.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

7270 Homeserver+ nur zwecks ISDN-Funktion?

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von Petraline, 20 Nov. 2008.

  1. Petraline

    Petraline Neuer User

    Registriert seit:
    21 Dez. 2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    ich dachte, beim Wechseln auf Komplett-Tarife, also weg von der T-com, hat man ja quasi kein Festnetz mehr, weil man ja über Internet telefoniert (?)

    Wieso schreiben die hier bei teltarif:
    "......>1&1 HomeServer< kann nicht mehr für Telefonate über den herkömmlichen Festnetz-Telefonanschluss genutzt werden. Statt dessen sind damit nur Telefonate über den VoIP-Anschluss von 1&1 möglich, auch wenn die Geräte Anschlussstellen für Festnetz-Telefone bieten. Der aktuelle 1&1 HomeServer wird direkt an die TAE-Buchse angeschlossen, ein Splitter wird nicht mehr zwischengeschaltet.
    Wer von 1&1 eine auch für Telefonate über den Festnetz-Anschluss geeignete DSL-Hardware wünscht, zahlt einmalig 29,99 Euro mehr für den sogenannten "1&1 HomeServer+". "

    Wie kann man dann mit dieser extra bezahlten DSL-Hardware Telefonate übers Festnetz führen, wenns bei dem Komplett-Anschluß kein Festnetz mehr gibt?

    Warum Homserver+, also die 7270; nur zwecks der ISDN-Funktion? Hier im Forum sind ja alle ganz wild auf die 7270... (ZITAT zb: "Ich will keine 7240, sondern die 7270" usw)

    Nein, ich will jetzt keine ausführliche technische Erklärung mit irgendwelchen Fachbegriffen. Je einfacher erklärt, umso besser :)
    Mich verwirrt nur dieser von teltarif beschriebene Absatz mit den extra genannten 29,99¤ Aufpreis.
    Wer kann mich bitte aufklären? Was hab ich da nicht verstanden?

    Danke jetzt schonmal
     
  2. Soleil.E

    Soleil.E Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Am Homserver+ = Fritzbox 7270 kann auch ein ISDN Telefon oder Anlage angeschlossen werden. Auch liegt dieser Box (in der Regel) ein zusätzliches Kabel bei (Y-Kabel). Diese Box ist also für Komplett geeignet - aber auch für DSL mit Festnetz-Anschluß

    Homserver (ohne+) = Fritzbox 7240. Diese verfügt über keinen S0 Eingang und hat auch nur das übliche Kabel im Lieferumfang, welches direkt in die TAE gesteckt wird.

    Die ISDN Aufpreis Option ist also für die 7270 - ansonsten wird die 7240 geliefert.
     
  3. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :rolleyes:

    Der Unterschied ist, das die 7240 nur VoIP kann. Damit ist die Verwendung stark eingeschränkt.

    Bei der 7270 (die gibt es wohl für 29,99 Aufpreis für die S0 Option)ist zusätzlich eine komplette (isdn-fähige) Telefonanlage enthalten.

    Bei meinem Anschluss kommt z. B. DSL und VoIP über 1&1 und das Telefon über T-Com. Dazu habe ich die Box an einem Splitter angeschlossen. Meine Telefone wiederum sind alle an der Box. Egal, ob ich nun über Festnetz oder VoIP angerufen werde, es klingeln meine Telefone.

    Bei der 7240 wäre das nicht möglich, da kein Eingang für Festnetztelefon vorhanden ist. Da würden meine Telefone bei einem Anruf über Festnetz nicht funktionieren und ich bräuchte ein zusätzliches Gerät, das dann aber nicht über VoIP anrufbar ist.

    Ein weiterer Aspekt ist, das ich an der 7240 nur zwei kabelgebundene Geräte betreiben kann. Z. B. ein Telefon und ein Fax.

    Bei der 7270 kann ich zusätzlich noch eine Isdn Anlage nachschalten. (Ich habe dafür noch eine alte FB5050 mit 3 zusätzlichen analogen Anschlüssen und kann so 5 kabelgebundene Geräte verwenden.)
     
  4. Petraline

    Petraline Neuer User

    Registriert seit:
    21 Dez. 2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Nur damit kann ich also lt 1und1 mehrere Telefone ( bis zu 7?) gleichzeitig betreiben; ohne diese SO-Option für 30.-¤ kann man nur 2 Geräte anschließen und gleichzeitig betreiben (?) Momentan laufen mit meiner 7050 3 Apparate.

    So ist das bei mir jetzt auch noch, aber nach dem Wechsel auf Komplett fiele ja die T-Com weg

    Wenn ein Anruf vom Festnetz kommt, klingelt mein Telefon nicht??

    Und was ist mit Kabellosen Geräten??

    Ich schätze mal, du hast dich da nicht richtig ausgedrückt...
     
  5. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,160
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    Unterschied zwischen 7240 und 7270:
    - die 7240 ist nur geeignet für reine Komplett-Anschlüsse; ein Anschluss an eine Festnetzleitung ist nicht vorgesehen.
    - die 7240 verfügt über keinen internen S0-Anschluss, ISDN-Geräte oder-Anlagen können nicht angeschlossen werden.
    - die 7270 hat beide Features zusätzlich, ist von daher für mehr Optionen geeignet.
    Beide Boxen bieten Anschlüsse für 2 analoge Endgeräte sowie DECT-Telefone.
     
  6. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    zusätzlich zu den kabelgebundenen Geräten kann man die interne DECT-Basisstation benutzen, um Mobilteile anzuschließen. Das ist bei beiden Boxen gleich. Bei mir ist das aber schon knapp. Ich habe zur Zeit ein FAX und ein "normales" Telefon angeschlossen. Dazu kommen 2 DECT Mobilteile, die aber ab und zu noch Probleme mit der Box haben. Wenn das nicht besser wird, werde ich die Basisstationen der DECT Mobilteile wieder anschließen. Das geht aber nur über den Isdn (S0) Anschluss. Von daher bin ich froh, dass ich noch eine kostenlose 7270 erhalten habe.

    Solange du einen richtigen Komplettanschluss hast, brauchst du den Telefoneingang natürlich nicht. Was ist aber, wenn man Probleme mit der Leitung bekommt oder umzieht und z. B. auf einen Basic-Anschluss wechseln muss?
     
  7. unawave

    unawave Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2005
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Richtig. Aber manche denken halt:
    • Wenn man nach der Mindestvertragslaufzeit wieder zurück zur Telekom wechseln möchte, so hat man dann gleich eine FritzBox, die auch am Telekom Anschluß funktioniert.
    • Sollte man irgendwann mal von 1und1 eine neue FritzBox günstig angeboten bekommen, dann kann man die alte (7270) besser (teurer) verkaufen; z.B. auch an Telekom-Kunden.
    • Und einige (wenige) werden die FritzBox auch zum testen bei Freunden und Bekannten verwenden. Nach dem Motto: "Was? Dein Telekom-Speedport geht nicht? Ich bring mal meine FritzBox mit!" Da ist es dann natürlich praktisch, wenn die FritzBox auch einen Festnetz-Eingang hat.
    Außerdem hat die FritzBox 7270 mit den 3 Antennen eine bessere WLAN-Diversität.
     
  8. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,782
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Annahme/Vermutung oder Wissen?
     
  9. Petraline

    Petraline Neuer User

    Registriert seit:
    21 Dez. 2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wenn das bei beiden Boxen (7240 und 7270) funktioniert, gibts mit meinen 3 Telefonen schonmal kein Problem

    Dafür habe ich vom letzten Tarifwechsel hier noch eine unbenutzte 7141 rumliegen. Die 7050 würde ja dann auch noch (oder wieder) laufen.

    Also kann ich hier mal festhalten (bitte korrigieren, falls nötig)
    Nach den Angaben in meinem Controlcenter müßte ich derzeit 49.99¤ für egal welches Gerät bezahlen, dazu noch einmalig die 29.99¤ für diese SO-Funktion in der 7270, die mir nur ermöglicht, auch ein ISDN-Telefon anzuschließen, welches ich aber bis dato nicht besitze. Auch ein Wieder-Anschluß an einem Festnetzanschluß wäre damit möglich. √

    Die 7240 ohne SO-Funktion kann ich nur an einem reinen Internetanschluß ohne Festnetz nutzen. √
    Und was ist, wenn hier bei mir kein Komplett-Anschluß, sondern nur dieser Regio-Tarif mögllich ist? Ich also solange bei der Telekom angeschlossen bin, bis es funktioniert? Ich bekäme zwar die 16,37¤ für die t-com, aber ich hätte dann ja immer noch nur den Festnetzanschluß, mit der ja die 7240 nicht läuft(?).

    Mein Fazit: Da ich für einen evtl Wechsel zurück zum Festnetz mehrere Boxen zuhause rumliegen habe, brauche ich nicht wirklich diese Superbox.

    Aber beide Boxen könnte ich auch als DECT-Basisstation nutzen, um gleichzeitig mehrere Telefongeräte anzuschließen?
     
  10. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,782
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Genau das ist hier immer wieder die Frage... Auch schreibt 1&1 immer wieder Kunden an und verlangt den Anschluss der neuen Box, bevor die Umschaltung auf Komplett ohne Festnetz tatsächlich veranlasst wird. Das würde aber eingehende Telefonate praktisch unmöglich machen, von UI-Kunden kommend mal abgesehen...
     
  11. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #11 mediatuxi, 21 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 21 Nov. 2008
    Hallo,

    die 7141 kannst du aber auch am Komplett benutzen, da brauchst du im Prinzip gar keine Box zu kaufen ...
    Ansonsten kannst ja auch versuchen zu handeln.

    Bei mir war die Entscheidung noch einfach: Die 7270 gabs noch umsonst und meine alte 7050 geht nicht bei Komplett.


    BTW
    Die Handbücher kann man bei AVM herunterladen. Da stehen die Funktionen der verschiedenen Modelle drin beschrieben.
     
  12. unawave

    unawave Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2005
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    So ging's bei mir:
    Anfang September online DSL-6000 komplett bestellt. Bei der Rufnummer-Überprüfung hieß es: Leider nicht im vollausgebautem Gebiet – aber Fernanschluß über das Telekom-Netz möglich. 5 EUR Aufpreis.

    In der Auftragsbestätigung hieß es dann:
    Doppel-FLAT 6.000 Regio und Lieferung eines "HomeServer 7240"

    Per eMail habe ich 1und1 erklärt, daß die 7240 bei "Fernanschluß über das Telekom-Netz" nicht funktionieren kann, weil die 7240 ja keinen Festnetz-Eingang hat.

    1und1 bestätigte mir das und schrieb, daß ich den "HomeServer 7270" erhalten würde – ohne Aufpreis. Und den erhielt ich dann auch.

    Anfang Oktober wurde dann der Telekom-Festnetz-Anschluß abgeschaltet (!) und DSL-6000 geschaltet.

    IP-Trace über www.ripe.net sagt, daß ich über "Deutsche Telekom AG" geroutet werde.

    Das ganze nennt sich dann "Bitstream"-Zugang: Also wie ein Komplett-Anschluß bei 1und1, nur daß dieser über die Telekom geroutet wird, aber ohne Festnetz-Anschluß der Telekom.
     
  13. Schnabbi

    Schnabbi Mitglied

    Registriert seit:
    30 Okt. 2006
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    (Süd)Brandenburg (OSL)
    Hattest du bei der Bestellung die Option mit dem "S0-Anschluss als Erweiterung des 1&1 HomeServers Optionales Modul zum Anschluss von ISDN-Telefonen und Telefonanlagen (1&1 HomeServer +)" für 29,99¤ gewähl? Wenn nicht dann ist es doch die die du auch bestellt hast.

    Bezahlst du diese 5¤ für den Fernanschluss weiter, oder entfällt der genauso wie die T-Com-Grundgebür?

    Und obwohl sich dein Anschluss innerhalb 4 Wochen geändert hat, haben Sie Dir die Box getauscht. Sie hätten es auch nicht machen müssen, denn Sie wussten da bestimmt schon das dein Anschluss geändert wird. (Kein Festnetz mehr)

    Ich frage deshalb, weil jemand eventuell einen NEU-Anschluss mit Doppel-Flat 6000 bestellen würde. Und weil er auch diese 5¤ für den Fernanschluss beim durchspielen der Bestellung hat, würde er wahrscheinlich auch so etwas geschaltet bekommen wie du jetzt hast. (Bitstream) Oder?
    (1&1 wird Ihm ja kaum einen T-Net-Anschluss schalten)

    Gruß & Danke
     
  14. MalkoV2

    MalkoV2 Mitglied

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Weil das schlicht Redaktions-Müll a la C'T uind SternTV ist!
    - Sieht aber teltarif.de gar nicht ähnlich so'n Blödsinn zu schreiben -bzw. so blödsinnig zu formulieren.
    - bei C't bin ich zunehmend enttäuscht über deren Berichte und SternTV sprach eh schon früher mit den verbrauchten BITs, ähnlich wie Bild mit den Toten ;-)


    - 7270 und 7240:
    - DECT, WLAN, FritzMini(AVM-WLAN) und 2 Analog Telefone anmeldbar als Client.

    - 7270 zudem:
    - ISDN Endgeräte und -Anlagen anmeldbar als Client

    Die Clients:
    - Analog und ISDN sind"Festnetz" KONFORM - könnten also auch am normalen analog, bzw. ISDN-Anschluß betrieben werden.

    - Bei den DECT Geräten reicht eine Ladestation, weil die DECT-Basis schon in der FB ist - aber auch hier können bisherige analog/isdn-genutze Geräte direkt an der FB weiter genutzt werden!

    .
     
  15. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #15 mediatuxi, 23 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23 Nov. 2008
    Woher stammt den diese Info? Hast du eine 7240, die an einer T-Com Telefonleitung (nicht VoIP) funktioniert? Im Handbuch der 7240 steht bei den Anschlüssen jedenfalls nur DSL, wo bei der 7270 noch DSL und Tel (Analog/Isdn) stand :confused:
     
  16. MalkoV2

    MalkoV2 Mitglied

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #16 MalkoV2, 23 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23 Nov. 2008
    Du bist aber schon CLEVER genug zu unterscheiden???

    AMTS-Anschluß: Analog oder ISDN an 7240: GEHT NICHT!

    Analog-KONFORME Geräte an FON1 und FON1 FUNKTIONIEREN bei 7240 und 7270.
    ISDN-KONFORME-Geräte am INTERNEN S0-Bus FUNKTIONIEREN !


    Nachtrag wenn auch ich diesmal missverständlich war:
    Mein Beitrag bezog sich wohl eher auf:
    von#TE

    .
     
  17. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo MalkoV2,

    dann sind wir uns doch einig. :bier:

    Ich war davon ausgegangen, dass sich dein Kommentar
    auf diesen Teil bezog:

     
  18. unawave

    unawave Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2005
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Bei meiner Bestellung Anfang September gab es im 1und1-Angebot die Unterscheidung zwischen "Homeserver" und "Homeserver+" noch nicht, Somit auch kein Aufpreis von 29,99¤. Überall, auch in den Detailbeschreibungen, war die 7270 mit den drei Antennen abgebildet. In der Detailbeschreibung war sogar der Splitter im Lieferumfang aufgeführt (siehe hier) und wie man die 7270 an den Splitter anzuschließen hat (siehe hier). Auf der Homepage von AVM gab es die 7240 noch gar nicht.

    Ja, den 5¤ Zuschlag bezahle ich noch. Der Bitstream-Fernanschluß über das Telekom-Netz ist wohl für 1und1 teurer als ein echter Vollanschluß über das 1und1-Netz

    Falsche Schlußfolgerungen von dir:
    "Anschluß innerhalb von 4 Wochen geändert"
    "Die Box getauscht"

    Chronologie:
    • Anfang September bestellt
    • In der Bestätigungs-eMail von 1und1 wurde die 7240 genannt
    • Recherche hier im Forum, was der Unterschied zwischen 7240 und 7270 ist
    • eMail an 1und1, daß die 7240 wohl nicht am Telekom-Fernschluß funktioniert. Damals kannte ich die "Bitstream"-Lösung noch nicht und dachte "Fernanschluß über das Telekom-Netz" heißt immer: Telekom-Anschluß bleibt bestehen, Telekom-Grundgebühr ebenso, dafür Erstattung der Telekom-Grundgebühr durch 1und1.
    • Mitte September Bestätigung von 1und1, daß ich die 7270 erhalte
    • Anfang Oktober wurde von DSL-1000 (T-Online) auf DSL 6000 (1und1) umgestellt
    • Einige Tage später wurde der Festnetz-Zugang abgeschaltet
    • Einige Tage später wurde die 7270 geliefert

    Das denke ich auch. Wenn du lieber eine 7270 haben möchtest gibt es zwei Möglichkeiten:
    • die S0-Variante bestellen und den Aufpreis von 29,99¤ zahlen
    • die S0-Variante nicht bestellen und hinterher darauf bestehen, daß du das Produkt haben möchtest, welches dir fortlaufend während deines Bestellvorganges gezeigt wurde - das mit den drei Antennen. Denn nirgends im gesamten Bestellvorgang wird die 7240 abgebildet - die hat nur zwei Antennen (siehe hier). Und in der Detailbeschreibung heißt die 7270 "1&1 Homeserver" - nicht "1&1 Homeserver +" (siehe hier)

    Doch, das ist theoretisch auch möglich. Wenn die Bitstream-Lösung an deinem Standort nicht verfügbar ist.
     
  19. cris221975

    cris221975 Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    ich möchte mir gern die AVM 7270-Box holen


    Ich Kann ja 3- dect Telefone und ein 1 ISDN-Telefone daran anschließen.

    nun meine Frage
    Über welchen Anschluss telefoniere ich, z.B. 1und1 Komplettanschluß, mit dem ISDN-Telefone

    über VoiP oder ISDN-Anschluß
     
  20. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,160
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    Die Art des an der Fritzbox angeschlossenen Telefons (analog, DECT, ISDN) hat mit dem Weg der rausgehenden Telefonate nichts zu tun. Darüber befindet die Fritzbox je nach Konfiguration. Jedes der angeschlossenen Telefone könnte auf einen der zur Verfügung stehenden Übertragungswege zugreifen.