DECT über 3 Stockwerke | neue Konfiguration erforderlich | DVB-C

H-BLOGX

Neuer User
Mitglied seit
23 Feb 2020
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Einen wunderschönen Sonntag Nachmittag.

Ich brauche mal eure Unterstützung. Am besten erzähle ich mal, was ich bisher habe und wohin die Reise gehen soll.

In unserem Haus gibt es 3 Stockwerke, welche logischerweise mit viel Betonwänden und -böden unglücklich für DECT Telefonie ist.
Aktuell bin ich bei Unitymedia (jetzt Vodafone) mit einen Internetanschuss 50MBit DL / 2MBit UL. Im Untergeschoss (UG) befindet sich die FritzBox 6490, welche den Internetzugang verwirklicht. Auf dieser läuft auch die Telefonanlage. Im Erdgeschoss (EG) und Obergeschoss (OG) befindet sich jeweils eine FritzBox 7390. Das ganze Haus ist mit Gigabit LAN und einem 24 Port Switch verkabelt. Die 6490 im UG dient als DECT Hauptstation, die beiden 7390 als DECT Repeater. Daran angeschlossen sind 2 reine FritzFon's und ein iPhone, welche über die FritzFon App (aber via WLAN) telefoniert. DECT technisch ist so alles eigentlich OK.

Jetzt bietet Vodafone ja gerade ein sehr interessante Angebot auf 1000 MBit DL und 50 MBit UP an. Da ich von meiner "Komfort Funktion (6 Rufnummern)" zurücktreten will (brauche ich nicht wirklich), werde ich die Fritzbox 6490 wieder abgeben müssen und bekomme dafür die Vodafon Station. Die hat aber keine Telefonanlage integriert. Jetzt habe ich folgende Idee. Ich würde mir dann nochmals eine gebrauchte 7390 holen und jede 7390 in jedem Stockwerk aufstellen. Im Keller würde ich dann den FON1 Anschluss der Vodafone Station mit der 7390 verbinden wollen. Somit könnte ich eigentlich alles genauso machen, wie gehabt.

ABER!!!

Ich würde gerne die FB 7390 im EG als DECT Hauptstation haben. Somit haben die Repeater nur die halbe Strecke nach oben und unten. Jetzt die Frage. Die Verbindung zwischen Vodafone Station und FB 7390 für die Telefonie geht ja über das Y-Kabel, welche ja RJ11 sein müsste. Gibt es eine Möglichkeit, das ich die Vodafone Station - über das LAN Kabel und dem Patchfeld - auf den Telefonieanschluss meiner FB 7390 im EG verbinde?

Zusätzlich würde mich interessieren, welche Fritzboxen denn alle DVB-C unterstützen.

Vielen Dank
Gruß H-BLOGX
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,341
Punkte für Reaktionen
248
Punkte
63
über das LAN Kabel und dem Patchfeld - auf den Telefonieanschluss meiner FB 7390 im EG verbinde?
Ja, das geht.


Du kannst aber auch die Vodafone Station mit der FB-UG verbinden und dann per SIP (VoIP) von der FB-UG zur FB-EG geben.
 

H-BLOGX

Neuer User
Mitglied seit
23 Feb 2020
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Guten Morgen Eisbär,

erstmal vielen Dank für die Antwort. Dein Vorschlag ...
Du kannst aber auch die Vodafone Station mit der FB-UG verbinden und dann per SIP (VoIP) von der FB-UG zur FB-EG geben.
hört sich ja richtig interessant an. Da ich bisher nur einen SIPGATE Account mal auf der FB eingerichtet habe, würde ich mich freuen, wenn Du mir hier vielleicht einen Link zu einer Anleitung senden könntest. Damit ich es auch richtig verstehe. Die FB im UG ist sozusagen die Vermittlungsstelle, welche via SIP an die FB im EG verbindet. Somit kann man die FB im EG als primäre Telefonanlage nutzen und dort auch den Haupt DECT einstellen.

Gruß H-BLOGX
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,728
Punkte für Reaktionen
197
Punkte
63
Da ich von meiner "Komfort Funktion (6 Rufnummern)" zurücktreten will (brauche ich nicht wirklich), werde ich die Fritzbox 6490 wieder abgeben müssen und bekomme dafür die Vodafon Station
Wenn dir eine Rufnummer reicht, dann reicht die Vodafone Station.
Bei mehr als einer Rufnummer brauchst ne Fritzbox
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,341
Punkte für Reaktionen
248
Punkte
63
einen Link zu einer Anleitung
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,174
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
...
Jetzt bietet Vodafone ja gerade ein sehr interessante Angebot auf 1000 MBit DL und 50 MBit UP an. Da ich von meiner "Komfort Funktion (6 Rufnummern)" zurücktreten will (brauche ich nicht wirklich), werde ich die Fritzbox 6490 wieder abgeben müssen und bekomme dafür die Vodafon Station. Die hat aber keine Telefonanlage integriert. Jetzt habe ich folgende Idee. Ich würde mir dann nochmals eine gebrauchte 7390 holen und jede 7390 in jedem Stockwerk aufstellen. Im Keller würde ich dann den FON1 Anschluss der Vodafone Station mit der 7390 verbinden wollen. Somit könnte ich eigentlich alles genauso machen, wie gehabt.
...
Da nimmst Du natürlich nicht die Vodafone Station dazu, sondern die 6591. Kostet allerdings 7 € mtl.
Noch besser: mit Vodafone Station Tarif buchen, dann die Station in die Verpackung zurück und eigene Fritz-Box - im Laden gekauft - anmelden und anschließen. Entweder eine 6591 (ca. 230 €) oder (vielleicht sogar besser!) eine 6660 (ca. 220 €). Letztere wird aber erst in 2-3 Wochen richtig verfügbar sein.
 

H-BLOGX

Neuer User
Mitglied seit
23 Feb 2020
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Wenn dir eine Rufnummer reicht, dann reicht die Vodafone Station.
Bei mehr als einer Rufnummer brauchst ne Fritzbox
und wie verbinde ich dann 2 FritzFon - welche ja DECT Telefone sind - mit der RJ11 Buche der Vodafone Station ?

-- Zusammenführung Doppelpost by stoney

Da nimmst Du natürlich nicht die Vodafone Station dazu, sondern die 6591. Kostet allerdings 7 € mtl.
Danke für die Info, aber ich will eigentlich von diesen monatlichen Mieten weg. Aktuell kann man anscheinend nur als Kabel Deutschland Kunde die Vodafone Station im Bridgemodus betreiben, da ich aber Unitymedia Kunde bin, geht das - stand heute - noch nicht. Wäre aber egal. Ich will dahinter entweder eine 7390 oder 7490 hängen. Da müssen nur 3 Ports geforwardet werden und 1 Rufnummer via DECT verteilt werden.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Multireed

Neuer User
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
53
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
8
Hallo.
1.Adapter RJ11 auf TAE Buchse in Box. 2.YKabel RJ45 langes Ende in Fritz DSL/Tel. 3 Y Kabel Schwarzes Ende in TAE Stecker/Adapter 1/8 von Fritz 4..TAE Stecker in TaE Buchse vom Adapter1. 5. Y grau und kurz bleibt frei. Dann hast Du Deinen Vodafon Anschluss in der Fritz auf Festnetz.
Wenn ich Du wäre und genug Netzwerk hätte würde ich diese Verbindung zur Box im EG schalten wie Du es schon vor gehabt hast.
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,728
Punkte für Reaktionen
197
Punkte
63
Ich würde die 7390 erst mal gegen eine 7490 oder 7590 ersetzen. Die 7390 kann kein Mesh (du hast ja auch Repeater im Einsatz)).
Dann die Vodafone Station in den Bridge Modus im Kundenportal versetzen.
Deine FB-Hauptbox fungiert dann komplett als Router mit einer eigenen externen IP4-Adresse.
 

eisbaerin

IPPF-Promi
Mitglied seit
29 Sep 2009
Beiträge
7,341
Punkte für Reaktionen
248
Punkte
63

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,728
Punkte für Reaktionen
197
Punkte
63

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,685
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
48
Ich würde gerne die FB 7390 im EG als DECT Hauptstation haben
Wenn du ein DSL-Kabel in das EG bekommst?
Es kann auch eine CAT-Leitung sein, die im Keller auf die vom APL kommende Leitung geschaltet ist.

Dann wäre das möglich, warum nicht. Du könntest auch eine neuere F!B als Router nutzen und die EG-7390 in den Keller 'verbannen', wo sie dann als DECT-Repeater zur F!B im EG dient.
 

H-BLOGX

Neuer User
Mitglied seit
23 Feb 2020
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Ich versuche das mal hier für euch abzukürzen. Vermutlich werde ich es so aufbauen:
  • im UG die alte 7390 mit der Vodafone Station verbinden (via LAN1). Dann mit dem Y-Kabel die FB 7390 mit FON1 der Vodafone Station verbinden. Auf der FB 7390 läuft die Telefonanlage

  • im EG eine debrandete mit FW 7.12 versehene FB 6490 ran. Ich will die einmal wegen DVB-C und des besseren WLAN im EG. Auf der FB 6490 werde ich via SIP die Verbindung zur FB 7390 herstellen. Anmeldung der Fritzfon's dann im EG.

  • im OG kommt entweder eine weitere FB 6490 oder eine 7490, damit ich mit dem EG ein Mesh aufbauen kann.

Jetzt habe ich aber noch eine wichtige Verständnisfrage und hoffe unsere Urgesteine können hier weiterhelfen.

Wenn ich in die Mesh Einstellungen der FB 6490 gehe (also da wo man auswählen kann, ob Mesh Master oder Mesh Repeater), steht darunter ein Abschnitt "Telefonie im Mesh nutzen".
Hier nochmals der beschreibende Text:
Schalten Sie diese Funktion für eine andere FRITZ!Box im Mesh frei, um mit dieser automatisch über die im Mesh Master hinterlegten Rufnummern telefonieren zu können. Dies ist nur möglich, wenn auf der entsprechenden FRITZ!Box noch keine andere Rufnummer eingerichtet ist. Um diese Funktion nach der Freischaltung wieder zu deaktivieren, müssen Sie den jeweiligen Mesh Repeater aus dem Mesh entfernen und neu verbinden.
Verstehe ich das richtig. Wenn ich theoretisch im UG auch eine FB 6490 oder FB 7490 installiere (damit ich in alle 3 Stockwerken Mesh Geräte habe) und im UG meine "Hauptrufnummer" registriere, dann würden die Mesh Repeater (was ja WLAN betrifft) auch gleichzeit so eine Art "Mesh DECT Repeater" werden?

Muss ich dann überhaupt noch den Teil mit DECT Basisstation und DECT Repeater konfigurieren?

Welche Technik würdet Ihr hier mir empfehlen.

Gruß H-BLOGX
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,372
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83
Verstehe ich das richtig. Wenn ich theoretisch im UG auch eine FB 6490 oder FB 7490 installiere (damit ich in alle 3 Stockwerken Mesh Geräte habe) und im UG meine "Hauptrufnummer" registriere, dann würden die Mesh Repeater (was ja WLAN betrifft) auch gleichzeit so eine Art "Mesh DECT Repeater" werden?
Nein Du verstehst falsch.
Mit dieser Option automatisiert man einfach gesagt Deinen Step
Auf der FB 6490 werde ich via SIP die Verbindung zur FB 7390 herstellen. Anmeldung der Fritzfon's dann im EG.

Und das/die Telefonbücher können übertagen werden.

Also bleibt jede Box für sich eine eigenständige Basis.
 

H-BLOGX

Neuer User
Mitglied seit
23 Feb 2020
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Mit dieser Option automatisiert man einfach gesagt Deinen Step
Welchen meiner Schritte meinst Du jetzt :)

Und das/die Telefonbücher können übertagen werden.

Also bleibt jede Box für sich eine eigenständige Basis
Zugegeben, da habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Habe zwar mal einen Export der beiden Telefonbücher aus der FB 6490 gemacht und diese in die alte FB 7390 testweise importiert. Das ging ohne Probleme.
Den SIP Gedanken habe ich ja aus dem Grund, um die "Haupt" Telefonanlage in die Mitte meines Hauses zu bekommen, ohne irgendwelche RJ11 Kabel über die Patchfelder ziehen zu müssen. Die FB 6490 im EG soll dann aus DECT Basis dienen, die beiden anderen Fritzen im UG und OG als DECT Repeater.

Geht das?
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,372
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83

H-BLOGX

Neuer User
Mitglied seit
23 Feb 2020
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
OK, jetzt habe ich es glaube geschnallt (hoffe ich)

Telefonie im Mesh nutzen übernimmt mir die Arbeit der SIP Einrichtung
DECT muss wie gehabt von Hand eingerichtet werden. Das es "leider nicht via LAN" geht ist mir bewusst. Aus dem Grund möchte ich ja gerne die Basis in die Mitte bekommen.

Danke stoney
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,372
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83
Wie genau meinst Du das mit dem DECT einrichten?
Du musst die Mobilteile an der jeweiligen Basis anmelden, über welche Du dann mit diesen telefonieren willst (also zB je Stockwerk ein Telefon an je einer F!B welche in diesem Fall ja dann je eine DECT-Basisstation darstellt).

Die Einrichtung der MTs muss dann manuell über die jeweile F!B geschehen (Name, welches TB benutz werden soll, welche Rufnummer(n) rein und mit welcher raus uswusf).
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,685
Punkte für Reaktionen
41
Punkte
48
Die 7390 kann Mesh?
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,372
Punkte für Reaktionen
409
Punkte
83
Nein, wo steht das / wurde dies hier bestätigt?
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,463
Beiträge
2,046,950
Mitglieder
354,258
Neuestes Mitglied
EatMyShorts55