.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] 1&1 VoIP zweiter Login klingelt nicht

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von MPW, 30 Aug. 2012.

  1. MPW

    MPW Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juli 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe 1&1 50000 mit VOIP. Mit meiner Hauptnummer möchte ich mich gerne von meinem PC oder iPhone aus der Uni einloggen, um dort Festnetzgespräche von Zuhause entgegenehmen zu können, oder auch umsonst Festnetztelefonate tätigen zu können.

    Raustelefonieren klappt problemlos, jedoch landen alle ankommenden Gespräche immer nur bei meiner FritzBox Zuhause. Mein iPhone oder linphone (Softphone unter Linux) klingeln nicht.

    Ich habe einige Kommentare in dieser Richtung hier im Forum gelesen, als ob das klappen würde. Muss ich dazu eine spezielle Konfiguration verwenden, oder woran kann das liegen?

    Grüße
    MPW
     
  2. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,622
    Zustimmungen:
    138
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    #2 HabNeFritzbox, 30 Aug. 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30 Aug. 2012
    Einfachste wäre VPN einrichten zw. der FB und dem iPhone und dann einfach FritzFon App starten, fertig, dabei ist Anschlussart und Provider egal.

    Gibt dazu aber schon genug Themen und Anleitungen hier.
     
  3. MPW

    MPW Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juli 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Danke für deine Antwort. Die App nutze ich von Zuhause bereits, das klappt hervorragend. Jedoch möchte ich unterwegs nicht umbedingt auf VPN angewiesen sein, außerdem muss ich - soweit ich das verstanden habe - erst die Firmware am Router tauschen.

    Das Problem ist auch, dass, wenn ich das dann am PC nutze, ich quasi über meine Internetleitung Zuhause surfe. Das wäre ein bisschen blöd. Zumal ich dann Uni-interne Dienste wieder nicht nutzen könnte.

    Echte Festnetztelefonie spielt auch keine Rolle, da 1&1 nur noch VoIP macht.

    Für mich wäre es also deutlich komfortabler es via sip-dual login zu machen. Kann mir jemand sagen, ob das 1&1 unterstützt? Ich habe nichts gegenteiliges gelesen, sondern nur, dass es bei Leuten funktioniert. Warum bei mir nicht?

    Grüße
    MPW
     
  4. dariuszmarek

    dariuszmarek Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2010
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    #4 dariuszmarek, 30 Aug. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 30 Aug. 2012
    Ich habe vorher all das Gefrikel mitgemacht. Mobiles VOIP ist nicht so ohne. Auch vpn schafft nicht immer Abhilfe. Da blockt der ISp Ports, Dienste, ändert IPs, weiss der Teufel was....

    Meine Lösung: du bist ja bei 1&1?

    1. Hol dir die 4 x SIM Karten - man zahlt nur 40€ für die Aktivierung
    2. Kauf dir eine FB7240 . in der Bucht mit etwas Glück für 40€
    3. Kauf dir ein voicefähiges UMTS Stick Huawei K3765 20€

    Anleitung:
    Huawei in 7240 rein -> "GSM-Gateway "
    Umleitung -> ankommende Gespräche in der FB Nr1. ---> FB7240 --> Huawei --> (paralell, verzögert) Dein Handy.
    Alles kostenlos.

    Das wars.
    So bist du IMMER "zu Hause" erreichbar ;-)

    Ich möchte es nicht mehr missen. Und noch etwas, man braucht kein Smartphone, denn ein "normales Handy" läuft ne gute Woche. Das ist meine Entdeckung des Montats - weniger ist mehr :)
     
  5. MPW

    MPW Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juli 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    vielen Dank für diese Anleitung. Sicherlich eine schöne Möglichkeit. Sie hat nur einen Haken: Bei meinem Telefonaufkommen hab ich die mind. 80 € wohl erst in 4-5 Jahren wieder raus. Das ist sicherlich eine tolle Lösung und für vieltelefonierer genau das richtige. Für mich viel zu teuer.

    Aber ich möchte wissen, warum mein zweiter sip-login nicht über ankommende Anrufe informiert wird? Ich möchte keine Workarounds. Die Verlässlichkeit der Lösung ist mir erstmal nicht so wichtig.

    Grüße
    MPW
     
  6. dariuszmarek

    dariuszmarek Neuer User

    Registriert seit:
    3 Sep. 2010
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich dachte immer, wenn sich jemand ein iPhone leisten kann, sind 80€ kein Thema...

    Wie gesagt: die Antwort hast du ja: mobiles VOIP ist nicht so ohne. Es gibt zig Gründe, die als mögliche Ursache vorliegen. Ich wollte nur sagen, dass selbst stundenlange Recherche KEINE Hilfe bringen wird. Oder ist Deine Zeit nichts wert? Na ja, jeder muss selbst wissen, was er macht und was unterlässt.
     
  7. MPW

    MPW Neuer User

    Registriert seit:
    16 Juli 2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    es geht hier nicht um mobiles VOIP. Die Internetverbindung in der Uni ist deutlich besser, als die hier Zuhause. Um die Stabilität geht es nicht.

    Es geht um multi bzw. dual SIP Login. Was ist da seitens des SIP-Protokolls zu beachten. Wie bringe ich das zweite Telefon zum klingeln? Dass die Durchsatzrate der Leitung entsprechend sein muss, versteht sich für mich schon :)

    Grüße
    MPW
     
  8. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,048
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    48
    wenn du die immer gleiche Frage wiederholst und die antworten ignorierst, kommst du nicht weiter ;-)
    du kommst innerhalb des Uni-Netz wahrscheinlich nicht an eingehende Telefonat über einen SIP-Account, denn die Firewall wird es blockieren - dh. du hast zwar eine Verbindung, aber ein Teil der Daten kommt nicht bis zum Ziel.
    daher funktioniert idR ausgehend, aber eben eingehend nicht.

    Um das ganze zu lösen wurde bsw. die VPN genannt, denn hier wird die Firewall "ausgehebelt" durch denn verschlüsselten Aufbau zwischen Fritz!Box und dem Endgerät - in deinem Fall iPhone.
    eine weitere Alternative wurde ja ebenfalls genannt, die einen Schritt weiter geht, nämlich statt über Datenleitung, es direkt im Mobilfunknetz zu realisieren.
     
  9. powermac

    powermac Guest

    #9 powermac, 31 Aug. 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31 Aug. 2012
    Das iPhone kappt alle VPN-Verbindungen sobald es in den Ruhezustand geht.
    Man ist so also nicht dauerhaft erreichbar.