[Frage] 7590 von M-Net --> ist diese gesperrt für andere Anbieter (z.B. 1&1 od. Telekom)

-FX-RIDER-

Neuer User
Mitglied seit
11 Dez 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

bitte entschuldigt die blöde Frage - aber weder Google noch die Forumsuche hat mir hier weiterhelfen können:

Ist eine 7590 (M-Net Edition) - lt. Verpackungslabel - frei mit anderen Providern nutzbar? Lt. Verkäufer soll das so sein - lt. älteren Berichten geht das für Vorgänger Fritzboxen nicht.

Bevor ich jetzt den Karton "aufreiße" wollte ich als Blinder/Einäugiger mal die Sehenden befragen. Bzw. fragen ob jmd hierzu schon Erfahrung hat?

Vielen Dank im Voraus.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,586
Punkte für Reaktionen
179
Punkte
63
Gesperrt wird sie nicht sein. U.U. muss für 1&1 und Telekom-Anschlüsse die Verbindung und Rufnummern manuell eingerichtet werden. Ein Blick auf die Artikelnummer gäbe zudem weitere Aufschlüsse.
LG
 
  • Like
Reaktionen: -FX-RIDER-

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,180
Punkte für Reaktionen
164
Punkte
63
Die M-net Edition hat eine Environment Variable provider=additive gesetzt. Diese verhindert, dass das Recover Programm ausgeführt werden kann. Sie kann aber relativ leicht entfernt werden. Das ist der einzige Unterschied.
 
  • Like
Reaktionen: -FX-RIDER-

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,319
Punkte für Reaktionen
374
Punkte
83
Sie kann aber relativ leicht entfernt werden.
Wie ist das eigetlich bei der 7590? Ich hatte es so in Erinnerung, dass das bei neueren Boxen nicht mehr so einfach entfernbar ist, da die Variable nach einem "unset" durch einen Neustart durch den Bootloader "wiederhergestellt" wird (ähnlich wie bspw. der Wert bei der Variable firmware_version).

Es sei denn ich habe das falsch in Erinnerung und auch bei neueren Modellen wird die Provider-Variable erst durch FRITZ!OS bzw. das Provider-Additive selbst wiederhergestellt (weil im TFFS das Provider-Additive noch vorhanden ist).

Aber egal was zutrifft sollte das Provider-Additive im TFFS dennoch entfernbar sein. Nach einem "unset" darf dann nur die Box nicht neugestartet werden sondern das AVM Recovery-Tool müsste direkt folgend ausgeführt werden (oder alternativ lädt man ein neues TFFS-Image ohne Provider-Additive in mtdnand hoch). Im ersten Fall bliebe aber dennoch weiterhin die Provider-Variable im Environment existent und bspw. der zukünftige Einsatz des AVM Recovery-Tool wäre dann immer mit "Vorarbeit" verbunden (aufgrund der vorh. Variable) da es sonst seinen Dienst verweigert.
 
  • Like
Reaktionen: -FX-RIDER-

-FX-RIDER-

Neuer User
Mitglied seit
11 Dez 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen, tausend Dank für das schnelle Feedback!

Gesperrt wird sie nicht sein. U.U. muss für 1&1 und Telekom-Anschlüsse die Verbindung und Rufnummern manuell eingerichtet werden. Ein Blick auf die Artikelnummer gäbe zudem weitere Aufschlüsse.
LG
Die manuelle Einrichtung wäre für mich kein Stress. Hier die Angaben von der Packung:
7590 M-Net Edition
Art-Nr: 2000 2849
Strichcode: 4023125028496


Die M-net Edition hat eine Environment Variable provider=additive gesetzt. Diese verhindert, dass das Recover Programm ausgeführt werden kann. Sie kann aber relativ leicht entfernt werden. Das ist der einzige Unterschied.
Also könnte man, bevor ich die einrichte die Box "befreien" --> gibt es hierzu irgendwo ne Anleitung?
Also mit TTFS (muss mal googlen was das ist) einen Befehl / ne Variable setzen und danach mit dem Recovery Tool die Firmware drüberbügeln?
 

-FX-RIDER-

Neuer User
Mitglied seit
11 Dez 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Kurzes Update von mir, hab jetzt mal probiert die 7590 M-Net Version zu konfigurieren - erstes Fazit - das Ding wollte nicht meine Einstellungen der 7490 übernehmen.

Dann habe ich mal folgende Anleitung ausprobiert:

danach ging es (ich vermute aber, das es ggf. auch nur am Update auf das aktuellste FritzOS liegen konnte)...

Die Box rennt nun und ist konfiguriert - finde ich jetzt noch irgendwie - ohne alles nochmal abzubauen und direkt an den Laptop zu klemmen - raus ob das Branding noch da ist oder net?
Die FTP Verbindung lehnt mit die Box nun ab...

Mein Anhaltspunkt ist schon mal --> Die Einstellungen der Telekom kann ich nun automatisch ziehen - ging davor net - Menü sah anders aus...
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,138
Punkte für Reaktionen
378
Punkte
83
finde ich jetzt noch irgendwie - ohne alles nochmal abzubauen und direkt an den Laptop zu klemmen - raus ob das Branding noch da ist oder net?
http://fritz.box/support.lua > Supportdaten erstellen (das Environment ist direkt am Anfang der Textdatei)

Aber den Bootloader erreicht man auch über Switche (musst nur schnell genug wieder am Laptop sein, wobei sich ein solches Gerät ja direkt dafür anbietet, es an seinen "Arbeitsplatz" zu tragen.
 
  • Like
Reaktionen: -FX-RIDER-

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,180
Punkte für Reaktionen
164
Punkte
63
finde ich jetzt noch irgendwie - ohne alles nochmal abzubauen und direkt an den Laptop zu klemmen - raus ob das Branding noch da ist oder net?
Die M-net Edition hat kein Branding. Es war also auch vorher schon nicht mehr da.
 
  • Like
Reaktionen: -FX-RIDER-

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,319
Punkte für Reaktionen
374
Punkte
83
Also mit TTFS (muss mal googlen was das ist) einen Befehl / ne Variable setzen und danach mit dem Recovery Tool die Firmware drüberbügeln?
Nein, nicht per TFFS. Per FTP. Das neue TFFS-Image erstellt bspw. das AVM Recovery-Tool selbst. Anleitungen zum (temporären) löschen der betreffenden Variable gibt es hier im Forum tatsächlich bereits (irgendwo).
 

-FX-RIDER-

Neuer User
Mitglied seit
11 Dez 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die M-net Edition hat kein Branding. Es war also auch vorher schon nicht mehr da.
Komisch nur das nach dem Flashen die Konfig des Netzbetreibers eine andere ist... o_O

Aber so oder so - steht das richtig drin.

Das war der Zustand vor dem Flashen:

fbdebrand.JPG


Und hier der Auszug aus dem LOG:
Thu Dec 12 18:10:26 CET 2019
3.10.104
HWRevision 226
HWSubRevision 4
ProductID Fritz_Box_HW226
SerialNumber LXXXXXXXXXXXXXXXX
annex B
autoload yes
bootloaderVersion 1.3258
firstfreeaddress XXXXXXXXXXXXXXXXXX
firmware_info 154.07.12
firmware_version avm



@All --> Danke für Eure Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,138
Punkte für Reaktionen
378
Punkte
83
Was steht denn aktuell im ENV bei provider= ?

Was genau meist Du überhaupt mit Deiner Aussage? (Ein Vergleich der beiden "Versionen" [jeweils in ein [CODE] TEXT [/CODE] würde es uns allen zeigen/veranschaulichen)
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,319
Punkte für Reaktionen
374
Punkte
83
@-FX-RIDER-
Vermutlich verwechselt du Branding mit Provider-Additive. Die MNet-Boxen haben keine eigene Branding-Variable sondern ein Provider-Additive, daher ist ein De-Branding nicht notwendig bzw. überflüssig, das Provider-Additive soll ja nur entfernt werden. Deshalb waren auch viele der von dir per FTP abgesetzten Befehle überflüssig, inkl. "debug bin" (was sowieso überflüssig ist). Mit einem "unsetenv provider" ist dieses jedoch noch nicht entfernt (denn das ist lediglich die dazugehörige Schutzvariable), erst ein neues TFFS-Image ohne dieses Provider-Additive entfernt dieses wirklich.
 

-FX-RIDER-

Neuer User
Mitglied seit
11 Dez 2019
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Servus,

ich glaub ich hab mit meinem Halbwissen hier echt was durcheinander gebracht - sorry. Daher doppelt danke das ihr einem blinden über die Straße helft...

Also, Debranden nicht nötig - sondern entfernen des Provider Additives - verstanden ;)

Nur ist jetzt die Frage, wurde durch das Recovery Tool und meiner "Debrand" Aktion ein Provider neutrales TFFS Image geflasht oder nicht.

@stoney wo genau finde ich ENV Provider in der support.txt? --> Strg+F und suche nach ENV oder provider brachte für mich keinen echten Aufschluss
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,180
Punkte für Reaktionen
164
Punkte
63
wo genau finde ich ENV Provider in der support.txt?
Das wirst du jetzt nicht mehr finden, da du die Variable ja schon mit "unsetenv provider" gelöscht hast. Die Box ist jetzt also keine M-net Edition mehr.
 
  • Like
Reaktionen: -FX-RIDER-

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,672
Beiträge
2,037,135
Mitglieder
352,533
Neuestes Mitglied
me*