.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Constar und Lowratevoip

Dieses Thema im Forum "Dellmont (vormals Betamax.com/Finarea)" wurde erstellt von revlony, 19 Sep. 2008.

  1. revlony

    revlony Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ... bin noch unerfahren auf dem Gebiet des Voip.

    Also meine Unklarheit:

    Ich moechte ein Komplett Paket von Congstar bestellen,...wuerde aber gerne in den Genuss kommen zu telefonieren ueber Lowratevoip und gleichzeit erreichbar sein ueber festnetz von Congstar,... und das ohne PC. Gibt es da eine Moeglichkeit... oder wie verfahre ich am besten? Welches Voip Telefon ist dafuer geeignet?

    Dank
     
  2. Bolle01

    Bolle01 Mitglied

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    #2 Bolle01, 19 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 19 Sep. 2008
    Herzlich willkommen im Forum!
    Benutzt Du den von Congstar gelieferten Router (schwarz mit Antenne)?
    Der ist dann baugleich mit einem Speedport 701 von T-Com und es sollten sich neben der Congstar Voip Nummer auch noch unter "Andere Provider" für weitere Provider einrichten lassen. Falls das nicht der Fall ist, lässt sich wie hier an anderer Stelle im Forum der Router mit einer Fritzbox Oberfläche versehen. Die Wahlregeln sind davon abhängig, ob Du standardmäßig über Congstar oder Lowratevoip heraustelefonieren möchtest. Die Einstellungen für die Telefonanmeldung bei Lowratevoip findest Du unter http://www.lowratevoip.com/en/sipp.html
    Alternativ kannst Du auch ein normales Sip Telefon (Beispielsweise Gigaset VoIP) verwenden, ist aber nicht nötig wenn Du die oben erwähnte Box oder eine Voip-Fähige alternative hast.
    Wenn Du weitere Fragen hast zögere nicht die hier zu stellen.
    Weiterhin möchte ich zu bedenken geben, das es neben Lowratevoip noch viele weitere Betamax Ableger gibt. Da sollte vor Anmeldung noch einmal genau geschaut werden ob unter den vielen Destinationen nicht auch noch günstigere (gibts das auch von Rathiopharm) gibt. Es gibt hier im Forum eine wunderschöne Übersicht unter http://backsla.sh/betamax. Da hat sich jemand viel Mühe gemacht.
    Gruß
    Bolle01
     
  3. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,993
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
  4. revlony

    revlony Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Bolle,

    ... und vielen Dank fuer deine Antwort. Also besteht die Moeglichkeit zwei Telefone gleichzeitig in Betrieb zu haben?! (congstar und lowrate) D.h. meine von Telekom bei Congstar portierte Nummer ist (und muss) in diesem Fall dann staendig erreichbar sein, und gleichzeit kann ich ueber Lowrate die guenstigere Variante zum raustelefonieren nutzen. Ist das richtig so...? Besteht eventuell die Moeglichkeit auch mit z.B. nur einem Telefon ueber Congstar erreichbar zu sein und ueber Lowrate rauszutelefonieren? Kann man dies dann irgendwo einstellen oder rede ich da SciFi ? :)
     
  5. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,993
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    klar geht das, du kannst sogar bis zu 10 Anbieter hinterlegen ;-)
    jedem analogen Telefon kann sep. Rufnummer für Annahme und abgehend pro. werden.

    sollte die Box ISDN haben, kannst du sogar eine Telefonanlage oder ISDN-Endgeräte wie Gigasets o.ä. anschließen.

    ... daher ist AVM als "all-in-one" für Privatkunden Marktführer.

    schau einfach welche Speedport (OEM) <> AVM baugleich ist und lad dir von der Homepage das Handbuch
     
  6. Bolle01

    Bolle01 Mitglied

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Du liegst vollig richtig, das geht auf jeden Fall mit der Variante "Fritz-Box" Oberfläche. Ich schau mir mal die Bedienungsanleitung von der Congstar Kiste an. Ich hatte vor kurzem so ein Teil, habe aber schon die FritzBox Oberfläche drauf, daher bin ich mir nicht sicher, wie das im Original ist. Die Fritzbox Oberfläche hat übrigens noch einen weiteren Vorteil, Du hast gleichzeitig noch ein Faxempfangsteil. Wenn Du mehrere Nummern hast (Sipgate oder andere haben so etwas Kostenlos) werden Dir dann an Dich gerichtete Faxe via E-Mail zugestellt. An das Congstar Teil kannst Du übrigens 2 Analoge Telefone anschliessen und auswählen, mit welcher Nummer ISDN oder Analog, VoIP die klingeln sollen. Auch mehrere gleichzeitig oder bei allen Anschlüssen.
     
  7. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mein Sohn hat den originalen Speedport 701 und da geht das auch mit einem Telefon problemlos. In seinem Fall Telekom und Voipcheap, in beiden Fällen ein- und ausgehende Gespräche (ganz ohne Fritzbox Oberfläche)!
     
  8. Bolle01

    Bolle01 Mitglied

    Registriert seit:
    22 Apr. 2007
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    So, ich habe noch einmal wie Versprochen bei Congstar nachgesehen, es klappt mit der Congstar DSL Box. Probleme gibt es mit der Congstar DSL Box zwei (ich wusste nicht, das Congstar sowas hat), ich denke die unterstützt kein VoIP.