.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] AVM FirtzBox 7390 mit Unitymedia 2Play 16.000

Dieses Thema im Forum "Unitymedia" wurde erstellt von Alex G, 21 Feb. 2012.

  1. Alex G

    Alex G Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 Alex G, 21 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 23 Feb. 2012
    IMG_0663.JPG Ich weiss das ähnliche Themen hier schon existieren, jedoch bin ich anscheinend zu "begriffsstutzig".

    Wir besitzen eine Kabelanschluss von Unitymedia ( 2play 16.000) mit einem Cabel-Modem und einem WLAN-Router von Netgear. Heute habe ich eine FritzBox 7390 erhalten, diese würde ich gerne mit dem Netgear-Teil austauschen.
    Leider steht im Benutzerhandbuch und im Schnellstart nicht wirklich drinne wie dieses geht. Habe auf dem Lapi die FirtzBox-Software installiert, und kann auf die Box zugreifen.
    Dort muss ich eintragen, welchen Anbieter wir verwenden und das ich nicht den DSL/VDSL Anschluss, sondern den LAN1 Anshcluss verwenden soll. Jedoch funktioniert weder mein Internet/WLAN noch funktioniert das Telefon, obwohl es an die FritzBox über Fon1 angeschlossen ist.

    Kann mir irgendwer helfen, welches Kabel wo rein muss... eventuell wäre Anschlussbilder sinnvoll...
    Danke schon mal im Voraus an allen Helfern...
     
  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
  3. Alex G

    Alex G Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ KunterBunter:

    Danke für die schnelle Antwort, jedoch:
    wenn ich der Installationsanleitung folge passiert folgendes:
    Ich schließe die FirtzBox 7390 an das Stromnetz an, habe keine "Verbraucher" an den LAN-Ports. Gehe per Firefox auf die FritzBox ( fritz.box) und folge der Installationsanleitung ( Anbieter ist
    Unitymedia, Download 16385kbit/s, Upload 1024kbit/s) schließe anschließend die Box an das schwarze Modem (Motorola ) von Unitymedia, und lasse die Internetverbindung prüfen.
    Diese wird jedoch nicht positv bestätigt.
    Das Video von AVM zeigt einen 7170, und schließt auch nur das graue Kabel vom Modem an die FritzBox und geht dann über den IE auf die Box... Was mach ich den "falsch".
    ( ein Nebeneffekt ist, wenn ich die FritzBox an das Stromnetz anschließe, dann geht der Laptop (Samsung) meiner Freundin aus und startet auch nicht wieder)

    Vielleicht kannst du mir ja weiter helfen, ansonsten muss ich bei Unitymedia anrufen, das die mir weiterhelfen.
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Du darfst auf keinen Fall das graue Y-Kabel verwenden, sondern das gelbe Netzwerkkabel (oder auch ein Netzwerkkabel in irgend einer anderen Farbe) muss zwischen Kabelmodem und LAN 1 der Fritzbox verwendet werden.
    Schau dir das Video ruhig noch ein paar Mal an. Die Unterschiede, ob Fritzbox 7270 oder 7390, oder ob Internet Explorer oder Firefox, sind irrelevant.
     
  5. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    #5 loeben, 25 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 25 Feb. 2012
    Dein anderer Thread
    wurde geschlossen, weil du das Thema hier schon aufgebracht hast. Die Forum Regeln schließen aus, die gleiche Sache an zwei Stellen zu diskutieren.

    Die Tatsache, dass der Laptop deiner Freundin ausgeht, wenn du die FRITZ!Box an machst (ich nehme an, mit an machen ist gemeint, dass du das Netzteil der FRITZ!Box in den Stecker steckt.), Impliziert für mich, dass der Laptop deiner Freundin nicht auf Batterie läuft sondern auch an der Steckdose hängt, dass die FRITZ!Box und der Laptop in der gleichen Steckerleiste eingesteckt werden, und die Batterie im Laptop deiner Freundin entweder defekt ist oder nicht vorhanden ist.

    Um mit dem Problem weiterzukommen, wäre es nötig, ein Verlängerungskabel zu entnehmen und entweder die FRITZ!Box oder den Laptop ganz woanders ein zu stecken, um zu prüfen, ob der Effekt auch dann eintritt. Wenn ja, sind wahrscheinlich die beiden Netzteile miteinander unverträglich oder zumindest eines von den beiden ist defekt.
     
  6. Alex G

    Alex G Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, das mit dem Thread ist nun verstanden, sry dafür.

    Zu der Laptop-Sache.
    Der Laptop fährt sowohl bei gleichem Stromkreis, bei unterschiedlichem Stromkreis, bei Netzbetrieb als auch bei Akkubetrieb runter. Habe alle Zenarien durch probiert. Der Laptop ist ein Samsung P35, der mittlerweile fast 6 Jahre alt ist. Die Probleme treten aber nicht bei dem Netgear-Wlan-Router auf, der bei Unitymedia dabei ist.
     
  7. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Dann schalte das WLAN an der Fritzbox 7390 probeweise aus, bevor du das nächste Mal die FritzBox an das Stromnetz anschließt.
     
  8. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    17,039
    Zustimmungen:
    37
    Punkte für Erfolge:
    48
    dann mal prüfen ob Bios-Update für Lapi vorhanden ist, des weiteren ob die WLAN-Treiber aktuell sind.