[Gelöst] 6490 Cable gleiche Artikel Nummer, unterschiedliches Branding

BWalter

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2021
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Moin Forum,
ich habe gelernt, daß die Artikel Nummern auf den Boxen aussagen, zu welchem Stall sie gehören.

Nun habe ich hier zwei schöne weiße 6490 Fritzboxen vor mir, beide mit der Artikel Nummer: 2000 2689. Also Unitymedia Edition und folglich mit dem Branding "lgi".
Tatsächlich hat die eine Box aber das Branding "avm" Fw V 7.20 und sämtliche Funktionen freigeschaltet.
Die andere hat das Branding "lgi" Fw V 7.10 und die bekannten Funktionen fehlen.
Beide Boxen arbeiten problemlos am Vodafon Kabel, nur die eine eben mit verminderten Funktionen.

Nun habe ich bei besagter Box nach bekannter Manie das Branding "lgi" durch "avm" ersetzt und siehe da, auch dieses Forum ist ja voll davon, ging die
Box nach Power off/on in den bekannten Loop. Erst nach dem Re-Branding zurück auf "lgi" startete sie wieder.

Nun frage ich mich natürlich, wie weit diese Artikel Nummer Geschichte geht, wenn zwei Boxen mit der gleichen Nummer doch so unterschiedlich sein können.
Hat von euch jemand eine Ahnung, wie das möglich ist?
Danke und Gruß,
Bernd
 

Anhänge

  • Wolfgang Fritzbox Label.jpg
    Wolfgang Fritzbox Label.jpg
    227 KB · Aufrufe: 27
  • FRitzbox BW Home.jpg
    FRitzbox BW Home.jpg
    541.1 KB · Aufrufe: 23

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,773
Punkte für Reaktionen
492
Punkte
83
die mit avm wurde "entbrandet" und die Retail-FW aufgespielt, wie das geht, ist dutzende male hier erklärt und verlinkt.

PS: ♥-lich Willkokmmen im IPPF
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,780
Punkte für Reaktionen
911
Punkte
113
Interessant finde ich wie unterschiedlich die Aufkleber sind, obwohl die Produktion nur 3 Tage auseinander liegt.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Das Zweite Label sieht für mich eher nach nachgemacht Fälschung aus von Qualität der Lesbarkeit usw.

Steht auch bei normalen Boxen wirklich "SSID:" vorm Produktnamen?
 

BWalter

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2021
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Leute, hallo Stoney,
ja, es ist duzende male erklärt und zig male verlinkt, wie man entbrandet und mit welchem Tool. Dabei ging aber jedesmal die Ursprungsfrage verloren - dies habe zumindest ich nirgends gefunden - warum die Kiste nach dem ändern des brandings nicht mehr startet und das würde mich schon interessieren.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,773
Punkte für Reaktionen
492
Punkte
83
weil die RetailFW in diesem Zuge nicht direkt mit installiert wurde, wie bereits in #2 erwähnt, das ging nur bis i-wo zu Verison 6.3x ? (oder doch nur 6.2x?)
 

BWalter

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2021
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Eben, stoney, 6.2 or 6.3 und das war irgendwann vor 2015. AVM hat für diese Box nur noch 7.20 plus Beta im Download. Bis 6.87 habe ich mich heruntergehangelt, darunter landen alle Links im Nirwana. Selbst diese läßt sich auf dem vielfach beschriebenem Weg nicht installieren bzw. korrekt ausgedrückt, sie läuft nicht. Die 7.20 Image Datei im Fritzbox Client (web) übers modifieren des Download Buttoms zu laden klappte auch nicht, es kam nach einiger Zeit der Fehlerhinweis, die Datei wäre zu groß. Überall lese ich, daß die neueren Boxen nicht mehr zu rebranden sind; ich habe aber eine.

Mit dem Innenleben von Fritzboxen beschäftige ich mich erst neuerdingsm aber als langjähriger MSSE bin ich in Sachen HW/SW/FW nicht ganz unbeleckt. Deshalb ging ich nach all den Infos hier im Web davon aus, daß die Spezies von AVM bei neueren Boxen nebst FW etwas eingebaut haben, was sich eben nicht so leicht knacken läßt. Deshalb habe mich hier ans Forum gewandt um Antworten zu finden. Und die Label, eisbaerin & HabeNeFritzbox, unterscheiden sich zwar in der Anordnung der Infos, sehen ansonsten aber unheimlich echt aus.
Gute Nacht erstmal!
 

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,765
Punkte für Reaktionen
1,261
Punkte
113
warum die Kiste nach dem ändern des brandings nicht mehr startet
Irgendwie verstehe ich die Frage nicht ... wie WARUM?

Selbstverständlich deshalb, weil da in entsprechenden OEM-Versionen der Firmware eine Überprüfung enthalten ist, ob das eingestellte Branding auch zur installierten Firmware paßt. Das sieht dann z.B. so aus:
Code:
#! /bin/sh
## Skip Startup (on oem missmatch)
if ! [ -f /etc/default.${CONFIG_PRODUKT}/${OEM}/ar7.cfg ] ; then
echo "FATAL: ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++"
echo "FATAL: ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++"
echo "FATAL: OEM '${OEM}' not supported - set 'skip init'"
echo "FATAL: ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++"
echo "FATAL: ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++"
touch /var/skip_init
fi
und in diversen anderen Dateien wird dann die Existenz dieser "/var/skip_init" geprüft - wenn sie existiert, wird das abfragende Skript meist direkt wieder abgebrochen und so bewirkt die nicht zum Ende kommende Initialisierung irgendwann (in naher Zukunft) einen Neustart ... bei dem dasselbe Spiel dann von vorne beginnt.

In Retail-Versionen von AVM-Firmware ist diese Prüfung dann eigentlich auch enthalten, z.B. als Service in den neuen Versionen mit "supervisor" als Dienst-Manager:
Code:
[Unit]
ExecStart=/etc/boot.d/core/oemcheck
Type=oneshot
After=flash-update.service environment.target
DefaultDependencies=no
[Install]
WantedBy=update.target
Da es dann aber üblicherweise die aufzurufende "/etc/boot.d/core/oemcheck" in der Retail-Firmware nicht gibt, wird auch die Datei "/var/skip_init" nicht erzeugt und die Initialisierung läuft durch, egal was da bei "firmware_version" eingestellt ist ... aus dem Wert wird ja dann (hier vielfach beschrieben) die Environment-Variable "OEM" im FRITZ!OS.

Und es kommt auch tatsächlich nur dann zum Boot-Loop, wenn diese Prüfung in der installierten Firmware enthalten ist ... fehlt der Test und es existiert trotzdem der notwendige Verzeichniszweig mit dem OEM-Wert nicht (solche Verzeichnisse existieren an vielen Stellen in der Firmware), dann startet zwar das FRITZ!OS und läuft auch (mal besser, mal schlechter - das hängt davon ab, was noch an alten Einstellungen übrig ist, denn auch unterhalb von "/etc" gibt es (s.o.) diese Verzeichnisebenen und nicht nur unterhalb von "/usr/www", wo dann das GUI zu finden ist) leidlich, aber man kann die Box nicht erreichen, weil das GUI keine Dateien findet.

Das ist aber auch nur die Antwort auf das WIE ... auf diesem Wege wird halt verhindert, daß die Box mit einem ungültigen (d.h., von der installierten Firmware nicht unterstützten) Wert in "firmware_version" startet und das WARUM ist doch irgendwie auch logisch: Weil AVM es so will und das entsprechend "programmiert" (bzw. geskriptet) wurde - was dachtest Du denn?
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,833
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Dabei ging aber jedesmal die Ursprungsfrage verloren - dies habe zumindest ich nirgends gefunden - warum die Kiste nach dem ändern des brandings nicht mehr startet und das würde mich schon interessieren.

In der "hunderte Male verlinkten Anleitung" wird erläutert, weshalb die Box anschließend nicht mehr startet. Und zwar in Beitrag #7 unter "Voraussetzungen und Hinweise".

Deshalb ging ich nach all den Infos hier im Web davon aus, daß die Spezies von AVM bei neueren Boxen nebst FW etwas eingebaut haben, was sich eben nicht so leicht knacken läßt.
Nein, haben sie nicht. Zumindest nicht bei der 6490. Bei den neueren Modellen 6591 und 6660 sieht das ggf. etwas anders aus.
 

BWalter

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2021
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo NDilPP, den wirklich sehr interessanten und ausführlichen Beitrag von qwertz- hatte ich schon gelesen, aber in #7 schrieb er, daß das Re-Branding bei neueren Boxen ab V6.30 der Modelle Vodafon/KDG und avme nicht geht. Deshalb wunderte ich mich, daß es bei meinem "lgi" Modell nicht funktionieren wollte.

Aber deine ausführliche Erklärung, PeterPawn, - vielen Dank dafür - erklärt natürlich alles. Sowas in der Art hatte ich schon vermutet und jetzt sehe ich es schwarz auf weiß, super. Da meine beiden Boxen modellmäßig gleich sind, muß es ja ein Vorbesitzer, ein Spezialist von eurem Schlag, geschafft haben, da eine RetailFW aufzuspielen. So tief stecke ich da leider nicht im Thema, mein Pech.
Ich danke allen Beteiligten für ihren Input!!
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,008
Punkte für Reaktionen
542
Punkte
113
aber in #7 schrieb er, daß das Re-Branding bei neueren Boxen ab V6.30 der Modelle Vodafon/KDG und avme nicht geht.
Eine Box wird nach einem Firmware-Update ja nicht neuer, "bei neueren Boxen ab V6.30" wäre also ein Widersinn.
Das Erfassen von technischen Texten scheint nicht deine größte Stärke zu sein. Deshalb lies den Beitrag mindestens noch einmal. Dort steht: "Nicht alle Versionen der auf der FRITZ!Box 6490 eingesetzten Firmware-Varianten/Versionen unterstützen den Wert "avm" bei der Brandingvariable "firmware_version", das betrifft insbesondere die Modelle von KDG/Vodafone ab Firmware-Ver. 6.30!"
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,833
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
... aber in #7 schrieb er, daß das Re-Branding bei neueren Boxen ab V6.30 der Modelle Vodafon/KDG und avme nicht geht.
So hat er das nicht geschrieben/gemeint. Das bezieht sich auf den dort einleitend genannten Fall "Wenn man nur die Branding-Variable ändern möchte ...". Wenn man aber auch die passende Firmware auf die Box lädt (so wie es dort beschrieben wird), besteht diese Problematik nicht.

... muß es ja ein Vorbesitzer, ein Spezialist von eurem Schlag, geschafft haben, da eine RetailFW aufzuspielen.
So schwer ist das nun auch wieder nicht. Dafür gibt es ja diese Anleitung.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
237,889
Beiträge
2,102,392
Mitglieder
360,391
Neuestes Mitglied
Knut894

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via