[Info] 7390 Labor 84.05.05-20538 vom 12.09.2011 - Hausautomation

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
3

3949354

Guest
Verbesserungen in der Version 84.05.05-20538
  • Integriert einen FHEM-Server (http://www.fhem.de) in die FRITZ!Box Fon WLAN 7390 ab Version 84.05.05
  • FHEM-Version wurde auf CVS-Version 1.150 (2011-08-16) aktualisiert
  • Probleme mit zeitgesteuerten Aktionen durch eine ungültige Uhrzeit behoben
  • Umstellung auf FHEM-übliche Verzeichnisstruktur zur einfacheren Wartung
  • Unterstützung der FHZ1x00-Serie von ELV als Funkadapter
  • bestehende Konfigurationen und Telefon-Skripte werden beim Update nicht mehr überschrieben
Hier klicken, um die Anleitung zu zeigen.
Download: >>>klick<<<
 

dtag

Mitglied
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
244
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Kann man mit dem Image von der FHEM Seite auch Funktionen über das Telefon verwenden?

Stefan
 

ilmtuelp0815

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
1,295
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn du das Image für die 7390 verwendest, dann ja! Wir reden wie von AVM im Rufplan programmiert von #95*x*, ok?
 

dtag

Mitglied
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
244
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Das kann sein ;-) Also brauche ich nicht die Labor?!
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,275
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
48
FHEM - Sorry, aber wer braucht das schon - Wieder so eine Spielerei.
AVM sollte lieber mal an seinem DNS/DHCP-Server und den anderen Schwachstellen arbeiten.

Ist nur meine Meinung zum Thema - musste ich mal loswerden,
Gruß
Gerhard
 
3

3949354

Guest
Hallo,
Was bitte soll uns das sagen? AVM arbeitet hier eine bereits offene Baustelle ab. Also, bitte konstruktiv zurück zur Labor :?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ilmtuelp0815

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
1,295
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@dtag: Bitte interpretiere doch deinen wenig sagenden Satz. Lt. deiner Signatur brauchst du die Labor, denn da steht "immer neu(e)ste Labor"

@gmeyer: AVM kann die Praktikanten auch nur nach deren Qualitäten einsetzen.

@39....: Das Wort konstruktiv aus deiner Tastatur....... :lach:
 
Zuletzt bearbeitet:

odin568

Mitglied
Mitglied seit
27 Apr 2006
Beiträge
216
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
ich finds gut, schließlich entwickelt AVM da ja nichts neues sondern integriert nur ein existierendes in die Firmware - glaube jetzt nicht dass ganz AVM daran arbeitet ;-)
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
17,571
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
36
Bitte Leute, keine 10 Beiträge und ich muss ausfegen? Das könnt ihr nicht wollen, oder? Also Bitte: Zurück zum Thema.
 

H'Sishi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31 Jan 2007
Beiträge
2,037
Punkte für Reaktionen
46
Punkte
48
Jetzt wo die niedrigpreisliche 1000er Serie von ELV in den FHEM-Server aufgenommen wurde, wird das Thema auch für mich interessant. Ich hab schon länger mit dem Gedanken gespielt, das einzusetzen, aber bisher wegen der Kosten für die Zentrale davon Abstand gehalten.

Ich muss mir das dann die Tage doch mal ansehen ... mal schauen, zwischen den Jahren hab ich Zeit.

Gruß
H'Sishi
 

bholmer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Jul 2006
Beiträge
977
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
18
Ich setze die FHEM-Firmware schon seit kurz nach der Cebit ein. Wenn man ein CUL-Modul verwendet, braucht man im Prizip keine FHZ-Zentrale mehr.
Ich hatte vorher die FHZ 1000 als Steuerzentrale für 8 Heizungsregler und diverse FS20 Aktoren im Einsatz. Die 7390 habe ich im Moment parallel laufen, noch nicht im "Produktivbetrieb".
Die FHZ ist relativ beschränkt, was die Schaltmöglichkeiten angeht. Man muss sich aber für die Anpassung auf der 7390 in die Programmiersprache einlesen.
Insbesondere ist schön, dass man auf einem FS20 Kanal mit der Fernbedienung einen Schaltbefehl geben kann und die Box dann mehrere vordefinierte Aktionen auf einem anderen Kanal ausführen kann. Das geht mit der FHZ 1000 nicht.
Vor 2 Jahren habe ich mit dem FHZ1300 WLAN Modul getestet, das an der Box angemeldet war. Es störte mich aber, dass zum Betrieb der PC zusätzlich laufen muss mit dem Steuerprogramm.

Insofern finde ich es gut, dass AVM hier die Entwicklung der Hausautomation vorantreibt. Die Box ist schließlich immer online.


@gmeyer: Als eine Spielerei möchte ich das ganze absolut nicht bezeichnen. Professionelle Haussteuerungssysteme kosten aber das zig-fache.
Insofern hat jemand, der etwas programmieren kann eine tolle Möglichkeit, weitere Anwendungsmöglichkeiten der Box zu entwickeln.

Bert
 

bholmer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Jul 2006
Beiträge
977
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
18
Nach Update waren die vorherigen FHEM Einstellungen weg. Es wurde allerdings FS20 und Heizungssteuerungskommandos sofort mitprotokolliert. (Man musste nicht erst die automatische Generierung aktivieren wie in den Vorversionen).
Dann habe ich die Daten aus der FHEM.CFG über das Webinterface wieder reinkopiert. Seitdem ist das Webinterface offline und reagiert nicht mehr auf Port 8083.
Bert
 

MdeWendt

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2005
Beiträge
130
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo.

FS20 mit einem CUL 868MHz nutze ich schon seit einiger Zeit. Hat jemand Erfahrung mit dem Einlesen von Funk-Temperatursensoren (zb WS3000) auf 433MHz? Reicht da ein 433MHz CUL?
Danke für Ideen und Anregungen.


Martin
 

SilentHunter

Neuer User
Mitglied seit
11 Okt 2005
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich habe meine 7390 auch mit o.a. Image bespielt. Endlich läuft meine FHZ1300! :) Die Software kann ja sehr viel. Jedoch habe ich keine Kenntnisse in Programmiersprachen. Aber ich muss mich mal einlesen, da man dann sehr viel verfeinern kann.
Aber meine FHT80b und meine FS20 Steckdosen funktionieren soweit. Jetzt geht es ans Feintuning, da ich mit der FHT meine Fussbodenheizung steuern will. Und am Anfang brauche ich da 100% aufgedrehte Regler, damit es zügig warm wird.
Hat jemand hierzu schon irgendwo Beispiele gefunden?
 

ilmtuelp0815

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Sep 2005
Beiträge
1,295
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi SilentHunter!
Die meisten Beispiele findest du im FhemWiki und in den GoogleGroups.
 

lindenkracher

Neuer User
Mitglied seit
3 Mrz 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

Habe meine 7390 auch mit der aktuellen AVM-FW bespielt und auch anschließend die FHEM-Labor_FW.

Nach vielen erfolglosen Versuchen FHEM zum laufen zu bringen, hab ich festgestellt, das der Zugriff auf den FHEM-Server über fritz.box:8083 nur möglich ist, wenn eine aktive DSL-Verbindung besteht

Kann das jemand bestätigen, oder mache ich einen Fehler ??

Danke für Eure Antworten.
 

Borsti67

Mitglied
Mitglied seit
1 Feb 2005
Beiträge
357
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
da ich mit der FHT meine Fussbodenheizung steuern will.
Du weißt aber, dass bei den FHT80b ausdrücklich angegeben ist, dass die NICHT für Fußbodenheizung geeignet sind?
(Ich selbst habe keine Ahnung davon, weiß also auch nicht wieso)
 

bholmer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16 Jul 2006
Beiträge
977
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
18
Die FHT80b sind nicht für Fußbodenheizung geeignet, da das Regelverhalten einer Fußbodenheizung ganz anders ist, als das einer normalen Zimmerheizung. Mit dem FHEM steuert man ja nur die Sollwerte. Der Raumregler schaltet die Heizung ein, wartet eine bestimmte Zeit ab und dreht dann z.B. das Heizungsventil höher, bis die gewünschte Temperatur erreicht ist. Auf deutsch gesagt, der Raumregler würde zu schnell ungeduldig werden und die Heizung unnötig hochdrehen um dann festzustellen, dass es dann zuviel war und dann die Heizung wieder zurückdrehen. Das würde in Schwankungen der Raumtemperatur und wohl letztlich erhöhten Heizkosten sich auswirken.

@Lindenkracher:
Kann ich nicht bestätigen. Ich betreibe eine 7390 als WDS-Slavebox. Kann problemlos auf dem Port / IP der Box den FHEM Server aufrufen, obwohl gar keine direkte Internetverbindung besteht.
Mal versucht, die direkte IP der Box einzugeben (in der Form http://XXX.YYY.ZZZ.VVV:8083/fhem)?
Ich werde das aber bei Gelegenheit nochmal auf meiner DSL-Box testen.

Interessanterweise kann ich den Port dieser Box auch über meine DSL-Box für Zugriff aus dem Internet freigeben (was nicht so sinnvoll ist, da nicht gesichert). Wenn ich das direkt auf der DSL-Box versuche, bekomme ich eine Fehlermeldung bei der Freigabe.

Bert

Bert
 
Zuletzt bearbeitet:

lindenkracher

Neuer User
Mitglied seit
3 Mrz 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@bholmer
Habe folgendes versucht:

ohne DSL-> kein FHEM
mit DSL, ohne Zugangsdaten -> kein FHEM
mit Zugang über PPOE über ALICE-Box -> OK

Für mich heißt das im Moment das der Zugang auf den FHEM-Server nur bei einer aktiven Verbindung funktioniert. !!
--> keine Internet Verbindung in der Box = kein Zugriff auf den FHEM - Server
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,668
Beiträge
2,037,086
Mitglieder
352,521
Neuestes Mitglied
tomcat_69