7170 Labor-FW 29.04.97-9170 (Faxempfang, E-Mail-Weiterleitung von Fax- und Sprachnac)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

himinternational

Gesperrt
Mitglied seit
22 Sep 2005
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
nein, 587 ist bei Google schon richtig. Die haben abweichende Ports. Allerdings ist der Doppelpunkt der Fehler. Nach Änderung in einen Punkt sollte es gehen.
 

himinternational

Gesperrt
Mitglied seit
22 Sep 2005
Beiträge
656
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
nein, 587 ist bei Google schon richtig. Die haben abweichende Ports. Allerdings ist der Doppelpunkt der Fehler. Nach Änderung in einen Punkt sollte es gehen.
 

DerPatrick

Mitglied
Mitglied seit
28 Jun 2005
Beiträge
214
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Push Service arbeitet nicht mit GMail zusammen

jesko schrieb:
Hallo Patrick,

das sieht aus mehreren Gründen nach einer fehlerhaften Adresse aus:

1.) Server-Name darf keinen Doppelpunkt enthalten.
Der Doppelpunkt hinter smtp hier im Beitrag war ein Schreibfehler von mir und wurde auch schon korrigiert!
Desweiteren darf hinter dem Servernamen mit Doppelpunkt getrennt der Port angegeben werden. Schau mal in die Fritz!Box Hilfe unter Push Service

jesko schrieb:
2.) SMTP-Server benutzen Port 25 standardmäßig (der braucht nicht angegeben werden!)
FALSCH
Dummerweise benutzt GMail(Googlemail) nicht den Standardport 25, sondern den Port 587. Siehe z.B. hier

jesko schrieb:
3.) Standard-SMTP-Server von Googlemail ist

-> smtp.gmail.com

4.) -> smtp.googlemail.com

müßte aber auch gehen.

-Jesko
Ich verlasse mich da lieber auf die Angaben von Google hier, welche besagen, dass der SMTP-Server smtp.googlemail.com lautet.

Mit den gleichen Werten funktionieren meine GMail-Postfächer in Thunderbird schon seit etlichen Monaten, nur scheinbar schickt die Fritz!Box entweder nicht standardisierte Daten raus oder entgegen eigenen Angaben funktioniert die Portwahl nicht, oder was weiß ich. Aber ich bin sicher dass ich SMTP-Server und Port richtig habe.

Eigentlich wollte ich entweder die Bestätigung dass es wirklich nicht funktioniert oder jemand berichtigt mit und sagt mir dass er den Push-Service mit GMail nutzt und sagt was man beachten muss!

Danke
 

DerPatrick

Mitglied
Mitglied seit
28 Jun 2005
Beiträge
214
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
GMail als Push Service?

himinternational schrieb:
nein, 587 ist bei Google schon richtig. Die haben abweichende Ports. Allerdings ist der Doppelpunkt der Fehler. Nach Änderung in einen Punkt sollte es gehen.
Wie inzwischen schon geschrieben war der Doppelpunkt lediglich ein Schreibfehler hier im Beitrag, in der Box hingegen habe ich den Server richtig angegeben!


Hat denn sonst Niemand mal GMail als Push Service ausprobiert? Das kann doch nicht sein, das ich der Erste war, oder?
 

rspitz

Neuer User
Mitglied seit
23 Apr 2006
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Rufnummeranabhängiges Routing von Faxen?

Hallo,

ich habe eine 7170 am Telekom-ISDN-Anschluss, für das Fax ist eine eigene MSN eingerichtet, die bisher nur am Analogport 2 (mit dort angeschlossenen Faxgerät) signalisiert wird.

Die neue Faxempfangsfunktion würde ich gerne nutzen, um Faxe von Absendern mit unterdrückter Rufnummer gezielt auf den Fritz!Box-internen Faxempfänger umzuleiten. Faxe mit Rufnummernübermittlung sollen wie bisher auf dem am Analogport 2 angeschlossenen Faxgerät empfangen und ausgedruckt werden.

Ist so etwas möglich? Wenn ja, wie?

Gruß, Richard
 

fernsehmuffel

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2007
Beiträge
100
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
rspitz schrieb:
Die neue Faxempfangsfunktion würde ich gerne nutzen, um Faxe von Absendern mit unterdrückter Rufnummer gezielt auf den Fritz!Box-internen Faxempfänger umzuleiten. Faxe mit Rufnummernübermittlung sollen wie bisher auf dem am Analogport 2 angeschlossenen Faxgerät empfangen und ausgedruckt werden.

Ist so etwas möglich? Wenn ja, wie?
Vielleicht so: Das interne Fax bekommt eine Deiner VoIP-Nummern, auf die Du per #[Deine Fax-MSN] umleitest. # bewirkt, dass unbekannte Anrufer herausgefiltert werden. Das angeschlossene Faxgerät wird direkt auf Deine Fax-MSN eingetragen.
 

MacAlex

Neuer User
Mitglied seit
28 Sep 2005
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
DerPatrick schrieb:
Eigentlich wollte ich entweder die Bestätigung dass es wirklich nicht funktioniert oder jemand berichtigt mit und sagt mir dass er den Push-Service mit GMail nutzt und sagt was man beachten muss!
Mit GMail Konfig hab ich auch eine Weile experimentiert. Allerdings arbeitet GMail wohl ausschließlich durch sichere Verbindung (SSL), weshalb es mit dem aktuellen Push-Service der FB IMHO nicht machbar ist.

Ich befördere meine AB-/Fax-Nachrichten jetzt via GMX in meinen GMail-Datenbunker... diese Konfig lief sofort und seitdem problemlos - wie die ganze Firmware bisher.
 

DerPatrick

Mitglied
Mitglied seit
28 Jun 2005
Beiträge
214
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
MacAlex schrieb:
Allerdings arbeitet GMail wohl ausschließlich durch sichere Verbindung (SSL), weshalb es mit dem aktuellen Push-Service der FB IMHO nicht machbar ist.
Dankeschön ... gut zu wissen, dann brauch ich nicht weiter rumprobieren. Schade um die schöne neu registrierte GMail-Adresse.

Gruß
Patrick
 

akue

Neuer User
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So, ich hab die FW jetzt auch mal drauf.

Bestätige: Mehrseitiges Fax geht definitiv weiterhin nicht. Von 10 Seiten gemischt Text/Grafik wird in der Windows Faxanzeige exakt jede zweite Seite angezeigt. Die dazwischen liegenden Seiten "hängen". Über Irfanview wird gleich nur die erste Seite angezeigt, ab Seite 2 wird es schwarz. Ziemlich ähnliches Verhalten wie bei der Vorversion.

Die USB-Ablage ist eine echte Verbesserung, nur fehlt bislang eine intelligente Zugriffsmöglichkeit und ebenso eine intelligente Benachrichtigungslösung, dass etwas neues auf dem Stick liegt. DENN: Bei Störungen des DSL dürften die per Mail weitergeleiteten Faxe immer noch im Nirvana landen.

Für ein wertiges Fax fehlt also noch einiges.

Beim AB fand ich schade, dass er die bereits zuvor bestehende AB-Konfiguration, (mit Beta-FW erstellt) die sich auf dem Stick befindet, nicht erkannt hat.

Meldung an AVM ist erfolgt
 

Komsomol

Neuer User
Mitglied seit
7 Nov 2006
Beiträge
45
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Habe jetzt auch die 9170 d'rauf und noch keine wesentlichen Fehler gefunden (DSL könnte etwas schneller sein).
Bei der Konfiguration der Anrufbeantworter ist mir etwas aufgefallen, was - soweit ich das noch überblicke - bis jetzt noch nicht berichtet wurde:
Die Konfigurationen für Anrufbeantworter mit und ohne USB-Speicher liegen anscheinend nebeneinander vor; wenn man ohne Stick eine AB-Konf eingerichtet hat und man anschließend einen Stick mit avm_tam-Verzeichnis ansteckt und neu bootet, dann sieht es zwar so aus, als wären die zuvor eingegebenen AB-Konf weg. Versucht man aber, eine der zuvor für AB vergebenen Telefonnummern (MSNs, VOIP-Nummern) zu verwenden, dann bekommt man eine Fehlermeldung.
Nachdem ich den Stick "getrennt" hatte, war wieder die alte AB-Konf zu sehen. Ich habe dann den zweiten eingerichteten AB gelöscht und den ersten deaktiviert und die MSNs gelöscht, anschließend die 7170 neu gestartet um den Stick wieder zu aktivieren. Jetzt konnte ich meine Nummern wieder in der Konfiguration verwenden und die AB-Nachrichten (sowie "meta"-Dateien) werden brav auf dem Stick abgelegt.

Vermutung (nicht getestet): AB-Speicherung in der Box und auf dem Stick könnten sogar gleichzeitig funktionieren. Abhören des intern speichernden AB nur von außen möglich?
Aber wer will sich schon den internen Speicher der Box zumüllen, wenn doch alles so schön auf dem USB-Speicher abgelegt werden kann?!
 

prodigy7

Mitglied
Mitglied seit
28 Mai 2005
Beiträge
735
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hört sich irgendwie so an, als ob der USB-Stick während des Bootvorgangs nicht zur richtigen Zeit bereits gemountet ist (wenn die Konfiguration geladen wird). Ich weis nicht, welcher Dienst auf der Box genau für die ganze Geschichte zuständig ist, aber kann jemand mit dem "AB-Konfiguration wird nicht vom USB-Stick geladen"-Problem mal auf der FB selbst mit nem kill -HUP den Dienst "ankicken", seine Konfig zu laden? Wäre evtl. eine konkrete Erkentniss, wo das Problem liegen würde.
 

P7Manfred

Neuer User
Mitglied seit
24 Feb 2005
Beiträge
156
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Nur 1- Seitige Faxe laufen

7170 - Labor-Version 29.04.97-9170

Habe die Fax feature getestet und bei mir schaut es so aus:
(Nur Weiterleitung - kein USB Stick)

1-Seitige Fax laufen ok - leserlich
2-seitige oder mehrfach Fax:
1.Seite kommt an - von den anderen Seiten fehlt alles
die 1. Seite ist dann teils unleserlich, verschoben teils wird die Seite abgeschnitten
Extremfall Auflösung 1728 x135

Hoffen wir daß das Problem bald behoben wird - ist nämlich eine Super Sache.


Manfred
 

Volker_B

Neuer User
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo :cool:

Bei mir sieht das Fenster anders aus. Ich habe den Stick per ftp freigegeben, vielleicht liegts daran. Das Verzeichnis /telefax musste ich selber einrichten.
Bei mir lag's am Stick. Der dritte (MusicStick130-Partition-0-1) wurde dann als Massenspeicher erkannt, das Verzeichnis automatisch angelegt, als ich das entsprechende Häkchen beim internen Fax setzte.

bcnu Volker
 

StefanP

Neuer User
Mitglied seit
30 Jul 2006
Beiträge
151
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hängt sich die FB mit dieser FW immer noch (sporadisch) auf?

Hallo zusammen,
da mir die Zeit für ein komplette Neuinstallation im Moment fehlt, habe ich immer noch die vorherige Labor-FW installiert.
Leider sind in den letzten Tagen mehrfach Hänger des Telefons aufgetreten.
Jetzt stellt sich mir die Frage, ob die "sporadischen" Aufhänger der Telefonfunktion (bei aktiven AB + int.Fax) auch bei der 9170-Version immer noch auftreten?

Außerdem : Kann man die Sicherung der 8835-FW auf die 9170-FW aufspielen?

Vielen Dank

schönen Gruß
 

fernsehmuffel

Neuer User
Mitglied seit
22 Sep 2007
Beiträge
100
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Leider sind in den letzten Tagen mehrfach Hänger des Telefons aufgetreten.
Jetzt stellt sich mir die Frage, ob die "sporadischen" Aufhänger der Telefonfunktion (bei aktiven AB + int.Fax) auch bei der 9170-Version immer noch auftreten?

Außerdem : Kann man die Sicherung der 8835-FW auf die 9170-FW aufspielen?
Hallo StefanP,
die Hänger hatte ich mit der 8835 alle zwei Tage etwa. Mit der 9170 habe ich kein Problem mehr damit (und bei mir laufen ja auch in der neuen Version die mehrseitigen Faxe bisher zuverlässig). Sie läuft seit Tag der Veröffentlichung fehlerfrei.
Ich habe einfach die 9170 auf die 8835 übergebügelt, die Einstellungen blieben erhalten.
 

sphere

Neuer User
Mitglied seit
3 Okt 2004
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nur eine kleine Randnotiz ...

nein, 587 ist bei Google schon richtig. Die haben abweichende Ports.
Korrekter: (fast) alle anderen haben "abweichende" Ports. Port 587 ist der Standard-Port für "message submission", also die Übermittlung einer E-Mail von einem E-Mail-Client an einen SMTP-Server zur Weiterleitung (relay) (RFC 2476). Port 25 ist für die Kommunikation zwischen SMTP-Servern gedacht. Dauert halt immer eine Weile, bis sich solche Sachen etablieren.
 

umx3511

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das mit dem nur 1. Seiten Problem hab ich leider auch
noch dazu kommt das ich sehr große Probleme habe Fax von normalen Fax geräten zu empfangen
wenn ich mir ein über die Fritzbox selber schicke oder von jemand anderem eins über eine Fritzbox empfange Funktioniert es wunder bar nur halt nicht von Externen faxgeräten
 

Alice7050

Neuer User
Mitglied seit
10 Dez 2005
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
STUN-Server

zwecks Verbesserung der Sprachqualität auf meinem sparvoip-Account würde ich gerne testweise einen STUN-Server einrichten.
In älteren Firmware-Versionen ließ sich dieser "offiziell" über die Benutzeroberfläche der FB unter "Einstellungen/Internettelefonie" eintragen.
Bei der 29.04.97-9170 ist dieser Menüpunkt jedoch nur noch versteckt vorhanden (wird z.B. in Firefox sichtbar, wenn man unter "Ansicht/Web-Seitenstil" "kein Stil" auswählt). Leider ist es mir nicht gelungen die so geänderte Einstellung auch zu speichern. Gibt es da einen Trick?
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Inwiefern sollte die Angabe eines STUN-Servers die Sprachqualität verbessern?

Das STUN-Server-Feld ist je nach Konfiguration bei Internet -> Zugangsdaten und bei einigen vorkonfigurierten VoIP-Anbietern nicht sichtbar. (Letzteres gilt nicht für sparvoip.)
 

Alice7050

Neuer User
Mitglied seit
10 Dez 2005
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
okay, Gedankenfehler: STUN ist ja ein Netzwerkprotokoll zum Überwinden einer NAT-Firewall. Würde also vielleicht einen Sinn machen mit externen SIP-Geräten oder auch der sparvoip-Software, nicht aber mit der FRITZ!Box, weil hier der SIP-Client ja bereits integriert ist und über Port 5060 "funkt".
Die sich in letzter Zeit bei sparvoip häufenden Gesprächsaussetzer nerven mich einfach, haben aber wahrscheinlich weder mit der neuen Firmware noch mit meinen Einstellungen zu tun (Registrar ist "sip1.voipbuster.com"). Ich gucke einfach mal im Betamax-Thread...
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
236,196
Beiträge
2,072,361
Mitglieder
357,414
Neuestes Mitglied
CaptainNem0