1und1-Komlett Portierungsformular

KenHutchinson

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2005
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo allerseits!

Ich möchte mich nach Jahren auch mal wieder zu Wort melden und starte mit einer Frage:

Ich habe am letzten Freitag (5.9.) von 3DSL den Wechsel in den Komplett 6000 Tarif online in Auftrag gegeben. Am darauf volgenden Montag das Rufnummernportierungsformular per Post abgeschickt. Es muß somit am Dienstag bei 1und1 eingetroffen sein. Leider ist davon weder bei der online Status-Abfrage etwas zu sehen, noch auf telefonische Nachfrage. Dort heißt es, es wäre noch nichts eingegangen.
Somit also zu meiner Frage. Sollte ist das Formular direkt nochmal hinschicken, oder sind diese "Bearbeitungszeiten" normal und ich sollte noch abwarten.
Vielen Dank im Vorraus,

Ken
 
R

rosx1

Guest
Du bist nicht der einzige Kunde, der Briefe zu 1&1 schickt. Warte einfach mal bis Anfang nächster Woche.
 

Miniatur

Neuer User
Mitglied seit
25 Apr 2007
Beiträge
96
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hatte auch von 3DSL auf Komplett gewechselt und das Formular per Fax hingeschickt. 4 tage später bekam ich dann ein Brief in dem stand, dass sie mein Portierungsformular noch nicht hätten. Darauf hin hab ich dort angerufen (bei einer unfreundlichen Dame) und diese hat mir mitgeteilt, dass sie es bekommen haben und alles in Ordnung sei.
Ein Status Eintrag war online nie zu sehen.

Einfach mal paar Tage warten und dann nochmal nachfragen.
 

KenHutchinson

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2005
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Alles klar, danke Miniatur. Werde dann mal abwarten. Habe nur keine Lust auf eine riesen Verzögerung, weil 1und1 angeblich meinen Brief nicht bekommen hätte...


Ken
 

hunzenbrödl

Neuer User
Mitglied seit
19 Jul 2008
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also ich hab die Umstellung auch hinter mir. Es hat mehrere Wochen gedauert. In dieser Zeit wird die (sofern vorhanden) Telekomgebühr teilweise erstattet. Allerdings gehen seit der vollzogenen Umstellung die Probleme los. Weder über das Fritz!Mini noch über den E 90 Commi kann ich WLAN-VoIP machen, nur ankommende Anrufe klappen über das Mini (hören und gehört werden). Sie wollen mich heute anrufen und mir die Sache einrichten. Bin mal gespannt.
 

sunyracer

Neuer User
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
92
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hm da hab ich andere erfahrungen gemacht. nachmittags um 17:00 uhr die umstellung auf komplett ausgehandelt ( am telefon..;-) ) und am selben tag noch das formular an 1&1 gefaxt.
nächsten morgen war die bestätigung per e-mail da und im cc war der tarif geändert.
 

open-g

Neuer User
Mitglied seit
13 Aug 2005
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi, ich hatte auch am 5.9. meinen wechsel zu 1+1, online durchgeführt.
ebenso das Schreiben per Schneckenpost los geschickt.

am 9.9. bekam ich eine Antwort per mail:

"vielen Dank für Ihren Auftrag zur Rufnummernmitnahme.

Ihr Formular ist vollständig und unterschrieben bei uns eingetroffen.
Ihr Auftrag befindet sich nun in Bearbeitung.

Sobald der Schaltungstermin feststeht, werden Sie von uns schriftlich
informiert. "
 

KenHutchinson

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2005
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das gerade eben mit 1und1 geführte Telefonat hat ergeben, das das Portierungsformular bereits seit dem 9. (DI) vorliegt; gut leserlich und richtig ausgefüllt. Der Computer von 1und1 weiß allerdings noch immer nichts davon und schickt munter weiter Erinnerungen raus, das Formular einzusenden. Angeblich ein koordinatons-Fehler zweier Datenbanken. Alles ein wenig seltsam...


Ken
 

KenHutchinson

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2005
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, jetzt nochmal der neueste Stand aus dem eben mit 1und1 geführten x-ten Telefonat (kostenneutral)! Portierungsformular liegt bereits seit dem 9.! unbearbeitet auf Halde und der Computer haut immer weiter Errinnerungen raus, das Formular einzusenden. Ich habe heute scheinbar (abwarten...) mal Glück gehabt und einen kompetenten Mitarbeiter erwischt, der bemerkt hat, das es irgendeinen Systemfehler gegeben hat, der das Formular nicht angenommen hat. Es soll jetzt heute oder Morgen tatsachlich earbeitet werden! Ich vermute es wäre noch ewig so weiter gegangen, wenn ich nicht jeden Tag dort angerufen hätte... Irgendwie finde ich das echt unglaublich!


Ken
 

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ein Fax zu empfangen und zu prüfen ist immer noch eine händische Arbeit; auch das anschließende Einpflegen ins System - da können schon mal Fehler passieren.

Ich habe am 11.9. Komplett online bestellt und abends am 12.9. das Fax versandt. Während des 12.9. war im DSL-Status zu lesen, dass ich in den nächsten Tagen Post bekäme, da noch ein Antrag fehle. Am 13.9. war der Statuseintrag korrigiert - nur noch "Wenn ein Schaltuingstermin ....".
 

KenHutchinson

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2005
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich bin langsam am verzweifeln! Ich hoffe, jemand von euch hat einen guten Rat! Also: Situation unverändert, Portierungsformular ist bei 1und1 im System nicht vermerkt! Jetzt das skurile: Das Leitungsmanagement kann das eingegangene Formular einsehen und bestätigt, das es gut lesbar und korrekt ausgefüllt ist. Der Vertragskundenservice hingegen hat das Formular nicht im System, somit kann es nicht bearbeitet werden und der Conputer schickt munter weiter Aufforderungen es zuzuschicken! Die Mitarbeiter des Vertragskundenservice können aber die Eintragungen vom Leitugsmanagement lesen, die besagen, dass das Formular vorliegt; nur tun können sie halt nichts, weil sie nichts vorliegen haben. Es gibt angeblich auch keine Durchwahl, somit kann der Vertragskundenservice keinen direkten Kontakt zum Leitungsmanagement herstellen! Ich finde das alles echt unglaublich! Ich kann da theoretisch noch zehn mal anrufen und würde doch nichts bewirken! Hat jemand irgendwelche konstruktiven Vorschläge?


Ken
 

Avensis

Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
307
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
mein Fax konnte angeblich auch nicht gelesen werden, also schickte ich es mit der Post ab 2 Tage später war alles ok
 

KenHutchinson

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2005
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wie vorhin geschrieben, es ist alles leserlich! Siehe meinen letzten Beitrag!
 

emen

Mitglied
Mitglied seit
30 Mai 2006
Beiträge
607
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,
was hält Dich davon ab es trotzdem nochmal zu schicken??

Gruss
 

KenHutchinson

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2005
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Was mich davon abhält? Sie haben es bereits!!! Aus irgendwelchen Gründen wird es nur nicht bearbeitet! Ich hatte gehofft, Jemand würde aus persönlicher Erfahrung eine übergeordnete Stelle dort kennen und auch wissen, wie man diese erreicht, damit mir endlich geholfen wird! Egal ob Leitungsmanagement, oder Vertragskundenservice, keiner kann da persönlich etwas bearbeiten, sondern immer nur irgendwelche Notizen machen und Arbeitsaufträge rausgeben, aus denen nichts resultiert. Beim Leitungsmanagement bin ich bereits telefonisch auf der zweiten Ebene gewesen, die wissen aber mit dem Problem auch nicht umzugehen! Emails zu dem Thema sind schon seit 1,5 Wochen unbeantwortet!


Ken, der immernoch auf konstruktive Hilfe hofft...
 

Ecki-No1

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
6,316
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Gib 1und1 doch ne Chance :)
Schick einen Brief und pack das Portierungsformular mit rein. Vielleicht können die mit echtem Papier besser umgehen als mit elektronisch irgendwo vergrabenen Faxen.
 

wodi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Sep 2006
Beiträge
845
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@KenHutchinson

scheinst ein geduldiger Mensch zu sein - ich hätte nicht soviel Geduld :)

Du eierst schon seit dem 8.9. mit deinem Formular rum - wenn du dich noch länger wunderst wird das Spiel noch einige Wochen weiter gehen ;)

Kürze doch die Sache ab - schicke es per Post oder per Fax nochmal ab - und gut ist.
 

KenHutchinson

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2005
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Ecki: Das Formular ist schon per Post geschickt worden. Vielleicht sollte ich es lieber per Fax mal versuchen ;-)

@wodi: Geduldig? Ich glaube, 1und1 sieht das anders... Die machen sich sogar schon Gedanken um meine Telefonkosten :), wenigstens das ist dank diesem Forum unbegründet;-)

@all: Ich finde nicht, das ich rumeier, dass macht 1und1! Es kann doch nicht sein, dass man wirklich ein zweites Formular einschicken muß, nur weil die zu b*** sind, es von Stelle A nach Stelle B zu schieben! Wobei auch Stelle B duch die Eintragungen weiß, dass es wirklich vorliegt!

Ken
 
Zuletzt bearbeitet:

Ecki-No1

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Mai 2006
Beiträge
6,316
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
38
Ich würde denen das mehrfach zusenden (3 x Fax, 1 x per mail, 1 x per Post) sind 5 Stück, für jede Abteilung 1 Exemplar - das müsste funktionieren.
 

KenHutchinson

Neuer User
Mitglied seit
10 Sep 2005
Beiträge
90
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nein mal im Ernst, gibt es irgendeine Stelle, die telefonisch erreichbar ist und sich der ganzen Sache annimmt?

Und noch eine Frage am Rande: Wie bekomme ich die Schrift meiner Signatur verkleinert? Gerne PN. Danke. (Erledigt, danke Ecki-No1)
 
Zuletzt bearbeitet:

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,794
Beiträge
2,038,595
Mitglieder
352,755
Neuestes Mitglied
OtroMundo