Bitte um Hilfe, DECT-Wlan Voip

Haunold

Neuer User
Mitglied seit
21 Aug 2019
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hallo erstmals,
da ich leider selber auf keine Lösung gestoßen bin frag ich jetzt mal hier bei euch nach...

Hatte bisher in meimen Haushalt ein normales SchnurlosTelefon über Telefonanschluss. Da ich jetzt Glasfaser hab und mich auch für Internettelefonie entschieden habe hat sich folgendes Problem ergeben.
Das Telefon soll ja am ursprünglichen Platz bleiben, nur komme ich da jetzt mit keinem Kabel mehr hin und der Glasfaser Router befindet sich nicht in dieser Wohung (bei meinem Telefonplatz ist nur Wlan vorhanden).
Meine Idee wär jetzt, dass ich mein bestehendes Telefon via Wlanvoipadaper verbinde.
Ich dachte mir einen Cisco SPA112 zu kaufen und diesen mittels alten Netgearrouter ( diesen als Wlanempfänger einrichte, sollte möglich sein) ans Wlannetz anbinden.

Jetzt wär meine Frage, ist das nicht einfacher möglich? (denn dann hätte ich ja dort 3 Geräte stehen)
Hat jemand vielleicht eine Idee wie man es besser umsetzen kann? gibts vielleicht sowas wie ein Schnurlostelefon, wo sich die Station über Wlan verbindet? (voip sip)
oder sowas wie der Cisco SPA112 nur halt mit Wlan?


Irgendowo spielen natürlich die Kosten eine Rolle, hab schon so art Wlantelefone gesehen, kosten aber so 200-300 Euros, was ich jetzt eigentlich nicht vor habe auszugeben. Es muss doch eine einfache kostengünstige und einfache Lösung geben.

Bitte um Hilfe

mfG
Klaus
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,582
Punkte für Reaktionen
217
Punkte
63
Moin Moin


(bei meinem Telefonplatz ist nur Wlan vorhanden)
Ein WLAN Repeater mit LAN SWITCH macht aus jeden (LAN) Kabelgebundenen IP-Telefon ein (VoIP) Funktelefon.
Ist der WLAN Repeater auch ein ATA, also ein Adapter für alte Telefone ( Mit TAE/RJ11 Anschluss), gilt das auch dafür.



PS: Willkommen im Forum ;)
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,807
Punkte für Reaktionen
115
Punkte
63
sowas wie der Cisco SPA112 nur halt mit Wlan?
Jede alte Fritzbox Fon WLAN macht genau das. Oder auch etwas neuer, die Fritzbox 7412. Oder noch älter und noch preiswerter, der Speedport W500V mit bitswitcher Firmware.
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,015
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
Welchen Router hast du ?
die meisten Fritzboxen können DECT, daher wäre es wohl dann einfacher ein DECT Telefon an der Fritzbox anzumelden.
Gute DECT Telefonen gibt es von Gigaset und haben ein HX im Model Namen
 

Haunold

Neuer User
Mitglied seit
21 Aug 2019
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
hallo,
danke für die schnellen Antworten:)

also ja, kurz zusammeengefasst glaube suche ich einen Wlan/RJ11 Adapter, wenn ich mich nicht täusche...


Jede alte Fritzbox Fon WLAN macht genau das. Oder auch etwas neuer, die Fritzbox 7412. Oder noch älter und noch preiswerter, der Speedport W500V mit bitswitcher Firmware.
Hört sich ja schonmal nicht so schlecht an... bitswitcher Firmware sagt mir jetzt nicht viel, installation kompliziert?

Welchen Router hast du ?
Ein altes Netgearteil (bzw. zwei davon)

mfg
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,015
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
suche ich einen Wlan/RJ11 Adapter
besorge dir besser eine Fritzbox mit DECT Basis, die kannst du an deinen Netgaer Roter per LAN hängen oder als Router nutzen ...dann an dieser Fritzbox ein DECT Telefon anmelden .... natürlich musst du alle Telefondaten in die FB übernehmen
 

Haunold

Neuer User
Mitglied seit
21 Aug 2019
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
hallo, avm_7170
danke für die Antwort, aber...
leider verstehe ich jetzt nicht ganz... ich sollte also zwischen meinem Drahtlostelefon und meinen Router, welchen ich zum empfangen des Wlannetzes nutze, eine Fritzbox mit DECT Basis hängen?

habe doch ein DECT-Telefon bereits, und in dessen Station müsste halt ein RJ11 Kabel angschlossen werden. Wozu dann eine Fritzbox mit DECT Basis?

mfg
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,015
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
habe doch ein DECT-Telefon bereits, und in dessen Station müsste halt ein RJ11 Kabel angschlossen werden. Wozu dann eine Fritzbox.
bei einer Fritzbox mit DECT Basis brauchst du nicht mehr die alte DECT Basis deines Telefons und auch keinen RJ11 Kabel und bist so unabhängig vom Standort innerhalb der Reichweite des DECT Signals .... die alte DECT Basis deine Telefons ist dann nur noch eine Ladestation ....
 

Haunold

Neuer User
Mitglied seit
21 Aug 2019
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
achso,ich glaube ich verstehe, du meinst also ich sollte bei meinen Router in der Wohung darüber, die Fritzbox mit dem DECT Signal platzieren und das Telefon darauf umstellen, das Telefon samt ladestation kann dann dort verbleiben wo es jetzt ist...
Hab aber keine Ahnung wie man so ein Telefon umstellt, und ob es bei meinem überhaupt möglich ist, hab keinen Plan davon...
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,340
Punkte für Reaktionen
151
Punkte
63
und meinen Router, welchen ich zum empfangen des Wlannetzes nutze
Du solltest u.U. erstmal erläutern, wie bzw. welches Gerät direkt am Glasfaseranschluss hängt und "WLAN" zu Deinem Telefonstandort überträgt. Da böte sich eine kleine FB7412 als WLAN-Repeater an, in der sowohl an FON1 was Kabelgebundenes oder DECT verwendet werden könnte. Dies wurde ja in #2 und #3 ja schon skizziert.
Falls das Glasfasermodem bzw. Router keine eigene DECT-Basis hat, sollte eine dort angeschlossene DECT-Basis (wohl schon vorhanden) schon zum aktuellen Telefonstandort senden, falls die Reichweite für das Mobilteil und dessen Wirkradius dann noch ausreicht und ggfs. eine 2te Ladeschale verfügbar ist. Ggfs. bräuchte es dann einen DECT-Repeater.
Gefühlt kämest Du mit einer 10Euro FB7412 als WLAN-Repeater am leichtesten zum Ziel.
LG
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,015
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
@Haunold:

gebe doch mal an was bei dir alles vorhanden ist
1. Modem /Router genau die Bezeichnung angeben
2. welches DECT Telefon Hersteller und Model
 

Haunold

Neuer User
Mitglied seit
21 Aug 2019
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
gebe doch mal an was bei dir alles vorhanden ist
1. Modem /Router genau die Bezeichnung angeben
2. welches DECT Telefon Hersteller und Model
Router den ich stehen habe ist ein Netgear WNR1000.
Im Stockwerk darunter (Luftlinie 5m), abgeschirmt von Kabelverbindungen, steht mein Gigaset A120 Telefon.
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,015
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
dann besorge dir eine Fritzbox in der Bucht oder Kleinanzeigen ...diese dann an LAN1 deines Netgear Roter anschließen ...und die Telefondaten überleiten ....dann dein Gigaset eine neue Basis suchen lassen ...und vorher in der FB unter DECT das Mobilteil einrichten und auf Empfang stellen .... die alte Basis erstmals ausschalten
 

Haunold

Neuer User
Mitglied seit
21 Aug 2019
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ok, vielen Dank euch nochmals... so wie es aussieht wirds die Fritzbox 7412 werden....

eine kleine Frage noch, wenn ich meinen Netgear rauswerfen würde, welche Fritzbox könntet ihr mir dann empfehlen?

mfg
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,015
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
eine kleine Frage noch, wenn ich meinen Netgear rauswerfen würde, welche Fritzbox könntet ihr mir dann empfehlen?
Frag am besten deinen Provider, bei Glasfaser muss es ein Glasfaser Router sein ...und gibt es Unterschiede ...
Daher ist es kostengünstiger die Lösung Ntegear = Modem und per Lan1 eine Fritzbox als Router
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,340
Punkte für Reaktionen
151
Punkte
63
Router den ich stehen habe ist ein Netgear WNR1000
Sicher, dass dieses eher antiquierte Teil WAN-seitig mit 100MBit/s zu Deinem Glasfaser-Anschluss und dort gebuchter Geschwindigkeit passt? Was an den LAN-Anschlüssen hängt ganz aussenvor. Da wäre ein grundsätzliches Überdenken der Gerätschaften wohl nicht verkehrt, zumal über ein Stockwerk bzgl. WLAN-Speed heutzutage doch mehr abgeht im 5GHz-Netz.
Hier beispielhaft mal ein Schaubild zweier FB7590, via WLAN über ein Stockwerk verbunden.102057
LG
 
Zuletzt bearbeitet:

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
1,015
Punkte für Reaktionen
56
Punkte
48
ich muss @Micha0815 beipflichten, eine FB 7590 ist zukunftsfähiger als eine 7412, bei der 7590 hast du ein super WLan und auch 1000 Lan Anschlüsse und eine gute DECT Basis
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
22,807
Punkte für Reaktionen
115
Punkte
63
Ihr habt wohl ganz vergessen, dass der gute Mann @Haunold nur telefonieren möchte. :)
Eine alte DECT-Basis hat er schon. Die möchte er an eine möglichst preiswerte Fritzbox anschließen, damit alles so wie vorher läuft.
Deshalb steht das Ergebnis schon in #14, der alte Netgear-Router wird gar nicht benötigt, weil die Fritzbox selber WLAN hat.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,340
Punkte für Reaktionen
151
Punkte
63
Router den ich stehen habe ist ein Netgear WNR1000.
Im Stockwerk darunter (Luftlinie 5m), abgeschirmt von Kabelverbindungen, steht mein Gigaset A120 Telefon.
Und wo bekommt der WNR1000 seine Internetverbindung WAN-seitig her und darüber auch die wohl heutzutage notwendigen SIP-Daten für VOIP? Irgendwie fehlt ein Hinweis, was und welches Gerät als erstes zum ISP hin verwandt wird. Dass das "Internet-aus-Wand" freihaus kommt via LAN-Buchse, halte ich doch eher für unwahrscheinlich.
LG
 
Zuletzt bearbeitet:

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
872
Punkte für Reaktionen
99
Punkte
28

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,839
Beiträge
2,027,294
Mitglieder
350,931
Neuestes Mitglied
Nico_Unify