[Frage] Dual W-LAN mit 7390 und 7270

RonaldTekener

Neuer User
Mitglied seit
27 Jan 2009
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

da mein WLAN ziemlich instabil ist (sowohl Repater als auch Basis müssen immer wieder WLAN off/on gesetzt werden bzw. die Basis hat "Aussetzer") und ich glaube das liegt an zuviel Traffic im 2.4 GHz Bereich, auch durch meine Hifi-Anlage, würde ich gerne in 5 GHz wechseln, aber nicht alle meine Geräte sind 5 GHz fähig.

Wie würde ich da die 7390 am besten einsetzen? Es würde mir reichen, wenn die Iphones in der Reichweite einer Station wären.

Danke im Voraus!
 

informerex

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Apr 2005
Beiträge
17,173
Punkte für Reaktionen
53
Punkte
48
Box mit LAN verbinden und jeweils eine Box im gewünschten WLAN einrichten.
(evtl. Signatur anpassen)
 

miami

Neuer User
Mitglied seit
12 Jun 2005
Beiträge
120
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die 7390 kann 2,4 und 5 MHz gleichzeitig, bei der 7270 muss man sich für einen Frequenzbereich entscheiden.
Die 7390 ist wohl eher für VDSL ausgelegt und es wird berichtet, sie habe am normalen DSL ihre Schwächen, da Du aber eh ein Kabelmodem einsetzt ist das für dich egal.
Anbei ein Screenshot meiner 7390 mit einem 2,4 und einem 5 MHz Partner.
 

Anhänge

RonaldTekener

Neuer User
Mitglied seit
27 Jan 2009
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke Dirk, hat mir geholfen.

Gibt es einen Vor- oder Nachteil ob ich die 7390 dann als Basis oder Repeater einsetze (abgesehen von dem räumlichen Bereich, den ich dann noch mit 2,4GHz notversorgen will, während alles andere auf 5GHz läuft)? Gefühlsmäßig denke ich irgendwie, die neueste-größte-schönste Box als Basis einzusetzen. Aber das ist nur Bauchgefühl....

Udo
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,819
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
1. Wenn deine Basis im 2,4 GHz zuviel Traffic hat, würde ich über andere Lösungen nachdenken (LAN Kabel legen, DLAN). WLAN ist im Vergleich zu LAN, DLAN deutlich unstabiler
2. Der 5 GHz Bereich hat nur ca. die Hälfte der Reichweite von 2,4 GHz
3. Das WLAN Modul, als auch die gesamte Stabilität der FB 7390 kann (aktuell) der FB 7270 nicht das Wasser reichen. AVM versucht zwar seit Erscheinen der FB 7390 die Fehler auszumerzen mit Labor FW's, aber so ganz gelingen wills nicht. Hätte ich keinen VDSL Anschluss, würde ich zurückgehen zur FB 7270v3

Ich würde WLAN nur als letzte Möglichkeit zur Reichweitenverlängerung einsetzen, da dieses einfach zu viele Störquellen hat (Wände / Decken, Glas, andere WLAN Netze, elektrische Geräte, DECT Signal, etc.).
 

RonaldTekener

Neuer User
Mitglied seit
27 Jan 2009
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Elsi29 und danke für die Warnung,

dann werde ich erstmal die Powerline-Optionen weiterverfolgen. Dazu gleich die nächsten Fragen. Dummerweise steht die Basis in einer Ecke des Hauses mit einem anderen Stromkreis, weil dort im Keller das Kabel "ankommt". Die PCs stehen in Bereichen mit zwei anderen Stromkreisen.

  1. Wenn ich mit zwei LAN-Kabeln von der Basis (7270v2) bis zu jeweils einer Steckdose in einem der anderen beiden Stromkreise komme, dann dort jeweils Powerline "verbreiten"?
  2. Eine solche Powerline-Strecke läßt sich nicht nutzen, um an entfernten Ende eine weitere FB anzuschliessen, die dann als WLAN-Repeater dient, oder?
 

mhdot

Mitglied
Mitglied seit
18 Feb 2006
Beiträge
404
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi,
Zu 1: ja das kannst du so tun. Mit neueren DLAN Adaptern ist häufig auch Stromkreisubergreifende Kommunikation möglich.
Zu 2: doch auch das ist möglich, die Box muss dann nur als Client, bestehende Verbindung mitnutzen, über LAN1 verbunden sein.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,637
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
zu2) Sie ist dann aber nicht WLAN-Repeater per WDS, sondern ein WLAN-AP.