7170 telefoniert nicht

bytetrooper

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

bekomme an den Nebenstellen ein Freizeichen, aber wirklich raustel (Festnetz) geht nicht - dann kommt besetzt.

Ist ne 7170 Freenet, hab gedebrandet, recovered und update auf .87

falls noch infos nötig sind, gerne

mfg bytetrooper
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
bytetrooper schrieb:
... Freizeichen, aber wirklich raustel (Festnetz) geht nicht - dann kommt besetzt...
Das Verhalten ist ziemlich normal, wenn die Box nicht richtig angeschlossen, falsch konfiguriert oder auch defekt ist.
falls noch infos nötig sind, gerne
Es fehlen so ziemlich alle Informationen zu Anschluss, Verkabelung, Verhalten bei eingehenden Anrufen, eben alle mit denen man auf irgendeine Ursache schließen könnte.

Gruß Telefonmännchen
 

loeben

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
4,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Parallele Telefone/Klingel angeschlossen - alle außer einem abstöpseln.
Defekter Splitter - tauschen.
Defektes Y-Kabel - ersetzen.
ISDN NTBA - anderen verwenden.
Das wären so die ersten Maßnahmen.
 

bytetrooper

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nachtrag der technischen Gegebenheiten

Hallo Telefonmännchen,

ja, na klar sollen die Infos folgen:

Also:

Im Wohnzimmer (EG) hängt direkt an der Telefondose die FBF7170 mit einem Kabel (nicht Y).

Im Büro (KG) steht eine FBF 7050.

LAN-Verbindung (100Mbit) mit 4 Adern zwischen LAN 4 (7170) und LAN A (7050), weil WLAN nicht ausreicht.

Im selben Kabel soll ein int.S0-Bus in den Keller gehen - hab ich aber bisher nicht hingekriegt - um ein ISDN-Telefon und ein Analog-Fax zu betreiben.

Alternativ hab ich jetzt ein Y-Kabel gebastelt (FON1 und FON2 über UAE ins CAT5-Kabel) und führe zwei Nebenstellen aus der 7170 in den Keller. Dort hängt eine TAE und eine UAE direkt am CAT5. An beiden Dosen hab ich ein Freizeichen im Telefon von der 7170.

Im Wohnzimmer hängt am S0 ein ISDN-Telefon (interne Nummer 51) und hat ein Freizeichen, kann aber auch nicht raustelefonieren.
_____________________________________________________________________

Um den (Denk-?)Fehler aber mal einzugrenzen:
FBF 7170 hängt direkt an der Telefondose
ISDN-Telefon hängt am S0 der FBF 7170 - int. Nr. 51, MSN 269256 (Hauptnummer), 269257

ISDN-Telefon hat Freizeichen, kann aber nicht raustelefonieren, kann nicht reinkommende Rufe beantworten, Fritz!Box-Journal leer, Wählhilfe Klick auf Telefonbuch-Eintrag völlig ohne Reaktion.

Weiß nicht weiter...

Mfg Bytetrooper
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
du brauchst ein Y-Kabel (bzgl. Belegung = F!B zum Telefonanschluss) für Telefonie/DSL.
die 7050 (BoxB) könntest sogar per LAN an 7170 (BoxA) anschließen (Sip Server)

S0 muss man in der Box nicht hinterlegen, lediglich das ISDN-Telefon muss entsprechend konfig. sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

aquarium

Mitglied
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
299
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Beschreibe das Problem bitte etwas strukturierter:
a) Welche Telefone funktionieren (abgehend und/oder ankommend) und welche nicht.
b) Was steht im LOG der FB ( Telefonie)
c) Die MSN, auf die das ISDN-Telefon reagieren soll, muss im Telefon eingerichtet sein.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
im Log steht bestimmt nichts, da keine Wahl erfolgen kann, aufgrund falscher Verkablung (Y-Kabel / Zuleitung)
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,641
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Wenn kein Splitter vorhanden ist, ist möglicherweise auch gar kein Festnetz vorhanden. Dann braucht man auch kein Y-Kabel. Welcher Provider und Tarif wird verwendet?
 

bytetrooper

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Aw

Hab hier einen Telekom ISDN Anschluss mit DSL 16.000.

Das funktioniert:
Vodafone Easybox im Wohnzimmer
am int.S0 1 ISDN-Telefon MSN 269256, 269257
am LAN 4 CAT5 Kabel in den Keller mit 4 Adern an eine FBF 7050 LAN A
am int.S0 CAT5 Kabel in den Keller mit 4 Adern an eine FBF 7050 ISDN/analog

Fritz!Box 7050 im Keller
am int.S0 1 ISDN-Telefon MSN 269257
über WLAN Brother MFC-8890DW

alle finden sich im LAN, überall Internet, Telefonie läuft


Problem:
an die Fritz!Box soll an FON 1,2 oder 3 das Fax-Kabel vom Brother um Faxe zu senden/empfangen (MSN 269258)

Wenn ich das mache, stürzt sobald ich Fax rein oder raus rufe die komplette Easybox ab und startet neu.

Nachdem ich genug davon hatte, 100Ohm-Widerstände anzubasteln u.ä., hab ich ISDN im Keller verworfen.

Meine Idee:
Im Wohnzimmer stattdessen eine Fritz!Box 7170
am int.S0 1 ISDN-Telefon MSN 269256, 269257
am FON 1 MSN 269257 und FON 2 MSN 269258 ein Y-Kabel gebaut und mit 4 Adern
ins CAT5 in den Keller -> da per TAE 1 Analog-Telefon und per UAE das Analog-Fax ran

Wie gesagt, zwar Freizeichen von der 7170, aber kein richtiges Amt glaub ich.

Brauch man eigentlich immer ein Y-Kabel an der FB, wenn man richtiges Festnetz braucht? Wäre ja vorstellbar, ist mal ne FreenetBox gewesen ohne Festnetz. Die Easybox machts allerdings auch ohne Y...
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
bytetrooper schrieb:
Hab hier einen Telekom ISDN Anschluss mit DSL 16.000...
...
... Brauch man eigentlich immer ein Y-Kabel an der FB, wenn man richtiges Festnetz braucht?
In Verbindung mit der am Amtsanschluss laufenden FritzBox muss definitiv ein Y-Kabel hin. Die FritzBox hat für DSL und Telefonie getrennte Eingänge auf der entsprechenden Buchse. In Verbindung mit einem ISDN-Anschluss ist somit sowohl der Splitter als auch der NTBA zwingend notwendig. Anders kann es nicht gehen. Freenet hat die Telefonie via VoIP abgewickelt, die Easybox hat wohl Splitter und NTBA an Bord. Beides ist bei der FritzBox nicht der Fall.

Gruß Telefonmännchen
 

bytetrooper

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke

Vielen Dank an alle!

Dann bastel ich mir so'n Y-Kabel.

Halte euch auf dem Laufenden, ob's dann geht-

Warum die Easybo immer abstürzt - da bin ich hier im falschen Bereich, was ;-)

mfg bytetrooper
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
ändere dein Aufbau doch wie folgt ab:

a.) du brauchst def. das Y-Kabel als "Zuleitung" für Telefon/DSL an die 7170
b.) die von dir gebastelte Konstruktion Fon1/Fon2 (von dir als Y-Kabel bezeichnet) entfernst du - Telefonkabel brauchst du nicht - Anbindung erfolgt durch LAN Verbindung und Konfig nach c.)
c.) die Rufnummern (MSN) alle in der 7170 hinterlegen und lediglich die 7050 über Sip-Server der 7170 anmelden.

somit hast du die ganze Verwaltung in der 7170 und die 7050 ist eine eingebundene NST.



wegen der Easybox, die ist doch nun überflüssig, soll diese weiter eingesetzt werden?
wenn ja, dann solltest erstmal den F!B Aufbau realisieren und dann evtl. auf das Thema zurück kommen, sonst gibt es ein Durcheinander.
 

bytetrooper

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Y-Kabel fertig

Hallo zusammen,

hab nun endlich so'n Y-Kabel gebaut und alles neu zusammengebaut:

T-Dose, Splitter, NTBA, Y-Kabel, FBF


Geht aber immer noch nicht :-(

Präzisiere:

DSL geht.

Sinus 520i am int.S0 läßt sich einrichten - also klingelt beim einrichten wenn es soll,
aber rein- oder rausrufen an der FBF geht nicht.

Ach, muss man die MSNs am Festnetz eigentlich mit oder (wie sonst) ohne Vorwahl eingeben?

Hoffe, wir kommen zusammen schrittweise weiter :-(

Danke
bytetrooper
 

loeben

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Okt 2006
Beiträge
4,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
MSN bei ISDN stets ohne Vorwahl, also 123456 und nicht 09876 123456.
Bei analog gibt es keine MSN, da kannst Du alles eingeben - nur falls jemand fragt, hier nicht relevant.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,641
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Egal wie die Nummern eingetragen sind, wenn du nicht telefonieren kannst, sind bestimmt die vier ISDN-Adern am Y-Kabel falsch beschaltet.
Geht denn das ISDN-Telefon Sinus 520i, wenn du es direkt an den NTBA anschließt? Wenn nicht, dann ist der NTBA falsch angeschlossen, oder defekt, oder du hast gar kein ISDN von der Telekom.
 

bytetrooper

Neuer User
Mitglied seit
9 Okt 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
... wer lesen kann, ist klar im Vorteil :doof:

Oh, Mann!

Naja, wenn man das Y-Kabel natürlich spiegelverkehrt baut - geht's nicht!

Jetzt funzt es jedenfalls, danke an alle für die Hilfe soweit!

Will mich jetzt der Sache mit dem SIP Server annehmen:

nur ne kleine Frage, bevor ich mich dann wieder selbst reinhänge:

Im Wohnzimmer die FBF7170, daran das Sinus 520i.
Per LAN im Keller die FBF7050.
An der FBF7050 ein Gigaset ISDN Tel und ein analoges Fax über SIP Server - wird das gehen?

Könnte ich die Boxen auch tauschen und im Keller FBF7170 zum Faxempfang in der Box nutzen?

MfG Bytetrooper
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
da ich leider keinen Überblick mehr hab bzgl. deinem Anschluss, hier pauschal das möglich Anschlussbild:

Internet > Anschluss > 7170 Sip-Server < 7050
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
bytetrooper schrieb:
Per LAN im Keller die FBF7050.
An der FBF7050 ein Gigaset ISDN Tel und ein analoges Fax über SIP Server - wird das gehen?
Fax über VoIP ist immer etwas tricky. Bei manchen funktioniert es problemlos, bei anderen werden die Verbindungen abgebrochen, bzw. kommen gar nicht erst richtig zustande. Ein normaler Festnetzanschluss ist da vorzuziehen. Im eigenen LAN könnte es aber wegen der hohen Datenrate problemlos funktionieren.

Da Du ja mit den mit dem Anfertigen von Kabeln nun recht firm bist, kannst Du Dir auch ein Kabel basteln, das das Telefoniesignal (vorzugsweise das ISDN-Signal) und das Netzwerksignal auf die Kellerbox bringt. Für beides benötigst Du je vier Adern. Ein LAN-Kabel besitzt acht Adern. Und ein solches liegt ja schon, wenn ich Dich recht verstanden habe. Geht also genau auf und funktioniert auch problemlos. Allerdings solltest Du hier das Kabel eingehend prüfen, denn bei Verwechselungen der Kontaktbelegung könnte es wegen der unterschiedlichen Betriebsspannungen schon zu Defekten kommen.

Das Netzwerksignal liegt auf den Kontakten 1/2 und 3/6. Die restlichen könntest Du für den Transport des ISDN-Signals benutzen (4/5 und 7/8). Lege das vorhandene Kabel gesplittet auf die zwei Buchsen einer Netzwerkdoppeldose auf und fertig. Wenn Du ein Kabel mit bereits daran befindlichen Steckern benutzt (was ja eigentlich kein Verlegekabel für feste Installationen ist), dann musst Du Dir entsprechende Y-Kabel basteln und jeweils mit einem Verbinder anstecken.

Gruß Telefonmännchen