wirklich keine anderen Geräte mehr gibt im Haus, dann liegt die Ursache wohl woanders. Hast du das Howto schon durchgearbeitet? Den Splitter mal getauscht?

    Viele Grüße

    Frank
     
  13. max666

    max666 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #13 max666, 26 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27 Dez. 2006
    nein, den splitter hab ich noch nicht getauscht...


    edit: hab um 23:30 einen anderen splitter eingebaut...mal sehn was sich nun ändert.
     
  14. renardym

    renardym Mitglied

    Registriert seit:
    24 Okt. 2004
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    SNR Wert ändert sich sprunghaft

    Hallo,

    ich habe diese Sprünge auch bei mir feststellenkönnen. Der Sprung geht so von 8 db auf 32 db! Ich habe keine Abbrüche.

    Des Rätsels Lösung: Meine Vermittlungsstelle regelt den Sendepegel, so daß sich der SNR Wert stark ändert.

    Guck mal in Deiner FiritzBox, ob "L2 Power Modus" angezeigt wird?

    Grüße

    Martin
     
  15. max666

    max666 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    danke martin. schau ich heut abend mir mal an...und wenn ja, ist das dann ok?

    und trotz neuem dsl splitter bleiben die abbrüche!!!
    vielleicht sollte ich noch zwei 100ohm widerstände vor dem splitter hängen.
    aber dann geht doch der sr noch weiter in den keller, oder?!
    ich mein sr 6 ist schon verdammt wenig...
     
  16. renardym

    renardym Mitglied

    Registriert seit:
    24 Okt. 2004
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Abbrüche

    Hallo,

    daß ist ok so. Die FritzBox unterstützt an bestimmten Vermittlungsstellen diesen L2 Power Modus (DSL-Informationen / Erweitert im unteren Drittel). Der macht auch Sinn, weil so im Leerlauf die Sendelesitung der Vermittlungsstelle reduziert wird.

    Ich habe auch 6 db SNR. Meine Fritz!Box 7170 sychronisiert sich "nur" mit 15000 kbit/s, obwohl die Leitung ganz ok ist.

    Leider kann ich Dir nur raten, den schon oft beschriebenen Trick mit dem externen Modem vor der FritzBox auszuprobieren. Das eingebaute Modem ist nicht das Beste. Es gibt Geräte, welche an den Leitungen, an denen die FritzBox Probleme hat, einwandfrei arbeiten.

    Zu den Tipps gehören:

    Sphairon AR860 (Versatel)
    Telekom Teledat 302 (ist ein Siemens Speed Stream 4100) mit ADSL+ fähiger Firmware
    Thomson Speed Touch

    Ich wollte es auch nicht glauben: Ich habe mir das AR860 besorgt, vor die Box gehängt und habe plötzlich vollen Download mit 16000 kbit/s. Vermutlich wird ein externes Modem auch Deine Probleme lösen.

    Vermutlich hat AVM ein schaltungstechnisches Problem im Modemteil der FritzBox, weil das Sphairon AR860 mit dem selben Chipsatz arbeitet. Schade, weil das Gerät ansonsten einen sehr guten Eindruck macht.

    Also: Ich vermute, daß alle Experimente mit Splitter & Co. Zeitverschwendung sind: externes Modem vorschalten und gut ist!

    Grüße

    Martin
     
  17. max666

    max666 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Dez. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #17 max666, 29 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 29 Dez. 2006
    @martin

    l2 power mode = nicht verfügbar !?

    mit dem modem überleg ich mir mal...

    versteh ich das richtig das ich die fb 7141 (mit leider nur einem lan anschluss) mit dem ar860 anschliessen muss...und leider hab ich dann kein lan mehr für meinen pc frei, oder?!
     
  18. renardym

    renardym Mitglied

    Registriert seit:
    24 Okt. 2004
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @max666

    Ich hänge mal ein Bild an, wie der L2 Mode bei mir angezeigt wird. Wenn Du nur einen LAN-Port hast und mehr brauchst, ist ein externes Modem antürlich ungünstig.

    Grüße

    Martin
     

    Anhänge:

  19. Heimwerkerkönig

    Heimwerkerkönig Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe bei mir auch eine stark schwankende SNR festgestellt, allerdings habe ich als beste Werte gerade mal 17dB, das fällt bis teilweise 8dB, danach gibts dann Verbindungsabbrüche.

    Scheint ja ein verbreitetes Problem der 7170 an schnellen Anschlüssen zu sein, allerdings rede ich hier nicht von ADSL2+ sondern von an und für sich eher unkritischem ADSL mit 2000kBit.

    Beim "normalen" DSL kann es doch eigentlich keine Änderung der Sendeleistung auf der Seite der T-Com geben, oder hab ich das falsch verstanden? Woher kommen dann meine schwankenden SNR-Werte?

    Ist das ein Fehler beim DSLAM? Falls es weiterhilft, die Gegenstelle ist ein Texas Instruments 1.47 - H2, und die T-Com hat fast zwei Monate gebraucht, es bereit zu stellen, nachdem die alte Hardware nicht für 2000kBit geeignet war...

    Schöne Grüße,
    Björn
     
  20. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Das ist korrekt.

    Hast du den Thread bis hieher gelesen? Das alles kann natürlich auch auf dich zutreffen. Bei "altem" DSL sind so große Sprünge ungewöhnlich. Natürlich kann das Problem auch irgendwo in der Zuleitung auftreten, aber ich würde zunächst mal sicherstellen, dass das Problem nicht bei mir lokal auftritt: Howto: Was tun bei DSL-Verbindungsproblemen

    Viele Grüße

    Frank