.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Ausgehende Anrufe sperren

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von simam, 24 Jan. 2007.

  1. simam

    simam Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    gibt es irgendwie eine Möglichkeit an der Fritzbox Fon2 für ausgehende Anrufe zu sperren, sodaß man nur Anrufe bekommen kann. Und von Fon1 halt Anrufen und angerufen werden kann?

    grüße, simam
     
  2. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Ja, gibt es.

    Man kann per Wahlregeln alles sperren und die Wahlregeln für einzelne Nebenstellen ausmachen.

    Um per Wahlregel zu sperren richtet man einen neuen CbC-Anbieter ein, wo man als Nummer seine eigene Handynummer eingibt. Dann eben Wahlregeln für alles über den Handy-CbC und schon landen alle gesperrten Anrufe auf dem eigenen Handy (so kann man den Missbraucher gleich zusammenfalten).
     
  3. WGHilfe

    WGHilfe Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe auch das Problem, das ich bei der einen Rufnummer Handynummern sperren möchte, aber nicht bei der zweiten Rufnummer.
    Wie bekomme ich das hin?
     
  4. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,931
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    Willkommen im Forum!
    kannst vielleicht genauer erklären was du machen möchtest bzw. wo dein Problem liegt und ob die (abgehende) Rufnummern jeweils nur einer Nebenstelle zugeordnet ist.
     
  5. WGHilfe

    WGHilfe Neuer User

    Registriert seit:
    27 Nov. 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 WGHilfe, 28 Nov. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 28 Nov. 2011
    Hallo!
    Ich habe die FB 7270, habe 2 Telefone mit 2 Nummern und ein Faxgerät da dran.
    Das eine Telefon soll nur Festnetznummern wählen können und Anrufe empfangen.
    Aber ich kann nicht seperat für 1 Anschluss Nummern sperren?!
     
  6. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,876
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Versuche mal das neue Sperre für einen ankommenden oder auch abgehenden Anruf. Telefonie > Anrufe
    Dort wird z.B. eingegeben 12345#67890 es bedeutet: der Anrufer mit der Rufnummer 12345 auf die eigene MSN 67890 ist gesperrt. Also vor dem "#" der zu sperrende Rufnummernbereich, dahinter die eigene MSN.
     
  7. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    4,803
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    48
    #7 Joe_57, 28 Nov. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 29 Nov. 2011
    Hallo WGHilfe,

    wenn du z.B. für ein Telefon unter Telefonie / Telefoniegeräte / Ausgehende Anrufe nur die MSN 123456 definiert hast, dann kannst du unter Telefonie / Anrufe / Anrufe sperren / Neue Rufsperre bei Rufnummer beliebige Ziele verbieten:

    00#123456 verbietet alle Auslandsgespräche,
    01#123456 verbietet alles, was in Deutschland kostenpflichtig ist,
    030#123456 verbietet alle Gespräche nach Berlin.

    Mit mehreren Rufsperren kannst du auch noch weiter einschränken.
    Um nur alle Mobilfunk-Netze zu verbieten, müsstest du also mindestens 3 Rufsperren einrichten:

    015#123456
    016#123456
    017#123456

    die 01#123456 Lösung ist da aber sinnvoller.


    Sorry, das funktioniert leider nur für eingehende Anrufe. :mad:
    Abgehend kann man zwar (über die Auswahlliste) verschiedene Ziele verbieten, diese lassen sich aber nicht auf eine Abgangs-MSN beschränken.

    Joe
     
  8. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Gilt diese Syntax nicht nur für eingehende Gespräche auf dieser Nummer? Ausgehend kann man m.W. nicht selektieren außer über die Rufsperren, die über das Webinterface eingerichtet werden. OK, dort definiert man auch die eingehenden mit obiger Syntax.

    @WGHilfe: Wenn es denn auch so funktioniert, dann gib bitte mal Rückmeldung.

    Gruß Telefonmännchen
     
  9. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    4,803
    Zustimmungen:
    35
    Punkte für Erfolge:
    48
    @Telefonmännchen:
    Stimmt! Das funktioniert so leider nicht für eingehende Gespräche.

    Joe
     
  10. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,931
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    38
    man könnte natürlich eine normale Wahlsperre einrichten und sodann per Telefoncode einzelne NSt. ausnehmen.
    Telefoncodes - 1 Post div. PDF Code müste *56x... sein
     
  11. Justus68

    Justus68 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Juni 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #11 Justus68, 24 Juli 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25 Juli 2013
    Hallo IP-Phonetiker und die, die es noch werden wollen,

    ich hatte das gleiche Probleme wie hier beschrieben mit der Einschränkung ausgehenden Anrufe,
    allerdings für bestimmte MSN's, deshalb hatte ich die folgende Mail an AVM gesendet, in der mir leider
    zurzeit eine Möglichkeit zur Einrichtung verwehrt wird.

    Deshalb mein Anliegen an Euch: Bitte wendet Euch unter der Ticket-ID CID3325016 an AVM, um mein Anliegen zur Einrichtung einer Wahlsperre für bestimmte MSN zu unterstützen.
    Je mehr von Euch diesem nachgehen, desto schneller reagiert AVM mit der Ergänzung in einer neuen Firmware. Vielen Dank im Voraus. Justus


    Betreff:*Support-Anfrage zu FRITZ!Box 7390 mit Ticket-ID CID3325016
    ================================================================
    Bitte verändern Sie bei Rückfragen und Antworten die Betreffzeile nicht.
    ================================================================

    Ihre Ticket-ID: CID3325016

    Guten Tag Herr XXXXXX,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Die von Ihnen gewünschte Funktion wird derzeit leider nicht unterstützt.

    Gerne habe ich Ihre Anfrage daher als Verbesserungsvorschlag an den zuständigen Produktmanager in
    unserem Haus weitergeleitet. Unsere Produkte "leben" natürlich von den Verbesserungsvorschlägen
    unserer Kunden. Zahlreiche Vorschläge konnten wir in der Vergangenheit auch bereits umsetzen, nicht
    selten schon in einer der nächsten Firmware- oder Software-Versionen. Die neuesten Firmware- und
    Software-Versionen der AVM-Produkte finden Sie im Downloadbereich unserer Internetseite
    www.avm.de.

    Anregungen und Verbesserungsvorschläge zu AVM-Produkten können Sie jederzeit gerne per E-Mail an info@avm.de oder per Fax an die Rufnummer 0049 30 39976 266 schicken.

    Freundliche Grüße aus Berlin
    XXXXX YYYYYYY (AVM Support)

    ===============================================================
    AVM Computersysteme Vertriebs GmbH, Alt-Moabit 95, 10559 Berlin
    HRB 57000 AG Charlottenburg, Geschäftsführer: Johannes Nill
    ===============================================================

    <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<Original Message:>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

    Guten Tag Herr XXXXX,

    Ihre Anfrage haben wir unter der ** Ticket-ID CID3325016 ** mit den nachfolgenden Daten für Sie erfasst:

    Produkt : FRITZ!Box 7390
    Anwendungsbereich : Telefonie + Fax > Komfortfunktionen und Dienste >
    Rufumleitung, Rufsperren, Wahlregeln

    Seriennummer : AXXX.XXX.XX.XXX.XXX
    Firmware-Version FRITZ!Box : 84.05.50
    Einsatzland : Deutschland
    DSL-Provider : Telekom

    Fehlerbeschreibung :
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ihre Hinweise zum Einrichten von Rufsperren für ausgehende Anrufe habe ich verstanden, auch die
    Möglichkeit, wie ich einzelne Rufnummern dennoch davon wieder mit einer Wahlregel davon ausnehmen
    kann. Leider klappt dies nur für alle an der Fritzbox gesteuerten Rufnummern, aber nicht für einzelne.
    Gibt es eine Möglichkeit und wenn ja wie, wie ich für einzelne MSN eine gesonderte Wahlregel einbauen kann?

    Beispiel:
    Die erste MSN 1020 soll a l l e Anrufen nach draußen tätigen dürfen, die zweite MSN 3040 darf keine
    Handys und auch keine Sonderrufnummern anrufen dürfen, außer die, die freigegeben wurden (darunter
    verstehe ich einen Schutz, damit mir meine Kinder keine hohe Telefonrechnung präsentieren).
    Es wäre schön, wenn Sie mir dazu eine Lösung anbieten können, vielleicht in Form einer neuen Firmware???

    Mit freundlichen Grüßen
     
  12. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    13,976
    Zustimmungen:
    96
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    Funktion ist nicht möglich, und Wahlregeln lassen sich einfach umgehen.

    Auch CallBlocker die man zwischen Telefon und Fon 2 stecken könnten, liesse sich durch umstecken umgehen.

    Für ein Kleinkind mag es reichen, aber für Jugendliche eher weniger.
     
  13. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Genau, es ist Dein Anliegen und die Antwort ist der Textbaustein, den jeder bekommt, der mit irgendwelchen Featurewünschen an AVM herantritt. Viele Dinge, für die eine größere Anzahl von Anwendern eine Verwendung haben, sind bisher in die Firmware eingeflossen. Der größte Teil der Anwender dürfte für Dein gewünschtes Feature schlicht und weg keine Verwendung haben, zumal sie das Potenzial haben, die Einrichtung und Benutzung der vorhandenen Regeln und Sperren nur zu verkomplizieren.

    Für eine Umsetzung müsste auch die Verwendung anderer MSN/VoIP-Accounts durch die Vorwahl der *11X# und *12X# sowie Änderung der MSN in angeschlossenen/angemeldeten Geräten unterbunden werden, was einen (ohne die Firmware in der Tiefe zu kennen) recht tiefen Eingriff in die Firmware bedeuten würde bzw. im Falle der angeschlossenen und angemeldeten Fremdgeräte ein unmögliches Unterfangen darstellt. Hierbei wäre dann die Benutzung des Gerätes mit der "freigeschalteten" MSN nicht unterbunden. Und solange noch ein anderes Gerät die MSN frei benutzen kann, können es auch die anderen durch die "Wahl" dieser abgehenden MSN. Diese Maßnahmen können also als nicht wasserdicht angenommen werden.

    Insofern glaube ich nicht, dass für so ein Feature viel Entwicklungsarbeit geleistet wird, die in Zeiten von Flatrates sowieso eine untergeordnete Bedeutung haben. Die vorhandenen Wahlregeln sind also als Komfortfeature zu werten und die vorhandenen Rufsperren sind eben Sperren, die für alle an die Box angeschlossenen Geräte gelten. Um den Schaden zu begrenzen, kann man für Mobil- und Auslandsgespräche entsprechenden Prepaid-Anbieter wählen.

    Ich würde mir da an Deiner Stelle nicht all zu viele Hoffnungen machen.

    Gruß Telefonmännchen