Alternative zu AMEX 106X

steffie021

Neuer User
Mitglied seit
17 Apr 2009
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

ich habe einen Anschluss von 1und1 (Komplettanschluss).
Ich nutze zudem eine Telefonanlage der Telekom (amex 106X).
Zudem habe ich von der Telekomdie Türsprechstelle.
Nun hat heute die amex angefangen zu spinnen.
Ein Relais "klackert" ständig.
Das Problem nun, wenn mich Jemand von außerhalb anruft, klingelt das Telefon entweder einmal oder gar nicht.
WSenn Jemand an der Haustüre klingelt, klingelt es anstatt 3x nur 1x.
Nun habe ich die Telefonanlage aus der Steckdose entfernt.
Jetzt kann wieder angerufen werden, jedoch funktioniert die Haustürklingel nicht.
Ich höre ständig ein klickern eines Reais (?!)

Deshalb bräuchte ich eine Alternative für die Telekom Amex 106X.

Kann mir hier Jemand behilflich sein und mir eine qualitativ gute-wenn möglich günstige Lösung- nennen?

Vielen Dank im Voraus.

Gruss
Steffie
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
Willkommen im Forum!
welche F!B hast du aktuell und welche Endgeräte hast du angeschlossen?
evtl. kann man auf die externe Anlage verzichten.

von wann ist dein Vertrag bzw. wann hast du letzte Hardware von 1&1 bekommen und möchtest du weiter bei 1&1 bleiben?
(evtl. Vertragsverlängerung mit neuer subventionierter Hardware)

des weiteren von wo kommt das "klickern", denn wenn die Anlage ausgesteckt ist, ist diese ja nicht mehr aktiv.
 
Zuletzt bearbeitet:

steffie021

Neuer User
Mitglied seit
17 Apr 2009
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo

was menst Du mit welche " F!B"?

Ich nutze derzeit einen Anschluss von 1und1 mit der Fritzbox 7270 oder 7390 (habe beide abwechseln in Betrieb).
Ob ich 1und1 treu bleibe ist eher zweifelhaft.
Wichtig ist mir, dass meine Türsprechanlage (doorline von der Telekom) wie bisher auch weiterhin über das Telefon betrieben werden kann.
Am Anfang hatte ich einen analogen Standardanschlusss, auch beim Wechsel vor ca. 2 Jahren zu 1und1 funktionierte die Anlage bis heute ohne Probleme.

Wenn nun jemand anruft "klackert" anscheinend ein Relais, welches sich verdeckt unter der Blende, seitlich der Klemmen für die einzelnen Telefone befindet.

Gruss
Steffie
 

dksurf

Neuer User
Mitglied seit
23 Jun 2004
Beiträge
28
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das Problem hatte ich auch , entweder du holst dir wieder eine alte tk anlage von Telekom ( ich hatte XI320 ) oder du besorgst dir die Doorline von Telegärtner kannst du dann an einen analogen port der FB anschließen
 

steffie021

Neuer User
Mitglied seit
17 Apr 2009
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
http://service.avm.de/support/de/SKB...-Box-betreiben...
Welchen Punkt soll ich mir genauer ansehen?
Kann ich evtl die Türsprechanlage an der Fritzbox anschließen?
Die anderen 6 Telefone (schnurgebunden wären dann aber nicht miteinander verbunden bzw. tot.)

Das mit einer alten Box düfte auch nicht so einfach sein..

Danke

Gruuß
Steffie
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
steffie021 schrieb:
Kann ich evtl die Türsprechanlage an der Fritzbox anschließen?
Nein, nach flüchtiger Lektüre der Bedienungsanleitung kannst Du dort nur TFE nach FTZ123D (ein spezielle Protokoll für TFEs) betreiben. Das ist nicht mit der FritzBox kompatibel. Die unterstützt von sich aus keine TFEs. Es ist nur möglich, TFEs anzuschließen, die sich wie ein normales analoges Telefon verhalten. Diese haben auch oft das a/b im Namen, als Kennzeichen, dass sie an einem ganz normalen Nebenstellenanschluss angeschlossen werden können. Die von der Amex unterstützten TFEs haben kein a/b im Namen, was mich zu der Vermutung veranlasst.

Du hast jetzt zwei Alternativen. Entweder Du erwirbst eine TK mit TFE-Schnittstelle mit FTZ123D-Protokoll oder Du kaufst Dir eine neue TFE mit a/b-Schnittstelle, die an einen freien Fon-Anschluss der FritzBox angeschlossen werden kann.

Gruß Telefonmännchen
 

steffie021

Neuer User
Mitglied seit
17 Apr 2009
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
TK mit TFE-Schnittstelle mit FTZ123D-Protokoll
TFE mit a/b-Schnittstelle

das sind Abkürzungen diemir wenig sagen-sorry.

Kannst Du hier etwas genaueres empfehlen (Modellbezeichnungen), da die Telekom hierzu nicht in der Lage ist.

D A N K E

Gruss
Steffie
 

Pikachu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Nov 2006
Beiträge
2,419
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Hallo,

Häufig gestellte Fragen zur Produktgruppe DoorLine

Amex 106 X

Du kannst eine TK Anlage nehmen wie zum Beispiel die Auerswald 4410 mit dem TFE Modul(FTZ123D) usw.

Bedienungsanleitungen und Produktdatenblätter der DoorLine-Serie Archiv

Prüfe mal um welchen Typ von Türsprechstelle es sich handelt,
wenn du Glück hast könnte es eine mit ab schnittstelle sein die dann an
jedem Analog Port geht?!

Bundle Angebote > ISDN Telefonanlage + Doorline a/b

Hinweis an alle Doorline M06- und T-Eumex 210-Sucher

Gruß Erwin
 
Zuletzt bearbeitet:

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
steffie021 schrieb:
Kannst Du hier etwas genaueres empfehlen (Modellbezeichnungen), da die Telekom hierzu nicht in der Lage ist.
Ohne Angaben, was genau derzeit verbaut ist, schlecht. Meine Angabe zu Alternativen war auch nur auf die TFE bezogen. Da Du ja sechs Analogtelefone anzubinden hast, kommst Du um eine TK nicht herum. Hierbei solltest Du dann eine mit einer für Deine vorhandene TFE passenden Schnittstelle wählen. Im Moment hast Du direkt bei der Telekom relativ wenig Auswahl. Dort gibt es nur die Eumex800V, welche nach Beschreibung eine TFE-Schnittstelle hat. Dieser scheint aber nicht zu alten TFE kompatibel zu sein.

Ansonsten könntest Du noch in der Bucht nach TKs mit entsprechender Zweidraht-Schnittstelle suchen. Modelle, die vom rosa Riesen vertrieben wurden, haben meist die entsprechende Schnittstelle.

Gruß Telefonmännchen
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
naja wobei sich die Frage stellt, wenn man eine Neuanschaffung tätigt, ob man nicht in "neuere Technik" investiert.
 

steffie021

Neuer User
Mitglied seit
17 Apr 2009
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Die Türsprechanlage nennt dich lt. Beschreibung doorline T01/02
Es sind zwei Klingeltasten vorhanden.
Die Anlage Amex 106x

Beide Teile wurden von der Telekom erworben.
Die Telekom ist hier absolut nicht fähig weiterzuhelfen

Gruss Steffie
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Diese TFE lässt sich nach den mir vorliegenden Bedienungsanleitungen direkt an einer T-Concept XI321 oder XI521 betreiben. Du bräuchtest wohl wegen der sechs Nebenstellen die 521. Schöne Anlage, hatte ich selbst mal vor ewigen Zeiten. Da sie aber für mich in einer Wohnung Overkill war, habe ich sie leider verkauft. Jetzt könnte ich sie wieder gebrauchen, weil ich demnächst in ein Haus ziehe, wo noch keine TFE verbaut ist. Irgendwas ist ja immer.

Gruß Telefonmännchen
 

steffie021

Neuer User
Mitglied seit
17 Apr 2009
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

habe heute folgendes festgestellt-zuvor folgender Hinweis:

Telefon 21 ist angeschlossen
Telefon 22 dto
Telefon 23 dto
Telefon 24 dto
Telefon 25 dto

Anscheinend macht der Anschluss 24 Probleme.

Ich kann z. B. von 21 alle Telefone außer die 24 anrufen
Mit der 24 kann ichkeine interne Gespräche führen.
Ich kann die 24 von keinem anderen Telefon inzern anwählen.
Mit der 24 kann ich aber EXTERNE Telefonate führen.

Wenn ich das Telefonkabel von Anschluss 24 auf 25 lege ist das Problem das gleiche.
Anrufen ja, angerufen werden nein.
Derzeit funzt auch die Türsprechanlage an allen Anschlüssen AU?ER der 24.
Ich habe die Leitng mit einem Durchgangsprüfer (Piepser) getestet.
Die Leitung kann doch nicht beschädigt sein, wenn ich Anrufe tätigen kann-oder?
Es ist zum verzweifeln.
Weiß von Euch vielleicht jemad, ws das sein kann.

Vielen Dank im Voraus.

Gruss
Steffie
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
steffie021 schrieb:
Ich habe die Leitng mit einem Durchgangsprüfer (Piepser) getestet.
Die Leitung kann doch nicht beschädigt sein, wenn ich Anrufe tätigen kann-oder?
Es ist zum verzweifeln.
Ja und nein. Sie kann z.B. durch mechanische Beschädigungen soweit im Innenwiderstand reduziert sein (noch kein richtiger Kurzschluss), dass das Telefonieren durchaus möglich ist, aber die TK einen "abgehobenes" Telefon erkennt und darum keine Rufe durchstellen kann. Der Verdacht liegt nahe, dass es ein Kabelfehler ist (oder das Telefon bzw. dessen Anschlussleitung ist defekt). Ein "Durchgangsprüfer" ist aber nicht das geeignete "Messgerät", um derartige Fehler feststellen zu können. Dein Relaisklicken würde ich per Glaskugelmodus auch auf diesen Anschluss zurückführen. Tausch' mal das Telefon testweise aus, dann kannst Du den Fehler weiter eingrenzen.

Gruß Telefonmännchen
 

steffie021

Neuer User
Mitglied seit
17 Apr 2009
Beiträge
33
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

Danke für die Rückmeldung.

Ich habe nun die Telefonanschlussdose direkt an den Anschluss an der Amex montiert, welchen ich als Fehlerquelle ausgemacht habe.
Siehe da, dort funktioniert das Telefon und die Türstelle einwandfrei.
Misteriös ist, dass ich absolut nichts getan habe (kein Bohren, kein Nagel in die Wand geschlagen usw.) was das Kabel beschädigt haben könnte.
Ich werde das Telefon, was nun direkt an der Amex 106x angeschlossen ist noch eine Zeitlang dort belassen. Wenn kein Fehler mehr auftritt, muss ich versuchen zwei andere Drähte zu nutzen, wenn ich diese/die Richtigen bei den vielen Zwischendosen gefunden habe.
Danke nochmals für Eure hilfreiche Unterstützung.

Gruss
Steffie