Zugriff auf USB Stick sehr langsam < 40kB/s

schwerdt

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2008
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kein Thema - vielen Dank würd ich mal sagen ... , offenbar hat das mit dem svn schon mal geklappt.
Allerding bricht das make erneut ab ...
Da aber jetzt meine Kinder schon pennen, kann ich erst morgen detailliert sagen, was da los ist.
Alternativ starte ich einfach mal den Twonky Media Server, den hatte ich vor Jahren unter Linux mal getestet und der verhielt sich SEHR gut.
Andererseits -
die ganzen Freetz Features sind ja echt SEHR überzeugend....
Ich melde mich morgen wieder - Gute Nacht schwerdt
 

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
fein zu hören das das jetzt bei dir Fahrt aufnimmt...
denk dran viel aus der Firmware rauszuwerfen...8 MB sind nicht viel...falls du noch was mit reinstopfen willst...
freue mich schon auf deine Erfahrungsberichte
 

schwerdt

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2008
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ok, dank für die Info - 8MB, erinnert mich an den ersten "Kleinrechner" in Schleswig Holstein - am Ende mit sagenhaften 64 kB Ram ausgestattet und als ich dann meine erste 740kB Floppy in der Hand hatte, dachte ich das wrde fr etliche Jahre reichen ...
OK, werde gengsam arbeiten.
Zum Zustand jetzt:
nach brute, force and ignorant zusäzlichem (mkdir und) mounten von
/devsda1 auf /var/media/ftp/USBDISK-Partition-0-1 bzw. sda2 auf ...-Partition-0-2
funktioniert sogar der interne Musikserver wieder. Twonky tut auch sehr schön - sogar parallel dazu lassen sich beide vom FritzMini alternativ auswählen - sehr schön :)
Musste allerdings Partition3 (da wo twonky läuft) als rw mounten, obwohl die ini Datei auf einer anderen rw Partition ist, aber ich glaube da werden noch logs geschrieben etc....

So dachte ich - nach einem Neuboot ist keine Partition mehr als angesteckt markiert -
weiss gar nicht, was ich in der debug.cfg geändert habe ... langsam wirds nervig ....
Ich muss da noch mal weiter forschen ....

Zu Freetz:
Fast gut - leider endet der make mit:
checking for LC_MESSAGES... yes
checking for libintl.h... (cached) no
configure: error:
*** You must have either have gettext support in your C library, or use the
*** GNU gettext library. (http://www.gnu.org/software/gettext/gettext.html
make: *** [source/glib-2.12.13/.configured] Fehler 1

Hmmmh da ich nicht programmiere, kann ich nur erahnen, dass irgend eine lib fehhlt,
oder mit einem gettext Feature übersetzt sein sollte ...
Kann ich den make mit einer speziellen Option anstossen, die diesen Fehler umgeht?

Bis hierhin schonmal herzlichen Dank! Gruß schwerdt
 

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36

schwerdt

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2008
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hmmmh sehe ich nicht so:
linux:~ # rpm -q gettext
gettext-0.15-22

Aber btw. jam und pkg-config; ibncurses5-dev werden verneint - allerdings wird auch g++ nicht gefunden,
kann mir nicht vorstellen, dass ich keinen C++ Compiler installiert haben sollte ....
Ich suche mal in yast etwas rum (hier ist apt-get wirklich schöner :)
Habe jedenfalls mal ein Online Update gemacht und auch gettext aktualisiert...
Melde mich wieder, wenn ich Neuigkeiten habe.

Gruss schwerdt
 

schwerdt

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2008
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hatte die Idee, dass es User-Rechten liegen könnte - also su; aber:

# make
Makefile:68: *** Running makefile as root is prohibited! Please build Freetz as normal user. Schluss.

Any Idea?

Gruss schwerdt
 

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
nimm stinky linux wenn dir das zu schwer/kompliziert grad iss...
root ausführen iss nix erlaubt...
 

schwerdt

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2008
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da es an den Benutzer-Rechten offenbar nicht liegt - als normaler Benutzer ausgeführt:

[email protected]:~/fritzbox/freetz-trunk> gettext
gettext: Argumente fehlen

Scheint es also zu geben - auch als Benutzer.
Nach Suse-Update immer noch der gleiche Fehler :-(
gettext ist definitiv vorhanden.

Was ist den "stinky linux"?

Sonst noch 'ne Idee?
Gruß schwerdt
 

schwerdt

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2008
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nebenbei verfolge ich ja auch noch die Möglichkeit ext2 mounts des Sticks durchzuführen und - falls der FB eigene mediasrv nicht funktionieren will - wenigsten den twonky ans laufen zu bekommen.
Der Twonky läuft, findet aber keine Stück - obwohl das Verzeichnis sichtbar ist. Der Output beim Starten der Medienserver macht folgende Fehlermeldungen:

# /var/tmp/all/twonky/twonkymedia.sh start
Starting /var/tmp/all/twonky/twonkymusic ...
# TwonkyMusic Version 4.2.1
Nov 5 23:20:18 MiniD[2106]: new_device_found: Linux/2.x.x, UPnP/1.0, TwonkyVision UPnP SDK/1.0
Nov 5 23:20:18 MiniD[2111]: menu.c(1152): assert(mcp->menu < 0) failed!
execv: Permission denied
# mediasrv
# Nov 5 23:20:50 mediasrv[2257]: FRITZ!Box Fon WLAN 7170 UPnP/1.0 AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7170 29.04.59
Nov 5 23:20:50 mediasrv[2257]: OemStringData.MAC:001F3F5CEB48
Nov 5 23:20:50 mediasrv[2257]: websrv_init with support_stream(1)
Nov 5 23:20:50 mediasrv[2257]: EVENT(220): Mediaserver startet.
Nov 5 23:20:50 mediasrv[2257]: EVENT(223): Mediaserver beendet. Lese- und Schreibzugriff auf dem Datentr�er erforderlich.
#
# Nov 5 23:21:15 MiniD[2105]: ssdp_search_timeout: No answer on 5 attempts. Abort it

Das mit den fehlenden Schreib-/Leserechten halte ich für gelogen ...
mount sagt zum Beispiel:

/dev/sda1 on /var/media/ftp/USBDISK-Partition-0-1 type ext2 (rw)
/dev/sda2 on /var/media/ftp/USBDISK-Partition-0-2 type ext2 (rw)

Ich kan da auch Dateien schreiben und löschen und auch alle mp3 Dateien sehen...

Any Idea?

Gruss schwerdt
 

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
lad dir stinky linux runter...machet inne vm und dann freetz den trümmer...
ansonsten geh in den freetz-teil des forums...da sind n leute die davon auch ahnung haben...
 

schwerdt

Neuer User
Mitglied seit
25 Okt 2008
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
OK, habe alle Probleme wie folgt gelöst:
1. eine vftp Partition - dort rein die große ext2 gemountet;
Programme weiterhin auf dritter Partition:
= schneller Zugriff via ftp (auf die grosse ext2 Part.)
Keine Probleme mit dem AVM eigenen Medien-server

2. Twonkymedia läuft nach Löschen der Datebnban twonky/twonkymedia.db/

3. konnte Freetz endlich compilieren - die Fehlermeldung war allerdings irreführend ...
siehe http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=173881
(Nochmals Dank für die Warnung mit der Grösse ....)

Dank für alle Hilfe - m.E: ist dieses Thema jetzt erledigt
 

Darkyputz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Jul 2005
Beiträge
2,321
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
vftp partiton??
naja...freut mich...willkommen im freetz zeitalter...
für tips und tricks immer gern fragen...
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,594
Beiträge
2,024,576
Mitglieder
350,427
Neuestes Mitglied
>null