.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Debian asterisk-bristuff

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von waldi7201, 6 Feb. 2007.

  1. waldi7201

    waldi7201 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich wollte mir (aus Bequemlichkeit) Asterisk per Debian-Package installieren.
    Ein "apt-get install asterisk-bristuff" installierte mir ein
    Asterisk 1.2.13-BRIstuffed-0.3.0-PRE-1v
    Allerdings vermisse ich die Kernelmodule (zaphfc ...) für die ISDN-Karten.
    Ein "apt-cache search hfc" lieferte nichts sinnvolles.

    Überseh' ich da was?

    Grüße,
    W.
     
  2. cryptogen

    cryptogen Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 cryptogen, 6 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 6 Feb. 2007
    Hi,

    Code:
    # apt-get update
    # apt-get dist-upgrade
    
    zusätzliche apt-quelle hinzufügen
    Code:
    # echo "deb http://mirrors.kernel.org/debian unstable main non-free contrib" >> /etc/apt/sources.list
    # apt-get update
    
    Kernel Sourcen Installieren (Version anpassen!!)
    Code:
    #  apt-get install linux-headers-2.6.18-3
    
    links setzten (Version anpassen!!)
    Code:
    # cd /usr/src
    # ln -s linux-headers-2.6.18-3 linux-2.6 
    # ln -s linux-2.6 linux
    
    Asterisk, Bristuff, Zaptel installieren
    Code:
    # apt-get install asterisk-bristuff zaptel zaptel-source
    
    mit Module Assistant Zaptel Module bauen
    Code:
    # module-assistant update
    # module-assistant auto-install zaptel
    
    Zaptel Module installieren
    Code:
    # dpkg -i /usr/src/zaptel-modules*.deb
    # depmod -a
    
    wenn eine oder beide HFC-karte im NT-Mode betrieben werden soll
    nt_modes=0 (karte 1)
    nt_modes=1 (karte 2)
    nt_modes=0,1 (karte 1 + 2)
    Code:
    # echo "vzaphfc nt_modes=0" >> /etc/modules 
    # echo "blacklist vzaphfc" >> /etc/modprobe.d/blacklist
    
    viel Erfolg... greets
    cryptogen
     
  3. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @waldi7201

    Code:
    apt-get build-dep zaptel-source
    apt-get install zaptel-source
    cd /usr/src
    tar xvjf zaptel.tar.bz2
    cd modules/zaptel
    make modules install
    
    Viel Spaß

    @cryptogen: wo werden da die Module installiert?

    Gruß
    britzelfix
     
  4. cryptogen

    cryptogen Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ach ja... hisax-module noch entfernen...

    Code:
    # mv /lib/modules/2.6.18-3-686/kernel/drivers/isdn/hisax /root/backup
    
     
  5. cryptogen

    cryptogen Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    der module-assistant baut die module und packt dir ein .deb nach /usr/src
    und kann dann mit
    Code:
    # dpkg -i /usr/src/zaptel-modules*.deb
    # depmod -a
    
    installiert werden

    greets
     
  6. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @cryptogen

    aja, den kannte ich noch nicht.

    Gruß
    britzelfix
     
  7. cryptogen

    cryptogen Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich bis vor ein paar tagen auch noch nich :)
     
  8. waldi7201

    waldi7201 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @cryptogen:
    Danke, das ging schon ganz gut. Allerdings wird jetzt per
    /etc/init.d/zaptel das "ztdummy"-Modul geladen. Benötige ich das?

    Problem ist: lade ich anschließend das qozap-Modul für die
    Junghanns-Karte, meckert das ztcfg
    "ZT_SPANCONFIG failed on span 1: Invalid argument (22)"

    Ohne das ztdummy-Modul meckert ztcfg nicht. Auf der voip-info.org
    steht, dass das Modul einen Timer für Zaptel liefert, falls man
    keine Digium-Karten hat.

    Grüße,
    W.
     
  9. cryptogen

    cryptogen Neuer User

    Registriert seit:
    6 Feb. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @waldi7201
    hmmm... bei mir wird das ztdummy-module nicht geladen...
    nur das vzaphfc...

    Kenn leider das gozap-module in Verbindung mit ner Junghans-Karte nich.
    Könnte mir aber vorstellen, das der Fehler durch nem falschen Wert in der zaptel.conf hervorgerufen wird!?

    btw... bei meiner Debian-Inst nach oben beschriebener Methode must ich kein ztcfg ausführen...erledigt, meines Wissens nach alles das StartScript /etc/init.d/zaptel

    Wie lädst Du denn das Module?

    evtl erst mal zaptel stopn und dann das Module laden... evtl wird dann beim erneuten starten von zaptel kein ztdummy mehr geladen!??

    greets
     
  10. waldi7201

    waldi7201 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @cryptogen
    Ich habe die von Junghanns mitgelieferte zaptel.conf für die 4-Port-Karte
    unverändert übernommen. ztcfg meckert ja nur wenn das ztdummy-Modul
    geladen ist.
    Das qozap habe ich in die /etc/modules eingetragen.
    Ich habe jetzt einfach ein
    update-rc.d -f zaptel remove
    gemacht. Ich denke, ich brauche das Script nicht, das zaptel-Modul
    wird durch das qozap mit geladen, ztcfg wird automatisch durch
    /etc/modprobe.d/zaptel ausgeführt.

    Wie gesagt: die eingentliche Frage war ja: Brauche ich ztdummy für
    den problemfreien Betrieb???

    Grüße,
    W.
     
  11. clan

    clan Mitglied

    Registriert seit:
    21 Apr. 2005
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ztdummy brauchst du, wenn du kein Zaptel-Device hast und bestimmte Applikationen (z.B. appmeetme) verwenden willst. Eine HFC-Karte mit bristuff ist ein Zaptel-Device.
     
  12. waldi7201

    waldi7201 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    asterisk-addons

    @clan: Danke, so etwas in der Art wollte ich hören.

    Frage: Wie installiere ich die addons unter debian (vorzugsweise per
    apt-get). Auf Compilierung wollte ich mal verzichten.

    Grüße,
    W.
     
  13. Anus+

    Anus+ Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Wach! :)

    Sehr gut, dass gefällt mir alles sehr gut. Eine Frage zu dem Thema habe ich aber... wenn man doch das zaptel-source package aus dem Debian Repository nimmt und mittels module-assistant installiert, dann macht das ja auch nichts anderes als den zaptel Source zu kompilieren.

    Der zaptel source liegt unter /usr/src/, da müsste es doch auch möglich sein, den florz patch anzuwenden bevor ich mittels module-assistant installiere, richtig?
    Zur Not entpackt man hald die zaptel.tar.bz2, wendet den Patch an der zur Package-Version passt (sofern er denn funktionieren würde :-( ) und packt das ganze dann wieder zurück in eine neue zaptel.tar.bz2. Dann müsste der module-assistant doch die zaptel-Module mit florz Patch bauen.

    Hat das schon einmal jemand geschafft? Das wäre ja wirklich mal genial...

    Ich habe mal ein bisschen nachgeforscht und bin auf diesen Link hier gestoßen:
    :arrow: http://packages.debian.org/changelogs/pool/main/z/zaptel/zaptel_1.2.11.dfsg-1/changelog

    Jetzt weiß ich nicht was ich davon halten soll, ist der florz patch vielleicht schon drinnen? Ansonsten hab ich kein Paket mit dem Namen zaphfc-florz finden können. *grml*

    Also ich bin ja jetzt wirklich kein Linux-Neuling/-Einsteiger mehr, allerdings verwirrt mich das mit dem vzaphfc doch ein wenig...

    Ansonsten wäre es einfach super, wenn man die Standard-Pakete verwenden könnte und den florz Patch noch dazu. :)


    Gruß, Anus+
     
  14. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein Blick in /zaphfc/Makefile sollte gewissheit schaffen. Laut changelog denke ich das der Florz-Patch schon mit drin ist.
     
  15. Anus+

    Anus+ Neuer User

    Registriert seit:
    9 Sep. 2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #15 Anus+, 23 Apr. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 23 Apr. 2007
    Also ich hab' das ganze jetzt einmal versucht anhand des diff-Files zu verifizieren... sieht nicht so aus als wäre der florz Patch schon mit drinnen in zaptel-source Version 1.2.11d (im Standard Repository von Debian Etch), auch wenn es das Changelog anders vermuten lässt.

    Könnte das evtl. jemand bestätigen?

    Anscheinend gibt es zwei verschiedene Implementierungen: vzaphfc und zaphfc. Welche ist denn jetzt die bessere Wahl? ;-)

    vzaphfc:
    Code:
    m1:~# modinfo vzaphfc
    filename:       /lib/modules/2.6.18-4-686/misc/vzaphfc/vzaphfc.ko
    description:    HFC-S PCI A Zaptel Driver
    author:         Jens Wilke <jw_vzaphfc@headissue.com>, Daniele (Vihai) Orlandi <daniele@orlandi.com>
    license:        GPL
    vermagic:       2.6.18-4-686 SMP mod_unload 686 REGPARM gcc-4.1
    depends:        zaptel
    alias:          pci:v00001397d00002BD0sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v00001397d0000B000sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v00001397d0000B006sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v00001397d0000B007sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v00001397d0000B008sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v00001397d0000B009sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v00001397d0000B00Asv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v00001397d0000B00Bsv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v00001397d0000B00Csv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v00001397d0000B100sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v000013D1d00002BD1sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v00001043d00000675sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v00000871d0000FFA2sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v00000871d0000FFA1sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v00001051d00000100sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v000015B0d00002BD0sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v0000114Fd00000070sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v0000114Fd00000071sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v0000114Fd00000072sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v0000114Fd00000073sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v0000182Dd00003069sv*sd*bc*sc*i*
    parm:           sniff_zaptel_d_channel:Make frames transmitted from zaptel appear as received by the board (int)
    parm:           force_l1_up:Don't allow L1 to go down (int)
    parm:           nt_modes:Comma-separated list of card IDs to configure in NT mode (array of int)
    parm:           modes:[Deprecated] bit-mask to configure NT mode (int)
    
    zaphfc:
    Code:
    m1:~# modinfo zaphfc
    filename:       /lib/modules/2.6.18-4-686/misc/zaphfc.ko
    description:    HFC-S PCI A Zaptel Driver
    author:         Klaus-Peter Junghanns <kpj@junghanns.net>
    license:        GPL
    vermagic:       2.6.18-4-686 SMP mod_unload 686 REGPARM gcc-4.1
    depends:        zaptel
    parm:           debug:int
    parm:           modes:int
    
    Aktualisierung:
    Ich habe jetzt einfach mal das zaptel.tar.bz2 entpackt, den florz patch (http://zaphfc.florz.dyndns.org/zaphfc_0.3.0-PRE-1o_florz-12.diff.gz) nach usr/src/modules/zaptel/ kopiert und dann mittels zcat http://zaphfc.florz.dyndns.org/zaphfc_0.3.0-PRE-1o_florz-12.diff.gz | patch -p1 angewendet und es scheint funktioniert zu haben. Danach das ganze Verzeichnis wieder zurück in die zaptel.tar.bz2 und dann mittels module-assistant das Paket neu erzeugt und anschliessend mit dpkg installiert. Das Modul zaphfc ist ladbar und läuft bisher einwandfrei.
    Aber wo ist nur das im ChangeLog beschriebene Modul zaphfc-florz geblieben?! Es existiert weder im Source-Tree noch sonst wo. Ich hasse diese "Frickelei", solche Systeme sind einfach blöde zu warten was das Update-Management angeht...

    Neuigkeiten:
    Also... das Modul lies sich zwar laden und tut es auch immer noch, ...doch bei einem Neustart des Systems und nach dem automatischen laden des Moduls durch den Boot-Prozess erzeugt das mit dem florz Patch versehene Modul zaphfc nur noch Pufferüberläufe. Das ganze passiert in einem Maße, dass nicht einmal mehr Zugriff über ssh geschweige denn regulär über lokale Tastatur & Maus möglich ist.


    Gruß, Anus+
     
  16. Knaut

    Knaut Neuer User

    Registriert seit:
    13 Mai 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    kann mir einer sagen wie ich den bristuff Patch für BeroNet Karten unter debian installiere?
    Oder bekomme ich die version mit apt-get asterisk-bristuff nicht mit den beronet karten ans laufen?

    Gruß
    Knaut
     
  17. sammlerjaeger

    sammlerjaeger Neuer User

    Registriert seit:
    2 Aug. 2006
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wie bekomme ich das Addons zugefügt?

    Will die CDR in mysql speichern

    Gruß