.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

A 2206 an FBF 7050 Zuordnung abgehender Ruf

Dieses Thema im Forum "Auerswald" wurde erstellt von HeRoKe, 29 Okt. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. HeRoKe

    HeRoKe Neuer User

    Registriert seit:
    29 Okt. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo zusammen,

    dank der vielen guten Hinweise hier im Forum und der Wikis ist es mir gelungen, VoIP mit meiner im Folgenden dargestellten Konfiguration nutzbar zu machen:

    NTBA > FBF 7050 > Auerswald 2206

    Die beiden VoIP-Nummern, die ich mir angefordert habe (1&1-Telefon-Flat) habe ich als Internet-Rufnummern in der FBF eingetragen und zusätzlich zu den bereits vorhandenen ISDN-MSNs in der A2206 unter "Externe Rufnummern - Amtrufnummern".

    Die erste Nummer habe ich dort mit der Bezeichnung VoIP1, die zweite mit VoIP2 versehen.

    Die A2206 wird von zwei Haushalten geteilt. Bei den internen Anschlüssen vom 1. Haushalt habe ich unter "Teilnehmereinstellungen - Rufnummer -> Extern" in der Spalte 'dienstlich' und 'privat' "VoIP1" ausgwählt, bei Haushalt 2 analog "VoIP2".

    Alle relevaten Anschlüsse bekamen den Haken bei "Gesprächseinleitung über VoIP/GSM erlauben"

    Nachdem dies noch nicht dazu geführt hat, dass die ausgehenden Gespräche über das Internet liefen, habe ich den Ratschlägen hier folgend, in der FBF die Wahlregeln so eingestellt, dass quasi alle Vorwahlen im Inland sowie die Telefonnummern im Ortsbereich über das Internet geführt werden, was auch von Erfolg gekrönt war.

    Jetzt kommt das Aber:

    Bei den Wahlregeln kann ich nur eine der VoIP-Nummern angeben.

    Ich möchte das aber so steuern, dass für Anrufe von Haushalt 1 die erste VoIP-Nummer verwendet wird und von Haushalt 2 die zweite. Schließlich sieht der Angerufene in seinem Display und in der Anrufliste diese Nummer und die ist jetzt nicht mehr eindeutig zuordenbar.

    Ich habe bei einigen der vielen Beiträge gelesen, dass die A2206 die abgehende MSN vorgibt, aber so wie ich es konfiguriert habe, geht es jedenfalls nicht.

    Hat jemand einen Tipp für mich?
     
  2. Frank59

    Frank59 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo HeRoKE,

    hast du bereits eine Lösung gefunden?

    Ich habe nämlich das gleiche Problem.

    Meine Konfiguration ist ähnlich. Ich habe mir 2 weitere VoIP-MSN-Nummern geben lassen, und diese in der Auerswald 2206 und Fritzbox 7170 eingetragen.

    siehe: http://ting.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=125871

    Leider wählt die 2206 immer nur mit der eingestellten Hauptnummer raus.

    Anrufe auf die beiden neuen VoIP-MSN kommen richtig bei den jeweiligen Telefonen an.


    Gruß

    Frank
     
  3. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Na dann stellt doch mal in der 2206 die richtigen Teilnehmer-MSN mit Hilfe von COMset ein ;-) Das geht in den Teilnehmereinstellungen -> Rufnummer nach Extern. Dort kann man für jede Konfiguration und jeweils differenziert nach privat/dienstlich (sowie für jeden externen S0-Port) eine gehende MSN definieren.

    --gandalf.
     
  4. Frank59

    Frank59 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Gandalf,

    das habe ich getan!

    Ich habe unter "Teilnehmereinstellungen - Rufnummer -> Extern" in der Spalte 'dienstlich' und 'privat' jeweils die "VoIP-MSNs" eingetragen.

    Trotzdem wird nur die MSN die in der Fritzbox als Hauptnummer eingetragen ist übertragen.


    Gruß


    Frank
     
  5. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Sind die "VoIP-MSN" MSN im korrekten Format, d.h. ohne führende Null und mit mind. 3, max. 8 Ziffern?

    --gandalf.
     
  6. Frank59

    Frank59 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Gandalf,

    also die MSN-Nummer sind 6stellig. Sie sind auch alle ohne Vorwahl.

    Im COMlist wird auch die gewünschte VoIP-MSN (9xxxx3) als abgehende Nummer angezeigt.

    In der Fritzbox steht dann in der Anrufliste die 1. VoIP-MSN (7xxxx3). Diese Nummer wird auch beim Rausrufen aller Geräte angezeigt.

    7xxxx3 sip.1und1.de *121#
    9xxxx3 1&1 Internet *122# (nachträglich beantragt)
    9xxxx4 1&1 Internet *123# (nachträglich beantragt)

    Muss man noch die *122# usw. an die Fritzbox mitsenden?

    Ist in der Fritzbox noch was einzustellen?

    Gruß

    Frank
     
  7. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Hmm... hast Du Wahlregeln, die den ersten VoIP-Account mit der 7 vorne auf jeden Fall verwenden? So wie ich das sehe, ist entweder die Rufnummer doch nicht identisch zum Eintrag der "Internetrufnummer" in der FBF, oder die FBF fühlt sich durch Wahlregeln/LCR veranlasst, den ersten Account zu nehmen. Seltsam...

    --gandalf.
     
  8. HeRoKe

    HeRoKe Neuer User

    Registriert seit:
    29 Okt. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    #8 HeRoKe, 20 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 20 Jan. 2007
    Ich habe das gleiche Problem wie Frank59.

    In ComTools unter Teilnehmer-Eigenschaften habe ich bei meinen Nebenstellen VoIP1 eingestellt, das die 1. Internet-Rufnummer, die ist so unter Externe Rufnummer/Amtrufnummern eingestellt. Meine erste Festnetz-MSN habe ich 'Rolf' betitelt, sie ist aber nur meiner Fax-Nebenstelle zugeordnet.

    Ich habe in der FritzBox Wahlregeln eingestellt, nach denen die Vorwahlen 02-07 und die lokalen Nummern beginnend mit 2-9 über Internet:6XXXX1 gewählt werden. Ich habe testhalber die lokale Nummer 9 (so beginnt meine Festnetznummer) rausgenommen und mich mal selber angerufen. Ergebnis: der Ruf geht mit meiner Festnetz-MSN raus, heißt, sie wird beim Angerufenen angezeigt.

    Soweit sogut.

    In der FitzBox-Anrufliste wird die Festnetz-MSN als ausgehende Nummer angezeigt. Jetzt nagen natürlich Zweifel: Wurde das Gespräch als VoIP-Gespräch geführt? Das glaube ich nämlich nicht, der FritzBox-Monitor hat die Verbindung auch nicht angezeigt, weder als ein- noch ausgehend.

    Fazit: die Konfiguration der Auerswald scheint in Ordnung. Wenn in der FritzBox keine Wahlregel eingestellt ist, lässt sie sich aber anscheinend nicht dazu bewegen, eine entsprechende Nummer per VoIP anzuwählen.

    Kann jemand definitiv Auskunft darüber geben, wie die FritzBox ausgehende Gespräche vermittelt, wenn keine Wahlregeln besteht und die MSN von der Auerswald als Festnetz-MSN vorgegeben wird?
     
  9. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Wenn die von der Auerswald-Anlage abgehend signalisierte MSN eine der in der FBF eingetragenen Festnetz-MSN ist, dann verwendet die FBF den Weg über das Festnetz, wobei die Vermittlungsstelle dann diese MSN nur akzeptiert, wenn sie auf dem zugehörigen Anschluss registriert ist.

    Ist allerdings in der FBF ein VoIP-Account mit der gleichen "MSN" als Internetrufnummer registriert (da z.B. die Festnetz-MSN bei 1&1 oder GMX registriert wurde, damit man sie abgehend per VoIP verwenden kann), dann wird vorzugsweise der VoIP-Account mit dieser Nummer zuerst verwendet.

    Wahlregeln überschreiben das Verhalten anhand abgehender MSN und verwenden immer den zugehörigen Leitungsweg (VoIP-Anbieter oder Festnetz). Wurde eine VoIP-Internetrufnummer abgehend signalisiert und erfolgt ein Fallback auf Festnetz bei diesem VoIP-Versuch, so wird die an gleicher Position in der MSN-Liste stehende Rufnummer (also 2. VoIP-Account => 2. MSN Festnetz) als abgehende Festnetz-MSN verwendet.

    --gandalf.
     
  10. HeRoKe

    HeRoKe Neuer User

    Registriert seit:
    29 Okt. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    @gandalf

    Vielen Dank für Deine ausführliche - und geduldige - Darstellung. Damit es mir jetzt tatsächlich gelungen die Auerswald in Verbindung mit der FritzBox und 1&1 ordentlich zu konfigurieren. Alle ausgehenden Rufe haben jetzt die richtige zugehörige abgehende MSN.

    Leider habe ich das sonst nirgends so umfassend und hochwertig lesen können. Da zeigt sich wieder, dass Foren wie dieses hier Gold wert sind!
     
  11. alexh

    alexh Mitglied

    Registriert seit:
    22 Nov. 2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Und was hattest du nun falsch gemacht?
     
  12. HeRoKe

    HeRoKe Neuer User

    Registriert seit:
    29 Okt. 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Tja, im Wesentlichen waren es zwei Dinge:
    Zum Einen hatte ich nicht verstanden, das ich meine MSNs bei 1&1 als VoIP-Nummern registrieren und freischalten muss, zum Anderen hatte ich die Infos im Wiki-Eintrag, der für die Auerswald besteht, so interpretiert, dass ich die Wahlregeln in der FritzBox explizit für alle Nummernbereiche, die vorkommen, definieren muss. Damit hatte ich dann für alle Vorwahlen 02-06 und alle Nummern beginnend mit 2-9 angelegt mit "Internet: 123456".
     
  13. Frank59

    Frank59 Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #13 Frank59, 30 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 30 Jan. 2007
    Hallo Gandalf, Hallo HeRoKe,

    endlich !!!! Ich habe es geschafft!!

    Der Fehler lag darin, dass ich wie HeRoKe allen Nummern in der Fritzbox eine Regel gegeben habe:

    zB.: Ortsnetz Internet: 7xxxxx3

    Ich habe jetzt nur den Nummern eine Regel gegeben, die zwingend über Festnetz laufen sollen:

    z.B.: 110 Festnetz oder 112 Festnetz

    Danke noch einmal für Eure unendliche Geduld!!! ;);)

    Gruß

    Frank
     
  14. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Yeah! :dance: Nun aber viel Spaß damit :)

    --gandalf.
     
  15. wormhole

    wormhole Neuer User

    Registriert seit:
    24 Juni 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sorry Leute,
    ich raffs immer noch nicht. Wie habt Ihr das nun hinbekommen, daß Ihr beim Angerufenen die verschiedenen MSN Nummern seht und nicht nur die eine Hauptnummer Internet:12345 z.Bsp. die in den Wahlregeln hinterlegt wurde ?
    Wenn ich diese Wahlregel mit den Nummernbereichen 1-9 und 01-09 nicht der Nummer Internet:12345 zuordne, dann geht bei mir gar kein VOIP. Dann geht alles per Festnetz rauss. Nur mit der Wahlregel in der FBF erreiche ich VOIP Telefonie, aber leider nur mit Anzeige der Hauptnummer und nicht von den Apparaten von denen das Telefonat wirklich abgeht mit anderer MSN.
    Ich hoffe mal auf eine kleine Hilfe,

    Gruss,
    Wormhole
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.