World IPv6 Launch 2012

karpe

Mitglied
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
582
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Nachdem 2011 der World IPv6 Day zum Test stattfand, soll in diesem Jahr am 6. Juni 2012 der World IPv6 Launch 2012 stattfinden. An diesem Tag wollen führende Internetanbieter ihre primären Seitenzugriffe dauerhaft auf IPv6 umschalten. Außerdem wollen große Routeranbieter (AVM ist bislang nicht dabei) IPv6 als default Protokoll einstellen.
Nähers unter http://www.worldipv6launch.org/ und unter http://www.worldipv6day.org/
 
Zuletzt bearbeitet:

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Stellt sich nur die Frage, wann auch die ISP da mitziehen. Der Rest funktioniert ja bereits.

Gruß
Sandra
 

karpe

Mitglied
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
582
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Naja, die Aktion läuft erst seit mitte Januar und bis heute sind (erst) 22 Provider dabei, leider kein einziger aus Deutschland. Vielleicht wirds ja noch.

Klaus
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,068
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Meinst? Wurde immerhin schon bei T-Com, 1&1 und co für Ende letztens Jahres angekündigt, aber Pustekuchen. Und wenn man nach IPv6 googelt findet man viele Seite die empfehlen das "unnötige" IPv6 zu deaktivieren. Mal gespannt was daraus wird.

Bei mir läuft Sixxs schon ganz gut, sofern es mal Seiten/Dienste gibt die IPv6 fähig sind. Angebote sind halt noch sehr wenige, aber verwundert ja irgendwie auch nicht wenn diverse große Hostinganbieter ihre Server nicht mit IPv6 anbinden, und dem Kunden bei Domains meistens nur IPv4 Einträge gestatten. Wäre immerhin schonmal ein guter Schritt, auch wenn man dem DSL Kunden noch kein Nativ IPv6 Anbieten möchte, weil es noch Probleme gibt.

Laut einem 1und1 Mitarbeiter gibt es noch Probleme Software und Hardware die schon lange IPv6 Ready ist aber unter Last zusammenbricht oder unvollständig und fehlerhaft ist, daher müßte man noch diverse Geräte austauschen oder angepasst werden. Die Test sehen aber wohl inzwischen gut aus, so dass man auf der Cebit wohl schon einiges Vorstellen wird, und wenige Wochen nach der Cebit auch Angebote bereitstellen will.
 

karpe

Mitglied
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
582
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Naja, gerade dafür die Sache voranzubringen, ist ein solcher Tag gedacht:
Bislang haben nahezu alle Anbieter (ip-phonje-forum ist eine rühmliche Ausnahme) IPv6 nur über spezielle Aufrufe angeboten, d.h. die Hauptseite hatte keine IPv6 Adresse, sondern nur irgenwelche Testadressen. Das soll sich nun ändern, am 6.6. wollen große Anbieter dauerhaft die IPv6 Adresse als Hauptadresse freigeben. Dann wachen vielleicht doch einige Schlafmützen auf. Das es funktioniert hat der IPv6 Tag im letzten Jahr gezeigt und zeigen Anbieter, die schon heute IPv6 als Hauptadresse benutzen. Wenn ich mir die Statistik meines SIXXS Tunnels anschaue, so löst sich der Datenverkehr immerhin langsam von der Nulllinie.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,068
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
So nächste Woche ist es soweit, IPv6 wird großteils aktiv :)

Wird bestimmt für manche eine Umstellung, gerade weil NAT/Portweiterleitung wegfällt, und bei DynDNS die IP der FB übermittelt wird, damit müßte man Subdomains anlegen und die IP der einzelnen Geräte übermitteln, sofern man von Unterwegs auf den NAS möchte oder ähnliches.

Habt ihr euch schon etwas vorbereitet? :)
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
In vielen Bereichen ist IPv6 jetzt schon aktiv, merkt nur keiner. Und wer gescheite Netzhardware hat, braucht auch nichts vorzubereiten. Einzig Hausintern fahre ich noch komplett IPv4, der Einfachheit wegen.

Gruß
Sandra
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,068
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Wer auf Geräte hinter der FB aus dem Netz ohne VPN zugreifen möchte, muß schon etwas verändern. Der nur surft oder via VPN auf das heimnetz zugreift wird nichts verändern müßen.

Dieses Forum, Heise und noch hand voll Seiten sind schon aktiv, aber halt noch zuwenig ;)
 
S

SF1975

Guest
Hallo,
SixXS-Tunnel geht, aber von T-Com direkt :noidea: werde immer an 1&1 verwiesen und die wissen nichts ...
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,068
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Ab Mi kann man mit Glück ganze Nativ im Dualstack nutzen.
Aber fast egal welchen Anbieter fragst, wissen nichts genaues und informieren wenn es soweit ist...

Jeder kann es bisher getunnelt nutzen, 6to4, Sixxs, ect.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,068
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
So hab AVM noch angeschrieben wegen Verbesserungsvorschlag, dass die doch DynDNS verändern, dass man dort mehrere Subdomains updaten lassen kann sowie IP der Geräte übermitteln kann.
Je nach Einstellung kann sich IP schneller ändern als mit der Zwangstrennung. Kann ja eingestellt werden wann z.B. das Windows IP wechseln soll, auch ein neustarten des Rechners ändert die IP.
Nicht jedes Gerät hat unbedingt einen DynDNS Client mit an Board.

Wenn man bei 1&1 an der Hotline fragt bei den "Experten" (laut Werbung), heißt es nur, IPv6? Hmm kann ich leider nichts zu finden im System.

Und per Email gibt es nur Standardtext mit selben Inhalt was man schon seid Jahren so hört teils...
Gerne informieren Sie ausführlich über dieses Thema. 1&1 hat schon vor einigen Jahren mit der Umstellung auf das neue IPv6-Protokoll begonnen. Unsere internationalen Rechenzentren und Hosting-Netzwerke sind bereits startklar für IPv6 und können auf das neue Protokoll umgestellt werden, sobald eine ausreichende Nachfrage nach IPv6-Datenverkehr entsteht.

Im Bereich DSL und Mobile Internet erwarten wir im Jahr 2012 erste so genannte "Friendly User Tests", bei denen ausgewählte Nutzergruppen die neue Technik zunächst testen. Hier wird die großflächige Einführung von IPv6 eher Ende 2012 beginnen. Unsere DSL-Modems sind weitestgehend bereits "IPv6-ready" und können, wenn notwendig, entsprechende Firmware-Upgrades per Fernwartung erhalten.
Sehr ausführlich,... und Nachfrage ist doch auch schon seid Jahren da, nur nicht vom Kunden, dem ist doch eh fast egal wie er ins Netz kommt. Ob nun IPv4 5 6 oder 12 hat der Normaluser oft eh keine Ahnung von ;)
Mal gespannd evt. schafft 1&1 es ja bis 2020 komplett damit umzustellen ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,302
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Im aktuellen ix-Artikel (leider nicht frei online) steht was von 1 % Trafficanteil weltweit und immerhin 3% bei heise online. Letzeres dürfte an der Zielgruppe liegen. Immerhin sind wir mit dem Forum seit dem letzen Update auch über ipv6 erreichbar.

Was die DSL-Provider angeht: Ich denke der Otto Normaluser kann mit IPv6 derzeit nichts anfangen. Es würde eher zur Verwirrung beitragen. Und die Profis wissen, wie sie an IPv6 kommen, auch native über DSL.

jo
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,068
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sagen wir mal so: für den öffentlichen Bereich ist IPv6 einfach noch nicht wirklich erforderlich in großen Teilen.

Gruß
Sandra
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,068
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Joar NAT macht dass schon, man kann ja noch statt pro Kunde halt pro Ortsteil eine IP vergeben und IPv6 als Grundlage nehmen, und eigene IPv4 Adresse als Aufpreis optional zubuchbar machen. :mrgreen:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,068
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Habe nochmal mit einem 1&1 Mitarbeiter Kontakt aufgenommen, die haben mit dem Rollout begonnen, viele Domains wie blog.1und1.de verfügen schon über eine IPv6 Adresse.

Hostingprodukte sind noch in Testphase, Root Server sollen in paar Monaten geschaltet werden. DSL erst richtung September angedacht. Also alles noch etwas schwammig und noch nicht sehr konkret.

Also erstmal weiter mit SixXS arbeiten, und abwarten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

rollo

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Jul 2004
Beiträge
8,302
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Sagen wir mal so: für den öffentlichen Bereich ist IPv6 einfach noch nicht wirklich erforderlich in großen Teilen.
Hmm, für den internen schon gar nicht, da habe ich i.d.R. genügend Adressen. Für interne Firmennetze bringt das eher mehr Arbeit als Vorteile.

Sinn mach IMHO nur die Kombination extern/intern weil man damit jedes Gerät intern und bei Bedarf extern ohne NAT-Workaround erreichen kann.

jo
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hmm, für den internen schon gar nicht, da habe ich i.d.R. genügend Adressen.
Jo, bei einem Adressblock max. 255 Adressen, das sollte für Heimnetze mehr als reichen. Wenn ich noch einzelne Subnetze bzw. VLANs habe, reicht das mehr als aus. Daher läuft das gebäudeinterne Netz bei uns auch noch auf IPv4, getrennt in mehrere Unterbereiche mit jeweils max. 10 Adressen.

Gruß
Sandra
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,935
Beiträge
2,068,027
Mitglieder
356,996
Neuestes Mitglied
b13s