.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Zugriff auf das FRITZ!Box Adressbuch per DECT Telefon?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Smart71, 19 Nov. 2006.

  1. Smart71

    Smart71 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach einem neuen schnurlosen Telefon mit AB.
    - 3x Mobilteil, 1x Basisstaion mit AB (7170 vorhanden)
    Nun habe ich wenig lust bei allen drei Mobilteilen über die Telefontastur Namen und Telefonummern meiner Kontakte einzugeben. Das ist mir irgendwie zu umständlich, da bei einer Änderung ja die Adressbucher der anderen beiden Telefone ja auch angepasst werden müssten.

    Nun könnte man ja das Adressbuch der FRITZ!Box nutzten, nur wie kann ich dann komfortabel nach einem Kontakt suchen (Handylike)?

    Gibt es da eine komfortable Möglichkeit (ohne PC Einsatz)?

    Danke...
     
  2. herges

    herges Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Student
    Das Telefonbuch der Fritz kannst du momentan nicht für solche Zwecke nutzen.

    In deinem Fall würde ich dir empfehlen alle drei Mobilteile von gleichen Hersteller zu nehmen,
    und zwar so das du entweder das gleiche Telefonbuch verwenden kannst
    oder zumindest die Einträge austauschen(bei meinen Gigasets geht letzteres).
     
  3. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    AVM hält auch nix von der Idee. (Könnte ja in Arbeit ausarten).

    Gigasets, mit denen das Telefonbuch-senden geht, ist aber die Komfortablere Lösung. Dazu evtl noch ne Lösung, die sich mit dem PC verbinden lässt, um das Telefonbuch dort zu machen.

    Ich mache das ohne PC und schon seit ca 6 Jahren (Gigaset 3000), ohne je das Telefonbuch irgendwo abgetippt zu haben. So wandern die Telefonbucheinträge von Geräte-Generation zu Geräte-Generation, dürften also mindestens 20 Geräte gewesen sein, die das Telefonbuch schon gesehen haben.