.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7170 hinter w500v als modem

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von YoYo1, 12 Nov. 2006.

  1. YoYo1

    YoYo1 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Sep. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,

    folgender Ausgangszustand

    - w500v im Modembetrieb mit Passtrouh (IP:192.168.0.5) ist an das LAN1 der FB 7170 angeschlossen
    - FB 7170 als Router konfiguriert (IP: 192.168.0.1)
    Die FB baut die Verbindung auf.

    Internet und Telefonie gehen problemlos. Mein Problem ist, dass ich gerne auf die Weboberfläche des W500V mit der IP:192.168.5 zugreifen möchte. Das geht leider nicht. Auf die Fritzbox mit 192.168.0.1 komme ich problemlos drauf. Alle Geräte befinden sic im gleichen Subnetz und gleichem IP Bereich.

    Was und wo müsste ich einstellen, damit das klappt?
     
  2. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,
    versuch mal in der Box als Standardgateway die IP des Speed einzutragen?
     
  3. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ein Standardgateway kann er zum einen in dem Modus nicht eintragen und es hilft außerdem nicht, da er dem Modem eine IP aus dem Subnetz der Box gegeben hat.

    Du könntest versuchen, ob es geht, wenn du dem Modem eine IP aus einem anderen Subnetz gibst. Aber ich glaube dennoch nicht, dass die Box ohne weiteres normale IP-Kommunikation über das Interface erlaubt, über das sie die PPPOE Verbindung aufbaut.

    Es würde gehen, wenn der Speedport die Verbindung aufbaut und die Box im Modus NAT-Router über IP arbeitet. Natürlich müssen Subnetz der Box und des Speedports dann auch unterschiedlich sein.

    Viele Grüße

    Frank