.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

DECT Reichweite und seltsame Nebeneffekte

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von FuXXz, 11 Feb. 2012.

  1. FuXXz

    FuXXz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    habe wieder mal Probleme mit meinen DECT Geräten. An einer Box 6360 - 85.05.09 hängen eine FB 7270 v3 - 74.05.05, 3xAVM FRITZ!Fon MT-F, ein altes B&O BeoCom 6000 und ein paar Siemens Geräte unterschiedliche Modelle.

    Jetzt ist es so dass gelegentlich während einer Verbindung der Gesprächspartner ganz leise wird. Also wirklich ganz leise als würde man Freisprechen benutzen und in einem anderen Raum sitzen. Diesen Effekt hört jedoch nur der externe Teilnehmer. Für den Besitzer der FB hören sich die Gespräche immer gleich gut an.

    Das nächste Problem wäre das Knacken und "Schlagen" in der Leitung. Bei einigen Geräten kommt ein gelegentliches sehr starkes Rauschen kombiniert mit Schlaggeräusche. Diese sind so laut, dass es schmerzt und kein Gespräch mehr möglich ist. Diesen Effekt konnte ich nur bei den AVM Telefonen feststellen.

    Anbei mal ein Bild des DECT Monitors, dort zumindest steht dass die Signalqualität bei 100% liegt. Was jedoch sehr unglaubwürdig ist, da der Empfang für WLAN an der stelle sehr schwach ist.

    Kennt jemand diese Probleme und hat vielleicht eine Lösung?
     

    Anhänge:

  2. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    21,998
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Die Forumsuche liefert zum Stichwort "DECT-Knacken" jetzt 62 Beiträge. Einige davon sind bestimmt auch für dich interessant.
     
  3. FuXXz

    FuXXz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 FuXXz, 12 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 12 Feb. 2012
    Da ist soweit ich das sehen kann aber nie eine Lösung dabei ausser wilder vermutungen und raterei.
    Der "Freisprecheffekt" wird dadurch jedoch nicht behandelt.

    Meine vermutung bisher ist es, dass die FritzFons einfach nicht mit vernünftigen Siemens Geräten zu vergleichen sind.
    Daher ist die Frage, ob jemand Erfahrungen mit guten Alternativen gemacht hat. Laut dieser Tabelle wäre ein Gigaset S150 ideal. Dies ist jedoch ein wenig nostalgisch und die ganze Tabelle ist naja ein wenig schwammig. Hat jemand vielleicht noch einen Empfehlung?
    Was können eigentlich IP Telefone wie z.b das Gigaset C610A IPso besonderes? Also was macht das "IP" denn dafür ist doch eigentlich komplett meine FB zuständig.
     
  4. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Als Empfehlung wirst Du wohl nur Gigaset-Geräte und die AVM-MTs bekommen. Die Benutzung eines Gerätes eines Fremdherstellers ist immer mir Kompromissen verbunden. Garantiert wird Dir nur eine Funktionalität entsprechend GAP. Das ist der kleinste gemeinsame Nenner und beinhaltet lediglich das Anmelden und Telefonieren. Jegliche Sonderfunktionen (sogar CLIP) ist Kür. Die Unterstützung der Gigaset-Serie ist am weitesten gediehen.

    Was das 610IP angeht. Das ist ein IP-Telefon, welches einen Netzwerkanschluss besitzt und direkt beim Provider angemeldet werden kann (was auch etwas tricky sein kann). Die FritzBox ist da raus. Die hat eigentlich keine Aufgabe mehr. Du kannst auch das 610 am SIP-Registrar der FritzBox anmelden. Einen Zugriff auf das Telefonbuch der Box hast Du dann immer noch nicht. Die Geräte führen ihr eigenes Telefonbuch.

    Gruß Telefonmännchen
     
  5. FuXXz

    FuXXz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 FuXXz, 15 Feb. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 16 Feb. 2012
    Habe jetzt AVM angeschrieben und eine mehr oder weniger Copy&Paste Antwort bekommen :) Ich werde jetzt noch wieter Antworten, aber ich denke mal dass es zu nichts führt. Ich glaube einfach dass die Geräte von Siemens auch ohne eigene Basis an der FritzBox einfach besseren Empfang haben.

    vielen Dank für Ihre Anfrage an den AVM-Support.

    Da das Problem nur mit DECT Telefone (ich nehme an, dass BeoCom und Siemens Telefone nicht per DECT an die FRITZ!Box angemeldet sind), auftritt, bitte gehen Sie zunächst zur Problembehebung wie es hier beschrieben ist:

    AVM Link


    Sollte das Problem weiterhin bestehen, bitte lassen Sie Ihre FRITZ!Box über Ihren Provider zunächst austauschen, damit ein Hardwareproblem ausgeschlossen wird.

    Freundliche Grüße aus Berlin
     
  6. FuXXz

    FuXXz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja so wie es aussieht, hat AVM selbst keine Ahnung woher das kommt, oder sie wollen einfach nicht zugeben dass ihre Geräte nichts taugen.
    Die Anweisungen aus dem Support Ticket sind zumindest ein Griff nach dem Strohhalm :(

    vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

    Was das rauschverhalten bei FRITZ!Fon Handgeräte betrifft, das kann erfahrungsgemäss durch die gegenseitige Beeinflussung der DECT-Telefone liegen.

    Bitte gehen Sie daher, wie es hier beschrieben vor:

    http://service.avm.de/support/de/SK...Starkes-Rauschen-am-AVM-DECT-Schnurlostelefon

    das generelle Problem, dass die Gegenstelle Sie plötzlich leise hört, kann mit der Nutzung der Internettelefonie zusammen hängen. daher können folgende massnahmen in diesem fall hilfreich sein:

    http://service.avm.de/support/de/SK...er-oder-Verzoegerungen-bei-Telefongespraechen




    Freundliche Grüße aus Berlin
     
  7. FuXXz

    FuXXz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    da ich immer noch Probleme mit der Reichweite der Fritz MT-F und FritzBox 6360 habe, wollte ich versuchen noch einige Fragen mit eurer Hilfe zu klären.

    1. Ich habe auf der gleiche Etage wo sich die Mobilteile befinden eine FritzBox 7270 als Repeater mit der 6360 laufen. Das Knacken und sporadische Verbindungsabbrüche sind jedoch noch vorhanden. Daher die Frage, wie kann ich erkennen, ob die 7270 erfolgreich als Repeater arbeitet. Ich vermute nämlich dass der gar nix macht. Im DECT monitor der 6360 habe ich nur folgende Info
    dect repeater.PNG


    2. Es laufen 4 Fritz MT-F im System, jedoch haben 2 davon eine Firmwareversion mit 1xxxx und die anderen glaube ich mit 2xxxx oder 3xxxx (habe die Geräte grade nicht vorliegen). Aber alle Telefone melden dass keine Updates mehr verfügbar sind. Gibt es vielleicht Unterversionen wie z.B. bei der Fritzbox 7270 v1-v3 oder woher kommt der Firmwareunterschied ?

    3. Kann jemand ein alternatives DECT Gerät mit maximaler Reichweite empfehlen bei denen die Funktionen Telefonbuch über Taste und die Int Taste funktionieren ? Ich kenne diese Liste, jedoch sind dort viele alte Geräte drauf und keine von den neuen Siemens. Laut dieser Liste können das nur Gigaset A265 und das Sinus 501. Beides naja nicht gerade die schönsten Geräte.

    4. Kann ich nicht irgendwie die Unitymedia 6360 die Telefonfunktion komplett entziehen und alles über die 7270 leiten. Die Box als SIP Registrar anmelden klappt mit dem aktuellen UM Firmware nicht mehr. Was passiert wenn ich die Internetrufnummern einfach in der 7270 einrichte ?
     
  8. FuXXz

    FuXXz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat niemand eine Idee ? :(
     
  9. ip_hobbit

    ip_hobbit Neuer User

    Registriert seit:
    28 Jan. 2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Tag,

    eine Idee der Fehlersuche könnte vielleicht sein, nur die Geräte anzuschließen, die du wirklich benötigst.
    Ich setze jetzt einfach einmal voraus, dass du keine 20-Zimmer-Villa bestückt hast. Wofür benötigst du also rund 8 Mobilteile?
    Bei mir können Home-Handys einfach mitgenommen werden... :D

    Grüße,
    Andreas
     
  10. FuXXz

    FuXXz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mittlerweile sind es nur noch FritzFons und 1 Siemens per Kabel. Die Box wurde bereits getauscht aber wie schon gesagt gibt es selbst Probleme auf der Etage wo sich der Repeater befindet :(
     
  11. FuXXz

    FuXXz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie kann ich denn eine FritzBox 7272 die als Repeater konfiguriert ist auf ihre Zuverlässigkeit bzw. Funktion überprüfen. Weil die DECT Geräte die nun wenige Meter vom Repeater entfernt sind knacken immer noch.
    Oder kann es einfach sein, dass die DECT Signale einfach schon zu schwach am Repeater ankommen ?
     
  12. informerex

    informerex IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Apr. 2005
    Beiträge:
    16,994
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    hast du zwischenzeitlich mal die beiden Boxen auf den aktuellen FW-Stand gebracht?
     
  13. FuXXz

    FuXXz Neuer User

    Registriert seit:
    14 Okt. 2006
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, die 7272 ist auf FRITZ!OS 05.21, die 6360 ist immer noch auf 85.05.09. Darauf habe ich ja leider keinen Einfluss. Könnte ich alle Boxen updaten würde ich die Sache mal mit dem SIP Registrar versuchen. Deine Info hier lässt mich jedoch hoffen.