Seite 1 von 56 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 1116

Thema: Kernel 2.6: ds26-15.2

  1. #1
    Semi-Moderator Avatar von kriegaex
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Großraum Nürnberg
    Beiträge
    2.927

    Kernel 2.6: ds26-15.2

    Release ds26-15.2

    Version 15.2 löst die vor vier Wochen erschienene 15.1 (siehe alten Thread) ab. Es handelt sich um ein Maintenance Release mit diversen Bufgixes, aber auch einigen neuen Features, aktualisierten Paketen und unterstützten Firmwares. Bitte ab sofort verwenden, die aktuellen Firmwares werden unterstützt. Auch dieses Release ist nicht fehlerfrei, aber nach menschlichem Ermessen fehlerärmer als 15.1. Euer Feedback hat dazu beigetragen und wird es hoffentlich weiter tun.

    Wieso kein Patch? Siehe Erklärungen der vorherigen Releases - kurz gesagt: Es ist sauberer und einfacher, und die Experten können sich selbst einen Patch erzeugen aus zwei Paketen bzw. die neue Version auf eigenes Risiko über die alte drüber entpacken, wenn sie wissen, wie man herausfindet, was danach alles neu zu bauen ist.

    Es hat sich bewährt, das "What's new" nicht als Zitat zu posten, sondern als Anhang. Bitte Dateianhang changelog.txt unbedingt lesen, bevor Fragen gestellt werden! Ihr sollt wissen, was Ihr Euch da auf die Boxen flasht. Einige Highlights:
    • DS-Mod-Hauptseite leicht layouttechnisch überarbeitet
    • Neuer Button "Firmware-Update" in der DS-Mod-Weboberfläche. Das dürfte v.a. die Speedport-Besitzer freuen, welche bisher vom bequemen Flashen per Web ausgeschlossen waren. Bitte, bitte vor dem wilden Herumklicken die Kurzbeschreibung im Changelog lesen!!!
    • W701V mit deutlich verbessertem Web-Interface (Teile übernommen von Speedport2Fritz)
    • Firmware-Images enthalten künftig Kopien der Konfiguration (.config) und der Add-Ons (addon/static.pkg), damit es leichter nachzuvollziehen ist, was in einem Image steckt.
    • tools/push_firmware.sh erkennt nun heuristisch, wenn versehentlich ein Firmware-Tar-Image anstatt eines Kernel-Images geflasht werden soll bzw. bemerkt auch, wenn da irgendetwas hochgeladen werden soll, dessen Dateianfang anderweitig nicht zu einem Kernel-Image paßt.
    • Wir ersetzen nun standardmäßig die von AVM fehlerhaft ausgelieferten Versionen der Module vfat.ko und fat.ko, damit USB-Speicher wieder funktionieren. Bei diversen Testern hilft das, ob bei allen, wissen wir nicht.
    • Media Server der USB Labor experimentell für alle Boxen mit USB-Host verfügbar (danke an derheimi)
    • LCR Auto Updater funktionierte nicht auf Speedports, weil dort ein paar Symlinks in den Web-Verzeichnissen nicht so waren, wie das Werkzeug sie erwartet. Wir haben das angepaßt.
    • Target-Toolchain jetzt mit GCC 4.2.1 und Binutils 2.17.50.0.17
    • Speedports jetzt auf Wunsch mit "replace kernel" (T-Com-GPL-Pakete integriert)
    • Auto-Fixing-Fähigkeit von Patches ausgeweitet von Firmware- auf Quellcode-Patches, 200+ Patches gefixt, damit sie ohne Zeilen-Offset und ohne Fuzz durchlaufen. (Wer das nicht kapiert, dem kann es egal sein, ist für Entwickler interessant.)


    Unterstüzte Boxen und Firmwares
    • Fritz!Box Fon bzw. Eumex 300IP: 06.04.33
    • Fritz!Box 2170: 51.04.34
    • Fritz!Box Fon 5050: 12.04.31
    • Fritz!Box Fon 5140: 43.04.37
    • Fritz!Box Fon WLAN: 08.04.34
    • Fritz!Box Fon WLAN 7050: 14.04.33
    • Fritz!Box Fon WLAN 7140: 30.04.33
    • Fritz!Box Fon WLAN 7140 (Englisch, Annex A): 39.04.34
    • Fritz!Box Fon WLAN 7140 (Englisch, Annex B): 30.04.34
    • Fritz!Box Fon WLAN 7141: 40.04.37
    • Fritz!Fon 7150: 38.04.32
    • Fritz!Box Fon WLAN 7170 bzw. 7170 SL
      • regulär: 29.04.37
      • Labor DSL: 29.04.99-7995
      • Labor Phone: 29.04.34-7269
      • Labor USB: 29.04.34-7553
      • Labor VPN: 29.04.34-7728
      • Labor WLAN: 29.04.98-8020
      • Labor Eco: gibt's nicht mehr, ist in reguläre Releases eingeflossen
    • Fritz!Box WLAN 3020: 09.04.34
    • Fritz!Box WLAN 3030: 21.04.34
    • Fritz!Box WLAN 3131: 50.04.34
    • Fritz!Box WLAN 3130: 44.04.34
    • Fritz!Box WLAN 3170: 49.04.34
    • Speedport W501V: T-Com 28.04.38 + AVM 30.04.33 (7140)
    • Speedport W701V: T-Com 33.04.26 + AVM 29.04.37 (7170)
    • Speedport W900V: T-Com 34.04.21 + AVM 38.04.32 (7150)


    Vorgehen

    (Nicht nur) für Newbies: Erst mal dieses Posting, evtl. auch das erste Posting zur Vorversion und v.a. auch das DS-Mod-Wiki lesen! Da gibt es viele interessante Sektionen, z.B. die Liste der zum Bauen von ds26 notwendigen Linux-Pakete. Es ist weit entfernt von einer vollständigen Doku, aber es beantwortet viele Fragen.

    Wichtig! Mod-Archiv nicht als Benutzer root entpacken und make nauch niemals als Benutzer root aufrufen. Root-Rechte sind nicht erforderlich, sondern sogar schädlich (Fehlermeldungen) beim Bauen von ds26!!!

    Außerdem nicht unter Windows entpacken, immer direkt unter Linux, damit Symlinks und Rechte stimmen. Beide Fehler versucht ds26 inzwischen zu verhindern, aber am besten macht man es einfach gleich richtig.


    Nach dem Entpacken also bitte
    Code:
    make menuconfig
    make precompiled     # nicht mehr notwendig!
    make
    FAQ
    • Mir gefällt der DS-Mod. Kann ich für die Weiterentwicklung Geld oder Naturalien (Hardware, Software, Basteldienstleistungen, Pizza etc.) spenden? Ja, siehe Thema Spenden für den DS-Mod.
    • Wie war das mit der tr069.cfg? Es hat sich nichts geändert. Es gilt immer noch das aus den letzten Threads. (Link)
    • make bricht mit einem Fehler ab: Im menuconfig unter "Advanced Options" den "Verbose Mode" auf 2 stellen und die Fehlermeldung mit Kontext (nicht nur letzte Zeile) hier posten, am besten als Dateianhang, falls länger als 20 Zeilen.
    • Wie kann ich ein Firmware-Upgrade bzw. -Downgrade direkt durchführen, ohne über die AVM- oder DS-Mod-Weboberfläche zu gehen, weil z.B. die Box nicht mehr startet oder bei der Speedport-Serie ein Update auf eine nicht originale Hersteller-Firmware verweigert wird? -> tools/push_firmware.sh benutzen. Wie das im Detail geht, steht im Wiki.
    • Wie kann ich eine Fehlermeldung aus FriBoLi 0.4 als Text kopieren, um sie nicht als Bild posten zu müssen? Copy & Paste geht nicht.
      FriBoLi 0.4 kommt standardmäßig ohne graphische Oberfläche und ohne VMware Tools, die man für Copy & Paste benötigt. Also entweder nachrüsten oder Ausgabe des Befehls samt Fehler-Kanal (&2) in eine Datei umleiten und diese von Windows aus über die Freigabe öffnen:
      Code:
      mein_befehl > protokoll.txt 2>&1
      Alternativ verbindet man sich per Telnet oder SSH mit FriBoLi und kopiert noch einfacher die Sachen aus dem Terminal-Fenster (z.B. Putty).
    • Auf dem AVM-Server ist die zu dieser ds26-Version passende Firmware nicht mehr zu finden, sondern eine neuere. Woher bekomme ich eine Vorgänger-Version? Sammelthread: Suche Firmware & Recover-Image - dort bitte nicht wild posten, sondern Beitrag #1 durchlesen und Regeln beachten.
    • Wo gibt es das Orange!Box-Paket? Hier! Warum ist es nicht im Mod mit fester Downloadquelle enthalten? Weil es Originaldaten vom AVM-Web-UI enthält.
    • Wie spiele ich einen Patch ein? -> Wiki
    • Wie spare ich Platz in meiner Firmware, um das Package xy noch unterzubringen? Siehe Wiki-Artikel.
    • Warum bricht make mit der Fehlermeldung ./ln: cannot execute binary file ab? Weil das aktuelle Verzeichnis "." im Pfad ist - bitte heraus nehmen, siehe dort.
    • Fehlermeldung "kernel image is x bytes too big": Das in vielen Projekten (auch von uns) verwendete Menuconfig-Werkzeug beherrscht keine Referenzzählung bei Abhängigkeiten. D.h., daß es zwar abhängige Teile (Bibliotheken, Module) automatisch auswählen, aber hinterher nicht feststellen kann, ob sie wieder abgewählt werden müssen, da ja andere Module die gleiche Abhängigkeit haben könnten oder der Benutzer manuell eine bestimmte Bibliothek ausgewählt haben könnte. Daher ist es wirklich wichtig, nach dem Abwählen von Paketen unter "Advanced options" -> "Shared libraries" bzw. "Kernel modules" nachzuprüfen, ob dort nicht noch etwas angekreuzt ist, das man weglassen könnte. Dabei sind fest benötigte Teile mit "---" markiert, weil sie aufgrund Abhängigkeiten nicht deselektiert werden können. Die mit "[x]" kann man dagegen entfernen, sie werden i.d.R. nicht gebraucht, wenn man als Benutzer nicht sicher weiß, daß man sie haben möchte.
    • Wie kriege ich menuconfig dazu, automatisch nicht mehr benötigte Bibliotheken und Kernel-Module zu deselektieren?
      Code:
      make config-clean-deps
    • Wieso werden Labor-Firmwares nicht automatisch heruntergeladen und was muß ich tun? Siehe dort.
    • W701V / W900V speichern im ATA-Modus die Konfiguration nicht, sie funktioniert nur nur bis zum nächsten Reboot. -> Eine reine Umschaltung per Software genügt den Boxen nicht, bitte hinten auch den Modem-Schalter "int./ext." auf "ext." umlegen - vorher die Box ausschalten.
    • Was ist zu tun, damit der Media Server in die Firmware eingebaut wird? Erstens bitte die USB-Labor-Firmware von AVM manuell herunterladen, entpacken und deren *.image-Datei nach dl kopieren. Darin stecken die Mediaserver-Binaries. Zweitens, da sich die Versionsnummer der USB-Labor geändert hat seit dem letzten Release, bitte einen weiteren Patch einbauen, damit die aktuelle Version benutzt wird, sonst sucht Make die alte. Update: Achtung, Version 8221 macht Probleme, das wird im Patch-Posting genauer erklärt.
    • Wie verwalte ich eigene FTP-Benutzer und gebe ihnen beschreibbare Heimverzeichnisse auf eínem USB-Datenträger? -> 1. Benutzer persistent anlegen/löschen, 2. Heimverzeichnisse ändern, 3. FAT-Datenträger beschreibbar machen.


    Probleme
    • Spontane Neustarts und voll laufender Speicher bei aktiviertem UPnP: bestätigter Fehler von AVM, hat nichts mit dem DS-Mod zu tun. -> Info und Abhilfe
    • Stabilitätsprobleme mit Iptables: bei manchen Benutzern gar keine, bei anderen schon. Mehr kann ich dazu momentan nicht sagen, es wird nicht aktiv daran entwickelt. Feedback willkommen!
    • Alle Anzeigen im Energiemonitor auf null: bei Oliver geht es, bei mir nicht. Da forschen wir noch, woran es genau liegt.
    • LCR Auto Updater nicht erreichbar, wenn websrv durch httpd ersetzt wurde: LCR AU installiert sich via debug.cfg erst nach dem Start des httpd. Einfach mittels Konsole (Telnet, SSH, Rudi-Shell) nochmal Server neu starten:
      Code:
      /etc/init.d/rc.websrv restart
      Als Alternative bietet sich an, den Befehl in debug.cfg am Ende des Installers von LCR AU einzufügen.
    • W701V, evtl. auch andere Speedports (könnte sich mit 15.2 erledigt haben, ich weiß nicht genau): Nach dem Speichern des Web-Paßworts ist man ausgesperrt aus dem Web-UI. Manchmal hilft bei dem Phänomen wohl das Ausschalten der Box, ansonsten das Entfernen des PW direkt in der ar7.cfg (Vorsicht beim Editieren!).
    • Fehlermeldung xargs: Ungültige Option -- I bei make -> Lösung
    • Mount-Probleme / USB-Speicher wird nicht erkannt, angeblich fehlerhafter Partitionstyp -> Erläuterung + Lösung
      Ergänzung vom 27.09.2007: Das Problem betrifft FAT genauso wie ext2, ext3, NTFS und ggf. weitere Dateisystemtreiber, vielleicht sogar NFS und smbfs bzw. CIFS - weil so oft danach gefragt wird...
    • Probleme beim Bauen von Bibliotheken (shared libraries), welche sich äußern in Fehlermeldungen wie
      Code:
      /usr/lib/<Name der Bibliothek>.so: could not read symbols: File in wrong format
      Kurz-Info: Die Fehler stehen im Zusammenhang mit Libtool, haben nichts mit ds26 an sich zu tun haben, sondern mit Cross-Compiling i.a. Sie treten auch nicht bei jedem auf. -> detailliertere Erläuterung + Lösung
    • SSH-Problem "reloaded": Das in 14.4 behobene Problem der 100% Auslastung in der BusyBox-Shell (ash), wenn ein ssh-Client nicht mit exit beendet wird, ist seit 15.0 wieder drin, wie soeben erst auffiel. -> Erläuterung + Patch und techn. Hintergrund
    • Fakeroot 1.7.1 wird beim Download nicht gefunden -> Download von den DS-Mod-Mirrors
    • NTFS-3G 1.710 wird beim Download nicht gefunden -> Download von den DS-Mod-Mirrors
    • Inadyn 1.96 wird beim Download nicht gefunden -> Download-Adresse ändern
    • W501V: Telnet, SSH und Replace Kernel funktionieren nicht -> Patch + Erläuterung


    The fun has just begun...

    Mit besten Empfehlungen vom ds26-Entwickler-Team
    olistudent alias Oliver Metz
    knox alias Mikolas Bingemer
    RoyceMcKnight alias Michael Hampicke
    und meine Wenigkeit
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von kriegaex (28.02.2008 um 23:02 Uhr) Grund: Probleme: Replace-Kernel-Patch für W501V
    Alexander Kriegisch

    Antworten dauern momentan, ich bin kaum aktiv wegen beruflicher Inanspruchnahme.

    Fritz!Box Fon WLAN 7270 v1, Firmware 54.04.88, freetz-1.2-stable , Kernel 2.6.19.2 (Original AVM), Busybox 1.18.5, USB-Root
    Im Schrank: Fritz!Box Fon WLAN 7170, Speedport W701V, Fritz!Box Fon WLAN 7113
    1&1 DSL 16.000 inkl. VoIP

    Spenden für Freetz
    Wer guten Support will, braucht eine aussagekräftige Signatur! So geht's...
    Bitte keine privaten Support-Anfragen, frühestens nach 36 h ohne Antwort eine Hinweis-Nachricht.


  2. #2
    Moderator Avatar von AndreR
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    1.581
    Hallo und vielen Dank!

    Ich find die Arbeit am DS-Mod toll, leider ist das allererste was ich habe ein Problemchen
    Das Ende vom Lied ist das hier, die Config ist im Anhang
    Code:
    if mipsel-linux-gcc -DHAVE_CONFIG_H -I. -I. -I..  -I../include/ntfs-3g  -I/var/www/rode/anderes/ds/ds26-15.2/toolchain/target/bin/../usr/include  -DFUSE_USE_VERSION=26 -Os -W -Wall -pipe -march=mips32 -mips32 -Wa,--trap -msoft-float -D_FILE_OFFSET_BITS=32 -Wall -MT ntfs_3g-utils.o -MD -MP -MF ".deps/ntfs_3g-utils.Tpo" -c -o ntfs_3g-utils.o `test -f 'utils.c' || echo './'`utils.c; \
            then mv -f ".deps/ntfs_3g-utils.Tpo" ".deps/ntfs_3g-utils.Po"; else rm -f ".deps/ntfs_3g-utils.Tpo"; exit 1; fi
    /bin/sh ../libtool --mode=link mipsel-linux-gcc  -Os -W -Wall -pipe -march=mips32 -mips32 -Wa,--trap -msoft-float -D_FILE_OFFSET_BITS=32 -Wall -L/var/www/rode/anderes/ds/ds26-15.2/toolchain/target/bin/../usr/lib -o ntfs-3g  ntfs_3g-ntfs-3g.o ntfs_3g-utils.o ../libntfs-3g/libntfs-3g.la -pthread -lfuse -ldl
    mkdir .libs
    mipsel-linux-gcc -Os -W -Wall -pipe -march=mips32 -mips32 -Wa,--trap -msoft-float -D_FILE_OFFSET_BITS=32 -Wall -o .libs/ntfs-3g ntfs_3g-ntfs-3g.o ntfs_3g-utils.o -pthread  -L/var/www/rode/anderes/ds/ds26-15.2/toolchain/target/bin/../usr/lib ../libntfs-3g/.libs/libntfs-3g.so /usr/lib/libfuse.so -ldl
    /usr/lib/libfuse.so: could not read symbols: File in wrong format
    collect2: ld returned 1 exit status
    make[3]: *** [ntfs-3g] Fehler 1
    make[3]: Leaving directory `/var/www/rode/anderes/ds/ds26-15.2/source/ntfs-3g-1.710/src'
    make[2]: *** [all-recursive] Fehler 1
    make[2]: Leaving directory `/var/www/rode/anderes/ds/ds26-15.2/source/ntfs-3g-1.710'
    make[1]: *** [all] Fehler 2
    make[1]: Leaving directory `/var/www/rode/anderes/ds/ds26-15.2/source/ntfs-3g-1.710'
    make: *** [source/ntfs-3g-1.710/src/.libs/ntfs-3g] Fehler 2
    Hab ich wichtige Infos vergessen? *grübel* ich glaub nicht
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Gruß André

    Telefonanschluss : Analog | DSL : 1&1 4DSL (ADSL2+ mit 17620 kBit/s down | 1183 kBit/s up)
    Router: AVM FRITZ!Box FON WLAN 7270 (FW 54.04.63-12043-freetz-devel-2429) + 1x MT-C
    Freetz: openntpd, dropbear, inetd, spindown, syslog, WOL, sane+hplib (Addon - testing)
    WLAN: Nokia N95 & Acer Travelmate 4002 & HP 530 KD092AA & Fritz!Media 8020 & Arcor Twintel (FW: Arcor 3.99c) & Fritz!Box SL WLAN & Medion Akoya & Fritz!Mini
    USB: 120GB ext3 HDD & HP PSC 1350

    IP Client: AVM Fritz!Box SL WLAN (3020) (FW 09.04.33)
    DS-Mod: ds_0.2.9_26.15.2 Pakete: dropbear | pptp | OpenVPN


  3. #3
    IPPF-Urgestein
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    12.343
    Das Problem ist, daß versucht wird, die Datei /usr/lib/libfuse.so, also die des Build Systems, zu nehmen, statt die für das Ziel-System.
    Lösung dafür habe ich leider nicht.

  4. #4
    IPPF-Zweitausend-VIP Avatar von Darkyputz
    Registriert seit
    27.07.2005
    Ort
    Newton, New Jersey
    Beiträge
    2.297
    habe an deiner config jetzt spontan erstmal nix merkwürdiges gefunden...
    aber meine 15.2 iss sauber durchgelaufen mit ntfs und fuse...
    hast du im dl ordner die richtigen pakete?
    lösch ma die ntfs und fuse und guck ob er sie neu zieht und dann durchkommt
    Router1: FRITZ!Box Fon 7390 84.06.30 rev30889 devel-13504
    ATA Mode and Cable Modem
    -------------Freetz Mod mit:
    Callmonitor, Vsftpd(ssl), cifsmount, Samba (3.6)
    Syslogd, Fritzload, AVM-Firewall/Portrule 2.0.4_rc5, inetd, etc...
    -------------
    Mein System
    Seit 10.05.2008 kein Festnetz mehr
    Seit 01.07.2013 kein deutschland mehr

  5. #5
    IPPF-Urgestein
    Registriert seit
    22.04.2007
    Beiträge
    12.343
    Vielleicht hat AndreR ein FUSE für das Build System (in /usr/lib) installiert, während bei Darkyputz keines installiert ist?

  6. #6
    Semi-Moderator Avatar von kriegaex
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Großraum Nürnberg
    Beiträge
    2.927
    Ein typisches Cross-Compiling-Problem im Zusammenhang mit Libtool. Ich dachte, Oliver hätte diese Sachen alle beseitigt, aber vielleicht habe ich das mit unserer To-Do-Liste verwechselt. Das Problem habe ich dort schon einmal kurz beschrieben und einen passenden externen Verweis zur Problemlösung gepostet.

    Ich erkläre es hier im Haupt-Thread nochmal etwas ausführlicher: Libtool baut Bibliotheken, und beim Crossen kann einiges schief gehen, insbesondere wenn man die entsprechende(n) Bibliothek(en) auch auf dem Host-System (also aus Sicht der Fritz!Box auf der falschen Plattform) im Einsatz hat. Das Problem tritt also nicht in jeder Umgebung auf, sondern bevorzugt bei solchen "Kollisionen", z.B. FUSE für x86 versus FUSE für mipsel.

    Wie man das manuell beseitigt, steht ja im obigen Link. Wenn man das gleich im Makefile vorbeugend lösen möchte, muß man eben ein entsprechendes sed-Kommando einfügen, welches zum Crossen ungeeignete Pfade wie /usr/lib ersetzt durch so etwas wie /home/benutzer/ds26-15.2/toolchain/target/usr/lib.

    Kommst Du damit erst mal klar? Als Workaround würde ich das libdir in der *.la-Datei einfach manuell ersetzen. Oliver und ich sehen bis zum nächsten Release zu, daß wir für alle relevanten Pakete vorsorgen mit Auto-Ersetzung im Makefile.
    Alexander Kriegisch

    Antworten dauern momentan, ich bin kaum aktiv wegen beruflicher Inanspruchnahme.

    Fritz!Box Fon WLAN 7270 v1, Firmware 54.04.88, freetz-1.2-stable , Kernel 2.6.19.2 (Original AVM), Busybox 1.18.5, USB-Root
    Im Schrank: Fritz!Box Fon WLAN 7170, Speedport W701V, Fritz!Box Fon WLAN 7113
    1&1 DSL 16.000 inkl. VoIP

    Spenden für Freetz
    Wer guten Support will, braucht eine aussagekräftige Signatur! So geht's...
    Bitte keine privaten Support-Anfragen, frühestens nach 36 h ohne Antwort eine Hinweis-Nachricht.


  7. #7
    IPPF-Zweitausend-VIP Avatar von Darkyputz
    Registriert seit
    27.07.2005
    Ort
    Newton, New Jersey
    Beiträge
    2.297
    leider bringt der 15.2 im thema fuse/ntfs nicht weiter...
    nu iss die Device or recource busy und nicht wie mit 15.1 faslches argument...
    aber der rest läuft spitze...
    keine probs beim compilieren, und aus einem mir nicht erklärlichen grund iss die firm trotz gleicher komponenten keliner als mit 15.1...*TOLL*
    Router1: FRITZ!Box Fon 7390 84.06.30 rev30889 devel-13504
    ATA Mode and Cable Modem
    -------------Freetz Mod mit:
    Callmonitor, Vsftpd(ssl), cifsmount, Samba (3.6)
    Syslogd, Fritzload, AVM-Firewall/Portrule 2.0.4_rc5, inetd, etc...
    -------------
    Mein System
    Seit 10.05.2008 kein Festnetz mehr
    Seit 01.07.2013 kein deutschland mehr

  8. #8
    IPPF-Dreitausend-VIP Avatar von hermann72pb
    Registriert seit
    06.11.2005
    Beiträge
    3.559
    Erstmal Danke für eure Arbeit! Ich habe einige Fragen zur Update-Funktion, Alexander. Wie wir schon an anderen Stellen diskutiert haben, würde ich gerne die Box remote Updaten und dafür diese neue Funktion nutzen. Kannst du bitte hier oder irgendwo in Wiki das beispielhaft Schritt-für-Schritt erläutern, wie es zu machen ist? Ich denke, das wird einige hier sicherlich interessieren.
    Aus dem Changelog, aus den schönen Bilderchen konnte ich fast alle Einzelschritte verstehen, allerdings fehlt mir der "rote Faden". Konkret:
    1. Wenn man AVM prepare-firmware auswählt, wird es denn dann dsld usw. runtergefahren oder nicht?
    2. Passiert reboot beim "normalen" (nicht pseudo) Update automatisch, oder muss man es anschließend manuell machen (so habe ich es verstanden)? Hat man von extern überhaupt die Chance dafür, wenn install durchgelaufen ist? Oder ist die Box nicht mehr online?
    3. Was ist, wenn die Box sich "aufhängt"? Gibt es so ein Reset nach 10 Min., wie im bekannten Rudishell-Skript? Oder braucht man sowas hier überhaupt nicht?

    MfG
    Geändert von hermann72pb (13.08.2007 um 22:15 Uhr)
    Hermann

    Mehrere Boxen an diversen Orten mit diversen Firmware/freetz-Versionen (7490,7390,7270,7170):
    Build-Umgebung: Freetz-Linux (ältere Version, selbst weitergepflegt, Ubuntu-Basis)
    Anschluss: VDSL mit 35000/3000kbit/s. Lokalanbieter
    FREETZ-Kleinigkeiten, an denen ich mitgewirkt hatte: Downloader, FREETZMOUNT, Box-Info, Freetz-Info, mounted.cgi, FAQ-reader, betamax.sh, sendsms.sh, sispmctl, AVM-ftpd

  9. #9
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    07.04.2006
    Ort
    Grossraum Stuttgart
    Beiträge
    180
    Der dsmod26-15.2 lief bei mir auf meiner W701V sauber durch (vgl. beigefügte dot-config).

    Das neue Feature "Firmware-Update" über die dsmod-UI war erfolgreich.

    Frage:
    Wo habt Ihr den gcc-4.2.1 und binutils 2.17.50.x versteckt?

    sd@elivebox[~/src/ds26-15.2]$ ls -l toolchain/build/
    insgesamt 8
    drwxr-xr-x 3 sd sd 4096 2007-08-08 15:53 gcc-3.4.5-glibc-2.3.6
    drwxr-xr-x 3 sd sd 4096 2007-08-08 15:53 gcc-4.2.0-uClibc-0.9.28

    Hinweis:
    Nich wundern, meine Systemzeit ist auf UTC gestellt.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    $HW_TYP="Speedport W701V" $BOX_TYP="W701V_7170" $FW_VER_7170="29.04.87" $ROM_SIZE="8MiB" $RAM_SIZE="32MiB"
    $MY_ISP_ADSL="
    <none>" $MY_ISP_PHONE="<none>" $MY_ISP_VOIP="<none>" $MY_ISP_IPV6="<none>"
    $DEV_ENV_OS="Ubuntu/precise" $DEV_ENV_ARCH="amd64"
    $FREETZ_REV="
    <none>" $FREETZ_PKG="dropbear|nano|aiccu|radvd|iptables" $FREETZ_MOD="ipv6"
    Join Freetz support on IRC

  10. #10
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    22
    Hallo! Sorry, aber ich versteh nur Bahnhof. Ich hab die neue Release entpackt und menuconfig gemacht. Soweit alles klar. Nun stoße ich auf das Problem mit FUSE. Gibt es dafür eine Lösung für normale Menschen? Ich kann irgendwie nicht die eigentlich benötigten Informationen aus den verlinkten Dokumenten herausfiltern.

  11. #11
    IPPF-Zweitausend-VIP Avatar von Darkyputz
    Registriert seit
    27.07.2005
    Ort
    Newton, New Jersey
    Beiträge
    2.297
    lass fuse/ntfs weg...eght noch immer nicht...daher weglassen...ausser du willst mit fehler suchen
    Router1: FRITZ!Box Fon 7390 84.06.30 rev30889 devel-13504
    ATA Mode and Cable Modem
    -------------Freetz Mod mit:
    Callmonitor, Vsftpd(ssl), cifsmount, Samba (3.6)
    Syslogd, Fritzload, AVM-Firewall/Portrule 2.0.4_rc5, inetd, etc...
    -------------
    Mein System
    Seit 10.05.2008 kein Festnetz mehr
    Seit 01.07.2013 kein deutschland mehr

  12. #12
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    05.08.2007
    Beiträge
    22
    Ich würde gern mitsuchen, aber ich habe viel zu wenig Wissen über diese Problematiken. Ich wäre eher ein Klotz am Bein.

  13. #13
    IPPF-Einsteiger
    Registriert seit
    15.11.2006
    Beiträge
    21
    Hallo zusammen!

    Herzlichen Dank für das Update, ich freu mich am meisten über die Tatsache, dass ich Updates demnächst auch bei meinem Speedport über das Webinterface einspielen kann

    Allerdings habe ich leider immer noch das Problem mit den Ereignissen, siehe http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=144368.
    Kann da jemand was zu sagen?

    TIA Lars

    [edit: Der Andere Thread ist gelöst, einfach Speedport2Fritz vorher weglassen, man bekommt auch so das AVM-WebUI]
    Geändert von Hummert (09.08.2007 um 17:05 Uhr)

  14. #14
    Semi-Moderator Avatar von kriegaex
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Großraum Nürnberg
    Beiträge
    2.927
    Zitat Zitat von dileks
    Wo habt Ihr den gcc-4.2.1 und binutils 2.17.50.x versteckt?
    Advanced options -> Compiler options -> Target compiler
    Alexander Kriegisch

    Antworten dauern momentan, ich bin kaum aktiv wegen beruflicher Inanspruchnahme.

    Fritz!Box Fon WLAN 7270 v1, Firmware 54.04.88, freetz-1.2-stable , Kernel 2.6.19.2 (Original AVM), Busybox 1.18.5, USB-Root
    Im Schrank: Fritz!Box Fon WLAN 7170, Speedport W701V, Fritz!Box Fon WLAN 7113
    1&1 DSL 16.000 inkl. VoIP

    Spenden für Freetz
    Wer guten Support will, braucht eine aussagekräftige Signatur! So geht's...
    Bitte keine privaten Support-Anfragen, frühestens nach 36 h ohne Antwort eine Hinweis-Nachricht.


  15. #15
    IPPF-Fan Avatar von MILE
    Registriert seit
    21.10.2005
    Beiträge
    183

    Lächeln

    Hallo Alexander,

    ist es möglich mal alle Packete und Erweiterungen des ds-mod einschließlich aller Menüzweige zu dokumentieren? Das Wiki ist leider sehr unvollständig und nach jedem Begriff zu googlen ist auch aufwendig, so weiss man welche Packte man braucht oder nicht. Vielen Dank noch für die gute Arbeit des ds-mod.
    Hardware: Speedport W900V mit sp2Fritz
    Telefone: AVM MT-C, Swissvoice Eurit 567/577, T-Com Sinus 500i
    WEB: Kabeldeutschland 32000/2000 kBit/s FLEX mit Aris-Kabelmodem
    VOIP: Dellmont,Dusnet,Easybell,Sipgate

  16. #16
    Semi-Moderator Avatar von kriegaex
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Großraum Nürnberg
    Beiträge
    2.927

    Infos zum Update-Button

    Zitat Zitat von hermann72pb
    Ich habe einige Fragen zur Update-Funktion (...) würde ich gerne die Box remote Updaten (...) beispielhaft Schritt-für-Schritt erläutern
    So viel gibt es da gar nicht zu erklären: Button klicken, Image auswählen, hochladen. Das ist gleich, unabhängig davon, ob man es lokal oder remote macht.

    Zitat Zitat von hermann72pb
    1. Wenn man AVM prepare-firmware auswählt, wird es denn dann dsld usw. runtergefahren oder nicht?
    Ja, er wird heruntergefahren. Also die Option abwählen, wenn man von außen (WAN) noch an die Box herankommen möchte.

    Zitat Zitat von hermann72pb
    2. Passiert reboot beim "normalen" (nicht pseudo) Update automatisch, oder muss man es anschließend manuell machen (so habe ich es verstanden)? Hat man von extern überhaupt die Chance dafür, wenn install durchgelaufen ist? Oder ist die Box nicht mehr online?
    Reboot passiert in keinem Fall automatisch, das hast Du schon richtig verstanden. Beim Upload wird die FW entpackt und /var/install aufgerufen. Wenn es sich um ein "echtes" Update handelt, legt /var/install dabei auch /var/post_install an, wie üblich bei AVM. Letzteres wird erst durch den Reboot-Befehl aufgerufen, weil das in /etc/inittab so hinterlegt ist. Ob und wann man den Reboot auslöst, bleibt einem selbst überlassen, d.h. man kann also, wie in der Beschreibung zu lesen ist, das Update noch abbrechen, indem man post_install einfach wieder löscht. Will man jedoch fortfahren, klickt man auf "Reboot" auf der Hauptseite, nachdem man dorthin zurückgekehrt ist. Erst der Reboot sorgt für das Flashen der Firmware, alles vorher war nur Vorbereitung, es ist noch nichts "kaputt gegangen".

    Zitat Zitat von hermann72pb
    3. Was ist, wenn die Box sich "aufhängt"? Gibt es so ein Reset nach 10 Min., wie im bekannten Rudishell-Skript? Oder braucht man sowas hier überhaupt nicht?
    Auto-Reset gibt es hier nicht. Wenn Du das sicherheitshalber willst, kannst Du es vor dem Update per Rudi-Shell selbst als Hintergrundkommando absetzen. Aber im Grunde braucht man es nicht, wenn man die AVM-Dienste weiter laufen läßt. Man hat ja weiterhin eine Online-Verbindung zur Box. Falls das Update tatsächlich an RAM-Mangel scheitern sollte, würde die Box vermutlich sowieso rebooten. Notfalls kann man ja immer noch mein Skript über Rudi ausführen.
    Alexander Kriegisch

    Antworten dauern momentan, ich bin kaum aktiv wegen beruflicher Inanspruchnahme.

    Fritz!Box Fon WLAN 7270 v1, Firmware 54.04.88, freetz-1.2-stable , Kernel 2.6.19.2 (Original AVM), Busybox 1.18.5, USB-Root
    Im Schrank: Fritz!Box Fon WLAN 7170, Speedport W701V, Fritz!Box Fon WLAN 7113
    1&1 DSL 16.000 inkl. VoIP

    Spenden für Freetz
    Wer guten Support will, braucht eine aussagekräftige Signatur! So geht's...
    Bitte keine privaten Support-Anfragen, frühestens nach 36 h ohne Antwort eine Hinweis-Nachricht.


  17. #17
    Semi-Moderator Avatar von kriegaex
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Großraum Nürnberg
    Beiträge
    2.927
    Achtung, ich poste absichtlich zwei Einzelbeiträge, weil der vorherige zum Update-Button einzeln stehen soll, damit ich auf ihn verweisen kann.

    Zitat Zitat von MILE
    ist es möglich mal alle Packete und Erweiterungen des ds-mod einschließlich aller Menüzweige zu dokumentieren?
    Möglich ist alles, aber meine zeitlichen Ressourcen sind begrenzt und ein Wiki lebt vom Mitmachen.

    Zitat Zitat von MILE
    Das Wiki ist leider sehr unvollständig und nach jedem Begriff zu googlen ist auch aufwendig, so weiss man welche Packte man braucht oder nicht.
    Erstens hat Menuconfig eine Online-Hilfe, wo zu fast jedem Paket etwas nachzulesen ist. Probier das mal. Es dokumentiert sich also quasi selbst. Zweitens brauchst Du i.d.R. ein Paket, von dem Du nicht weißt, was es macht, auch nicht. So einfach ist das.
    Geändert von kriegaex (08.08.2007 um 17:51 Uhr)
    Alexander Kriegisch

    Antworten dauern momentan, ich bin kaum aktiv wegen beruflicher Inanspruchnahme.

    Fritz!Box Fon WLAN 7270 v1, Firmware 54.04.88, freetz-1.2-stable , Kernel 2.6.19.2 (Original AVM), Busybox 1.18.5, USB-Root
    Im Schrank: Fritz!Box Fon WLAN 7170, Speedport W701V, Fritz!Box Fon WLAN 7113
    1&1 DSL 16.000 inkl. VoIP

    Spenden für Freetz
    Wer guten Support will, braucht eine aussagekräftige Signatur! So geht's...
    Bitte keine privaten Support-Anfragen, frühestens nach 36 h ohne Antwort eine Hinweis-Nachricht.


  18. #18
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    03.10.2006
    Ort
    östlich Rhein-Main
    Beiträge
    333
    Kurze Statusmeldung:
    Gerade ohne Fehler für 7170, 7141 und W701V kompiliert.
    Auf der 7141 läuft es auch bisher problemlos. Der Rest muss noch geflasht werden.
    wengi
    F!B FW 7170, Firmware 29.04.80freetz-devel-6933 (Standort A, ALTER VPN Server)
    F!B FW 7390, Firmware 84.05.05freetz-devel-7645 (Standort A, NEUER VPN Server)
    F!B FW 7170, Firmware 29.04.80freetz-devel-6933 (Standort B, VPN Client)
    F!B FW 7170, 29.04.80freetz-devel-6933 (Standort C, VPN Client)
    SPort W701V, Firmware 29.04.80freetz-devel-6933 (7170 alien Hardware, Standort D, VPN Client)
    Patches: remove help, remove assistant, remove smbd, patch enum, patch wm signed message, USB patch and automount filesystems
    Pkgs: Callmonitor (wget), Dnsmasq, Dropbear, OpenVPN (Zertifikate, TUN, 4 Netze), Screen
    CGIs: AVM-Firewall, RRDstats, Syslog, WoL
    Kompiliert mit freetz-Linux unter Windows. <- Newbie mit Windows und keine Ahnung wie Du ein freetz-Image erstellen sollst?
    Jede Box mit 1GB USB Stick an einem T-COM ISDN, DSL 16000, kein VOIP.

  19. #19
    IPPF-Fan
    Registriert seit
    07.04.2006
    Ort
    Grossraum Stuttgart
    Beiträge
    180
    Zitat Zitat von kriegaex
    Advanced options -> Compiler options -> Target compiler
    Errare sueborum est: "Gaits edde!" (z. dt. nicht vorhanden)
    $HW_TYP="Speedport W701V" $BOX_TYP="W701V_7170" $FW_VER_7170="29.04.87" $ROM_SIZE="8MiB" $RAM_SIZE="32MiB"
    $MY_ISP_ADSL="
    <none>" $MY_ISP_PHONE="<none>" $MY_ISP_VOIP="<none>" $MY_ISP_IPV6="<none>"
    $DEV_ENV_OS="Ubuntu/precise" $DEV_ENV_ARCH="amd64"
    $FREETZ_REV="
    <none>" $FREETZ_PKG="dropbear|nano|aiccu|radvd|iptables" $FREETZ_MOD="ipv6"
    Join Freetz support on IRC

  20. #20
    Semi-Moderator Avatar von kriegaex
    Registriert seit
    07.11.2006
    Ort
    Großraum Nürnberg
    Beiträge
    2.927
    Mußt halt schon vorher von der Download-Toolchain auf die Build-TC wechseln.
    Alexander Kriegisch

    Antworten dauern momentan, ich bin kaum aktiv wegen beruflicher Inanspruchnahme.

    Fritz!Box Fon WLAN 7270 v1, Firmware 54.04.88, freetz-1.2-stable , Kernel 2.6.19.2 (Original AVM), Busybox 1.18.5, USB-Root
    Im Schrank: Fritz!Box Fon WLAN 7170, Speedport W701V, Fritz!Box Fon WLAN 7113
    1&1 DSL 16.000 inkl. VoIP

    Spenden für Freetz
    Wer guten Support will, braucht eine aussagekräftige Signatur! So geht's...
    Bitte keine privaten Support-Anfragen, frühestens nach 36 h ohne Antwort eine Hinweis-Nachricht.


Seite 1 von 56 123451151 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2007, 10:28
  2. Kernel 2.6: ds26-15.1
    Von kriegaex im Forum Freetz
    Antworten: 264
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 12:31
  3. Kernel 2.6: ds26-15
    Von kriegaex im Forum Freetz
    Antworten: 380
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 05:44
  4. Kernel 2.6: ds26-14.4
    Von kriegaex im Forum Freetz
    Antworten: 500
    Letzter Beitrag: 01.07.2007, 20:01
  5. Kernel 2.6: ds26-14.3
    Von kriegaex im Forum Freetz
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 29.04.2007, 18:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •