Abschalten von MWI mit Fritz!Box 6360 Cable und Analog-DECT-Mobilteilen

cknell

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe eine Fritz!Box 6360 Cable mit zwei Analog-DECT-Mobilteilen (Gigaset A58H und Gigaset SL78H). Eingegangene Anrufe werden an beiden Handgeräten mit einer rot blinkenden LED und dem Hinweis "Sie haben neue Nachrichten" im Display signalisiert.

Da wir beruflich sehr viel telefonieren, wären wir froh, wenn wir abends am Telefon nicht mit einer Vielzahl entgangener Anrufe konfrontiert werden würden.

Wenn ich die Nachricht (bzw. Anruferliste) an einem beliebigen der Handgeräte anzeigen lasse, verschwindet die Statusanzeige auch an dem anderen Handgerät. Somit müsste also die Fritz!Box alleine (nicht die Handgeräte) für diese Signalisierung verantwortlich sein.

Im Konfigurations-Interface der Fritz!Box (http://fritz.box) finde ich in den Profilinformationen "Schnurlostelefon Profil von Mobil1" auf der Registerkarte "Merkmale des Telefoniegerätes" trotz "Ansicht: Experte" nur die Optionen "Eigene Rufnummer unterdrücken", "Anklopfen", "Ruf abweisen bei besetzt (Busy on Busy)" und "Equalizer-Einstellungen". Die an einer anderen Stelle in diesem Forum genannte Option "Mailboxbenachrichtigungen weiterleiten (MWI) ausschalten" fehlt.

Wenn ich an der Tastatur des Telefons #97*0* wähle, wird im Display zwar der Hinweis "MWI aus" angezeigt, allerdings werden eingegangene Anrufe auch bei abgeschaltetem Anrufbeantworter weiterhin signalisiert ("Sie haben neue Nachrichten"). Testweise habe ich auch #97*0* ausprobiert, wobei sich an diesem Verhalten nichts geändert hat.

Nun meine Frage: Wie kann ich jegliche Signalisierung eingegangener Anrufe abschalten?

Vielen Dank!
Christian
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Das geht nicht.
Die MWI-Einstellung ist nur für ISDN-Geräte, wo MWI per Telefonanruf simuliert werden kann, wenn das Gerät kein MWI kann.

Da es aber per DECT mit den Gigasets wohl klappt, was stört daran?
Es werden nur entgangene Anrufe aufgeführt, die man also ggf zurückrufen sollte (oder durch Knopfdruck loswird).
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
...die man also ggf zurückrufen sollte (oder durch Knopfdruck loswird).
genau das will er aber nicht (bzw. will sich diesen Vorgang/Aufwand ersparen), es soll einfach nicht angezeigt werden ;-)
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Nur geht das eben nicht.
 

cknell

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn das Telefon abends blinkt, schauen wir doch immer wieder, wer angerufen hat. Es wäre daher ganz schön gewesen, wenn es erst gar keine Möglichkeit gegeben hätte, die Anruferliste einzusehen.

Aber wenn's nicht geht, dann geht's eben nicht. Trotzdem vielen Dank!
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Im Normalfall sollten Anrufe, die an einem anderen Gerät entgegengenommen wurden gar nicht als "verpasst" signalisiert werden. Wenn dem trotzdem so ist, dann stimmt etwas in der Signalisierung der Geräte untereinander nicht. Ich kann an allen Geräten einen Anruf annehmen (auch an einem völlig separaten ISDN-Telefon), der Anruf wird durch die anderen DECT-Geräte an einer separaten Basis nicht als "verpasst" erkannt.

Dieses Problem ist eigentlich nur bei analog angeschlossenen Geräten bekannt und lässt sich nur da nicht vermeiden, weil es eben keinen separaten Kommunikationskanal gibt, der dieses leisten kann. Diese Geräte(-kombinationen) kann man aber meistens so konfigurieren, dass sie keine Anrufliste führen. Das ist aber eine Frage für das mitgelieferte Handbuch oder den Herstellersupport des entsprechenden Gerätes. Unabhängig davon kann es sein, dass man dieses nur in der Kombination mit der Hersteller-eigenen Basis konfigurieren kann. Es ist als durchaus möglich, dass entsprechenden Einstellungoptionen beim Betrieb an einer FritzBox nicht erreichbar oder wirksam sind.

Bei per DECT angebundenen Geräten sollte dieses gegenseitige Signalisierung aber funktionieren. Wenn nicht, ist das vielleicht ein Ticket bei AVM wert.

Gruß Telefonmännchen
 

cknell

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn wir zu Hause sind und einen Anruf persönlich annehmen, wird dieser nicht als "Anruf in Abwesenheit" gemeldet. Somit besteht hier kein Problem. Wenn ich nach Hause komme und beide Telefone entgangene Anrufe signalisieren, kann ich die Liste an einem der Geräte anzeigen lassen und die Signalisierung ist anschließend auf beiden Geräten gelöscht. Die Funktion der Benachrichtigung bei entgangenen Anrufen ist somit - technisch betrachtet - perfekt gelöst.

Nur würde ich diese Funktion aus "ergonomischen" Gründen gerne komplett deaktivieren. Wir möchten gar nicht wissen, wer uns angerufen hat. Wenn uns jemand 17 x anruft und weiß, dass wir dies in der Anrufliste sehen, wird er (stillschweigend) erwarten, dass wir zurückrufen.

Freunde von uns haben in ihrem DECT-Telefon keine Anrufliste und haben dies auch ihren Bekannten gesagt. Somit erwarten sie auch keinen Rückruf von ihnen.

Ich hatte gehofft, dass man diese Funktion in der Fritz!Box ebenfalls deaktivieren kann. Aber leider wird es wohl derzeit keine Lösung hierfür geben.

Oder hat vielleicht doch noch jemand eine Idee?

Vielen Dank!
Christian
 

George99

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2005
Beiträge
1,591
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Evtl. "Nachtschaltung" programmieren mit "Klingelsperre", so dass die Telefone tagüber während eurer Arbeitszeit gar nicht erst klingeln.
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
dass man diese Funktion in der Fritz!Box ebenfalls deaktivieren kann
Die Funktion kommt ja von deinen Gigaset Handset's (und läßt sich wie mega schon sagte nicht abschalten), wo die FB nichts mit zu hat. Wenn Du möchtest das Sie nicht blinken müßtest Du dafür sorgen das Sie "nicht klingeln", was man z.b. mit einer Klingelsperre von - bis erreichen könnte, es wohl aber immer eine "größeres / kleineres Übel" Lösung wäre.
 

cknell

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Stimmt, eine Klingelsperre ist auch eine gute Idee. Ich werde dies 'mal testen. Danke für den Tipp!

Die Funktion kommt ja von deinen Gigaset Handset's
Früher hatte ich eine Gigaset-Basisstation. Seit dem Einsatz der Fritz!Box werden die Einträge unter "Entgangene Anrufe" in einer ganz anderen grafischen Darstellung angezeigt als mit der Siemens-Basisstation. Außerdem verschwindet die Signalisierung an einem Handgerät (hört auf zu blinken), wenn die Nachrichten an an dem jeweils anderen Handgerät abgerufen werden. Als Laie würde ich sagen, dass die Fritz!Box somit für diese Signalisierung verantwortlich sein muss oder diese zumindest steuern kann. Oder mache ich hierbei einen Denkfehler?

Viele Grüße!
Christian
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
selbst wenn wir diese Frage klären würde, bringt uns das nicht viel weiter, da die Kabelboxen aktuell recht "dicht/verschlossen" sind.
weder telnet, noch Modifikationen über fbeditor sind machbar, so dass man dies mit Boardmitteln lösen muss.
 

fye

Aktives Mitglied
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1,486
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
cknell schrieb:
Als Laie würde ich sagen, dass die Fritz!Box somit für diese Signalisierung verantwortlich sein muss oder diese zumindest steuern kann. Oder mache ich hierbei einen Denkfehler?
Nein, das stimmt schon so, ändert aber nichts an deinem Problem.
Wobei die meisten die mehrere Gigaset Handset's am DECT einer FB haben, eher erfreut darüber sein dürften, das die Signalisierung und das löschen der verpassten Anrufe, so wie Du es beschreibst, genauso klappt, wie an einer eigenen Basis. Und das jemand dieses blinken abgeschaltet haben möchte, hat Gigaset einfach nicht berücksichtigt.

cknell schrieb:
Freunde von uns haben in ihrem DECT-Telefon keine Anrufliste
Ehrlich gesagt könnte ich mir nur schwer vorstellen, das es aktuell b.z.w. in den letzten Jahren Dect Telefone gibt oder gab, die gar keine Anrufliste haben, oder das man Sie deaktivieren könnte :gruebel:
Das wäre für mich jedenfalls eine Grundfunktion die man mit maximal zwei Tastendrücke erreichen müßte.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
An älteren Analog-Gigasets konnte man die Anrufliste und das blinken abstellen.Gibt nen geheimen Code dazu.

Mit ISDN, IP und neueren Modelelle geht das nicht mehr.
Und mit der Fritz!Box geht es eben auch nicht.

Also AVM vorschlagen, das dies einstellbar wird.
(Ich bräuchte es an den DECTs der Fritte auch nicht, weil es am eigenständigen ISDN-Gigaset reicht)
 

cknell

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen Dank für die Tipps. Ich werde AVM vorschlagen, eine Funktion zu implementieren, mit der man die Benachrichtigung über Anrufe in Abwesenheit abstellen kann.

Viele Grüße!
Christian
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
@mega - hier die Code-Folge
5.19 Wie deaktiviert man die Anruferliste am Gigaset 4010 Comfort/Classic (Sinus 710/710 Komfort)?
Um die Anrufliste des Gigaset 4010 Comfort/Classic (Sinus 710/710 Komfort) zu deaktivieren, geht man wie folgt vor:
Menütaste drücken (= runde Wipptaste nach rechts)
Ziffern 8 9 eingeben (danach kurz warten)
Ziffernkombination 4 76200 5 1 eingeben (zum Einschalten: 4 76200 5 0)
OK-Taste drücken
=> Dies ist ein Feature der Basis und funktioniert so wie beschrieben nur an Analogbasen, nicht ISDN-Basen. Vorsicht: unsachgemäße Manipulationen über den Servicecode können das Mobilteil irreparabel beschädigen!
Quelle: http://sg.xinfo.net/#Anrufliste_deaktivieren
@cknell
du kannst sogar bei AVM ein Ticket eröffnen, denn in der AVM Wissensdatenbank ist MWI deaktiveren aufgeführt.
236 DECT-Schnurlostelefon-zeigt-staendig-eingegangene-Anrufe-an
Option "Neue Nachrichten am Telefon signalisieren (MWI)" deaktivieren sowie klick
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Den Code kenn ich...
 

cknell

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2011
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ziffernkombination 4 76200 5 1
Ich werde bei AVM einmal nachfragen, ob es ein solcher Code auch für die Fritz!Box-"Basistation" existiert.

Link auf Option "Neue Nachrichten am Telefon signalisieren (MWI)" deaktivieren
Die MWI-Einstellung ("Mailboxbenachrichtigungen weiterleiten (MWI) ausschalten") funktioniert lt. mega nur bei ISDN-Geräten, nicht bei Analog-Geräten.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Bei Analog, wärs ne gute Frage.

In diesem Fall ist es aber DECT und daher eh nicht zutreffend.