.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Zwei versch. Wohnungen, Telefon wo anschließen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Julia G., 26 Okt. 2011.

  1. Julia G.

    Julia G. Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo und Guten Tag !
    Ich bin völlig erschlagen von diesem Forum hier und falls ich im Unterforum falsch liegen sollte, bitte verschieben... sorry :)

    Ich habe eine Frage:
    Nächste Woche bekommen wir Ip - Telefonie. Grundgedanke war, das meine Schwiemu keinen Festnetzanschluss mehr braucht und in unseren "Auftrag" involviert mit, mit ihrer alten Nummer. Das Ganze wird per IP passieren. Unser eigener Anschluß wird dann auch über IP laufen. Ich habe grundsätzlich verstanden wie das läuft. Der Speedport (wir sind bei Telekom) muss die Nummern gesagt bekommen, die telefonieren "dürfen".

    Nachdem ich jetzt überhaupt keine Ahnung habe, wie sowas funktioniert habe ich mich ein bischen schlau gefragt und schlau gelesen.
    Aber eins verstehe ich nicht:

    Schwiemu lebt in der Wohnung unter uns. Ihr Telefon soll dann an unseren Speedport angeschloßen werden. Klar geht das nur mit Funktelefon, aber dann ist ja ihre Basis hier oben :gruebel:.... Muss die dann jedesmal ihr Telefon bei uns in der Wohnung laden? Oder wird das irgendwie angeschloßen?

    Ich kapiere es echt nicht.... Kann mir das vielleicht einer erklären, damit ich das verstehe?

    Und woher weiß ein bestimmtes Telefon (meinetwegen unseres) das ihm die Nummer *** gehört und dann darauf reagiert und ein anderes Telefon (Schwiemu´s zb) eine andere Nummer hat und dann nur auf diese Nummer reagiert?

    Ich weiß, blöde Fragen ne?

    Ich wäre euch sehr, sehr dankbar.

    Julia
     
  2. VOiper89

    VOiper89 Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2010
    Beiträge:
    454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn es ein DECT-Telefon ist, kann man es ggf. direkt an der integrierten DECT-Basis des Speedports anmelden. Ansonsten müsste man das Kabel deiner Schwiegermutter vom Telefonanschluss auf ein anderes Kabel brücken, was dann zum Speedport geht.
    Genau das regelt ja der Speedport. Er entscheidet eben dann, welches Telefon leuten soll.
    Es gibt keine blöden Fragen, nur blöde Antworten. :p
     
  3. berndgerhard

    berndgerhard Neuer User

    Registriert seit:
    21 Nov. 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    [Edit Novize: Völlig unsinniges Monster-Fullquote vom Eröffnungs-Beitrag gelöscht - siehe Forumsregeln!]
    Hallo,

    Ich glaube, da kann mann auch Kabel runter legen, die oben angeschlossen werden, so wie ich das kenne, Telefon und Ladestation sind dann unten.

    Gruß Bernd Gerhard
     
  4. Julia G.

    Julia G. Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Problem wurde wie folgt gelöst: Neuer Speedport der DECT Telefone erkennt. Schwimus Telefon wurde an den Speedport angemeldet mit ihrem alten Telefon und ihrer alten Nummer (Sie hatte ein DECT Telefon) und unser Telefon wurde normal mit analog an den Speedport geklemmt. Der AB auch. Alles funktioniert nach anfänglichen Schwierigkeiten einwandfrei und es wurden keine Wände und Decken durchgebohrt ! Danke für eure Hilfe :)
     
  5. leSepple1

    leSepple1 Guest

    Was wären denn die anfänglichen Probleme bei dir?