An die Glücklichen die schon auf 16000 umgestellt wurden

pupkin

Neuer User
Mitglied seit
17 Apr 2006
Beiträge
66
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
bei mir wurde die Umstellung vollzogen. Hat für 14000 (laut fritz.box) gereicht. Es gab keinen Anruf vom Techniker, passierte voll automatisch.
 
Zuletzt bearbeitet:

strauch

Neuer User
Mitglied seit
5 Sep 2006
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Bei mir haben sie heute auch umgestellt seit dem komme ich nicht mehr ins Internet. Haben sich bei euch die Zugangsdaten geändert oder kommt ihr mit den alten rein die ihr auch z.B. mit der Deutschland-Flat hattet?

Das mit dem 1&1 Startcode für die Fritzbox find ich total nervig.

Eigentlich sollte mein Bintec R232BW auch ADSL2+ beherschen, vielleicht ist auch da der Pfeffer begraben, muss ich doch meine Fritzbox mal auspacken um es zu testen, dabei wollte ich sie direkt verkaufen.

Das es ein alter Splitter ist, müsste ja egal sein oder?
 

voulse

Neuer User
Mitglied seit
14 Nov 2004
Beiträge
159
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Zugangsdaten ändern sich beim Umstieg auf 3DSL nicht.
 

detg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Aug 2006
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
strauch schrieb:
muss ich doch meine Fritzbox mal auspacken um es zu testen, dabei wollte ich sie direkt verkaufen.
Das hätte ich an deiner Stelle sowieso gemacht. Es gibt einige Meldungen hier im Forum über unvollständige oder verkratzt Fritzboxen von 1&1.
Wenn Du das Teil so weiterverkaufst, hast Du nachher den Ärger mit dem Käufer.

Was stört dich an den Startcode ? Musst ihn ja nicht benutzen.
 
B

beckmann

Guest
strauch schrieb:
Das es ein alter Splitter ist, müsste ja egal sein oder?
Was heißt bei dir "alt" sag mal ungefähr ein Alter?

Eigentlich sollte ein Splitter kein Problem sein, da er alle hohen Frequenzen an das Modem weiter gibt. Solange eine Synchronisation besteht ist doch alles gut.

Zu dem Modem, wenn es kein ADSL2+ kann dann synchronisiert es mit ADSL, also auch kein Problem nur dass dann kein Fullspeed möglich ist.
 

detg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Aug 2006
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ach, so ein Splitter ist nur eine simple Frequenzweiche ?

Wieder was gelernt. :p
 

falke69

Neuer User
Mitglied seit
25 Apr 2006
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Eine kleine Frage: :confused:

Ich beabsichtige auch zu 3DSL zu wechseln. Leider ist bei mir nur DSL 3000 möglich.

Erhält man in diesem Fall die Uploadrate von DSL 16000 und dazu die Downloadrate von DSL 3000 ? Es wird ja die maximale Geschwindigkeit mit 3DSL angeboten, also z.Zt. DSL 16000.
 
B

beckmann

Guest
Du wirst wohl normales DSL 3.000 bekommen. Aber wie ich hier schon mal lesen konnte ist das dann wohl vergünstigt :gruebel: Frag einfach mal bei 1&1 nach.
 

kiesow

Neuer User
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
16
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Also im Brief stand was davon, dass der 3DSL-Netzwerkanschluss laut dem Technologiepartner ab dem 15.09. zur Verfügung steht.

Damit fing dann aber das Chaos an :(

Morgens kurz nach 10 wurde die Internetverbindung beendet. Ok, also wird jetzt umgestellt, dachte ich mir. Als kurz vor 13 Uhr noch keine neue Verbindung möglich war, mal eben bei 1&1 angerufen. Nette Frau am Telefon, die mir gesagt hat, dass von der Telekom noch gar keine Bestätigung vorhanden wäre, aber die Leitung halt schon mal abgeschaltet wurde. Toll, sowas freut einen, vor allem an einem Freitag. Wenn sich bis Dienstag nichts tun würde, sollte ich mich nochmal melden. Die Leitung wieder schalten ginge aus technischen Gründen nicht.
Nachmittags mal in die ADSL-Informationen der Fritzbox geschaut, da lag die Nutzdatenrate bei Werten für DSL1000, vorher war es aber DSL6000. Also nochmal bei 1&1 angerufen und nachgefragt, ob da eventuell etwas total schief gelaufen ist. Einwahl klappte immernoch nicht, stattdessen nur PPPoE-Fehler Zeitüberschreitung. Also hat der Mitarbeiter eine Störungsmeldung aufgenommen und sich entschuldigt, weil am Wochenende niemand dran arbeiten wird.
Heute morgen dann nochmal bei 1&1 angerufen und nachgefragt, ob es denn zu der Störungsmeldung eine Rückmeldung von der Telekom gegeben hat. Störungsmeldung? Nee, meinte der Mitarbeiter dort, sowas ginge noch gar nicht, weil dafür erst die Bestätigung der Telekom für die Umstellung auf DSL16000 eingetroffen sein muss. Vorher geht sowas nicht. Seltsam ... Sein Tip war dann, dass ich unbedingt mal eine andere Fritzbox ausprobieren soll (vom Nachbar, Kumpel, wie auch immer) und auch dringend die aktuelle Firmware 29.04.15 installieren soll.
Die andere Fritzbox hat aber auch nicht geholfen, also vorhin gegen 14 Uhr nochmal angerufen. Diesmal einen sehr netten Mitarbeiter angetroffen, der wirklich helfen wollte und alles mögliche an Problemlösungen zusammengesucht hat. Er wollte sich das Problem auch als Wiedervorlage einrichten und beobachten. Wieso die Leitung allerdings auf DSL 1000 runtergestellt wurde und weshalb die Einwahl nicht geht, konnte er sich nicht erklären.
Naja, jedenfalls ging knapp 10 Minuten später auf einmal alles, sogar mit DSL 16000. Was ich nur nicht kapiert habe, wieso ich jedem Mitarbeiter die Version der Firmware und die einige Leitungsdaten durchsagen musste. Tippen die das dann nicht in die Gesprächsnotizen ein, damit das ein Kollege später nachschlagen kann?
 

strauch

Neuer User
Mitglied seit
5 Sep 2006
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Edit von Ghostwalker: 2 Beiträge zusammengefasst und Vollzitat von Beitrag #24 entfernt. Bitte die Forenregeln beachten!
Mhh ok dann werde ich mal reinschauen. Naja das mit dem Startcode hat mich mehr irritiert als das er mir hilft, vorallem weil die nur von der Fritzbox sprechen und von keinem anderen Router. Aber die Zugangsdaten scheinen dann ja gleich geblieben zu sein, misst warum funktioniert der Zugang dann nicht.


Vollzitat von Beitrag #25 entfernt.
Es ist ein Kombi NTBA/Splitter wie man ihn bei Arcor oder Versatel bekommt (Vielleiht 2 Jahre alt). Ok dann kanns am Router nicht liegen dann ist der Haase woanders begraben, vielleicht muss ich dann mal die Störungsstelle anrufen.
 
B

beckmann

Guest
Warum nutzt du nicht den echten T-Com Splitter? Was bei Versatel verbaut ist weis ich nicht, aber ich denke mal das sollte auch funktionieren. Besorge dir mal ein T-Com Splitter, eventuell vom Nachbarn oder bekannten und schließe auch mal ein anderes Modem an.

Ob der ADSL Rückfall bei ADSL2+ von T-Com funktioniert kann ich dir nicht 100% sagen. Man kan das sicher auch softwareseitig verbieten. Also einfach mal testen mit einem ADSL2+ fähigen Modem
 

strauch

Neuer User
Mitglied seit
5 Sep 2006
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Edit von Ghostwalker: Vollzitat vom Beitrag direkt drüber entfernt. Bitte die Forenregeln beachten!

Na ganz einfach der Splitter von Versatel und Arcor hat den NTBA schon intergriert und so habe ich nur eine Kiste die sich den Strom auch noch aus dem Telefonnetz zieht. Wie gut das ich meine T-Com Splitter erst letzte Woche weggegeben habe, ich werde ihn mir mal wieder holen. Naja der Bintec R232BW ist ADSL2+ fähig (siehe: http://www.funkwerk-ec.com/prod_bintec_r232bw_main_de,54831,194.html ) aber ich werde heute Abend mal die Fritzbox testen.

Achja der Splitter ist ein NTSplit von VT Sphairon ( http://www.sphairon.com/fld3530/fld0324/fld8667/ntsplit.html ). Ich hatte den Namen vergessen.

Danke für die Tipps.
 

Lamyron

Neuer User
Mitglied seit
2 Feb 2006
Beiträge
110
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
pupkin schrieb:
@ Lamyron

was stand den bei dir im Brif 16000 oder "3dsl Highspeed-Netzanschluss"
grrr.... ganz vergessen vor lauter freude :)

Unser Technologiepartner hat uns heute mitgeteilt, dass Ihr 3DSL Highspeed-Netzanschluss ab dem 18.09.2006 zur Verfügung steht.
So stands geschrieben.
 

Desmo

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2006
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi !

Ich bin schon seit einigen Jahren Kunde bei 1&1 und hatte/habe DSL6000.

Am 1.09. dann gleich auf 3DSL gewechselt.

Seitdem steht in meinem Account bei "Tarifwechsel", das gerade an meinem Anschluss gearbeitet wird und ich deshalb keine Upgrades etc. machen kann.

Seit über 2 Wochen also nun und nichts hat sich getan.

Zugangsdaten habe ich auch keine, aber zumindest schonmal die Box.

Wie lange musstet Ihr auf die 16000er Speed warten ??

14 Tage immer das gleiche zu lesen nervt, jetzt könnte es schonmal losgehen...
 

webwolfs

Neuer User
Mitglied seit
5 Dez 2004
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
3DSL geschaltet

Hallo,

bei mir läuft jetzt 3DSL mit ca. 14500er Nutzdatenrate.

Die Vermittlung läuft jetzt mit Infineon anstatt vorher TI.

Die Bestellung hatte ich am 7.9. im Controlcenter gemacht.
 

joopi

Neuer User
Mitglied seit
20 Mrz 2006
Beiträge
77
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Am 12.9. Tarifwechsel durchgeführt,
heute 18.9. Zugangsdaten Maxdome erhalten und Schaltungstermin
für DSL 16.000 ist der 25.9, jetzt also noch 1 Woche.
 

athom

Neuer User
Mitglied seit
4 Mai 2006
Beiträge
117
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Für alle Glücklichen und die die es werden wollen mal ein kleiner Link, damit ihr mal wisst wie schnell euer Zugang wirklich ist!!!!
 

thheyer

Mitglied
Mitglied seit
6 Okt 2005
Beiträge
374
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Diese Speedtests kannste alle in die Tonne kloppen.
bei wieistmeineip.de gerade eine 4000 er Leitung und 500 er Upload
bei Speedmeter.de dann 14.873 kbit/s Download und 1.072 kbit/s Upload

Was auch witzig ist, dann diese Bemerkung

"Wir haben höhere Geschwindigkeiten gemessen, als für Ihren Anschlusstyp theoretisch möglich sind (Download: 16000 kbit/s, Upload: 600 kbit/s). Möglicherweise haben Sie eine Zusatzoption (z.B. Erhöhung der Upload-Rate) bestellt oder es liegt eine andere Ursache vor. Führen Sie den Test bitte erneut aus und überprüfen Sie gegebenenfalls Ihre Angaben."

DSL 16000 bringt von Hause aus einen 1000 er Upload mit

aber zurück zum Thema: gestern lagen die Werte bei beiden Seiten weit unter 10000 bzw. 1000.
Traue nur den Angaben in der Box, diese Werte liegen tasächlich am DSLAM an.
alles andere ist Serverabhängig. und bei Downloadraten von 1,3 bis 1,8 MByte/s kann einem, der vorher dsl 2000 hatte, trotzdem schon schwindlig werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Die sollte man verklagen: Ich habe garantiert (noch) eine DSL2k-Leitung mit 384kBit Upload. Und nun schaue ich da mal und siehe da: Schwupps habe ich auf einmal nur noch eine 990kBit Down- und 341kBit Upload-Leitung.
Das ist Leitungs-Sabotage :mad:

Mal im Ernst: Da spielen so viele Faktoren eine Rolle. Diese Tests kannst Du wirklich in die Tonne treten.
Etwas ausführlicher hat es frank_m24 beschrieben: Howto: Geschwindigkeitsprobleme ins Internet. Danach lässt man seine Finger von solchen unnötigen Speedtests ;)
 

fluppy

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2006
Beiträge
47
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Meiner Meinung nach ist der Download von Testdateien von schnellen Servern aussagekräftiger. Aber eben nur Downstream.
Guckst Du hier

Und bitte beachten: Angabe der Downloadgeschwindigkeit in kbyte und nicht kbit ;)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,829
Beiträge
2,027,188
Mitglieder
350,912
Neuestes Mitglied
ChrisPlo