[Frage] Brother Fax-450 mit Fritz!Box: Ring Delay einstellen

robert159

Neuer User
Mitglied seit
2 Feb 2012
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

aus Signaturen weiß ich, dass es außer mir noch andere Leute gibt, die diese alte Maschine einsetzen (hallo, technologisch ;) !).

Mein Problem:
Das Fax hängt an einem Sammelanschluss mit einer Fritz!Box 7170 und ist nur noch als Fallback-Lösung gedacht.
Die Fritz!Box hat aber keine Chance, eingehende Faxe anzunehmen, weil das Brother-Gerät sofort nach dem ersten Klingeln abnimmt.

Das Handbuch zum Faxgerät liegt mir vor.
Habe versucht, über WSW14 die Antwortzeit auf 4 x Klingeln zu erhöhen, leider hat es keinen Effekt.

Kann mir bitte jemand helfen?

Besten Dank im voraus!

Grüße aus Westfalen,
Robert
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,180
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
Willkommen "on Board"

welche Firmware läuft auf der Box?
was verstehst du unter Sammelanschluss (+evtl. Anbieter/Tarifbezeichnung)?
und was ist WSW14?
hat das Brother eine interne Fax-Weiche - hast du diese deaktiviert?

wenn ich dich richtig verstanden hab, soll das interne Fax der F!B dieses annehmen und wenn nicht möglich oä. dann weiterleiten auf das Brother Fax-450.
soll dieses fallback automatisch** stattfinden oder könntest du dir auch vorstellen, einfach den Empfang im Brother zu deaktivieren.

** automatisch = müsste man über eine interne Rufumleitung realisieren können.
Das Fax darf sodann nur auf die externe Rufnummer nicht reagieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

robert159

Neuer User
Mitglied seit
2 Feb 2012
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Für das Willkommen meinen Dank!

Firmware 29.04.87
Sammelanschluss bedeutet: Faxmaschine und Fritz!Box hängen an zwei Nebenstellen einer privaten Vermittlungsstelle, die zu einem Sammelanschluss zusammengefasst sind - sie "klingeln" also geleichzeitig.
WSW14 ist die Bezeichnung für die "Softswitches" des brother Fax-450.

Ja, Fallback ist automatisch erwünscht.
Das Faxgerät darf jedenfalls nicht zuerst reagieren - und das ist momentan der Fall.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,180
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
kann es sein, dass wir nicht von einem deutschen Anschluss sprechen?
hast du probiert die Faxweiche in dem Brother zu deaktivieren? (sprich Empfang nur auf Fax bsw. setzen nicht auf Phone/Fax)
wenn das Brother aus ist, funktioniert der Fax-Empfang an der 7170?
 

robert159

Neuer User
Mitglied seit
2 Feb 2012
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
>>
kann es sein, dass wir nicht von einem deutschen Anschluss sprechen?
<<
nein

>>
hast du probiert die Faxweiche in dem Brother zu deaktivieren? (sprich Empfang nur auf Fax bsw. setzen nicht auf Phone/Fax)
<<
die Weiche ist nicht aktiv

>>
wenn das Brother aus ist, funktioniert der Fax-Empfang an der 7170?
<<
ja, weil es dann logischerweise nicht antwortet
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,180
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
wenn es sich um einen D- Anschluss handelt, dann meinst du mit
... einer privaten Vermittlungsstelle,
wohl eine Telefonanlage, an der als Nebenstelle die F!B sowie Brother ua. hängt.

die zu einem Sammelanschluss zusammengefasst sind - sie "klingeln" also geleichzeitig.
die Nebenstellen reagieren auf die gleiche Rufnummern/MSN - (evtl. Parallelruf)

die Weiche ist nicht aktiv
dann darf das Brother erst nach 4 Klingeltönen reagieren

Dh du hast einen Fehler in der Konfig der Telefonanlage oder die interne Weiche des Brothers ist noch aktiv und eine Verbindung wird hergestellt.

es stellt sich grundsätzlich die Frage, warum die F!B hinter der Telefonanlage pl. ist.
sinnvoller wäre es die F!B vor die Telefonanlage zu setzen und die über den S0 anzuschließen.
das Fax würde ich auch an die F!B anschließen.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
238,441
Beiträge
2,112,573
Mitglieder
361,191
Neuestes Mitglied
Heco1975

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse