.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7270: DECT an und ausschalten ohne PC?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von bitbonk, 1 Feb. 2009.

  1. bitbonk

    bitbonk Neuer User

    Registriert seit:
    14 Dez. 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 bitbonk, 1 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 1 Feb. 2009
    Ich bin leider gezwungen die DECT Funktionalität meiner FritzBox WLAN 7270 häufig an und auszuschalten. Gibt es irgend eine Möglichkeit, dass ohne jedes Mal einen PC anschalten zu müssen hinzubekommen. Diese DECT Taste auf der Fritz-Box kann man wohl nicht irgendwie dazu misbrauchen, oder? Vielleicht gibt es ja eine Laborfirmware, die das kann? Seht ihr irgend eine andere Mögichkeit schnell und unproblematisch an und auszuschalten?
     
  2. Damei81

    Damei81 Gesperrt

    Registriert seit:
    26 Juni 2008
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    es gibt z.Z. keine möglichkeit DECT ein-und auszuschalten ohne den PC zustarten. Habe dies aber AVM schon mal geschrieben, das man wenn DECT aus ist den Knopf/Taste die normal zum Anmelden ist bei ausgeschalteten DECT zu einschalten zunehmen und zum Ausschalten eine Tastenkombi zunutzen. Ob dies umgesetzt wird weiss ich nicht aber wenn dir dies so wichtig ist aufjeden Fall auch mal ein Mail an info<at>avm.de. Dannn wissen die das es noch eienr ist der daran interesse hat und machen es vielleicht schneller!
     
  3. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,931
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    du hast leider nicht geschrieben, warum du diese Funktion brauchst, vielleicht findet man sodann eine einfachere Lösung
     
  4. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
  5. Damei81

    Damei81 Gesperrt

    Registriert seit:
    26 Juni 2008
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    okay meinte mit offizellen Sachen. Sicher wenn man etwas selbst an der Firmware rumfummelt geht es sicher aber das ist mir zu heiss!
     
  6. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    ? Wieso sollte das freetzen zu heiss sein ?
    Bei den AVM-Boxen gibt es schließlich ein recovery-tool, mit dem sich die ganze Box in den Urzustand zurück setzen lässt. Es kann also nix passieren.
    Callmonitor ist ein bewährtes Paket, das absolut zuverlässig läuft. Gerade für solche Fernsteueraufgaben ist es optimal.
     
  7. Damei81

    Damei81 Gesperrt

    Registriert seit:
    26 Juni 2008
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    1) das ist doch sicher nicht nur ein spezieller Wunsch von uns beiden

    2) wirbt AVM mit Stromsparfunktionen und da gehört DECT mit dazu und nicht das ich dazu den PC hochfahren muss (verbraucht ja auch Strom)
     
  8. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Das ist natürlich richtig und eine solche Funktion gehört in die Box. Also durchaus etwas für ein Ticket an AVM.
    Vor allem sollte die DECT-Taste dazu umfunktioniert werden (z.B. kurz drücken wie bisher Mobilteile klingeln lassen, lang drücken DECT an/aus). Mit der vorgeschlagenen Callmonitorlösung gehts nämlich nur von angeschlossenen Schnurtelefonen (aus geht natürlich noch mit DECT-telefonen, aber wieder an...)
    Allerdings gibt es ein wichtiges Argument, was gegen das Ausschalten spricht:
    Die meisten DECT-Mobilteile finden dann die Basis nicht mehr und erhöhen die Sendeleistung. "Energiesparen" ist das natürlich nicht. Man muss folglich alle angemeldeten Mobilteile auch ausschalten.
     
  9. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    DECT-Mobilteile senden im Ruhezustand nicht. Nur die Basis funkt dauernd. Deswegen zieht dein Argument nicht.
     
  10. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,931
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    wir gehen jetzt aber nicht zu den Erbsen-Zähler über, oder?
    Moderne DECT Geräte verbrauchen im Ruhe-Zustand kaum was.

    Um Stromkosten zu reduzieren sollte man eher nach einem alter. Strom-Anbieter sich umschauen, was leider bisher immer noch recht selten gemacht wird. Denn nur eine Kombi aus Verbrauchsanalyse /evtl. neure Geräte (Kühlschrank usw.) und dem richtigen Stromanbieter hat doch sinn.

    Hier mal eine Vergleichspage http://www.verivox.de/
     
  11. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ist die zyklische Signalisierung der DECT-Basis aber nicht empfangbar, dann fangen die Mobilteile schon an, nach Basis-Stationen zu suchen und aktiv zu senden, um sich irgendwie mit der verlorenen Basis wieder zu verbinden. Insofern zieht das Argument schon. ;)
    Mach doch mal die Probe auf's Exempel:
    Einmal die Handfunke komplett laden und "in Bereitschaft" (aber an einer Basis angemeldet) einfach in der Ecke liegen lassen. Nun schaue mal, wann das Gerät auf sich aufmerksam macht, um wieder "gefüttert" zu werden.
    Diese Zeit vergleiche einmal mit demselben Gerät (ebenfalls frisch geladen), wenn Du ihm die Basisstation entziehst. Die Zeitspanne, wann die Akkus leer sind, ist bei letzterem Versuchsaufbau dramatisch kürzer!
     
  12. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Sorry. Ich bin davon ausgegangen, daß das Mobilteil auch dann nicht aktiv wird.
     
  13. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Das ist übrigens einer der Gründe dafür, warum man die DECT-Basis nicht abschalten sollte, auch wenn man nicht an Schädigung durch die DECT-Strahlung glaubt. Die Akkus danken es einem.

    Die DECT-Mobilteile unter "Volldampf" nach der Basis suchen lassen verursacht daneben sicher mehr Störungen, als wenn die Basis an ist. Unabhängig von den umstrittenen Wirkungen dieser Strahlungen kann sich das auf andere Geräte negativ auswirken.
     
  14. Damei81

    Damei81 Gesperrt

    Registriert seit:
    26 Juni 2008
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    kommen hier von Thema ab.

    1) gibt es die Funktion schon nur sollte es die auch als Tastenkombi geben.

    2) sollte jeder selbst einscheiden können ob er es ein- und ausschaltet.

    3) schalte ich die Telefone aus wenn ich DECT auschalte.
     
  15. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Ich finde nicht, dass wir vom Thema abgekommen sind. Die Frage zielte ja darauf, ob AVM so eine Funktion vorgesehen hat / vorsehen wird (Stichpunkt 1. Post: "Laborfirmware", 2. Post: Mail an AVM). Dazu muss man zunächst sehen, welche Wirkung diese Funktion hätte.

    Über Webinterface ist es möglich, DECT abzuschalten und muss es auch möglich sein, da es ja auch Leute ohne DECT gibt. Ständiges An-/Aus- oder "Mal eben" Abschalten ist jedoch nicht vorgesehen - wie wir in den vorherigen Postings gesehen haben, aus gutem Grund.

    Damei81 mag die Telefone auch abschalten. RiVen hätte sie angelassen, und sich gewundert, wieso die Akkus so schnell in die Knie gehen. Otto-Normal-User hätte sich meiner Meinung eher wie Riven verhalten - kann man auch wirklich nicht erwarten, dass sich jeder so im Detail auskennt. Ich habe auch keine KFZ-Lehre gemacht, um Auto zu fahren.

    Wenn AVM also Abschaltung DECT über Taste anböte, würde ein Großteil der Nutzer das falsch verwenden (z.B. für Ruhe vor dem Telefon). Folge: Ein Riesenaufschrei, wenn dann rauskommt, dass es zu Strommehrverbrauch und mehr Strahlung (Modethema) führt. Absolut entgegen der Marketingstrategie. Und auch wider aller Vernunft.

    Die Fritzbox ist ein out-of-the-box Endkundenprodukt. Für uns Poweruser bietet sie viel Extras, bis hin zur eigenen Erweiterbarkeit (das fängt schon beim Einschalten von telnet über Tastencodes an). Jeder, der weis, was er tut, kann sich relativ einfach Funktionen nachrüsten (allerdings logischerweise nicht von AVM supportet).

    Also genau eingehend auf die Eingangsfragestellung: Nein, AVM sieht keine Abschaltung der DECT-Basis per Tastendruck vor. Auch nicht in einer Laborfirmware. Und das ist auch wirklich gut so.
     
  16. Damei81

    Damei81 Gesperrt

    Registriert seit:
    26 Juni 2008
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    wieso gibt es eine Tastenkombi für WLAN ein- und auszuschalten?

    Wenn einer die Tastenkombi nutzt muss schon wissen warum er sie nutzt. Wenn einer diese falsch verwendet nicht das Problem von AVM bzw. anderen!

    Wenn einer das Netzteil ins Wasser hält und dann reinfäßt kann AVM auch nichts dafür oder? Jeder ist für sich selbst verantwortlich und muss auch so umgehen und kann nicht sagen andere wären schuld!

    es gibt immer mehrere Seiten einer Medallie und jeder hat eine andere Meinung aber ich sage wer z.B. die Funktion der tastenkombi nicht nutzen will soll es sein lassen. Ich finde diese eine gute Idee!!

    Woher weisst du überigens was AVM vorsieht!
     
  17. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Weil man WLAN abschaltet, wenn man nicht online ist und die Energie sparen kann (keiner käme auf die Idee, die Taste zu drücken, wenn er gerade surft) und man Hackern das Leben etwas erschweren will.
    Also Energiesparen und Sicherheit.

    Wenn es negative Presse gibt, dass so eine Funktion zur Energieverschwendung und "erhöhtem Elektrosmog" (Modethema) führt, ist das schon ein Problem für AVM! Im Marketing ist es egal, obeetwas wesentlich ist oder überhaupt eine Bedeutung hat. Negative Presse bleibt negative Presse und führt zu sinkenden Absatzzahlen.

    Um nicht falsch verstanden zu werden: Ich fände die Abschaltfunktion auch prima. Am besten als offiziell nicht dokumentierter Tastencode. Der dann nur über dieses Forum an diejenigen gerät, die es auch richtig einzusetzen wissen. Aber eben nicht als offizielle Funktion, die Fehlgebrauch provoziert.
     
  18. Damei81

    Damei81 Gesperrt

    Registriert seit:
    26 Juni 2008
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Ob offizell oder nur an Forumuser ist mir eigentlich egal. Ich denke das ich mit soeiner Tastenkombi umgehen kann (obwohl ich nicht freetzen kann ;)).