Backup-Software für 1&1 Smartdrive gesucht

Aquarius67

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2008
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi zusammen,
ich bin der Autor des kleinen Backups Programms. Ich pflege das Programm nach wie vor weiter, allerdings aufgrund simplen Zeitmangels mit niedriger Priorität.

Im Augenblick habe ich eine neue WEBDAV- Toolbox (http://code.google.com/p/sardine/) eingebaut, die auf einem neueren HTTP- Stack aufbaut. Ich hoffe,
das damit die ständigen Server Fehler - "500 - Fatal "- Internal Server Error" erledigt sind. Allerdings hat diese Toolbox noch einen schweren, internen Fehler, der mich von einer Veröffentlichung abhält. (mehrmals hintereinander "mkcol/mkdir ..." blockiert alle weiteren Aufrufe)

Weiterhin sollen sowohl Quell- als auch Zielverzeichnis frei wählbar sein.

Auch die vielen Meldungen, die in einem o.a. Beitrag moniert wurden, werde
ich reduzieren und nur noch Fehler ausgeben.

Ich wollte das Programm dann bei Google Code veröffentlichen. Dann kann sich jeder den Quellcode direkt ziehen und nach beliebigen verändern resp. verbessern.

Bis dahin bitte ich um Geduld.

Gruß
Gerd

Ob man das Programm direkt in der Fritzbox laufen lassen kann, weiß ich nicht. Da die FB auf einem Linux aufbaut, müsste das eigentlich
gehen. Mit der Werksfirmware geht es aber garantiert nicht.
 

Nimrod

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Jul 2005
Beiträge
1,172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich nutze meinen Server für mehr als nur Kopierarbeiten, daher scheiden NAS bei mir leider erst mal aus.
 

user098

Mitglied
Mitglied seit
3 Jun 2005
Beiträge
394
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@Aquarius67: noch so ein Gedanke, vielleicht wäre es ohne großen Aufwand möglich zu realisieren. Manchmal meint meine FBF Reboot einlegen zu müssen, dann bleibt alles stehen, weil es ja keine Verbindung zum Server aufgebaut werden kann. So ein Timer (evtl. einstellbar) von 120sec zwischen den Versuchen wäre nicht schlecht. Oder sonst irgendwie schauen, ob Verbindung zum Internet besteht und Auftrag erst mal nicht komplett abbrechen.
 

bloodviking82

Neuer User
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich hab ein feines Tool gefunden, das ähnlich wie gardinet arbeitet, jedoch kostenlos zu nutzen ist. GUI ist etwas altbacken, ist aber prima als WebDav client zu nutzen.

http://www.bitkinex.com/
 

Nimrod

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Jul 2005
Beiträge
1,172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke, das war ein guter Tipp für mich. Ich habe etwas sehr sparsames gefunden und dieser Client kam mir gerade recht. Ich nutze einen sehr langsamen Rechner für meine Uploads, mit dem Programm kommt die lahme Kiste besser zurecht. Finde ich auch übersichtlicher als die eingebaute Funktion. Ich musste nur noch mapi32.dll ins Windows\System32 Verzeichnis kopieren. Die habe ich glaube ich im Zuge der Nlite-isierung meines XPs wegrationalisiert. Die Bandbreitenbegrenzung finde ich da auch sehr schön.
 

shibadoo

Neuer User
Mitglied seit
11 Aug 2008
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

wird dieses Projekt weitergeführt? Wenn ja, wo?

Hab mir die letzte Version in diesem Thread runtergeladen und versuche sie mit dem gratis T-Online-Mediencenter zum Laufen zu bringen - leider erfolglos. Eine Simulation ergibt folgende Fehlermeldung:
Code:
java -jar webdav-sync.jar -local g:\ -s:https://webdav.mediencenter.t-online.de -S
18.07.2011[10:36:37]:[INFO] - Simulation only.
18.07.2011[10:36:37]:[INFO] - Starting run 1 of 3 for syncing <g:\> with remote
<g/>
18.07.2011[10:36:38]:[INFO] - Found 382 files with 141469086 bytes on Local at <
g:\>
18.07.2011[10:36:38]:[ERROR] - org.apache.commons.httpclient.URIException: Unkno
wn protocol in URL
18.07.2011[10:36:38]:[INFO] - Disconnecting ...
Exception in thread "main" java.lang.NullPointerException
        at webdavsync.WEBDAVClient.disconnect(WEBDAVClient.java:534)
        at webdavsync.WEBDAVClient.main(WEBDAVClient.java:504)
Ich verstehe "Unknown protocol", nicht, da ich aus dem Thread abgeleitet habe, dass das mit https funktioniert???? Jemand einen Tip?

Vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

Aquarius67

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2008
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi,
das Programm wird durchaus noch weiter gepflegt. Es läuft bei mir problemlos - gegen 1&1. Über T-Online kann ich nichts sagen.

Wenn Interesse besteht, kann ich eine neuere Version mal posten. Ich habe das Projekt nicht öffentlich weiter gepflegt, da mir das zu viel Aufwand ist. Ich kann den Quellcode (JAVA) gerne aber gerne hier posten.

Gruß
Gerd
 

effmue

IPPF-Promi
Mitglied seit
12 Dez 2006
Beiträge
5,300
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36

shibadoo

Neuer User
Mitglied seit
11 Aug 2008
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Eine neue Version wär super! Vielleicht klappts ja dann mit https und T-Online doch irgendwie...

Danke schon mal!
 

roedert

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
SyncToy von Microsoft ist ein freies (Windows-)Tool das für solche Zwecke auch gut nutzbar ist.

Gruß Tilo
 

shibadoo

Neuer User
Mitglied seit
11 Aug 2008
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hier gehts um WEBDAV Unterstützung, insbesondere https.... SyncToy kann damit leider nicht umgehen, so wie die meisten Sync Programme.

Ich habs jetzt selber gelöst. Da es mir nur um Backup und nicht zwingend um Snyc geht, habe ich jetzt ein kleines Skript mit curl und wmic gebastelt.
 

roedert

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hier gehts um WEBDAV Unterstützung, insbesondere https.... SyncToy kann damit leider nicht umgehen
Wenn das Webdav-Laufwerk mit Boardmitteln oder Zusatztools als Laufwerk verbunden ist (also einen Laufwerksbuchstaben hat) sollte es für die Backup-/Syncsoftware keine Rolle mehr spielen welche Verbindungsart dahintersteckt wenn der Laufwerksbuchstabe angesprochen wird.

Gruß Tilo
 

shibadoo

Neuer User
Mitglied seit
11 Aug 2008
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

Bordmittel: Nicht unter XP
Zusatzsoftware: Ziel ist, es möglichst ohne zusätzliche Software hinzubekommen

Es hat im übrigen auch mit Zusatzsoftware (netdrive) nicht funktioniert. Es kommt nur Datenmüll auf dem WEBDAV Laufwerk an. Mit meiner Lösung (curl, wmic) funktionierts einwandfrei.
 

roedert

Neuer User
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
75
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Komisch.....ich habe Webdrive unter XP ohne Zusatzsoftware erfolgreich im Einsatz - Anleitung zB hier: http://www.schoerghofer.ch/download/webDAV_manual_v1.pdf

Auch Fritzboxen (wenn man eine im Einsatz hat) unterstützen Webdav inzwischen und stellen dieses dann im LAN per "normaler" Freigabe bereit. Bedingung ist ein USB-Speicher zum Zwischenspeichern an der Box - die echte Übertragung erfolgt dann im Hintergrund durch die Box.

Gruß Tilo
 

Aquarius67

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2008
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6

carzl

Neuer User
Mitglied seit
15 Jul 2005
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi Aquarius,

bin heute auf Dein Prog gestoßen - super, auch genau das wonach ich gesucht habe :) Aber ich bin scheinbar zu blond... soweit habe ich schon verstanden wie es funzt, aber ich krieg immer wieder die Meldung, dass es meinen lokalen Pfad nicht gibt - obwohl er doch vorhanden ist. Kannst Du vielleicht helfen und mir einen heißen Tip geben, falls ich hier irgendeinen Denkfehler habe?! Anbei der Screenshot der DOS-Box und dazu die Explorer-Ansicht, die die Existenz des Pfades belegt... DAAAAANKE!!
dosbox.JPGdir.JPG
 

Aquarius67

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2008
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi,
freut mich das dir das kleine Programm gefällt.

Lass mal in der Kommandozeile das erste '-s' weg, dann müsste es laufen.

'-s' und '-server' sind gleichwertig deshalb verschluckt er sich bei der Auswertung der
Kommandzeile. '-server' hast du ja schon.

Ich überarbeite das Programm gerade mal wieder. Es kann in Kürze dann HTTPS hinter Proxys (z.B. in Firmennetzen) und die Pfade sind dann lokal und remote einst5ellbar.

Gruß
Gerd
 

carzl

Neuer User
Mitglied seit
15 Jul 2005
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Du hattest recht - ohne dem -s gings auf Schuss :) Konnte mich zwar noch nicht connecten, aber das liegt daran dass ich auf Arbeit sitze --> Proxy, genau Dein Thema ;-) Werde also gleich heimreiten und meine frische Errungenschaft mal auf dem heimischen Produktivsystem testen. Fürs WE warten dann so um die 50GB zum hochschaufeln, na das wird ein Fest :) :) :)

Also dank Dir erstmal!
 
Zuletzt bearbeitet:

carzl

Neuer User
Mitglied seit
15 Jul 2005
Beiträge
25
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es wird doch immer ein Log geschrieben, oder?! Ich finde das Logfile ni... Müsste es in dem Verzeichnis landen, in dem die .jar liegt? Oder im Quell- oder Zielverzeichnis??

Danke :)
 

Aquarius67

Neuer User
Mitglied seit
21 Feb 2008
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hi,
ein Log File wird nur mit der Option "-l yourlog.txt" geschrieben.

HTH
/Gerd
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,041
Beiträge
2,018,178
Mitglieder
349,330
Neuestes Mitglied
robertus77