Zyxel 5501 als reine TK-Voip-Anlage im LAN

Alphanus

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo liebe Gemeinde,

ich wende mich vertrauensvoll mal an euch, da ich noch keine vernünftige Lösung gefunden habe.

Ich habe einen Telekom VDSL-Anschluss mit 100Mbit/s. Als Modem habe ich ein Drytek Vigor 165 und als Router habe ich einen Unifi Security Gateway.
Der Zyxel via WANoE ist am Switch gekoppelt und hinter diesen ist eine Auerswald Compaq 3000 ISDN Telefonanlage.

Zyxel:
Hardware-Version1/00
Software-Version4.38.2.12.03 (Mon, 03 Jun 2019 09:43:02 +0200)
Bootloader2013.04-sphairon4.21.3

Der Zyxel lief vorher las Router inkl. VOIP mit der Auserswald am ISDN-Port. Die Daten holte der Zyxel sich selbst vom T-Anchluss.

Ich habe den Zyxel komplett auf Werkseinstellung zurückgesetzt und neu konfiguriert. Die Daten vom Voip übernommen.
Die Telefonate brechen nach 1-3 min. ab.

Woran kann dies liegen?

Ich habe hierzu keinen vernünftige Anleitung gefunden was alle bei einem Telefonanschluss eingetragen werden und konfiguriert werden muss. Der Status "Telefonie" leuchtet grün.

Vielleicht kann mir hier jemand mit seiner Expertise helfen.

Viele Dank vorab.
 

chrsto

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2010
Beiträge
323
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
SIP ALG aus? Firewallregeln zu restriktiv?
Wenn Gespräche nur 3 Minuten halten, lässt sich wunderbar ein Trace erstellen. Dann kommt man dem Fehler auf die Spur.
 

Alphanus

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
SIP ALG ist aus. Auch bei ausgschalteter Firewallregeln bricht die Verbindung ab.
Muss ich irgendwelche Ports von aussen weiterleiten?
Gibt es eine Anleitung für die konfiguration der Zugangsdaten für einen Telekomanschluss im Zyxel?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,703
Punkte für Reaktionen
216
Punkte
63
Ja, natürlich. Sogar von der Telekom.
 

Alphanus

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Laut diesen Anleitungen kann ich "Telekom" als anbieter auswählen. Im Zyxel kann ich das nicht, wenn ich Gerät hinter einem Router betreibe angewählt habe.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
864
Punkte für Reaktionen
69
Punkte
28
UniFi Security Gateway (USG)
Du könntest im USG ein TCP-Dump machen. Vielleicht lässt sich erkennen, ob jemand auflegt (SIP) oder „nur“ die Sprache versiegt (RTP). Ganz andere Gegenfrage, rein aus Neugierde: Warum darf der Haupt-Router nicht auch SIP-Gateway sein? Mich wundert, dass die Tage so viele Fragen bezüglich USG hier beim IP-Phone-Forum reinkommen. Gab es die irgendwo günstig, irgendein Fach-Artikel der die empfiehlt oder ein anderes Diskussionsforum was Euch hier zu uns schickt? Oder einfach nur Zufall?
 

Alphanus

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2020
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich habe das USG schon über ein Jahr am laufen und habe es wegen getrennten Netzwerken (Privat/Firma) im Einsatz. Vorher hatte ich den Zyxel als Router und dahinter das USG. Habe lediglich ein Drytek Vigor günstig bekommen und komme mit diesen nahezu an die komplette Leitungskapazität. Habe noch eine Fritzbox 7490, die nach 3 min konfiguration sofort funktioniert. Warum das beim Zyxel nicht hinhaut ist mir ein Rätsel.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
864
Punkte für Reaktionen
69
Punkte
28
Jeder SIP-User-Agent (also FRITZ!Box 7490 bzw. ZyXEL Speedlink 5501) verhält sich ein wenig anders. Auch hat die Telekom Deutschland verschiedenste Produkte, von denen sich wieder jeder ein wenig anders verhält. Daher wäre ein Packet-Trace bzw. TCP-Dump so wichtig.