[Problem] 7390 von 1&1 (avme) bricked? Suche Lösung

Petrusilius

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2021
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich heisse Ralf, lese schon länger mit und komme nun mit einem Problem nicht weiter.
Ichh habe mich schon durch viele Threads gelsen, komme aber leider nicht weiter:

Ausgangssituarion: Nutze 3x (unterschiedliche) 7390 von 1&1 als Wifi-AP, Switch und DECT Repeater.

Die Eine Box ist eine AVM, die anderen sind AVME.

Da die Konfigurationen untereinander aber nur mit Fehlermeldung "nicht unterstützte Einstellungen" o.ä. verteilt werden kann wollte ich der Einfachheit halber aus den avme auf avm wechseln. Aus bisherigen Erfahrungen mit anderen Boxen dachte ich das ist einach...

Nach dem SETENV firmware_version avm starteten diese nichtmehr.

Habe dann erstmal zurückgewechselt,was auch funktioniert hat und später gelesen, dass den avme boxen oft das avm image fehlt.
Habe es dann nochmal versucht und im Anschluss ein deutsches AVM Recovery drüberlaufen lassen.

Seitden blinkt nur die Power LED. Ein zurückwechseln auf AVME und erneutem Recovery mit der AVME variante, ist die Box aber nun auch nicht mehr erreichbar... Power blinkt dauerhaft.

Hat jemand einen Tip für mich? Ich dachte die Recovery sorgt dafür, dass man die Box wieder über die Weboberfläche erreichen kann?

Danke und Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
927
Punkte
113
Und was ist deine Frage?
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,043
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
63
So vollkommen ohne Problembeschreibung wird dir hier niemand eine Lösung anbieten können.
 

Petrusilius

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2021
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Und was ist deine Frage?
Sorry, ich war ausversehen schon auf "speichern" gekommen, bevor der Text fertig geschrieben war... schreibe gerade vom Smartphone.

Ich würde gerne wissen, ob es eine möglichkeit gibt die AVM Firmware aufzuspielen, oder ob die Boxen nun doch Elektroschrott sind...

Die Artikelnummern lauten:
2000 2470
2000 2533 und tatsächlich
2000 2533 in einer anderen Ausführung (anderes Gehäuse, andere Aufkleber, Netzteil 2A, statt 1A)
Deshalb dachte ich es wären 3 verschiedene Varianten.

Habe alle gebraucht gekauft, kann natürlich nicht ausschließen, dass jemand anders die AVM firmware auf die 2000 2470 gespielt hat. Die anderen Beiden waren AVME.

Grüße
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
927
Punkte
113
Nach dem SETENV firmware_version avm starteten diese nichtmehr.
Richtig.
Deshalb danach nicht neu starten und sofort die Recovery mit avm machen.
Schau auch mal in meine Signatur: Annex Umstellung
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
927
Punkte
113

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,043
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
63
Die avme-Variante gab es früher mal tatsächlich für die 7390.
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
927
Punkte
113

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
927
Punkte
113

Petrusilius

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2021
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Richtig.
Deshalb danach nicht neu starten und sofort die Recovery mit avm machen.
Schau auch mal in meine Signatur: Annex Umstellung
Das bedeutet ich schalte mich auf und:

debug bin
quote SETENV firmware_version avm
bye

Und starte direkt im Anschluss ohne Neustart oder neuanstecken der Stromversorgung die avm-recovery.

Ich versuche es und berichte dann, danke!
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,027
Punkte für Reaktionen
548
Punkte
113
Lass das "debug bin" weg und füge ein "quote GETENV firmware_version" vor und nach dem Setzen ein. Frag mich nicht warum, ich habe das auch nur irgendwo gelesen so wie du. :D
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
927
Punkte
113

Petrusilius

Neuer User
Mitglied seit
5 Apr 2021
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
So, leider funktioniert das nicht...

Ausgangssituation:

Power blinkt durchgehend.

Vorgehen:
Schließe FB per Netzwerkkabel Lan1 an.
Starte ein falsches Recovery.exe
Schließe FB an den Strom an.
Recovery meldet falsche FB.
Ich öffne CMD per Administrator
"Ftp 192.168.178.1"
adam2
adam2
quote GETENV firmware_version
"avme"
quote SETENV firmware_version avm
quote GETENV firmware_version
"avm"
bye

Dann habe ich versucht die richtige recovery zu starten - die findet die Box nicht, kann also keine Verbindung aufbauen.

Wenn ich die FB kurz vom Strom nehme und die richtige recovery starte, wird die FB gleich gefunden und die recovery läuft fehlerfrei durch.

Ab dann blinkt die Power LED der FB wieder dauerhaft. Auch ein neu anschließen hilft nicht, sie blinkt dauerhaft und startet nicht.

Ein erneutes Aufschalten mit quote GETENV firmware_version bringt
avm

Hier komme ich nicht weiter, was mache ich falsch?

Danke
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,782
Punkte für Reaktionen
493
Punkte
83
Du nutzt auch bei beiden "Vorgängen" die selbe Netzwerkschnittstelle?

Kannst Du die im Bootloader verharrende Box denn mit ping 192.168.178.1 anpingen?

PS: poste mal die gesamte Terminalseassion in [CODE] Inhalt Terminal [/CODE]
 

eisbaerin

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
10,835
Punkte für Reaktionen
927
Punkte
113

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,043
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
63
Bitte schreibe auch noch was zu den Firmware-Versionen:
- welche (avme) Version ist installiert?
- welche (avm) Version soll installiert werden?
Bitte gib auch noch den kompletten Namen der verwendeten Recovery.exe mit an.
 

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
672
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via