Abdeckung mit Router / Access Point möglich?

furryhamster

Neuer User
Mitglied seit
25 Jun 2015
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi,

folgende Situation:
Aktuell DSL 100 mit Fritzbox 7560 + 1750E als Access Point. Wlan von der FritzBox 7560 ist nur an, da ich oft keine Verbindung in dem Raum habe in dem die 7560 steht da Wand scheinbar zu dick?
Zukünftig werde ich wohl auf Kabel Internet mit evtl 1 Gigabit umsteigen. Da mit eine aktuelle Fritzbox zu teuer ist, würde ich gerne das Wlan des Vodafone Routers deaktivieren und auf eine separate Wlan Lösung setzen.
Der aktuelle Standort ist genau mittig der Wohnung und zwischen zwei Etagen. Bis auf den Raum mit der 7560 (ca 5 bis 6m vom 1750E entfernt) habe ich überall Empfang.

Überlegung:
1. Anderer Repeater? (Bei der Ersteinrichtung habe ich es schon mit einem TP Link RE450 und Ubiquiti UAP-AC-LITE versucht. Beide konnten auch den fehlenden Raum nicht abdecken. Xiaomi Router sollen stärker sein, überschreiben aber denke die max zugelassene Sendeleistung in Deutschland was mir auch nicht so recht ist)
2. Netgear Orbi (RBK 20) als 2er Set und beide per Lan Kabel angeschlossen. Würde ich gerne drauf verzichten da ich die Lan Kabel nicht so gut verlegen kann und es relativ teuer ist.

Fragen:
1. Besteht überhaupt die Möglichkeit einen AP zu finden der den Raum mit der 7560 erreicht (z. B. Netgear EX7700) wenn bereits die 3 genannten es nicht schaffen bzw. gibt es APs mit mehr Abdeckung?
2.Fällt euch noch eine andere Lösung ein?
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,220
Punkte für Reaktionen
71
Punkte
48
Dedizierte Access Points haben meistens eine bessere Reichweite als die WLAN - Module im Router, was alleine schon mit den Platzverhältnissen zu tun hat.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
1,565
Punkte für Reaktionen
145
Punkte
63
  1. Kommt in diesen Raum dann der Vodafone Router?
  2. Wie ist der AVM 1750E aktuell verbunden? Klingt nach LAN-Brücke.
Wenn Du zwei WLAN-Brücken hintereinander brauchst, dann müsstest Du auf Mesh setzen. Weil Du bereits Geräte von AVM hast, wäre das dann ein ein weiteres Geräte von AVM. Wenn Du ein anderes Mesh-System haben willst, müsstest Du alles von dem kaufen. In jeden Fall müsstest Du am Vodafone Router ein Access-Point direkt per LAN anschließen. Beantwortet das Deine Frage?

Nach meiner Erfahrung sind die AVM Repeater schon ganz gut. Alle meine TP-Link schafften die nicht ansatzweise. Und Unify war mir zu aufwendig und dann doch zu buggy. Mesh bekommst Du inzwischen bei vielen, Netgear, Asus, aber auch DrayTek. Aber irgendwie alle teuer. Was genau spricht gegen einen weiteren Repeater von AVM?