.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Dahua oder Goliath IP in Kombination mit einer blueMatic EAV3 Winkhaus?

Dieses Thema im Forum "IP-Sicherheitssysteme" wurde erstellt von Kwonga, 3 Feb. 2019.

  1. Kwonga

    Kwonga Neuer User

    Registriert seit:
    3 Feb. 2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Guten Abend,

    ich wollte mal nachfragen ob schon jemand Erfahrungen gemacht mit einer Dahua oder Goliath IP Videosprechanlage in Kombination mit einer blueMatic EAV3 Winkhaus?

    In einer Beispielinstallationsskizze (anbei) schaltet das Modul ja über eine 2 Draht Verbindung ein elektronisches Schloss.
    Geht das auch mit der motorgetrieben Verriegelung EAV3?
    Ich habe dazu zwar einen Anschlussplan gefunden (PDF anbei) bin mir aber immer noch nicht sicher.

    Grüße
    Dirk
     

    Anhänge:

  2. Kostenlos

    Kostenlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2017
    Beiträge:
    2,099
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo!

    Wenn das Dahua-Relais einen Pot.Freien Kontakt hat, kann man von der EAV Klemme "1+" zur Klemme "3" schalten, wenn nicht benötigt man ein Zusatzrelais.
     
  3. Kwonga

    Kwonga Neuer User

    Registriert seit:
    3 Feb. 2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Kostenlos,

    scheint die Anlage zu haben. Es ist erschrenckend wie wenig Dokumentation es dazu gibt...
    Ich habe aber gerade beim suchen folgendes Video gefunden:
    Sollte ja genau so mit EAV3 gehen. Bin halt nicht sicher.

    Grüße
    Dirk
     
  4. Kostenlos

    Kostenlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2017
    Beiträge:
    2,099
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo!

    Du musst aber unbedingt den (Plus +) vom eigenen EAV Netzteil über den Kontakt von der Dahua Aussenstelle dort verwenden u. nicht was anderes.

    Und jetzt sind wir wieder bei dem Thema, warum wird hier immer in der Ecke: "IP Sicherheitssysteme" solche Fragen gestellt?

    Türsprechanlagen welche den TÖ-Kontakt an der "Manipulierbaren Aussenstelle" haben, sind ein Sicherheitsrisiko u. die Versicherung zahlt "Null", wenn es mal soweit ist, da nützt das beste Sicherheits-Motorschloss nix, wenn man den TÖ-Kontakt "Aussen" an der Türstelle, nur überbrücken muss u. kann.

    Ausser die Türstelle an der Hausfront ist zusätzlich "Alarmgesichert", ist diese aber dann meistens nicht!

    Aber billiger war es zumindest, bis dann irgendwann mal alles halbwegs funzt.

    Aber Jeder, wie er will u. kann.
     
  5. pjotr_weliki

    pjotr_weliki Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    He du, in dem Beitrag über mir. War dein Hirn auch kostenlos?

    1. hat z.B. die Außenstation VTO2000A einen Alarmkontakt
    2. kann man diese mit einem innenliegendem Relais DEE1010B über eine RS485 Leitung verbinden, welches das Motorschloss bedient.



    Aber das kennen wir ja von dir. Keine Ahnung von Dahua, aber meckern.
     
  6. Kostenlos

    Kostenlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2017
    Beiträge:
    2,099
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    He Du, pjotr_weliki alias Russisches Kanonenboot!

    1. Haben viele keine Alarmanlage.
    2. Haben auch viele kein Innenliegendes Relais mitgekauft.
    3. Und die vielen Fragen warum u. wieso, so vieles nach dem Motto: Plug & play dann nicht funzt, zeugt nicht von Qualität von diesem Hersteller!
     
  7. pjotr_weliki

    pjotr_weliki Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Ich versuche dir mal eine mögliche Erklärung zu geben, warum viele, so wie z.B. ich, "billig" kaufen (müssen).

    Leider gibt es in Deutschland ein riesiges Einkommensgefälle. Ich habe als gelernter Ossi trotz meiner Qualifikation nicht ein dementsprechendes Gehalt bekommen. Obwohl ich u.A. in der Entwicklung von Raumfahrtelektronik gearbeitet habe. Das war im öffentlichen Dienst und das Geld strichen sich Andere ein.
    Dann kamen bei mir viele Krankheiten dazu, Arbeitslosigkeit, Hartz4 usw. Jetzt bin ohne mein Verschulden EU-Rentner und muss mit 1000 EURO im Monat auskommen. Ich unterstelle jetzt einfach mal, dass deine finanzielle Situation ganz anders aussieht... Trotzdem habe ich auch noch Träume und Wünsche. So z.B. eine Türsprechanlage mit ein wenig Komfort.
    Leider kann ich mir keinen Porsche leisten, aber ich möchte doch schon was, was mich zufrieden stellt. Daher versuche ich die mangelnden Finanzen durch KnowHow, viel Lernen und dem Wissen dieses Forums auszugleichen und somit so viel wie möglich aus der gekauften Hardware rauszuholen.

    Ich schätze daher Beiträge, wie sie z.B. riogrande75 schreibt sehr, auch wenn ich diese mangels Wissen zur cgi Programmierung nicht immer verstehe, denn diese haben mir schon sehr weiter geholfen.
    Auch verstehe ich die ganze SIP-Thematik (noch) nicht. Z.B. wundert es mich warum man nicht die Firmware der Fritzbox patcht damit diese ein "180 Ringing" und kein "183 Session Progress" zurücksendet, sondern ein Asterisk aufsetzen muss... Ich versuche mich aber über Lesen und Fragen hier im Forum ranzutasten, anstatt ständig rum zu heulen.

    Selbst wenn ich mir tatsächlich einen überteuerten Mercedes als Anlage kaufen würde, ist es bei der heutigen rasanten Entwicklung der Technik spätestens in 5 Jahren teurer Edelschrott und nichts wert.

    Vielleicht solltest du demnächst erst mal darüber nachdenken, bevor du ständig immer mit den gleichen rumgejammere anfängst.

    Übrigens musst du auch gar nicht antworten, wenn es dir nicht gefällt, dass jemand diese Anlage kauft. Niemand wird deswegen bei dir einkaufen... Freue dich doch einfach, dass deine Sachen funktionieren.
     
    tyr0n gefällt das.
  8. riogrande75

    riogrande75 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Okt. 2017
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    28
  9. Kostenlos

    Kostenlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2017
    Beiträge:
    2,099
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Jammern auf höchstem Niveau, keine Kohle aber eine Schickimicki Video-Türstelle muss es unbedingt sein, wer dort läutet weiss es sowieso nicht ob die funzt. oder nicht, nach dem Motto: Mehr Schein als sein.

    apropo riogrande75, der hat schon so viele Vorschläge gemacht, aber er konnte vieles, mangels "Nichtvorhandener HW", nicht wirklich im Labor testen, ob es dann auch Anstandslos funktioniert.

    Meine erste TFE habe ich bereits 1976 händisch gebaut, diese wurde erst vor 2 Jahren ausgetauscht, weil mit Uralter Technik, nur eine Ruftaste möglich war,
    eingebaut war die in einem alten Siedle-Gehäuse, ist auch viel Repräsentativer, aber wenn es funzt, guckt keiner mehr nach warum u. was sich dahinter versteckt!
     
  10. Kwonga

    Kwonga Neuer User

    Registriert seit:
    3 Feb. 2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hi Leute,

    danke für die vielen Info's. Ich finde auch die Info relevant das man die Tür besser nicht nur über das Außenmodul schalten sollte...
    Das mit dem Alarmausgang und dem Relais hinter drann ist dann aber wohl die besser Lösung?!
    Funktioniert das Relais an jeder Innenstation?

    Mir ging es übrigens nicht um günstig...ich bin sogar erst bei Goliath gewesen bevor ich das durch Recherchen herausbekommen habe das Dahua der eigenltich Hersteller ist.

    Aber ich habe auch nix vergleichbares gefunden wo ich Zahlenschloss(Keypad)/Fingerprint/Video in einem gefunden habe.

    Grüße
    Dirk
     
  11. Kostenlos

    Kostenlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2017
    Beiträge:
    2,099
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Guckst dann eben nicht nur bei den Exotischen Billigsdorfern vorbei, sondern vielleicht mal bei Hamares, Grothe, TCS, Wantec, u. v. a. mehr.

    Wer Fingerprint hat benötigt kein Codeschloss mehr, widerspricht sich irgendwie.

    Und wenn was nicht funzt, baut man nur das aus, was gerade zur Reparatur soll o. muss, All in One ist oft eher Problematisch.
     
  12. pjotr_weliki

    pjotr_weliki Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
  13. JoKruemel

    JoKruemel Neuer User

    Registriert seit:
    28 Nov. 2018
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    8
    ich auch !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
     
  14. Kwonga

    Kwonga Neuer User

    Registriert seit:
    3 Feb. 2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hab gerade mal kurz danach gegoogelt...da gibt’s aber teilweise weder noch...Fingerprint oder Key....scheint also nicht alleina am Preis zu liegen.

    Warum den? Ich kann doch einem Bekannten/Handwerker einen temporären Code geben ohne den vorher im System zu erfassen oder teilweise haben Fingerprintscanner ja auch mit kleinen Abdrücken problemen....

    Echt jetzt, sorry die Klingel ist jetzt gerade weg aber öffnen von drinnen geht immer noch...wo ist den da der Sinn.

    Ich findes außerdem auch gut Vorschläge/Ideen auszutauschen ohne das ich andere persönlich beurteile.
    Selbst wenn es mir gerade nicht hilft kann das doch zur Lösung beitragen. "Umdenken startet im Kopf" oder so...

    @pjotr_weliki
    Funktioniert das Relais an jeder Innenstation?
    Falls Du es nicht selber getestet hast, worher hattest Du die Info?

    Grüße
    Dirk
     
  15. pjotr_weliki

    pjotr_weliki Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Das Relaismodul wird über RS485A und RS485B an die Außenstation der VTO2000A angeschlossen.
    Auf den Innenstationen erscheint ein 2. Schloßsymbol zum Öffnen der Tür.
    Das habe ich so selbst in Betrieb.
     

    Anhänge:

  16. Kostenlos

    Kostenlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2017
    Beiträge:
    2,099
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich gehe jetzt nur auf das Codeschloss für Deine Bekannten o. Handwerker ein.

    Wennst wem den Code mitteilst kann der zwar dann den TÖ bedienen, nur wenn dieselbe Person dann doch nicht mehr rein darf, muss man einen neuen Code erfinden u. das dann allen Anderen mitteilen.
    Ich kenne das aus Erfahrung von meinen Kunden, bei ekey lösche ich einfach die bekannten gescannten Finger, für den Rest bleibt alles wie gehabt.

    Ich habe selber 3 ekey rd. um`s Haus, da konnten bis zu 10 Personen die 3 Scanner tw. Zeitgesteuert alle benutzen, ohne Ausfälle, jetzt funzen die nurmehr für 6 Personen, ohne dass da jemals was geändert werden musste.

    Aber Jeder, wie er will u. kann.
     
  17. Kwonga

    Kwonga Neuer User

    Registriert seit:
    3 Feb. 2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    @pojtt, super danke! Denke ich habs jetzt kappiert :) Betreibst Du deine Anlage auch mit einem Taster oder machst Du alles über das Display?


    @Kostenlos, ekey hatte ich mir mal angeschaut. Habe ich dann aber wieder verworfen weil ich alles ich alles aus einem "Guss" haben wollte und nicht verschiedene Systeme.
    Das ich den "Gastcode" regemässig tauschen muss ist mir klar, aber zumindest muss die Person dann nicht zum anlernen da sein.

    Grüße
    Dirk
     
  18. Kostenlos

    Kostenlos Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 März 2017
    Beiträge:
    2,099
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    @Kwonga!

    Ekey ist auch kein Türsprechanlagen-Bauer, macht gute FP-Zugangs-Scanner, aber viele Türsprechanlagen-Hersteller u. sogar Türenbauer verwenden vorwiegend diesen Hersteller, für ihre Produkte. Besonders die, welche dann noch Motorschlösser wie Deines dazu verwenden. Wetten....dass!

    Ehrlich gedacht u. geschrieben, die Preisliga ist natürlich auch eine ganz andere.
     
  19. Kwonga

    Kwonga Neuer User

    Registriert seit:
    3 Feb. 2019
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Ich glaube ich hatte es schon geschrieben.... "weil ich alles ich alles aus einem "Guss" haben wollte" von Kosten hatte ich nix erwähnt.
    Der Aufpreis für die Türe die ich ausgesucht haben sind gerade mal 380€, bringt aber nix wenn ich die restlichen Funktionen nicht habe.
    So investiere ich jetzt ca. 1400€ plus Einbau, Aufwand, Schlitze, Kabelkanäle etc anstatt eine Tür mit FP zu bestellen...wer da noch denk das es ums Geld geht....
     
  20. pjotr_weliki

    pjotr_weliki Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    3
    Das Display ist im Wohnzimmer und der Taster vom Relaismodul Zentral im Flur. Es gibt ja z.B. die Situation wo man jemanden bestimmten erwartet, da braucht man nicht vom Bad ins Wohnzimmer ans Display laufen, sondern kann auf dem Weg zur Tür über den Taster schon mal aufsperren.