.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Anrufbeantworter über **600 nicht erreichbar bei FritzBox 7270...

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von avblm, 15 Okt. 2011.

  1. avblm

    avblm Neuer User

    Registriert seit:
    11 Apr. 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo und schönen Gruss aus Hamburg!

    Ich habe eine Fritzbox 7270 mit der Firmware 74.05.05. Nun kann ich mit **600 nicht mehr den Anrufbeantworter "erreichen", um ihn zu konfigurieren.
    Folgendes habe ich bereits unternommen, um dem Problem Herr zu werden, alles bisher ohne Erfolg:
    -Anrufbeantworter bei den Telefoniegeräten gelöscht und neu eingerichtet
    -Fritzbox neu gestartet
    -Fritzbox auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und Konfiguration aus Sicherungsdatei wiederhergestellt

    Was geschieht? Ich wähle **600 und nach ungewöhnlich langer Zeit ertönt ein sonores Brummen aus dem Telefonhörer, sonst geschieht nichts.
    Normale Telefongespräche sind ohne Einschränkung möglich, auch Callthrough und Empfang von Telefongesprächen.

    Der Fehler trat das erste mal im August 2011 ein und ging mit dem Verlust der Ansage einher, die ich selbst aufgenommen hatte (klassisch, über das Aufsprechen über das Telefon). Der Anrufbeantworter funktionierte seit da nicht mehr. Ich habe immer die neuen Firmwares aufgespielt, wenn diese erhältlich waren.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn ein echter Spezi weiß, was ich falsch mache oder auch die Fritzbox als defekt identifiziert.
    Vielen Dank im Voraus!
    LG, Andre
     
  2. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,876
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Hast du einen USB-Stick angeschlossen oder nutzt du den internen Speicher? Wieviele Anrufbeantworter sind eingerichtet?
     
  3. avblm

    avblm Neuer User

    Registriert seit:
    11 Apr. 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Rohrnetzmeister, nein, ich nutze den internen Speicher. Es ist ein einziger AB eingerichtet. Interessanterweise verhält sich die FritzBox meines Vaters inzwischen genauso. Ist es möglich, daß das letzte Firmwareupdate daran "schuld" ist?
    Schönen Gruss aus Hamburg!
     
  4. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,164
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    Probier es mal mit einem USB-Stick.
     
  5. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,040
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    vielleicht liegt hier das Problem, nämlich dass du einen Fehler zurück in die Box spielst.

    Ist der AB sichtbar in der Box? (Telefonie > Telefonbuch > interne Nummern)
    Rufumleitung hast du eingerichtet, geprüft, aktiv?

    wenn beides mit ja beantwortet wurde, evtl. deaktivieren und nochmals aktivieren.
     
  6. Andy73

    Andy73 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Nov. 2010
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    #6 Andy73, 18 Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 18 Okt. 2011
    Hallo avblm,

    Hinweis von Rohrnetzmeister & sz54, wegen AB Funktion an der 7270 einen USB-Stick zu benutzen, ist richtig!
    Dies ist aber nicht erst seit der 54/74.05.05 Version so, sondern schon ab der Version 54/74.04.80!
    Da es Dich & Deinen Vater erst jetzt betrifft, dies hat mit der Speicherauslastung Eurer FRITZ!Boxen 7270v3 zu tun!
    AVM gab die entsprechenden Hinweise HIER dazu & ist auch in der AVM-Wissensdatenbank HIER & HIER zu finden!
     
  7. avblm

    avblm Neuer User

    Registriert seit:
    11 Apr. 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    noch kein Erfolg mit dem integrierten AB bei FritzBox 7270

    nein, Leute, so einfach scheint es nicht zu sein...
    Ich habe nun die Fritzbox ganz zurückgestellt und NICHT wiederhergestellt, sondern manuell neu eingerichtet.
    Nach wie vor ist der integrierte Anrufbeantworter nicht über **600 erreichbar (es ist nur ein AB eingerichtet. Dieser Fehler tritt auf, unabhängig davon, ob ich einen USB-Stick angeschlossen habe. Davon mal abgesehen, daß die Fehlermeldung "Bei der Einrichtung eines Anrufbeantworters wird die Meldung "Um einen integrierten Anrufbeantworter einzurichten, ist ein USB-Speicher erforderlich, auf dem die Sprachnachrichten und Einstellungen des Anrufbeantworters gespeichert werden. Bitte schließen Sie einen USB-Speicher an der FRITZ!Box an und wiederholen dann den Vorgang." ausgegeben." bei mir nicht ausgegeben wird.

    Da der integrierte AB und die damit verbundene Möglichkeit, den Anrufer eine Ansage hören zu lassen, für mich sehr wichtig ist, würde ich gern noch mal Euch Experten zu dem Problem hören.
    Natürlich habe ich auch schon die Fa. AVM zu dem Thema konsultiert, aber wie bei Firmen mit Betriebsrat üblich, erhalte ich dort nur standartisierte Antworten, ohne daß man meine Fehlerbeschreibung überhaupt liest.

    Hat irgendwer noch irgendeine Idee?
    Verzweifelte Grüße aus Hamburg
     
  8. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,876
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Welche Firmware nutzt du auf der Box?
     
  9. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,040
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    @Rohrnetzmeister
    @avblm
    so eilig wie du schreibst kann es nicht sein, wenn du in 2,5 Monaten - 3 mal antwortest und sodann auch nicht richtig auf die og Fragen eingehst.
    die FW der 7270 ist recht stabil und aktuell erfolgen über www.avm.de/labor auch nur RC-(Release Candidate)-Versionen.

    du solltest daher nochmals deine Schritte durchgehen (evtl. Fehl-Konfig) bzw. Box neu aufsetzen.
    a.) USB Stick anschließen
    b.) evtl. neue Firmware www.avm.de/labor und manuell neu Konfig.
    c.) Expertenansicht aktivieren
    d.) AB anlegen und prüfen ob in der internen Anrufliste vorhanden (AVM Wissensdatenbank 7270 - Bereich AB)
    usw.

    und sodann hier posten, was durchgeführt wurde und ob du es erfolgreich "nachvollziehen" kannst bzw. wo es hängt.
     
  10. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,876
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Deshalb auch meine Frage nach der Firmware. Ist schon länger her die Erstanfrage.
     
  11. avblm

    avblm Neuer User

    Registriert seit:
    11 Apr. 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun ja, lieber Rohrnetzmeister, es gibt bis heute keine neuere FW als die aktuelle 74.05.05. Daher stimmt das und sie ist immer noch aktuell und bei mir installiert.

    Und lieber informerex, es ist nicht eilig, sondern wichtig! Und nervig, daß es einfach nicht mehr geht. Ich habe ein wenig herumprobiert, aber es dauert eben etwas, bis man alle Vorhaben in die Tat umsetzt. Man muß den Hinweisen ja auch nachgehen und die Links studieren - und nachvollziehen! Ich frage mich, warum das mit dieser FW jetzt verschlimmbessert ist?

    Wie ich ja schon geschrieben hatte, ist ein USB-Stick dran. Kein Erfolg.
    Die Expertenansicht ist bei mir immer aktiviert, ich weiß gar nicht, wieso es da überhaupt eine Alternative gibt...
    AB bereits mehrfach gelöscht und wieder angelegt. Er erscheint auch als AB, ist also vorhanden. Nur anrufen bzw. erreichen kann ich ihn nicht.
    Die Labor-Firmware wäre viell. noch eine Idee, danke für den Tip. Ich werde es mal versuchen und anschließend hier berichten. Ich habe allerdings meine Zweifel. Denn früher hat der AB ja schonmal funktioniert, mit einer älteren FW. Sollte man vielleicht auf diese downgraden? Werde auch das versuchen.

    Nun habe ich auch noch eine neue Idee: ein anderes Telefon zu verwenden als mein Siemens comfort ISDN 4000. Nämlich einfach irgendeine alte, analoge Klitsche. Viell. reagiert der AB nicht so richtig auf dieses **600.

    Wie gesagt, ich werde hier berichten. Schöne Grüße und vielen Dank für die Anteilnahme und die Tips!
     
  12. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,040
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    USB Stick wie formatiert?
    probier mal: (Quelle: Chip Ausgabe 6-2008 - Seite 233)
    oder:
    AB entfernen,
    Stick von der Box trennen,
    mit FAT32 neu komplett formatieren,
    am PC einen AB-Ordner "/FRITZ/voicebox" auf dem Stick erstellen,
    Stick an F!B anstecken und AB neu einrichten.
     
  13. avblm

    avblm Neuer User

    Registriert seit:
    11 Apr. 2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    **gelöst**

    Also, ich habe mich nun nochmal mit dem Thema beschäftigt und ausprobiert was ich angekündigt hatte.
    Um nicht lange drumherum zu reden, die Sache hat mit dem USB Stick nichts zu tun. Das war auch klar, denn die Fehlermeldung, die auf das USB-Stick Problem aufmerksam machen soll, kam bei mir ja gar nicht. Der AB ließ sich ja problemlos einrichten. Also mußte er auch da sein.

    Er ist auch erreichbar, nur nicht mit dem Siemens Gigaset comfort 4000. Nimmt man ein anderes Telefon her, geht es plötzlich. Warum man jetzt mit der neuen FW diese Inkompatibilität generiert hat, bleibt mir rätselhaft.

    Schönen Gruss und danke für alle Lösungshinweise!
     
  14. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,040
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    prima dass du es nun funktioniert, möchte jedoch nochmals auf deine nachfolgende Aussage zurück kommen:
    lediglich eine Basis hat die Bezeichnung ISDN und stellt eine Telefonanlage dar, was zur Folge hat, dass man die Codes/Befehle durchschleifen (=*# - dh *#**600) - hinzu kommt das am Handgerät keypad aktiviert sein muss.
    je nach menü unter Einstellungen->Basis->Sonderfunktionen->Wahlmerkmale->Haken bei automatisch Keyboard

    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=161653
     
  15. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Alternativ kann natürlich das Mobilteil per DECT direkt an der Fritz-Box angemeldet werden, dann ist das Problem auch nicht mehr vorhanden. Die Originalbasis dient dann noch als Briefbeschwerer und/oder Ladeteil...