Bundesweite Homezone (BWHZ) - Rufnummernübertragung - Kostenlos?

SP-Head

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2005
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

ich möchte nun eine aktuelle Diskussion zu dem Thema BWHZ eröffnen!

Es ist klar, das beispielsweise o2 im Tarif o2 on Business die Genion Option anbietet mit dazugehöriger Weiterleitungsoption.
Natürlich existiert nun auch die Festnetz to GO Option von Base (aber leider schlechte Netzabdeckung seitens E-Plus).

Interessant wäre aus Qualitätsgründen eine Umsetzung in einem D-Netz, sprich Vodafone oder T-Mobile.

1&1 bietet eine All-Net Flat zu 29,99¤ aktuell an, aber leider finde ich keine Möglichkeit eine Homezone oder sonstiges hinzuzufügen. Mit einer Sim-Karte von GMX (FreePhone) könnte man mit einem Gateway zwar ein kostenlose Rufumleitung einrichten, aber man würde die Rufnummer des
Anrufers nicht übermittelt bekommen. Das finde ich sehr problematisch.

Aufgrund der vorhandenen Daten Flat und der bislang schlechten Netzabdeckung wäre beispielsweise eine Sipgate Ortsrufnummer mit einer der installierten Sipgate App auch keine wirkliche Lösung (Sprachqualität ist sehr schlecht, bereits getestet)

T-Mobile bietet (falls Telekom Anschluss vorhanden) eine vom Telekom Anschluss kostenlose Flat in das T-Mobile Netz an (Mobile Business Option für 4,95¤, Flat für eine konkrete Rufnummer, oder T-Mobile Flat vom Festnetz aus für 14,95¤). Hier kostet allerdings eine All-Net Flat dann 80,96¤ (Complete Mobil XL) und zusätzlich zahlt man dann 4,95¤ im günstigen Falle, also fast 85¤ Fixkosten pro Monat. Man sollte mal bedenken, dass falls ein Telekom Anschluss vorhanden ist die Anwahl einer deutschen Mobilfunknummer rund um die Uhr gerade einmal 0,04 cent per Call-byCall kostet. Vielleicht kennt jemand eine Variante (Preselection) oder ähnliches, so dass sich dann die Kosten auf 4cent die Minute für eine Weiterleitung reduzieren lassen könnten !?!

Bei den Vodafone Tarifen verhält es sich ähnlich. Die Kosten sind viel zu Hoch. Man erhält im Optimum auch nur eine AllNet-Flat mit einer Homezone (Vodafone ZuHause) und keine wirkliche BWHZ.

Alice Tarife berechnen laut AGB die Rufumleitungen übrigens, auch wenn es Glücksfälle gibt, außer man nutzt dann die Fritzbox als Gateway wieder, dann aber leider wieder keine Rufnummernübermittlung.

Hat jemand Erfahrungen wie möglichst Preisgünstig eine BWHZ in einem D-Netz realisiert werden könnte? Die Rufumleitung bei dem jeweiligen Provider kostet sonst 14,90 cent pro Minute (Beispiel Sipgate) und wäre zwar die einfachste Lösung, aber jeweils 100 Minuten kosten dann auch schon 14,90¤. Günstiger ist es zwar bei dem Anbieter Festnetz²Go mit 10 cent aber auch bei 300 Minuten sind es dann knapp stolze 30¤ pro Monat.

Ich hoffe auf viele Vorschläge!
Bis dann!
 

SP-Head

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2005
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja ganz genau.
Aber ich meine aufgrund der schlechten Netzabdeckung seitens E-Plus, sollte eine Realisierung in einem D-Netz erfolgen, sprich Vodafone oder T-Mobile. Also Ideen, wie eine BWHZ in einem D-Netz kostengünstig umgesetzt werden kann.
 

Resool

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Jun 2009
Beiträge
908
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
hallo,

gibt es eine Freetz-Option die die Anrufernummer per e-mail oder per SMS auf das Handy verschickt?

Leider nutze ich kein Freetz denn ich bin ein resool.com/pic/resool.gif :)

freetz callmonitor oder ein ähnliches Projekt könnte eine Lösung für das Problem bieten

Gruß Resool
 
Zuletzt bearbeitet:

distanzcheck

Mitglied
Mitglied seit
16 Feb 2008
Beiträge
608
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
T-Mobile bietet (falls Telekom Anschluss vorhanden) eine vom Telekom Anschluss kostenlose Flat in das T-Mobile Netz an (Mobile Business Option für 4,95¤, Flat für eine konkrete Rufnummer,
Wo kann man diese Buchen ? Telekom (Festnetzanschluss) oder im t-Mobile bereich ?
lg Dirk
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,158
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
48
bin immer wieder verwundert *kopfschüttel

der Tarif wurde benannt und sogar von dir zitiert!!
google in 1. sec.

und wenn man unterschiedliche D1-Nutzer erreichen möchte Festnetz zu Telekom Mobil Flat (14,95 Euro p.M.) - klick und dann Extras
 
Zuletzt bearbeitet:

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,696
Punkte für Reaktionen
216
Punkte
63
Man sollte mal bedenken, dass falls ein Telekom Anschluss vorhanden ist, die Anwahl einer deutschen Mobilfunknummer rund um die Uhr gerade einmal 0,04 cent per Call-byCall kostet.
Muss man die Telekom immer noch für die Anwahl bezahlen? Ich meine, das wurde abgeschafft. :?
Auch wenn es ein lächerlicher Betrag ist: 25 Anwahlen ergeben gerade einmal 1 Cent.
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Die einfachste Lösung ist eigentlich immer noch freetz mit callmonitor und sich bei jedem Anruf eine Mail mit der original Anrufernummer (und dem Ergebnis der Rückwärtssuche) zumailen zu lassen.
So schwer ist es nun wirklich nicht, freetz einzurichten.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,158
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
48
oder wenn PC läuft, kann man www.janrufmonitor.de nehmen, die Idee aus seinem Blog ist auch nicht schlecht.

@Andre
ich glaub das einrichten als solches schreckt wenige ab, sondern die Herstellung/Installation von freetz.
zudem sind mit freetz hier und dort Probleme mit der FW vermerkt.
also mal "so schnell nebenbei" das machen geht halt auch nicht.
 

Andre

IPPF-Promi
Mitglied seit
27 Dez 2004
Beiträge
3,309
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Naja, VMWare Player installieren, fertiges freetz-linux laden und entpacken, vmware-Placher mit entpacktem Image starten (Doppelklick auf freetz-linux.vmx oder freetz-linux.1gb2cpu.vmx)
mit freetz/freetz einloggen, danach nacheinander
sudo apt-get update (die Paketlisten auf den neuesten Stand bringen)
sudo apt-get upgrade -d (die Updates herunterladen)
sudo apt-get upgrade -y (die Updates installieren)
svn checkout http://svn.freetz.org/trunk freetz-trunk (aktuellste freetz-Entwicklerversion laden)

cd freetz-trunk (rein ins Verzeichnis)
make menuconfig (freetz konfigurieren)

- nun die Box und die gewünschten Module unter Package Selection/Standard Packages auswählen (hier nur Callmonitor)
- unter Advances options/freetz customation den security level auf 0 ändern
- exit und geänderte Einstellungen speichern
make
Nun wird das neue Image erzeugt (dauert etwas)

ifconfig (jetzt wird unter anderem die IP-Adresse angezeigt, unter der die VM-Umgebung erreichbar ist, z.B. 192.168.178.21. Im Folgenden als <freetz-IP> bezeichnet)
Nun unter Windows im Datei-Explorer auf \\<freetz-IP>\freetz\freetz-trunk\images (nutzer/pass = freetz/freetz) und sich das fertige image rüber kopieren
Zum hochladen auf der Box dran denken, dass ein Kennwort gesetzt sein muß, damit die FBF ein eigenes Image akzeptiert.

Das geht wirklich schnell nebenbei.

Probleme gibts mit ganz neuen Firmwares, ich würde 4 Wochen warten, bis ich eine neue Firmware mit dem trunk erzeuge. Auch scheint es bei der neuen 05.05-Firmware ein Problem mit dem Speicherzugriff über Windowsumgebung zu geben (was ich nicht nutze, mir reicht ftp) - das einzige Problem, das mir bisher aufgefallen ist. Weis nicht, obs inzwischen behoben wurde.

Jedenfalls schadet es nicht, es einfach zu versuchen, mit recover kann man den Urzustand ja immer wieder herstellen.
Ich gebe allerdings zu, dass sich die Anleitung im Wiki ziemlich unübersichtlich darstellt - und die stable-versionen meist hoffnungslos veraltet sind, so dass sie unstabiler laufen als der trunk...
 

SP-Head

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2005
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

insgesamt ist es sehr erfreulich, dass dieses Thema immer noch viele interessiert!
Dennoch finde ich die vorgeschlagenen Optionen insgesamt nicht besonders, sagen wir mal, praktikabel, da die Rufnummernübermittlung nicht gegeben ist!

@Freetz
Es ist natürlich nicht besonders schwer es einzurichten. Ein gutes (ISDN-)Gateway kostet aber doch sehr viel Geld (Vierling Ecotel ISDN 120).
Alle anderen analogen Gateways finde ich nicht besonders gut, bis auf das analoge Gateway von 2N (2N Easygate).
Vodafone's Box ist vielleicht auch, falls UMTS Empfang vorhanden, akzeptabel.
Insgesamt spreche ich von meinen subjektiven Erfahrungen
(bevor es hier zu regen Diskussionen am Thema vorbei kommt).
Ein zusätzliches Problem ist die Akkulaufzeit der Smartphones bei ständig eingeschaltetem UMTS und vorallem die fehlende Rufnummernübermittlung des Anrufers.

@jAnrufmonitor
Hier stellt sich ein und dasselbe Problem! Keine Rufnummernübermittlung !


@ 35¤ pro Monat für eine Bundesweite Homezone per Vehicle Lösung
Eigentlich gibt es ja zumindest in zwei Netzen (D1 und Eplus) eine günstige (5¤/Monat) und sehr praktikable Lösung.
Es gibt nun auch eine, sagen wir mal, vehicle Lösung für die verbleibenden Netze! Kostenpunkt aber 35¤/Monat, und laut AGB sogar nicht verboten!
(Wer o2 on Business nutzen kann und das o2 Netz nutzen will, kann sich freuen, da hier 13,50¤ Netto anfallen).
Damit diese vehicle Lösung nicht direkt verschwindet, verrate ich es an dieser Stelle nicht!
Tipp: (D1 Netz).
Dennoch sind 35¤ pro Monat für eine Bundesweite Homezone, denke ich, nicht gerechtfertigt bzw. nur für "Poweruser" akzeptabel.

Festnetz²Go , 10cent/Minute
Günstiger ist es bei Festnetz²Go. Man zahlt hier 10 cent die Minute für die Umleitungen. Die Qualität ist hervorragend. Anrufumleitungen lassen sich auch per Handy ein- und ausschalten, indem man seine zugewiesene Rufnummer von der hinterlegten Rufnummer (für die Anrufweiterleitung) anwählt und der Sprachansagen folgt.
Ich bin nun gespannt, wie viele Minuten im Monat hier zusammenkommen werden.
(Ob da 5¤/Monat, also 50 Minuten, reichen?)

Vielleicht findet jemand doch noch andere Tarife mit denen die BWHZ kostengünstig eingerichtet werden könnte.

Bis dahin!
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,158
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
48
Günstiger ist es bei Festnetz²Go. Man zahlt hier 10 cent die Minute für die Umleitungen.
das verstehe ich nicht ganz du hast hier keine begrenzte Homezone wie bei o2, sondern gleiche eine BWHZ.
des weiteren wo willst hin umleiten?
 

SP-Head

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2005
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@informerex

Hallo,

man bekommt bei Festnetz²Go eine lokale Rufnummer (in Abhängigkeit des Wohnsitzes) zugewiesen.
Die Rufumleitung, also die Umleitung von dieser lokalen Rufnummer auf deine Mobilfunknummer kostet dann pro Minute 10 cent.
Damit ist natürlich eine BWHZ eingerichtet, aber es entstehen Kosten pro Minute.
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,158
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
48
nein eben nicht, du verwechselt das O2 mit dem E-Plus/Base-Produkt.
sollte ich mich irren, bitte Link
 

SP-Head

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2005
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,158
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
48
Danke für die URL
 

SP-Head

Neuer User
Mitglied seit
26 Mrz 2005
Beiträge
24
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gerne, dafür ist das Forum doch da!
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,158
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
48

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,449
Beiträge
2,046,737
Mitglieder
354,223
Neuestes Mitglied
noricus2000